iFrick.ch – JCFRICK’s Tech Blog

Beim Leumund.ch gab es einen lesenswerten Beitrag zum Thema Kindle, wo auch unteranderem ein kurzer Bildlicher Vergleich mit dem iPad zu sehen war, was mich dann auch gleich zum kommentieren anregte. So als iPad(2) Nutzer, da verteidige ich gerne was ich zu schätzen sowie lieben gelernt habe.

In den Kommentaren fand ich dann eine neuen Kommentator welchem ich bisher noch nicht nachgegangen war in puncto Link, also folgte ich fix mal selbigen und gelangte schliesslich zu iFrick.ch dem JCFRICK’s Tech Blog. Auf den ersten Blick gefiel mir das was ich da sah ganz gut und nach kurzem stöbern entdeckte ich auch noch ein paar Beiträge welche ich als lesenswert erachtete. 

DESIGN

Auf den ersten Blick, neben den interessanten Beiträgen, erkannte ich noch das es sich bei dem verwendeten WordPress Theme um das Framework namens Thesis handelte, da ich deren Framework schon häufiger in vielfacher Ausführung gesehen habe.

Rein vom Design und Layout gibt es für mein eine recht Neutrale Note ab, was wohl eher am Standard Layout des Thesis Framework liegt, welches die meisten Nutzer wohl eher nur leicht aufpeppen, ähnlich wie das beim WordPress Theme Twenty Ten oder Twenty Eleven der Fall ist.

INHALT des Blog.

Inhaltlich macht iFrick.ch einen sehr guten und soliden Eindruck, zwar ist der Inhalt meiner Ansicht nach sehr Apple typisch und auch Gehaltvoll, jedoch gibt es hier und da auch ein paar andere Themengebiete zu lesen.

Grade was die Themenvielfalt angeht und dessen Kurzüberblick, oder besser gesagt Einblick, eignet sich meiner Meinung nach die Tag-Wolke immer noch am besten für. Denn anhand solcher Stichworte, oder auch gerne Kategorie-Wolke, kann man als geneigter Besucher/Leser sehr gut ablesen ob was interessantes für einen selbst dabei ist beim Blog oder eben nicht. 😉

EMPFEHLEN oder ABONNIEREN?

Nun für’s erste habe ich iFrick.ch abonniert und in den passenden Ordner für „NEU“ in meinem FeedLeser verschoben, den eine Chance verdient dieser Blog schon finde ich. Auch wenn gleich nur ein paar Beiträge dabei waren, welche mich wirklich interessiert haben so fand ich die Schreibweise und Aufmachung der Beiträge als besonders lesenswert für mich persönlich.

Von daher gibt es von Mir auch einen klare EMPFEHLUNG den Blog iFrick.ch zu ABONNIEREN, oder wenigsten ein Chance zu geben sich als neues Lesefutter im FeedLeser zu beweisen. 🙂