Ist WordPress reif für eine grundlegend neue Version seiner Selbst?

Irgendwie nervt mich WordPress schon wieder total, alleine schon dadurch das WordPress mit jeder folge Version immer nur noch fetter und vollgepackter an Funktion wird.

Zwar sollen in WordPress Version 3.0 so genannte Kern-Erweiterungen (Core-Plugins) dafür sorgen das WordPress entschlackt wird, jedoch habe ich so meine Zweifel an dieser Weiterentwicklung.

Denn WordPress wird bisher von Amerikanern entwickelt und dass ist für mich das Problem überhaupt.

Denn irgendwie kommen nur laufend neue und ach so tolle Funktionen hinzu, anstatt bestehende Strukturen erst mal aufgeräumt werden und dann erst geschaut wir was neu hinzu kommen sollte.

Zudem gefällt mir persönlich diese Weiterentwicklung in form dieser Kern-Erweiterungen nur bedingt, denn Wer legt denn bitte sehr fest Was eine Kern-Erweiterung wird und Was eben nicht?

Ich mag die Amerikanische Vorgehensweise grade was Software und dessen Programmierung angeht nur bedingt. Eine Ausnahme dabei bildet Apple bisher für mich, wobei ich aber auch nicht alle Entwicklungen von Apple toll oder nützlich finde.

Hinzu kommt dann noch für mich ein sehr wichtiger Punkt der mich schon seid je her an WordPress stört, diese ständigen und mitunter schnellen Weiterentwicklungen ansich.

Immer zu wird Version um Version entwickelt und aus einem ehemaligen kleinen Blog-System wurde nach und nach ein CMS und die Entwicklung in diese Richtung ist dabei noch in vollem Gange.

Ich bin der Meinung und auch der Überzeugung das es an der Zeit ist für eine grundlegend neue Version von WordPress.

Als Ansatz dazu habe ich mal was von einer Light Version von WordPress gelesen in verschiedenen Blog’s und Foren zum Thema WordPress und dessen Entwicklung. Jedoch würde ich noch einen Schritt weiter gehen und aus besagter „Light“ Version eher eine „Premium“ Version machen.

Beschränkt auf das, was dass WordPress-System am Anfang mal war, mit der Option durch Erweiterungen das bestehende System soweit aufwerten zu können wie man als Nutzer möchte.

Also nur das System um die bestehenden Funktionen erweitern die man auch braucht und nicht einen Masse an Funktionen mitschleifen die man nicht benötigt oder überhaupt gar nicht haben will.

Ein Wunsch, welcher vielleicht selbiges bleiben wird.