World of Warcraft – 60 Tage Spielzeit und ein Hexenmeister auf Level 85 bringen!

Am 19.10.2011 hatte ich bereits eine Bestellung bei Amazon aufgeben bezüglich Druckerpatronen, in welcher sich unteranderem eine 60 Tage Prepaid Game Card befand, welche laut Hermes am heutigen Tag irgendwann ankommen soll bei mir.

Somit werde ich also nun wieder ein mal, nach etwas mehr als einem halben Jahr Pause, ein bisschen World Of Warcraft spielen, aber dieses mal wieder mit einem konkreten Ziel im Spiel selbst. Nämlich des Hochziehen, oder auch Leveln gennant im Spiel, eines Hexenmeisters auf Level 85! 😀 

Paladin Level 85 habe ich schon.

Einen Paladin Level 85 habe ich bereits schon, seit es die Erweiterung Cataclysm gibt um genau zu sein. Denn bei der Veröffentlichung von Cataclysm, hatte ich selbiges per Digitaler Kopie gekauft über Blizzard und hatte dann damit begonnen meinen bis dahin Level 80 Paladin auf Level 85 hochzuziehen.

Bei dem ganzen Leveln und erfüllen der Quests damals ergab sich nach und nach eine hübsche Summe an Ingame Gold von Anfangs mehreren Tausend Gold. Bei erreichen des Level 85 mit meinem Paladin waren es dann weit mehr als Hunderttausende an Gold welche ich zum Großteil durch den Beruf des Bergbau angesammelt hatte.

Damals in den ersten Tagen, unmittelbar nach der Veröffentlichung von Cataclysm, waren die Preise für die neuen Elemente und Ressourcen in World Of Warcraft astronomisch hoch und manches so genannte Stack ( 20 Stück) konnte ich für 10.000 Gold oder manchmal gar mehr anbieten im Auktionshaus und unmittelbar verkaufen.

Knapp 1-2 Wochen nach der Veröffentlichung von Cataclysm war der Spuk bei den astronomisch hohen Preisen dann wieder vorbei. Eine wahre Goldgrube waren die ersten 7 Tage nach der Veröffentlichung von Cataclysm für mich, das muss ich an dieser Stelle einfach mal festhalten. 😀

Hexenmeister, das war mal mein Hauptcharakter.

Als ich damals vor JAHREN mit World Of Warcraft anfing, da war ein Hexenmeister mein Hauptcharakter, auch Main Char im Spiel genannt. Warum ich dann von meinem Hexenmeistern zum Paladin wechselte, das weiß ich noch genau so gut als wie wäre es grade erst gestern passiert.

Passiert, das ist überhaupt der richtige Ausdruck was damals mit mir abging im Bezug auf World of Warcraft und überhaupt auf das Spielen. Denn damals vor ein paar Jahren hatte ich so ein Phase, in welcher ich nicht nur meinen Account bei World of Warcraft komplett löschte, sondern auch meine damals Xbox360 Elite und massig Spiele verkaufte, weil ich schlicht weg keinen Nerv mehr dazu hatte, glaubte ich damals.

Somit war mein Hexenmeister Level 60 damals dann im wahrsten Sinne des Wortes, Geschichte gewesen. Nachdem ich meinen Account dann wieder nach einer mehr Monatlichen Pause wieder reaktiviert hatte, war meine Begeisterung bezüglich des Hexenmeister als Charakter gar nicht mehr so groß was unteranderem auch daran lag das ich keine Lust mehr hatte diese Klasse noch mal von Level 1 auf Level 60 oder dann Level 70 hochzuziehen.

Die Spielmechanik hatte sich durch die damaligen Patches stark verändert und so hatte ich erst recht keine Lust mehr dazu einen Hexenmeister noch ein mal ganz neu Groß zu ziehen, mit diesen ganze neuen Veränderungen der Talente und Fähigkeiten. Mittlerweile haben sich diese ganzen Veränderungen der Talente und Fähigkeiten soweit verändert, das es mir schon vor knapp 6 Monaten wieder Spass gemacht hat und wieder damit angefangen hatte einen Hexenmeister hochzuziehen. 😉

Cataclysm, und der Hexenmeister wurde interessanter.

Im Gegensatz zu meinem Paladin Level 85 mit Spezialisierung auf Schutz und Vergeltung ist ein Hexenmeister etwas vollkommen anderes. Zwar kann ich mit einem Hexenmeister auch gut Schaden verteilen, deswegen auch die Bezeichnung Damage-Dealer kurz DD im Spiel, aber die Spielart ist mehr defensiv als offensiv.

Damals vor Jahren wie auch aktuell kann ich mit einem Paladin quasi mitten in die Gegnermassen, Mobs genannt, reinspringen und mir passiert auf der bisherigen Endstufe kaum etwas. Als Hexenmeister würde solch ein Vorgehen, selbst bei Level 85 schnell zum digitalen Tod der Spielfigur im Spiel führen. Das liegt zum einen daran das ein Hexenmeister nur Stoff als quasi Rüstung hat und zum einen nicht mal annähern soviel Lebensenergie aufweist wie ein Paladin.

Subtileres Vorgehen ist beim Hexenmeister eher angebracht, also immer schön den Diener vorschicken und als so genannten Tank benutzen, worauf die Gegner dann also einprügeln und man selbst aus der Ferne die Gegner mit Schaden belegt. Sollte es dann doch mal passieren das die Aufmerksamkeit (Aggro) der Gegner vom Diener als Tank auf dessen Herren, also den Hexenmeister übergeht dann bleibt meistens eigentlich nur die Flucht da der Hexenmeister kaum stabile passive Verteidigung hat.

Als Paladin kann ich einfach in die Gegnergruppen reinlaufen und muss mir im Endeffekt keine relativen Sorgen um den erlittenen Schaden und das damit verbundene sinken der Lebensenergie machen, den ganzen Segen und Stärkungszaubern und dergleichen sei dank das der Paladin in der Spezialisierung Schutz auch alleine gut zurecht kommt.

Paladin und Hexenmeister im Wechselspiel…

Wenn ich dann den schon angefangen Hexenmeister, welcher glaube ich sich aktuell auf Level 30 oder 40 befindet, auf Level 85 gebracht habe ergibt das für mich dann doppelten Spielspass. Eben weil ich dann von einer rein Offensive Spielweise als Paladin auch mal zu einer mehr passiven und im Hintergrund agierenden Spielweise als Hexenmeister wechseln kann.

Die Verantwortung im Spiel selbst bezüglich der Instanzen und Dungeons ändert sich dann nämlich auch. Wobei ich als Paladin in der Funktion eines Haupt-Tank oder Zweit-Tank eigentlich kaum etwas verkehrt machen kann. Denn die Funktion eines Paladin als Tank besteht, um es mit den Worten von Barlow auszudrücken, einzig darin sich dermaßen oft und beständig vom Gegner oder Boss auf die Fresse hauen zu lassen.

Als Hexenmeister und somit Schadenverteiler, muss ich lediglich aufpassen in Instanzen und Dungeons nicht zu viel Aggro zu erzeugen oder mich vor Mobs in acht nehmen welche aus irgendeinem Grund vom Tank nicht mit an sich gebannt wurden. 🙂