YOKO Theme versus P2 Theme, YOKO Theme gewinnt!

Das YOKO Theme löst nun seid dem heutigen Tag mit sofortiger Wirkung das P2 Theme ab! Wobei die Begründung für diese doch sehr fixe Umstellung des verwendeten Themes etwas komplexer ist und deshalb nachfolgend eine kurze Zusammenfassung.

Foto von Elmastudio

Am besten sieht so eine Zusammenfassung bezüglich der Pro&Contra Gründe für das YOKO Theme und P2 Theme in einer Auflistung aus finde ich. Von daher also nun eine Pro&Contra Auflistung, bei der das P2 Theme den Anfang macht. 😀

P2 Theme – Pro&Contra

    PRO (+) 

  • Optik
  • Bedienung
  • Schlicht
  • Kommentieren
  • Suchmaschinen
    CONTRA (-) 

  • Übersicht
  • Quellcode
  • Optimierung

Yoko Theme – Pro&Contra

    PRO (+) 

  • Optik
  • Design
  • Bedienung
  • Schlicht
  • Einfach
  • Kommentarfunktion
  • Struktur
    CONTRA (-) 

  • Sidebars verschachtelt
  • „Front-End“ Schreiben fehlt.

Dieses Schreiben aus dem „Front-End“ heraus wie es beim P2 Theme möglich war, das ist mit ein Contra Punkt genau so wie die verschachtelte Sidebar. Wobei sich das Problem mit den Sidebars wohl mit Hilfe von ein paar Anpassungen in der CSS relativ einfach lösen lassen wird.

Für die Funktion des Schreiben aus dem „Front-End“ heraus werde ich wohl erst mal auf ein Plugin für diese Funktion zurückgreifen müssen. Es sei denn meine Anfrage per E-Mail an Elmastudio ergibt eine besser Lösung so in die Richtung von Einbindung der passenden „WordPress Posting„-Dateien in das Theme per „Hook“ oder sonst wie. 🙄

Ganz egal ob ich nun eine so gesehen bessere Lösung direkt von Elmastudio zu diesem Problem bekomme, oder ob ich diese Funktionsweise per Plugin ersetzten muss, ich bleibe nun bei dem Yoko Theme und werde selbiges in den kommenden Tagen und Woche noch weiter per Child Theme anpassen.

Vielleicht ist das hier der Beginn von etwas sehr viel größerem, vielleicht werde ich später sogar das Ari Theme für meinen Blog als Theme verwenden. 😉