Die 5 Teilnehmer des Blog-Coaching interessieren mich nicht mehr!

Ja die Aktion Blog-Coaching von Peer Wandiger ist toll und ja ich finde das gesamt Angebot auch klasse. Auch die Abstimmung ist toll gewesen und auch das 2 Blogs für das Blog-Coaching von den Lesern gewählt werden konnte und 3 Blogs von Peer selbst gewählt wurden.

Alles ganz toll gemacht von Peer mit der Aktion Blog-Coaching bis auf den Punkt, das unter den ausgewählten 5 Blogs mindestens 2 Blogs sind welche meiner Meinung nach typische Traffic Blogs sind.

Ich habe nichts gegen die teilnehmenden Blogs, nur finde ich das Ergebnis der Abstimmung für die 2 Blogs welche von den Lesern von SIN gewählt wurden alles andere als toll oder berauschend.

Der abnehmen-blog.net zum Beispiel, hat zwar durchaus ein Thema welches interessant ist aber mal ehrlich, solche Art Blogs gibt es massenhaft im Internet. Wenige in Deutscher Sprache und massenhaft in Englischer Sprache, denn Abnehmen ist so ein Thema welches eigentlich immer geht.

Für mich ist so ein Blog der sich hauptsächlich nur um das Abnehmen dreht ein klassischer Traffic Blog.

Das gleiche gilt für how-to-blog.ch, wobei dieser Blog als Thema die Eigenheiten des Bloggen behandelt. Sowas gibt es auch reichlich im Netz und meistens funktionieren deren Artikel auch immer. Reine Traffic Blog Maschinen welche alte Inhalte immer und immer wieder aufs neue durchkauen.

Nur mal am Rande jetzt erwähnt, wenn ich was gegen die hier genannten 2 Blogs wirklich ernsthaft was hätte dann hätte ich keines der Blogs verlinkt. Denn dann wäre mir jeder Backlink für diese 2 Blogs zu schade, was aber nicht der Fall ist. Denn wie gesagt, mich stören nicht die 2 Blogs an sich sondern das selbige ausgewählt wurden von der Leserschaft.

Die Abstimmung hätte eher unter den wirklichen Lesern von SIN stattfinden müssen und nicht für alle dahergelaufenen Besucher. Der Aufwand sich zu registrieren für eine solche Abstimmung für das Blog-Coaching wäre auch nicht das Problem gewesen. Denn somit hätte dann nur diejenigen abstimmen können, welche auch wirklich ein Interesse daran haben und nicht mal so grade eben mobilisiert wurden von jemanden um die Abstimmung zu pushen.