Schlagwörter: Begründung Kommentarverlauf ein-/ausschalten | Tastaturkürzel

  • Stefan 14:12 am 06/09/2010 permalink | Antwort
    Tags: Begründung, , dokumentieren, , , , , , konkret, , Mitteilung, Nachricht, , , schweren, Sudomain, , , , , verschandelt, , Vorgehen,   

    Bin-Layer lehnt Bewerbung ohne konkrete Begründung ab, kommt mir bekannt vor dieses Vorgehen… 

    Vor ein paar Tagen hatte ich über das neue Werbeformat namens BannerAd von Bin-Layer geschrieben. Allerdings wird das BannerAd als Werbeform für mich nicht in Frage kommen, weil Bin-Layer* ohne konkrete Begründung mich von dieser Werbeform ausschliesst.

    Anbei mal der Text der Internen Mitteilung vom Bin-Layer System:

    BEWERBUNG ABGELEHNT

    Sehr geehrter Webmaster,

    leider musste eine Bewerbung für die Domain ‚kranzkrone.de‚ abgelehnt werden.

    Hallo,\r\n\r\ndie Seite entspricht nicht den Qualitätskriterien unserer Advertiser. \r\nAus diesem Grund können wir die Bewerbung leider nicht freigeben. \r\n\r\nMit freundlichen Grüßen\r\nBinLayer.com\r\n\r\nbanner@binlayer.com

    Also erstmal ist die Formatierung des Textes total unterstes Schublade, was da passiert ist will ich gar nicht wissen. Macht auf Mich persönlich so den Eindruck, das diese Nachricht einfach mal eben so weggeschickt wurde ohne weiter drauf zu achten. Oder das System hat einen schweren internen Fehler was das verschicken von Mitteilungen angeht.

    Zudem ist die in der Mitteilung enthaltene Domain vollkommen verkehrt, weil ich definitiv nicht kranzkrone.de angegeben hatte sonder yatter.kranzrkone.de als Domain. Aber irgendwie scheint Bin-Layer* generell seid der Umstellung auf Bin-Layer V4 Subdomains komisch zu verwalten.

    Einen E-Mail an den Support schicke ich erst nach diesem Artikel hier an Bin-Layer ab, da ich das ganze Vorgehen weiterhin hier dokumentieren will. Eben weil ich das ganze Vorgehen bisher echt scheisse finde, angefangen bei der Mitteilung welche so arg verschandelt daher kommt.

    * = Reflink

     
  • Stefan 11:44 am 21/02/2010 permalink | Antwort
    Tags: 3g, , Begründung, , , , März 2010, Model, , wifi   

    iPad mit WiFi oder iPad mit 3G kaufen? 

    Sofern ich mir wirklich ein iPad kaufen sollte, was wohl dann eher nach März 2010 sein würde, welches Model des iPad sollte ich dann kaufen? Die normale Version welche nur WiFi hat, oder besser die 3G Version?

    Diese Fragestellung ist deshalb für mich so Interessant, weil ich bisher nur einen iPodtouch habe und bisher kein iPhone besessen habe. Von daher ist es also schon Interessant in puncto Nutzung, was die beiden Versionen des iPad angeht.

    (mehr …)

     
    • iPad Spiele 08:21 am 24/02/2010 permalink | Antwort

      Die Entscheidung zwischen Wifi und 3G kann man doch relativ leicht treffen:

      1) Nimmt man das iPad mit, sprich liegt das nicht nur daheim.
      2) Wenn man es nicht mitnimmt dann kann man imho auf 3G verzichten. In der Regel hat man daheim ja W-Lan.
      3) Wenn man es mitnimmt dann bietet sich 3G ganz klar an, insbesondere wenn man sonst mangels iPhone / UMTS Smartphone unterwegs offline ist.

      Sollte sich herausstellen das man das iPad nicht mit dem iPhone tethern kann dann werde ich wohl die 3G Variante kaufen einfach um im Zug, etc. bequem meine Nachrichten und Co lesen zu können.

c
compose new post
j
next post/next comment
k
previous post/previous comment
r
reply
e
edit
o
show/hide comments
t
go to top
l
go to login
h
show/hide help
Shift + Esc
cancel