Die Frage nach Motivation

Dies ist wohl eine der interessantesten Frage, die man überhaupt stellen kann: Was ist deine Motivation?

Ohne Motivation gibt es keine Inspiration, keine Innovation, ja, meiner Meinung nach auch kein Leben. Gerade jetzt, wo sich Spitzensportler aus aller Welt im Zuge einer Veranstaltung wie Olympia 2012 an einem Ort treffen, um sich zu messen und neue Weltrekorde aufstellen, steht diese Frage im Zentrum des Geschehens: Was motiviert diese Menschen, über sich hinauszugehen?

Während man dies nahezu gar nicht beantwortet bekommt, kann man diese Frage für sich selbst sehr wohl beantworten.

Success is getting up one more time than you’ve been knocked down.
Vor kurzem bin ich über ein sehr gelungenes Video gestolpert – zugegeben gibt es zum Thema Motivation zig-Millionen Videos im Netz, das folgende ist für mich wohl deswegen sehr gelungen, da ich Dragonball Z Fan der ersten Stunde bin und das Video einfach perfekt auf den Charakter von Protagonist Son Goku passt.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=iem4MfRNOWY[/youtube]

Während das Video für mich allgemein motivierend ist, ist meine Hauptmotivation im Moment zweifelsohne mein Bruder Klaus. Klaus ist seit nunmehr über 6 Jahren Bodybuilder, zunächst natürlich rein amateurmäßig, mittlerweile aber auf dem besten Weg ein Profi zu werden. Seit einigen Wochen besuche ich selbst ein Fitness Center in meiner Nähe und ich muss sagen, es macht verdammt viel Spaß – vor allem in seiner Begleitung und wenn man sieht, mit welcher Begeisterung er ans Werk geht.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=YTgwK_tqxWU[/youtube]

Diese Begeisterung „schwappt“ dann einfach über und motiviert mich, selbst an mir zu arbeiten.

Ein besonders inspirierender Moment waren wohl die Minuten nach einem seiner Wettkämpfe, in dem er zu unrecht auf einem sehr enttäuschenden Platz landete. Zunächst hatten Enttäuschung, wenn nicht sogar Verzweiflung die Oberhand und Sätze wie „Wofür mach ich das überhaupt?“ und „Ich trete bei diesem Wettkampf nie mehr an!“ waren zu hören. Doch keine 5 Minuten später kehrte sich das Ganze um in reinste Motivation: „Ich trainiere einfach noch härter und werde nächstes Jahr so in Form sein, dass allen der Mund offen stehen bleibt!“

Ganz so, wie es sich gehört!

Nun bist du an der Reihe! Was ist deine Motivation? Was motiviert dich an deinem Job oder an eigenen Projekten zu arbeiten?