Schlagwörter: Beispiel Kommentarverlauf ein-/ausschalten | Tastaturkürzel

  • Stefan 18:35 am 30/08/2012 permalink | Antwort
    Tags: 1A, , absurd, Absurditäten, Beispiel, , Bundesrat, Bundestag, , , , , Jahrestag, Leistungsschutzgesetz, , , Suchindex, Vorlage   

    Leistungsschutzgesetz? 

    Nun ist es passiert, das LEISTUNGSSCHUTZGESETZ ist passiert und zwar als VORLAGE im Bundestag oder doch Bundesrat?! Ganz gleich wo diese Vorlage nun vorliegt, das ganze ist ein 1A Beispiel für die Absurditäten in Deutschland welche die Politik immer wieder auszeichnen. Aber sollen die Politiker mal machen und der Lobby von den Verlagen dieses Gesetz durchbringen, denn damit schiessen die sich selbst ins Abseits. 😀

    Und als Vorbereitung auf dieses absolut schwachsinnige Gesetz, was vielleicht oder trotz nun folgender Kritik dennoch verabschiedet wird, sind Links zu potenziellen Presseerzeugnissen dahingehend nicht mehr drin! Und wenn Google dann noch alle Verlage aus dem Suchindex schmeißt, dann feiere ich als Blogger fortan jeden Jahrestag dieses absurden Gesetzes. 😉

     
  • Stefan 19:01 am 30/05/2011 permalink | Antwort
    Tags: Anprangern, Beispiel, Betreiber, , Copyright, , , , , frech, , , , , , , Selbstpräsentation, , unseriös, , Vorzüge,   

    Fremde Designs als Eigene ausgeben bei E-Business Kuckluck ? 

    Im vorherigen Beitrag hatte ich bereits erwähnt, das ich mich immer zu genau über den jeweiligen Blog informiere im Bezug auf das verwendete WordPress Theme. Eben so interessant finde ich manche Links im Footer, welche mich dann zum Beispiel wie bei Geldschritte.de zu einer Webseite namens E-Business Kuckluck – Internetdienstleistungen & Webdesign führen.

    Erstmal ist das nichts interessantes, was sich allerdings ab dem Punkt ändert wo ich auf der weiterführenden Seite ebenfalls dort in den Quelltext schaue und dann sehe das dass verwendete WordPress Theme von ElegantThemes stammt und nicht aus eigener Feder. (Kam mir auch teilweise von der Optik her schon bekannt vor das WordPress Theme!) (mehr …)

     
    • Gordon Kuckluck 17:05 am 31/05/2011 permalink | Antwort

      Hallo Herr Kreidel,

      stimmt, ich habe auf meinem Blog zu meinen Angeboten von E-Business Kuckluck zunächst auf ein bezahltes Premium Theme zurückgegriffen.

      „Frech“ ein anderes Theme verwenden, tue ich aber nicht. Elegant Themes bietet die „Developer Lizenz“ an, mit der man also das Copyright entfernen, ein eigenes einsetzen und die Themes sogar für Kunden installieren kann.

      Dies ist ein Bestandteil meiner Dienstleistungen.

      Diese Premium Themes zu installieren und anzupassen ist natürlich wesentlich günstiger für meine Kunden, als ein komplett eigenständiges Layout zu entwerfen, was jedoch ebenfalls möglich ist.

      Ich hoffe, ich konnte ein wenig Licht ins Dunkel bringen.

      Es geht jedenfalls alles mit rechten Dingen zu 😉

      Viele liebe Grüße
      Gordon Kuckluck

    • KranzKrone 20:50 am 31/05/2011 permalink | Antwort

      Aha, das mit der „Developer Lizenz“ erklärt es dann natürlich. 😉

      Dennoch fände ich es „ansprechender“ dann auch die Style.css entsprechend zu bearbeiten um auch dort als „Eigenständig“ zu gelten. Weil alles andere ist irgendwie nichts halbes und nichts Ganzes. 😉

      Das alles mit rechten Dingen, als von Recht&Gesetz her, zugeht daran habe ich auch nicht gezweifelt.

    • Gordon Kuckluck 07:50 am 01/06/2011 permalink | Antwort

      Stimmt, ich habe die style.css mal bearbeiteten.

      Generell ist es aber durchaus nicht mein Ziel „so zu tun“, als würde das Nova Theme auf meinem Mist gewachsen sein. Es darf ruhig jeder wissen, dass das ein Premium Theme von ElegantThemes ist. Wie gesagt, ist Teil meiner Dienstleistungen solche Themes aufzusetzen und zu individualisieren für den Kunden.

      In Zukunft werde ich jedoch – in Abhängigkeit der Entwicklung meines Business – überlegen, ob ein „richtiges“ eigenes Theme nicht doch besser ist 😉

      • KranzKrone 17:00 am 02/06/2011 permalink | Antwort

        Ein „richtiges eigenes Theme“ ist auf jeden Fall immer besser als was von der Stange. Wobei das auszeichnen eine fremden gekauften Design auch kein Problem ist, so lange keinerlei Hinweise mehr dann auf das Original zu finden sind im Quellcode.

        Sowas ist allerdings bei manchen WordPress Themes eine ganz schöne Arbeit… 😉

    • Christian 16:09 am 01/06/2011 permalink | Antwort

      Jupp, gibt die Developer Lizenz, in nder man den Link im Footer entfernen darf.
      Allerdings bin ich auch der Meinung, dass eine Firma, die mit unverwechselbaren Webdesign wirbt, ihre eigene Webpräsent nicht mit einem „Design von der Stange“ schmücken sollte.

  • Stefan 15:06 am 24/05/2011 permalink | Antwort
    Tags: , abspeichern, addieren, , , Beispiel, , , , , Parent Theme, , , , , ,   

    Mit Child Themes das Standard-Theme anpassen. 

    Eine für mich verständliche Anleitung zum erstellen von Twenty Ten Child Themes habe ich nun auch endlich mal gefunden. Der Autor von Perun.net hat ein wirklich übersichtliches Tutorial erstellt wie es geht mit dem erstellen von Child Themes für zum Beispiel das Twenty Ten.

    WordPress: mit Child Themes das Standardtheme anpassen | WordPress-Buch.

    Nachdem ich die Anleitung durchgelesen und auch verstanden habe, werde ich meine neuen Erkenntnisse in den nächsten Tagen mal umsetzten für alle Projekte. Denn somit kann ich endlich mal ein Child Theme für das Twenty Ten und das P2 Theme bauen.

    Denn mittels dem Child Theme muss ich zu 99% das Parent Theme nie anfassen wenn ich was Optisch verändern will mittels CSS. Wenn ich allerdings Widget Areas ändern will, also welche hinzu addieren will, dann wird wohl kein Weg am Parent Theme vorbeiführen sowie ich das sehe.

    Da solche Änderungen, mit mehreren Widget Areas aber eher sehr selten bei mir sind, werde ich dieses Problem wohl meistens nicht haben. Zumindest kann ich mir mit Hilfe der Child Themes nun meine Änderungen an den Themes endlich mal dauerhaft sozusagen abspeichern. 😀

     
  • Stefan 14:45 am 24/05/2011 permalink | Antwort
    Tags: , Beispiel, , , , , , populär, , , ,   

    Twenty Ten Child Theme – Twenty Ten Tech 

    WordPress Child Themes, das ist schon so eine Sache für sich vor allem beim populär gewordenen Twenty Ten Theme. Dieses WordPress Theme hat mittlerweile so viele verschiedenen Child Themes hervorgebracht wie kaum ein anderes WordPress Theme. Auch dieses Child Theme namens Twenty Ten Tech ist wieder mal ein gutes Beispiel dafür.

    Twenty Ten Child Theme: TwentyTen Tech | WPshed.

    Ein bisschen scheint sich der Autor des Twenty Ten Tech Theme an der Apple Optik orientiert zu haben, was auch schick aussieht. Für meinen persönlichen Geschmack ist das Twenty Ten Tech allerdings etwas zu schnöde.

    Aber was ich nicht mag, das kann ja jemand anderem sehr gefallen. Von daher der Link zum Twenty Ten Tech Theme. 😉

     
  • Stefan 07:27 am 23/08/2010 permalink | Antwort
    Tags: , Aufbau, , Beispiel, , , , Datenbestände, editieren, , , , , Hier Werben, , , mühsam, , , , , , , ,   

    Eine passende Hier Werben Seite bräucht… 

    Eine passende Hier Werben Seite bräuchte ich auch mal endlich wieder für blog.kranzkrone und bald wohl auch für YATTER hier. Ein schönes Beispiel für solch eine Seite habe ich bei Perun gefunden, dessen Aufbau und Präsentation der Hier Werben Seite mir sehr gefällt.

    Werde Mich wohl letztendlich daran orientieren und meine Version der Hier Werben Seite ähnlich gestalten. Wobei ich dann beim erstellen dieser Seite schon die Mühe mache werde die ganze Automatisch generierten Daten meines Blog (Artikelanzahl,Online seid,Kommentare, usw.) per Code Schnipsel passend in den Text mit einzubauen.

    Denn wenn ich das ein mal richtig mache und dabei auf die Funktionen zurückgreife welche mir WordPress so bietet, dann erspare ich mir das andauernde editieren der Datenbestände innerhalb dieser Seite was auf Dauer nämlich echt mühsam wäre.

     
  • Stefan 06:18 am 03/08/2010 permalink | Antwort
    Tags: , Beispiel, definieren, , , Emotionale Intelligenz, , , , , , Jahrhunderten, , , , , , , , Philosophen, Poeten, , , Unbezahlbar, ,   

    Unbezahlbar, ist das Leben. 

    Es gibt Dinge, die kann ich mir nicht kaufen. Zum Beispiel mein Leben mit Menschen verbringen an meiner Seite die mir wichtig sind, die ich liebe. Oder faszinierende Eindrücke der Natur, fantastische Erlebnisse im Leben. Sowas kann ich mir für kein Geld der Welt kaufen.

    Ich bin nicht käuflich, war ich nie und werde ich niemals sein. Ich schreibe hier von Liebe, wobei ich bisher immer noch nicht weiß für mich persönlich gesehen wie genau ich Liebe definiere oder was genau das ist. Diese Fragestellung habe ich jedoch nicht alleine, denn Philosophen und Poeten sind schon seid Jahrhunderten auf der Suche nach einer Antwort.

    Vielleicht ist die Antwort näher als ich glaube zu wissen, vielleicht ist es weder Frage noch Antwort. Vielleicht ist es der Teil von mir, den ich nicht in Sprache fassen kann, Emotionale Intelligenz.

     
  • Stefan 10:13 am 14/07/2010 permalink | Antwort
    Tags: Ärztlich, Beispiel, bemerke, , Bindungswörter, Diagnose, Diagnoseliste, Erweitern, Fachlich, , Korrekturlesen, Legasthenie, , , , , stimmiger, , verbessern, , Vorteil,   

    Ein bisschen Legasthenie oder wie? 

    Ich bemerke es immer häufiger und vor allem dann, wenn ich nachdem schreiben meiner Texte selbige noch mal lese zwecks Korrektur da ich eben weiß das ich teilweise etwas komisch schreibe. Bei diesem Korrekturlesen fällt mir dann immer zu und mitunter auch sehr oft auf, das ich ganze Wörter vergessen habe beim Schreiben der Texte.

    Meistens sind Bindungswörter, ohne die so mancher Satz ab absurdum geführt wird und das ist gar nicht gut. Ob das nun wirklich eine Form von Legasthenie darstellt, das werde ich mal Fachlich überprüfen lassen, obgleich es mich nicht direkt stört. Denn das nochmalige Korrekturlesen der geschriebenen Texte birgt so manchen ungeahnte Vorteil.

    Zum Beispiel verändere ich fast jedes mal den Ein oder Anderen Satz im Satzbau komplett, da es sich dann meistens nach der Änderung etwas besser, also stimmiger liest. Auch erweitere Ich immer zu noch hier und da mal noch Einen Satz um ein paar Ausführungen, wodurch dann am Ende der Text mitunter doch noch etwas an Länge gewinnt, im Gegensatz zu vorher.

    Trotzdem werde Ich das Thema Legasthenie mal Ärztlich überprüfen lassen und sei es nur aus dem Grund heraus, damit Ich noch eine weitere Diagnose mit auf Meine Diagnoseliste setzten kann. 😐 😉

     
    • kae0zz 08:13 am 15/07/2010 permalink | Antwort

      Hmm, ich würd mir da jetzt keinen Stress machen 😀
      Ab und an fehlen halt ein paar Wörter, liegt meistens daran, dass man eben viel schneller denkt, als man tippt.. 😀

      Und solang du über die Texte nochmal drüberliest, gibt es eh kein problem 😀

      Und man lernt ja auch daraus. Ich versuch bei meinen Texten auch „immer anders“ zu schreiben, lässt sich an manchen Stellen zwar nicht vermeiden, dennoch sind so Sachen wie Wortwiederholungen oder ähnliche Sätze hintereinander nicht gut. Wenn man aber ständig neue Formulierungen (keine Wortneuschöpfungen xD) sucht und findet, lernt man dazu. =)

    • LexX Noel 11:35 am 15/07/2010 permalink | Antwort

      @kae0zz: Mitunter ist das bei Mir aber schon sehr extrem, wobei es an manchen Tagen ganz besonders extrem ausgeprägt ist. 😐

    • kae0zz 20:38 am 15/07/2010 permalink | Antwort

      @LexX Noel: So extrem kannst nicht sein 😀
      Hab noch nie Sachen von dir gelesen, die komplett unverständlich waren XD

    • LexX Noel 06:05 am 16/07/2010 permalink | Antwort

      Hehe, der Grund dafür ist ja auch wie gesagt das Ich Korrekturlese. Ansonsten würde das ganz anders aussehen, was Ich aber in erster Linie Mir nicht selber antun will und erst in Zweiter Instanz auch Jemand anderen nicht antun will! 😉

  • Stefan 16:53 am 01/07/2009 permalink | Antwort
    Tags: Beispiel, , Einfall, erträglicher, , Hemd, , , Kühleffekt, kurzes Hemd, Leibe, Wäscheleine   

    Grade eine Interessante Entdeckung gemac… 

    Grade eine Interessante Entdeckung gemacht am eigenen Leib. Ein noch etwas leicht nasses kurzes Hemd aus von der Wäscheleine genommen und angezogen. Das Kühlt richtig schön, wenn man Draussen ist bei der Hitze und macht es viel erträglicher.

    Ähnlich dem Kühleffekt des Körper eigenen Schweiss. Guter Einfall war das von mir, muss ich mir merken, werde ich auch zum Beispiel durch diesen Eintrag hier. 🙂

     
c
compose new post
j
next post/next comment
k
previous post/previous comment
r
reply
e
edit
o
show/hide comments
t
go to top
l
go to login
h
show/hide help
Shift + Esc
cancel