Vom eigenen Dashboard aus zur nächsten Artikel Inspiration…

Da ich mit der Aufteilung der Widgets in der P2 Sidebar noch nicht so einverstanden bin, halte ich mich in einem weiteren Browser Tab meines Safari noch im Dashboard von Yatter auf. Dort schiebe ich dann in der Widgets Area die Widgets in der Sidebar vom P2 Theme ein bisschen hin und her. 😀

Im Dashboard von WordPress werden mir zudem, weil ich es so eingestellt habe, die letzten Kommentare angezeigt. Und genau diese Anzeige der letzten Kommentare, brachte mich nun zum schreiben diese Artikel. 😉

Im besagten meinem WordPress Dashboard wurde ich auf den Nutzer Gerhard Schröder aufmerksam, welcher zuletzt bei einem Randnotiz-Artikel von Mir einen Kommentar hinterlassen hatte. Meine Aufmerksamkeit auf beschriebenen Kommentator bei mir im WordPress Dashboard entstand im übrigen aus dem Selbstbild welches der Nutzer als Gravatar hinterlegt hatte, ich war also so gesehen vom Aussehen des Nutzers angetan. 🙂

Also folgte ich dem hinterlegten Link des Nutzernamens auf seinen Blog und stellte dort erst mal fest, das ich den Blog nicht nur kannte sondern sich das Design des Blog auch noch verändert hatte. Da ich mir sicher war, das meine Besuche auf dem Blog von Gerhard Schröder nicht soweit auseinander lagen, machte ich mich auf die Suche nach dem Beitrag welcher die Designänderung beschreiben würde.

Nach ein paar Minuten des Suchens nach dem passenden Beitrag zu Designänderung des Blog, fand ich schliesslich den passenden Beitrag bezüglich der Designänderung im Blog. JEAR!

Von besagten Beitrag aus folgte ich dann dem Link zum Autor des YOKO WordPress Theme und dort dann weiter zu anderen WordPress Themes des Autor der Seite.

Letztendlich habe ich also mal wieder eine kleine Linkreise gemacht und bin dabei von einem Link zum nächsten, quasi weiter gestolpert ohne das ein Ende in Sicht war. Genau diese Vorgehensweise aber ist es, welche mich beständig zu neuen und interessanten Texten und Blogs führt. :mrgreen: