Schlagwörter: 110 Kommentarverlauf ein-/ausschalten | Tastaturkürzel

  • Stefan 10:47 am 12/05/2010 permalink | Antwort
    Tags: 09.00Uhr, 110, , 2Tage, 3Tage, , , Antibiotika, , Backe, Dicke Backe, durchschlafen, , geschwollen, , , Internisten, Kauen, , , Notarzt, , pulsierend, , , , Schmerzmittel, Vertrauensarzt   

    Dicke Backe, Entzündungen sind echt scheisse. 

    Echt voll ätzend isr diese Entzündung auf der linken Seite im Gesicht. Voll dick und geschwollen alles, dazu dann noch dieser ätzende pulsierende Schmerz in der ganzen linken Seite des Oberkiefer. Sprechen geht so einigermaßen seid die Antibiotika wirken, vernüftig kauen ist nach wie vor noch schwierig. 😕

    Für Eine Scheibe Brot brauche ich fast 15 Minuten, weil ich nur auf der rechten Seite kauen kann und das auch nur sehr langsam. Muss immer zu aufpassen das ich vorsichtig Kaue, weil ich im linken Oberkiefer bisher nur unzureichen ein Gefühl habe. Die Nacht war ätzend, genau wie die Nacht davor. Zuviel Schmerzen gehabt im Kiefer und auf der ganzen linken Kopfseite, grausamer Schmerz. War Kurz davor 110 anzurufen und mir den Notarzt herzubestellen um was gegen die Schmerzen zu bekommen.

    (mehr …)

     
  • Stefan 09:22 am 14/11/2009 permalink | Antwort
    Tags: 110, Ausweis, Ausweisen, Beamten, , Bescheinigung, Erlaubnis, Fachgeschäft, Genehmigung, , , , Nachbarin, Nachbarn, Nachweis, Polizei, Polizei-Streife, Steifenwagen, Vertreter, Vodafone, Vodafone Vertreter, Wohnhaus   

    Dubiose Vodafone Vertreter… 

    Vertreter lieben scheinbar den Freitag, denn meistens kommen Vertreter bei mir in der Straße am Freitag zum Hausbesuch. Dieses mal waren es Vertreter von Vodafone, welche scheinbar die ganzen Häuser innerhalb der Straße nach und nach abarbeiteten.

    Meine Nachbarin wurde das erste Opfer der beiden Vertreter, die ihr erst mal sämtliche Daten abnahmen. Bisheriger Anbieter für Telefon und Internet und dergleichen. Ich lauschte derweil an meiner Wohnungstür und freute mich schon auf den Kontakt mit den beiden Vertretern.

    (mehr …)

     
    • blogZicke 12:32 am 14/11/2009 permalink | Antwort

      danke, interessanter bericht,

      Vertreter müssen, so erklärten mir die 2 Beamten, eine Genehmigung und/oder Erlaubnis dafür haben, Dienstleistungen an der Haustür verkaufen zu dürfen

      wieder was gelernt, das wusste ich auch nicht!

    • KranzKrone 17:35 am 14/11/2009 permalink | Antwort

      @blogZicke: Leider gibt es viele „Gesetzte“ von denen man als normaler Bürger nichts weiss.

      Unwissenheit schützt vor Strafe nicht, das trifft es in etwa…

    • Betty 15:26 am 05/01/2010 permalink | Antwort

      Danke für diesen Bericht!
      Denn genau das ist mir gerade passiert und habe unendlich mit denen diskutiert, dass ich an der Tür nicht unterschreibe und nichts weiß, dass Vodafone etwas von der Telekom aufgekauft hat. Ich bat sie um die Papiere, die ich mir in Ruhe durchlesen würde und mich dann bei ihnen melde…darauf wollte man nicht eingehen…bis ich denen gesagt hatte, dass das alles sehr unseriös klingt. Er merkelte in sehr unverschämter Weise meine Kritik und Zurückhaltung an.

      Zudem wurde er sehr persönlich. Diese beiden Vertreter würde ich arabischer Abstammung zuordnen….Ich wohne in einer Gegend, wo es auch vorkommt, dass dort Deutsch-Russen wohnen. Er meint hier gibt es ja mehrere Kategorien von A bis D und ich würde wohl zu der Gruppe A gehören, da ich deutsche sei und scheinbar zahlfähig und daher möchte Vodafone mich als Kunde haben. Das hätte man vorher alles geprüft.
      (Zuvor war ich aber bei meiner deutsch-russischen Nachbarin die man auch gerne als Kundin verführen wollte. Sie wollte aber gar nicht erst richtig zuhören und dann sagte man ihr in einem SEHR ungehaltenem Ton, dass es lächerlich sei, nicht sparen zu wollen und nicht zuhört. Als die Tür zu war, lachten sie. Später waren sie dann an jeder Tür des Hauses und somit auch meine..)
      Ich war echt wütend geworden über diese Frechheit und Urteilung!
      Nach langem hin und her hat man mir dann doch einen Vertrag zur Durchsicht übergeben und man möchte mich nächste Woche wieder besuchen.
      Ich bin gespannt!!!!! :)))

    • LexX Noel 15:56 am 05/01/2010 permalink | Antwort

      @Betty: Manche Sorte von Vertretern von manchen Firmen sind echt schon extrem ätzend, da hast Du recht.

    • michael kerstan 12:33 am 20/03/2011 permalink | Antwort

      Das ist mir auch an meiner Wohnungstür passiert ,genau die typen wie sie hier beschrieben werden .Sehr aggressiv Sind die beiden vorgegangen .Aber in was für ein ton.
      Sie müssten bei mir in meiner Wohnung Die Dose Prüfen ,ich hab sie nicht rein gelassen, dann
      sagte der eine zu mir, ja dann muss ich ihnen meine Arbeitzeit ihnen in Rechnung stellen und meine anfahrt .ich sagte, wieso? Zitat! sie sind von meiner Hausverwaltung geschickt
      worden . Darufhin sagte ich ,da muss ich mal eben erst anrufen. dann wurde es Zimmlich Häftig. Zitat der Beiten ,aber in was für einen ton ! wieso ich da Anfrufen wolte?Natürlich haben die beiden gelogen. und sind unverrichteter dinge gegangen.
      sowas aber auch.man ist nur von abzockern umgeben.

      • KranzKrone 10:19 am 25/03/2011 permalink | Antwort

        Hallo Michael Kersten,

        hättest Dir am besten die Ausweise zeigen lassen sollen der beiden um dann anschliessend die Polizei mit dazu zu holen. Firmen wie O2 und Vodafone scheinen das scheinbar echt zu brauchen, fast schon darum zu bitten (Ironie) das sie von den Kunden dank Ihrer vermeintlichen Verkäufer eine Anzeige bekommen.

        Abzocker soweit weit das Auge blickt.
        Kundendienst, das Wort gibt es nur noch auf dem Papier aber scheinbar ohne Bedeutung. 😐

    • michael kerstan 12:52 am 25/03/2011 permalink | Antwort

      Da stimme ich Ihnen im vollen Umfang zu,das mit den Ausweisen ist sone Sache ,sie haben mir da für eine sekunte Irgendetwas vor gehalten. das kann man auch leicht selber machen.

c
compose new post
j
next post/next comment
k
previous post/previous comment
r
reply
e
edit
o
show/hide comments
t
go to top
l
go to login
h
show/hide help
Shift + Esc
cancel