Wann wird Poker in Deutschland bald die neue Einnahmequelle?

Poker ist scheinbar einer der Trends des neuen Jahrtausends. Das Spiel selbst ist uralt. Man kennt es aus alten Western aber auch aus neuen Filmen. Am häufigsten ist es in Casinos zu finden, aber viele Pokerfans spielen es auch gern man von zu Hause aus. Lernte man früher also noch Mau-Mau, ist heute Poker das neue Trendkartenspiel. 

Damit es für noch mehr Spieler erreichbar ist, auch für solche, die keine Mitspieler in der Nähe finden, oder kein Casino im Ort haben, gibt es mittlerweile auch Webseiten, auf denen Poker angeboten wird. Diese sind entweder spezialisiert auf Pokerspiele, oder bieten auch andere Casinospiele an. Man hat also die Auswahl, auch noch weitere Glücksspiele, wie BlackJack oder Automatenspiele zu nutzen. Allerdings gibt es in Deutschland eine rechtliche Grauzone, was das Spielen mit Echtgeld angeht.

Laut Gesetz ist das Spielen mit Echtgeld nämlich für Glücksspiele verboten. Allerdings gibt es keine rechtliche Definition des Wortes Glücksspiel. Es wird aber allgemein so verstanden, dass Glücksspiel jedes Spiel ist, das durch Zufall über Gewinn und Verlust entscheidet, und Technik oder Kenntnisse keinen Einfluss auf den Ausgang des Spiels haben. Somit könnte nun argumentiert werden, dass jemand der professionell spielt, durch seine Technik und Kenntnisse alle Glücksspiele beeinflussen und den Ausgang absehen kann, aber ein Laie kann dies nicht.

Aber wer spielt schon des Geldes wegen, es soll Spaß machen die Online Games der neuen Generation im Live Casino zu spielen! Das besondere an den Live spielen ist, dass die Dealer echt sind, und Sie sie durch eine Kamera sehen können und per Chat auch in Kontakt treten können. Damit das Spielen mehr Spaß macht, sind die Dealer meist attraktive Frauen, die den Herren das Spiel versüßen.

Wer spielen will, geht online. Das spart den Eintritt, und den Anfahrtsweg. Man sollte sich allerdings nicht auf sein Glück verlassen, denn Gewinne können ebenso wie Verluste auftreten.

Veröffentlicht von

Stefan

Blogger mit Leidenschaft und Gründer von KranzKrone! Persönliches wird auf dem BLOG publiziert und Alltäglich erlebtes eher auf YATTER verarbeitet. Und eher sehr sporadisch wird auf dem APFEL noch was an Gedanken zu Apple veröffentlicht.

3 Gedanken zu „Wann wird Poker in Deutschland bald die neue Einnahmequelle?“

  1. Wie siehst du das Ganze denn genau?

    Also verbringst du Zeit mit Glücksspielen, oder dem oben genannten Poker?

    Ich muss gestehen, dass ich es überhaupt nicht kann und mich noch nie wirklich damit beschäftigt habe. Verpasse ich da was?

    Grüße! 🙂

  2. Ich selbst habe da mal reingeschnuppert vor ein paar Jahren aber mehr auch nicht, allerdings sind mir einige Leute bekannt die damit gut Geld verdienen. Wobei die Mehrheit dieser Leute eben jene sind, die mit Zahlen und Rechnen auch sehr gut umgehen können. 😉

    Sogar einen Mathematiker habe ich mal kennengelernt der da mit Algorithmen arbeitet, also ein bisschen was von einem „Zähler“ hat der bei realen Kasinos so verpönt ist.

    Wenn du bereit bist, etwas an Zeit zu investieren sowie dich in die Materie einzuarbeiten und etwas an Startgeld mitbringst, dann sind die Möglichkeiten durchaus „GUT“ das du mit deinem Einsatz auch einen entsprechenden Gewinnen erzielst. 🙂

    1. Interessant, danke für die Aufklärung!
      Schade nur, dass ich nicht das Rechen-Genie bin. 😉

      Das mit dem „Zähler“ und Mathematiker ist immer so eine Sache, denke ich. In Filmen (anders kenne ich das leider nicht), werden diese nicht nur verpönt, sondern auch bestraft, weil das, was sie tun, wohl nicht erlaubt ist. Weißt du, ob das stimmt?

      Mir kommt es schon fast so vor, als wäre „Wissen“, eine Straftat in Glücksspielen.

      Was anderes zum Thema:
      Freunde von mir, die regelmäßig spielen, haben eine Art Sucht aufgebaut. Die können gar nicht mehr ohne, dabei ist es egal, ob ein Gewinn erzielt wurde, oder nicht. Finde ich ebenfalls sehr interessant.

      Ich persönlich, verstehe das nicht, wie man zu etwas eine Sucht aufbauen kann, die keinen Nutzen oder Sinn für einen hat. Bei Drogen sind es ja meist, die positiven Nebeneffekte, der Rest ist uninteressant. Wird dann wahrscheinlich genauso aufgepasst, oder wie siehst du das? 🙂

      Ach Gottchen, ein ziemlich interessantes Thema, auch wenn es eigentlich schon gar nichts mehr, mit dem eigentlichem Beitrag zutun hat. Haha 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.