Aktualisierungen von Januar, 2012 Kommentarverlauf ein-/ausschalten | Tastaturkürzel

  • Stefan 13:22 am 31/01/2012 permalink | Antwort
    Tags: , bittersüß, , , Erfahrungswerte, Fidel, , , , , Kubuntu, , , macfidelity, , Sprung, Summen, , ,   

    Vom PC zum Mac und wieder zurück zum PC, welch bittersüße Ironie. 

    Welch bittersüße Ironie das doch ist, das ich erst vom PC zum Mac gehe und nun wieder zurück zum PC weil ich erst durch den Mac gelernt wie auch erkannt habe das ich den PC will und nichts anderes. 😉

    Ironisch an dem ganzen Hin und Her ist für mich der Punkt, das ich erst von einem quasi offenen System wie Windows hin zum Mac mit seinem geschlossenen System gehen muss nur um dann zu erkennen was ich an Windows hatte und das ich nur Windows will. Am Rande dessen allerdings auch ein bisschen was von Linux in form von Ubuntu oder Kubuntu und der dergleichen.  (mehr …)

     
    • missycola 22:07 am 07/02/2012 permalink | Antwort

      Oh, wie jetzt…da hattest Du mir gerade noch auf meinem Blog schwaermerisch vom macbook air und vom ipad erzaehlt und jetzt bin ich quasi kurz vom macbook Kauf und da lese ich sowas hier? Wie kommts? (Ich als Windowsgirl-Urgestein kann Dich auf jeden Fall verstehen…auch ohne dass ich Deine genauen Gruende weiss 🙂 )

      • Stefan 23:22 am 08/02/2012 permalink | Antwort

        Gründe dafür gibt es für mich einige, wobei ich „Anderen“ nach wie vor auch noch zu einem MacBook raten würde oder zu einem Tablet, nur keinem iPad mehr eben sondern eine Alternative von anderen Herstellern. Mir gefällt die Firmenpolitik von Apple nicht mehr und schon gar nicht mehr dessen Philosophie aber vor allem die Einschränkungen, welche ich durch die Software hinnehmen muss. 😐

        Urgestein in puncto Windows bin ich auch, mit Windows 3.1 Angefangen damals und bis Windows Vista durchgehalten so knapp. Dabei oder danach kam dann erst der Weg zum Mac und dergleichen. 😉

    • missycola 00:07 am 09/02/2012 permalink | Antwort

      Gibt es da einen konkreten Punkt in Bezug auf die Einschraenkungen, die Du mit Apple hinnehmen musst? Ich frage, weil ich ja quasi kurz vorm Kauf stehe.

      Und – ich bin mir sicher, seit Vista oder vielleicht sogar aufgrund Vista, haben viele den Sprung rueber zum Mac gemacht. Ich habe Vista nie kennengelernt; war noch bei XP (Pro) und dann eh beim Mac.

      Was ich sagen muss, ist, dass das powerbook, das ich seit 3 Jahren nutze (und dass knapp 9 Jahre alt ist), noch nie ne firewall oder Virussoftware gesehen hat. Es laeuft quasi seit all den Jahren ohne und dass super! Und ueberhaupt; zeig mir nen Laptop, der im taeglichen Gebrauch ist und 9 Jahre ohne irgendeine Krankheit durchhaelt! Auch so sehr ich meinen Compaq geliebt habe…das Mainboard gab nach ein paar Jahren auf.

      Ich finde, man sollte sich dieser Tage sowieso nicht auf ein einziges System stuerzen. Warum nicht das beste aus beiden Systemen nutzen? ;o)

      • Stefan 00:57 am 09/02/2012 permalink | Antwort

        Ja, es gibt dabei sogar mehr als einen konkreten Punkt. 😉

        Mich stört zum Beispiel diese Abhängigkeit innerhalb des Betriebssystem mit dem AppStore und dem iTunes Store und so weiter, das ohne diese Stores quasi nichts mehr auf den Geräten geht. Vollkommende Kontrolle von Apple, wer rein darf an Entwicklern und wer nicht. Und damit verbunden ist halt die Zensur und die „Prüde Sichtweise“ der Amerikaner, welche zuviel nackte Haut zum Beispiel gar nicht mögen oder manchen mit anderen Weltansichten oder dergleichen. Solche Sachen werden halt direkt aussen vor gehalten von Apple!

        Zudem stört mich auch diese immer weiter wachsende „Vernetzung“ der Dienste und Services untereinander im System von Apple. Angefangen bei den verschiedenen Stores bis hin zu den Apps, welche mitunter einander kommunizieren, meist ohne dabei zu fragen. Das mögen Ausnahmen sein, aber scheinbar findet Apple das gut.

        Mich stört einfach die „Abgabe der Kontrolle“ (auch über einen Teil meiner Daten) an Apple, welche nach Amerikanischen Recht agieren und sich dem EU oder DE-Recht nicht unterordnen.

        Ein MacBook empfehle ich heute durchaus noch, wenn man mich nach einem passenden Laptop fragt im Preissegment um die 1000€! Denn die Hardware und das Zusammenspiel mit der Software ist bisher das was die System von Apple auszeichnet. Die Sache mit der totalen Kontrolle, quasi, wird aber bisher nicht so bewusst wahrgenommen.

        Wer nicht von Apple haben will, der kann auch Alienware von Dell nehmen oder dergleichen. Windows-System sind Systeme zum basteln, Mac und Android schon nicht mehr so arg direkt. 😉

    • Sponski 05:24 am 12/03/2012 permalink | Antwort

      Interessanter Blog & interessanter Blog-Eintrag, den ich hier gefunde habe!

      Ich selbst bin jetzt schon seit gut 5 Jahren Mac-User und habe mir über die Jahre einiges an Geräten aus dem Hause Apple zugelegt. Den Anfang machte das weiße MacBook (noch das mit Apfeltaste), dann kam ein MacBook Pro (noch das alte, komplett silberne), dann ein MacMini und schließlich ein iMac. Zwischendurch mal ein gebrauchter PowerMac G4, einfach nur, um auch mal die PPC-Plattform kennenzulernen. Allerdings wurde einiges wieder verkauft, und so befinden sich (an OS X-Rechnern) nur noch das MacBook und der iMac in meinem Besitz – von denen ich mich wohl jetzt trennen werde, obwohl ich meine „Sammlung“, die durch iPhone und iPad noch erweitert wurde, erst Ende letzten Jahres mit dem Kauf eines AppleTVs „vervollständigt“ habe.

      Gründe dafür gibt es viele. Zum einen finde ich, dass OS X mit Lion arg nachgelassen hat. Eingestiegen bin ich mit Tiger, undich muss leider sagen, dass der Löwe bisher das instabilste und unzuverlässigste OS X geworden ist, mit dem ich bislang gearbeitet habe. Ich will mich jetzt gar nicht lange über die vielen Bugs auslassen, weil ich das an anderen Stellen schon zu Genüge getan habe – aber ich mag einfach die Richtung nicht, die Apple damit einschlägt. Man könnte das Gefühl haben, dass Apple (vor lauter iPhone und iPad) seine Ressourcen immer mehr auf diese Erfolgsgeräte ausgerichtet hat, statt auf seine damaligen Stärken zu setzen. Lieber fummelt man etliche iOS-Anwendungen lieblos in OS X, um die User, die mit iOS bei Apple gelandet sind, auch zum Kauf eines Macs zu bewegen. „Die Stamm-User“, die eigentlich nur der Macs wegen auf den Konzern geschworen haben, werden damit arg vernachlässigt. Was nicht weiter schlimm wäre, wenn die Qualität des System beibehalten worden wäre.

      Was man lobend anerkennen muss, ist die Tatsache, wie gut die Apple-Geräte in der eigenen „Infra-Struktur“ miteinander harmonieren. Das läuft in der Regel sehr reibungslos.

      Allerdings habe ich das Gefühl, dass Apple seine Kunden immer mehr zu „Multimedia-Konsumenten“ erziehen will. Anwendungen wie iWeb, die ein bisschen über den „kreativen“ Horizont des Foto-Sortierens hinausgeht, gönnt Apple keine Weiterentwicklung, stattdessen werden die Online-Stores immer weiter aufgeplustert und die Geräte immer noch ein Stückchen weiter mit diesen vernetzt, um auch ja seine digitalen Inhalte unters Volk bringen zu können.

      Ich habe iWeb tatsächlich gerne benutzt, weil es meine Anforderungen an einen WYSIWYG-Editoren fast schon perfekt erfüllt hat. Leider scheint es unter OS X wirklich so zu sein, dass zwischen simpler, auf DAUs ausgerichteter Software, und professionellen Anwendungen eine ziemlich große Lücke klafft. Semi-professionelle Software ist kaum zu haben.

      Was mich aktuell auch dazu treibt, über einen „Switchback“ nachzudenken, ist die Tatsache, wie sehr man sich mit den Apple-Geräten an den Konzern bindet. Als passionierter Schrauber habe ich es kürzlich tatsächlich mal gewagt, die Festplatte meines iMacs auszutauschen, was auch prima funktioniert hat. Der Punkt ist nur der, dass es bei Ram und HDD auch schon aufhört. Sollte mal das Board oder das Netzteil den Geist aufgeben, fangen die Probleme bei der Beschaffung von Ersatzteilen schon mal an. Da bleibt einem nichts anderes übrig, als den Support aufzusuchen, der sich Teile und Dienste mehr als gut bezahlen lässt. Mal schnell an seinem Rechner schrauben zu können, ist für mich jedenfalls so ein Punkt, der mich immer weiter von den OS X-Geräten wegtreibt.

      Dazu kommt noch, dass mir Windows 7 wesentlich besser gefällt, als die Desktop-Systeme, die Apple in letzter Zeit so auf den Markt geworfen hat.

      Ich will jetzt nicht sagen, dass Apple generell schlechte Geräte auf den Markt bringt. Aber wenn man nicht gerade ein User ist, der sich gar nicht um selbst um seine PCs kümmern kann und/oder will, dann merkt man schnell, dass man von Apple sehr stark eingeschränkt wird.

      Momentan bin ich jedenfalls dabei, mir einen neuen Rechner zusammenzustellen, und die Macs kommen wahrscheinlich zeitnah unter den Hammer.

      • Stefan 07:09 am 13/03/2012 permalink | Antwort

        Hallo Sponski,

        ich kann dir in allen Punkten welche du beschrieben hast nur zustimmen, da ich es exakt und genau so sehe wie du. 😐

        Dein Kommentar ist zudem so umfassend gut gelungen, das ich selbigen wohl noch mal als Beitrag extra verwerten werde. Auch weil mir noch einiges auf der Seele brennt zu Apple, was durch deinen Kommentar zum Beitrag wieder aufgewühlt wurde. Danke dafür und deinen Kommentar. 🙂

  • Stefan 18:30 am 21/01/2012 permalink | Antwort
    Tags: 16, , , , , , ,   

    Ein paar Blogs aussortiert aus dem FeedLeser. 

    Nachfolgend gibt es nun eine Auflistung der Blogs welche ich jetzt aktuell aus meinem FeedLeser rausgeschmissen habe. Nachdem ich diese Auflistung der Aussortierten Blogs veröffentlicht habe, werde ich selbige jeweils einzeln noch mal in der Blogvorstellung entsprechen vorstellen, als persönlicher Abschluss in etwa.

    Bei der Blogvorstellung der einzelnen aussortierten Blogs werde ich dann auch Gründe für das Aussortieren beschreiben sowie, bisher schon gehabt meine persönliche Empfehlung bezüglich ABONNIEREN oder EMPFEHLEN abgeben. Nun aber die beschriebene Auflistung der aussortierten Blogs, ohne irgendwas an Beschreibung dabei.  (mehr …)

     
  • Stefan 00:06 am 16/01/2012 permalink | Antwort
    Tags: , 40, , , Fanatiker, Idioten, , Naive, , , , Trolle, Verallgemeinerung, Verblendete   

    Amerikaner sind scheisse! 

    Interessant und auch ein wenig spannend ist es immer wieder, zu beobachten mit wie wenig „Einsatz“ an Provokation die Trolle und Fanatiker aus ihren Löchern gekrochen kommen um IHRE spezielle Sicht der Dinge zu verteidigen.

    Meine provokative Aussage das „Amerikaner scheisse sind“ oder „90% aller Amerikaner nur scheisse produzieren“ in einem Beitrag auf dem BLOG hat einige Trolle und Fanatiker auf den Plan gerufen, welche massenhaft Kommentar geschrieben habe warum meine Sichtweise scheisse ist und was selbige von mir halten. Finde ich echt interessant mit wie wenig Aufwand in form von plumper Provokation ich ein paar Leute dazu gebracht habe einen Kommentar abzugeben.  (mehr …)

     
  • Stefan 18:11 am 28/07/2011 permalink | Antwort
    Tags: , alltäglich, , Auswertung, , Charakterzüge, , Expose, , , , Google Reader, , , , , , Nebensuchen, , Schöpfungsprozess, , , Textfluss, Workflow   

    Die fast alltäglichen Folgen einer Suche im Internet… 

    Fast alltäglich beim surfen im Internet passiert es mir, das ich eine interessante Idee habe oder einem Link nachgehe welcher mich zum nächsten Link führt und immer so weiter.

    Was jetzt aber nicht heißen soll das ich nicht in der Lage bin fokussiert zu arbeiten, das kann ich auch, aber wenn ich solchen interessanten Links folge dann will ich das persönlich auch und eben nicht mich auf einen Link fokussieren. Denn manchmal ist das auch einfach nur schön sich von Link zu Link zu bewegen und immer zu etwas neues zu entdecken. (mehr …)

     
  • Stefan 10:25 am 03/03/2011 permalink | Antwort
    Tags: , , Blitzgewaltig, Chris Hemsworth, Donner, Durschlagskraft, , , , , Germanisch, , , , , , , , Kinozuschauer, König, Kriegslüsternern, , , Mythologie, , , Schutz, , , , Unruhestifter, Vater, , , zerstören, Zeus   

    THOR – Science-Fiction kombiniert mit alter Germanischen Mythologie ergibt einen HAMMER Kino Blockbuster! 

    THOR wird als Kinofilm wohl Anfang des Sommer 2011 richtig Hammer hart in den Kinos einschlagen und ein derbes Spektakel von Spezialeffekten dem Kinozuschauer präsentieren. Die Verfilmung eines Germanischen Gottes mit Namen THOR könnte ein guter Film werden, sofern die Geschichte dabei nicht zu kurz kommt.


    Denn THOR ist in der Germanischen Mythologie der Gott des Donners und neben Zeus der wohl einzige Gott mit Blitzgewaltiger Durchschlagskraft.

    Im kommenden Action Kinofilm THOR verkörpert der Schauspieler Chris Hemsworth den auf Erden bekannten Gott namens THOR sehr gut wie Ich persönlich finde, denn das gesamte Aussehen von Chris Hemsworth als THOR mit dem Goldenen Harren erinnert stark an einen alt Germanischen Gott. (mehr …)

     
    • Jürgen 20:00 am 22/04/2011 permalink | Antwort

      Ich bin echt gespannt auf den Film !!

      • KranzKrone 23:19 am 22/04/2011 permalink | Antwort

        Seit ich die Deutsche Synchronisation im örtlichen Kino in der Filmvorschau gesehen habe, ist meine Spannung oder gar Aufregung radikal gesunken. GRAUENHAFTE Synchronisation in Deutsch ist das nämlich mal wieder, bei einem eigentlich sonst OBERHAMMER geilen Film. 😐

        • Jürgen 23:35 am 22/04/2011 permalink | Antwort

          Oh, dann sehen ich in lieber in Orig. an.

        • KranzKrone 21:51 am 23/04/2011 permalink | Antwort

          Dann aber wohl nur auf DVD wohl später, denn Ich kenne kein Kino mehr welches Kinofilme in der OV Fassung anbietet. Früher so vor 5 Jahren in etwa, oder so die Richtung, da gab es immer zu fast jeden Kinofilm in der OV Fassung. 😀

          Jetzt muss sich der Zuschauer diese miese Deutsche Synchronisation gefallen lassen und wird für den Scheiss auch noch teuer zur Kasse gebeten. 👿

  • Stefan 20:02 am 15/02/2011 permalink | Antwort
    Tags: , , , , , , Anschluss, Blockbuster, , , , Charles Xavier, , , Erik Lehnsherr, , Feuerwerk, , , , Gegenspieler, jung, , Kinovorschau, , Magneto, Saga, , , , , , Vorgeschichten, , , ,   

    X-Men: First Class – Vorschau 

    X-Men: First Class, alleine schon der Titel verspricht tiefe Einblicke in die X-Men Saga welche nun mehr mit dem 5 Kinofilm aufwartet. Somit wird 2011 Kinomässig ein Jahr voll von Action und Fortsetzungen von bekannten aber auch vor allem geliebten Blockbuster Titeln wie eben auch X-Men: First Class!

    Der eher kurzweilige Trailer zu X-Men: First Class lässt in Ansätzen schon tief blicken auf die Vorgeschichte der einzelnen Charakter aus der X-Men Saga. So wird zum Beispiel gezeigt Wer genau Charles Xavier in jungen Jahren war bevor Er zu Professor X wurde, wobei gleiches auch für den jungen Erik Lehnsherr gilt der später zu Magneto wird.

    Es scheint also nach wie vor immer noch eine Mode der Kinofilme zu sein erst mal hübsch eine Trilogie zu produzieren, welche den Zuschauer mitten ins Geschehen mitnimmt und dann im Anschluss daran die eigentlichen Vorgeschichten der Charaktere zu behandeln. Wobei es durchaus spannend werden dürfte, mit anzusehen wie aus Charles Xavier der damals in jungen Jahren noch aufrecht gehen konnte, schliesslich Professor X wird oder zumindest den Werdegang dahin. 😉

    In der Vorschau zu X-Men: First Class wird vorab in einzelnen Szenen schon mal der Ansatz zur Entwicklung von Erik Lehnsherr gezeigt, welcher wohl schon in jungen Jahren eher auf Konfrontation aus war und für den Frieden nie eine wirkliche Option war.

    Somit könnte X-Men: First Class einen Handlungsstrang schliessen, welcher dem Zuschauer schlussendlich vielleicht erklärt wie Erik Lehnsherr zu dem bösen Charakter Magneto wurde, welcher immer zu als Gegenspieler zu Professor X auftritt in allen bisherigen X-Men Filmen!

    Ein wahres Feuerwerk an Spezialeffekten, grade was die Charakter der Gestaltwandler und Psychonischer Energien angeht, wird X-Men: First Class wohl einiges zu bieten haben was verstärkte durch den hoffentlich vorhandenen 3D Effekt den Kinozuschauer wohl dann regelrecht in diese fantastische Science-Fiction Welt reinziehen wird.

    Neben Transformers 3 – Dark of the Moon gibt es also einen weiteren epischen Kinofilm in 2011 anzuschauen, welche Du dir quasi als Pflichtfilm vormerken solltest. :mrgreen:

     
  • Stefan 16:23 am 14/02/2011 permalink | Antwort
    Tags: , , , , , Anführer, Autobots, Bumblebee, , , Dark, Deceptions, , , Fans, Feuerunterstüzung, Filmmaterial, , , , Kinokracher, , Moon, Optimus Prime, Raumschiffe, Schwertern, , , , , Stunt, , , ,   

    Transformers 3 – Dark of the Moon in 3D – Vorschau 

    Das Transformers 3 – Dark of the Moon in 3D ein epischer Kinofilm wird, dass war Mir schon klar. Aber das dieser 30 Sekunden Clip von Transformers 3 – Dark of the Moon mich so dermaßen begeistert, das habe ich nicht erwartet.


    Denn obwohl es nur 30 Sekunden des original Kinofilm sind und zudem auch viele schnell geschnittene Szenen zu sehen sind, kommt doch eine ganze Menge der Action rüber welche in Transformers 3 – Dark of the Moon zu sehen sein wird. Das ganze dann noch in 3D wird bestimmt ein ähnlicher Kinokracher wie TRON LEGACY in 3D es war.

    Eines steht mit ziemlicher Sicherheit auf jeden fall nach diesen 30 Sekunden Vorschau Clip von Transformers 3 – Dark of the Moon jetzt schon fest, das der Kampf der Autobots gegen die verhassten Deceptions in einer Action geladenen epischen Schlacht auf der Erde stattfinden wird.

    Denn in den 30 Sekunden Clip sind erstmals auch Raumschiffe zu sehen, welche sich mit Feuerunterstützung am Blechmassaker zwischen Autobots und Deceptions beteiligen. Die ganze Action und die Spezialeffekt bei Transformers 3 – Dark of the Moon dann noch gepaart mit der 3D Technik wird dann wohl zu einem echt epischen Science-Fiction Erlebnis für den Kinozuschauer werden.

    Am meisten freu Ich mich ja auch die Szenen, wo Optimus Prime als Anführer der Autobots den fiesen und böswilligen Deceptions so richtig den metallenen Arsch aufreissen wird mit seinen ausfahrbaren glühenden Schwertern. Natürlich freue Ich mich darüber hinaus auch noch auf krass coole Action von Bumblebee, der wohl auch wieder richtig derbe austeilen wird an die Deceptions und hoffentlich wieder mit ein paar coolen Sprüchen und geilen Stunt Einlagen glänzen wird.

    Nun bleibt nur noch abzuwarten, was in den nächsten Monaten bis zum Start des Kinofilm am voraussichtlich 01.07.2011 noch an Filmmaterial gezeigt wird von Transformers 3 – Dark of the Moon um die wartenden Fans auf den kommenden Action Kinokracher richtig heiss zu machen.

    Ich werde mir Transformers 3 – Dark of the Moon auf jeden Fall dann im Sommer 2011 anschauen, und das gleiche würde Ich dir auch dringend empfehlen, sofern du auch auf Transformers und deren Filme stehst. :mrgreen:

     
  • Stefan 21:34 am 09/02/2011 permalink | Antwort
    Tags: , , Army of God, beschützen, Blutsaugend, , Bösen, , Constantin, , Fangzähnen, , Geschichtlich, Gottes, , Himmel, Hölle, , , , Kinosessel, , Konflikt, Kreaturen, Krieger, , , , Popcorn, PRIEST, , , Schreckhaft, , , , Vampire, ,   

    PRIEST in 3D – Gottes Priester als Krieger gegen die Hölle. 

    Glaube und Science-Fiction Elemente miteinander kombinieren und heraus kommt PRIEST in 3D, eine furiose Mischung aus derber Action und cooler Science-Fiction Geschichte. Schaurige Monster und Vampire, die üblichen Schrecken welche den Menschen nach dem Leben trachten, werden gejagt von Kampferprobten Priestern.


    Die ersten paar vagen Eindrücke aus dem Trailer zu PRIEST in 3D erinnerten mich persönlich teilweise an die Filmreihe „Army of God“ oder auch an den Film „Constantin“ welcher mit dem Glauben um Himmel und Hölle spielt. Die paar gezeigten Monster in PRIEST in 3D sehen alle samt, wie aus der Hölle entsprungen aus, wobei ein paar Parallelen zum Vampir zu erkennen sind wenn man mal bei den überdimensionierten Fangzähnen bleibt. 😉

    Auf jeden Fall erzählt PRIEST in 3D eine düstere Geschichte über eine mögliche Zukunft der Menschen. In dieser Zukunft werden böse Blutsaugende Kreaturen von den augenscheinlich wenigen kampferprobten Kriegern Gottes in Priester Gestalten gejagt, welche die Menschen vor einer Schar des Bösen beschützen sollen. (mehr …)

     
  • Stefan 20:49 am 28/01/2011 permalink | Antwort
    Tags: 2100, anfreunden, , , ca., , , , , , , , , , , , , verschoben,   

    Ausführliche Filmkritik zu TRON LEGACY auf’s Wochenende verschoben. 

    Ich mag das eigentlich nicht, erst etwas zu verkünden und dann auch zu schreibe aber letztendlich weil es zu mental fordernd war dann dennoch zu verschieben. Sowas kommt eben aus dem Grund heraus, weil Ich das selbst nicht mag, seltener bei Mir und in Meinen Projekten vor. (mehr …)

     
  • Stefan 06:31 am 20/01/2011 permalink | Antwort
    Tags: , , Acer AX3900, Acer AX3950, Bauart, Fair, , Formfaktor, GeForce, GT 320, , i3, , IntelCore, , MediaMarkt, NVIDIA, , , Prozessor, ,   

    Acer AX3950 – Super Leistung zum kleinen Preis. 

    Faire Leistung zum fairen Preis, so zumindest sehe Ich das beim Acer AX3950 PC im kleinen Formfaktor. Denn mit einem IntelCore i5 Prozessor und NVIDIA GeForce GT320 Grafikkarte sowie bis zu 8GB RAM ist der Acer AX3950 ein richtiges kleines Kraftpaket zum kleinen Preis. 😀
    [youtube]http://www.youtube.com/watch?v=choyY3jQzoM[/youtube]
    In dem Video wird zwar der Acer AX3900 gezeigt, aber die Unterschiede zum Acer AX3950 sind nicht all zu groß. Denn der Unterschied liegt hauptsächlich beim Prozessor, der im Video ein IntelCore i3 beim Acer AX3900 und beim Acer AX3950 ein IntelCore i5 ist. (mehr …)

     
  • Stefan 09:04 am 31/08/2010 permalink | Antwort
    Tags: , , , , , , , , , , Plan, , , , , ,   

    Year, mein Plan Gestern nach 21.00Uhr er… 

    Year, mein Plan Gestern nach 21.00Uhr erst ins Bett zu gehen und dadurch bis nach 07.00Uhr zu schlafen hat funktioniert. Gut ausgeschlafen, das passt am besten auf meinen Zustand. Wobei ich gleich irgendwann noch einen Spaziergang dran hängen werde.

    Denn so quasi früh noch am Morgen ist die Luft noch besonders frisch sag ich mal und der Spaziergang hat an sich noch etwas richtig erfrischendes. Wobei um 07.00Uhr oder so Spazieren gehen auch was ganz spezielles für sich hat, da ist es noch um einiges ruhiger!

     
  • Stefan 06:00 am 30/08/2010 permalink | Antwort
    Tags: , , , abschwächen, , , , , , interessanter, , , , , , , , Schläfchen, , , , , , üblich   

    Nun ja, passt noch nicht ganz wieder der… 

    Nun ja, passt noch nicht ganz wieder der Schlafrhythmus bei mir, was aber daran liegt das ich zu früh ins Bett gegangen bin Gestern und zum anderen scheinbar bisher nur 7-8 Stunden Schlaf brauche.

    Somit ist das nur noch eine Frage der Planung und korrekten Ausführung. Also werde ich heute gegen Mittag oder Nachmittag ein Schläfchen machen und somit die aufkommende Müdigkeit gegen Spätnachmittag etwas abschwächen.

    Dann nur noch bis nach 21.00Uhr mich wach halten und dann erst zu Bett gehen. Das sollte dann eher schon passen und selbst wenn nicht, stören tut es mich nicht. Nur der Tagesablauf ist so halt ein anderer als wie sonst so üblich bei mir. Macht das Leben interessanter, teilweise. :mrgreen:

     
  • Stefan 20:36 am 29/08/2010 permalink | Antwort
    Tags: , ,   

    Schlafen ist jetzt angesagt, ab geht es … 

    Schlafen ist jetzt angesagt, ab geht es ins Bett. Gute Nacht!

     
  • Stefan 10:43 am 29/08/2010 permalink | Antwort
    Tags: atmen, ausgedehnt, , feucht, frei, , frische, , herrlich, , , , , , Stürmen, , ,   

    Grade einen etwas ausgedehnteren Spazier… 

    Grade einen etwas ausgedehnteren Spaziergang durch den Park gemacht, herrlich diese frische und leicht feuchte Luft durch den vorherigen Regen zu atmen. Hat meinen Kopf wieder etwas freier und mich zudem wieder wach gemacht, dieser angenehme Spaziergang.

    Ja ich freue mich definitiv auf diesen Herbst, die Tage und vielleicht sogar ganze Wochen voller Regen und Stürmen, darauf freue ich mich. 😀

     
c
compose new post
j
next post/next comment
k
previous post/previous comment
r
reply
e
edit
o
show/hide comments
t
go to top
l
go to login
h
show/hide help
Shift + Esc
cancel