Sebbis Blog – Im Twenty Eleven 1-Spalten Gewand.

Der Sebbi hat sich ein neues Theme für seinen Blog gegönnt, und dabei ganz klar auf das 1-Spalten Layout mittels dem Twenty Eleven dem neuen Theme von WordPress.org gesetzt.

Ein Urgestein ist der Sebbi in puncto Blog und Bloggen schon, zumindest sehe ich das so. Denn seit den späten 90ern ist der Sebbi im Internet aktiv, was Du auch gut und noch mehr auf seinem Blog nachlesen kannst in ein paar kurzen Texten.

DESIGN

Leider habe ich kein Bildschirmfoto mehr finden können, welche das vorherige WordPress Theme zeigt was der Sebbi mal in Verwendung hatte für seinen Blog. Denn dann hättest du gesehen, das dass vorherige Design insgesamt ein etwas mehr persönliche Note hatte.

Das Twenty Eleven im 1-Spalten Layout ist zwar nicht schrecklich, aber da ich das VORHER kenne fehlt mir etwas die doch sehr persönliche Note beim neuen Twenty Eleven in form eines Child Themes oder ähnlichen.

Zumindest der Kontrast stimmt soweit und ich bekomme keine Augenschmerzen beim lesen der Texte. 🙂

Inhalt des Blog.

Was den Inhalt des Blog angeht, dazu könnte ich jetzt einen ziemlich langen und ausführlichen Text schreiben, weil der Sebbi über und zu allerlei Dinge schreibt. Denn ähnlich wie ich bei meinen Blogprojekten, hat auch der Sebbi nur eine Handvoll von festen Themengebieten welche Er behandelt und der Rest ist alles Mögliche.

Wenn du auf seine Tag-Cloud ganz unten im Fuße des Blogs schaust, dann wirst du sehr schnell sehen das dass Stichwort iPhone und Android sehr groß ist und damit sehr häufig verwendet wird. Aber lass dich davon nicht täuschen, denn der Sebbi ist nicht der Typische Geek oder Nerd.

ABONNIEREN oder EMPFEHLEN?

Klarer Fall bei Blog vom Sebbi, ABONNIEREN! Alleine schon aus dem Grund heraus, weil der Sebbi viele verschiedenen Themen behandelt und mitunter das Ein oder Andere interessante Thema findet und darüber dann schreibt.

Eigentlich wäre jetzt hier Schluss mit dem Text, aber den Blog vom Sebbi habe ich nicht so mal eben durch Zufall wieder gefunden sondern wurde quasi daran wieder erinnert dort mal wieder vorbeizuschauen.

Ein kleine Geschichte am Rande dazu…

Denn es war genau genommen so, das ich auf meinem BLOG vor ein paar Tagen einen Kommentar zu einem älteren Beitrag freigeschaltet hatte und jetzt aber erst eine eigene Antwort dazu abgegeben hatte.

Als ich dann dort im Beitrag selbst etwas herumstöberte, eben weil der Beitrag schon etwas älter war aber relativ viele Kommentare hatte, stieß ich auf den Kommentar vom Sebbi welchen Er damals im Beitrag hinterlassen hatte.

Ein Gedanken folgte sodann dem nächsten und schon war ich wieder auf dem Blog vom Sebbi gelandet. Nachdem ich dann bemerkt hatte das der Sebbi das neue Twenty Eleven für seinen Blog als Theme einsetzte, durchstöberte ich ebenfalls seinen Blog nach einem passenden Beitrag zum Wechsel des Theme und fand selbigen Beitrag auch recht schnell.

Letztendlich führte der erneute Besuch, auf dem Blog von Sebbi zu diesem Beitrag hier. Eben aus dem Grund heraus, weil Eines zum Anderen kam und auch weil ich den Sebbi und seinen Blog bisher noch nicht in der Form wie hier erwähnt hatte. 😉