Schlagwörter: Blogger Kommentarverlauf ein-/ausschalten | Tastaturkürzel

  • Stefan 14:18 am 19/02/2013 permalink | Antwort
    Tags: Bielelefeld, Blogger, , ,   

    Stephan Kroppenstedt — kroppenstedt.net

    Grade beim lesen des Beitrags bei Perun und dem nachfolgenden durchstöbern der Kommentatoren einen weiteren Blogger aus Bielefeld gefunden. 🙂

     
    • Stephan 09:25 am 15/04/2013 permalink | Antwort

      Gerade beim Ego-Googeling eine weiteren Blogger aus Bielefeld gefunden der auf meinen Blog verweist.

      Sonnige Grüße

      • Stefan 13:06 am 15/04/2013 permalink | Antwort

        Ui, na das ist doch mal was. 🙂

        Nur mal rein aus eigenem Interesse heraus, auf welcher Seite bei Google hast du denn diesen Beitrag gefunden und mit welchem Suchbegriff?

  • Stefan 18:35 am 30/08/2012 permalink | Antwort
    Tags: 1A, , absurd, Absurditäten, , Blogger, Bundesrat, Bundestag, , , , , Jahrestag, Leistungsschutzgesetz, , , Suchindex, Vorlage   

    Leistungsschutzgesetz? 

    Nun ist es passiert, das LEISTUNGSSCHUTZGESETZ ist passiert und zwar als VORLAGE im Bundestag oder doch Bundesrat?! Ganz gleich wo diese Vorlage nun vorliegt, das ganze ist ein 1A Beispiel für die Absurditäten in Deutschland welche die Politik immer wieder auszeichnen. Aber sollen die Politiker mal machen und der Lobby von den Verlagen dieses Gesetz durchbringen, denn damit schiessen die sich selbst ins Abseits. 😀

    Und als Vorbereitung auf dieses absolut schwachsinnige Gesetz, was vielleicht oder trotz nun folgender Kritik dennoch verabschiedet wird, sind Links zu potenziellen Presseerzeugnissen dahingehend nicht mehr drin! Und wenn Google dann noch alle Verlage aus dem Suchindex schmeißt, dann feiere ich als Blogger fortan jeden Jahrestag dieses absurden Gesetzes. 😉

     
  • Stefan 18:24 am 09/04/2012 permalink | Antwort
    Tags: , , , , Blogger, , , EIN, , , , , , , Vorraussetzungen, Vorschreiben, WordPress Plugins, , Zweite   

    WordPress Themes Blogprojekt. 

    Ein neues und weiteres Blogprojekt wird demnächst zu den schon bestehenden Blogprojekten wie dem BLOG oder YATTER hier sowie dem pseudo-aktiven APFEL hinzukommen. Ob und wie aktiv dieses neue Blogprojekt dann betrieben wird von mir, das wird sich mit fortlaufenden Bestehen von selbigen zeigen.

    Fakt ist jedoch, das dieses Blogprojekt lediglich EIN THEMA verfolgt, nämlich das von Themes und Plugins zu WordPress. Wobei das Blogprojekt am Anfang der Idee eigentlich nur beschränkt auf WordPress Themes war und erst später die WordPress Plugins als Ansatz zu der Idee hinzu kamen.

    WordPress Themes alleine sind schon eine mächtige Klasse für sich und eigentlich reicht diese Kategorie völlig aus um damit ein Blogprojekt zu füllen. Allerdings gibt es hin und wieder ein WordPress Plugin welches mir persönlich eben so sehr gefällt wie ein WordPress Theme und da beide Kategorien aus WordPress entstammen habe ich die ursprüngliche Idee einfach noch um diese ZWEITE Kategorie erweitert.  (mehr …)

     
    • Christian 02:22 am 12/04/2012 permalink | Antwort

      Coole Sache, auch wenn ich anmerken will, dass du da ne große Sache wuppen musst, sofern du da ne Anlaufstelle werden möchtest.
      Habe mir da auch schon ne Menge vorgenommen, was Projekte angeht, aber letztendlich immer an mir gescheitert bin, weil ich nicht kontinuierlich genug für sowas wäre.
      Das Gebiet ist aber groß und die allermeisten schreiben eh immer denselben boring gähnshit, sodass man sich da schnell von der Masse abheben könnte.
      btw. mir gehen die ganzen SEEOh Klappspaten auch auf den Zeiger und bei geringstem Verdacht wird die Klospülung gezogen.

      • Stefan 03:05 am 12/04/2012 permalink | Antwort

        Ob die Thematik eine große Sache ist, das sei mal dahingestellt, weil kommt letztendlich auf die Arbeit an, die man bereit ist in das Projekt zu investieren. 😉

        Und was das Thema scheitern angeht,

        Habe mir da auch schon ne Menge vorgenommen, was Projekte angeht, aber letztendlich immer an mir gescheitert bin, weil ich nicht kontinuierlich genug für sowas wäre.

        Also mir hat mal jemand gesagt, das du erst mal richtig scheitern musst um überhaupt zu wissen was Gewinnen ist. 😉

        Davon mal abgesehen, wie schon im Beitrag geschrieben, nehme ich gerne noch einen Co-Autor für das Projekt mit auf. Zu den speziellen Ansprüchen dazu, gibt es im nächsten Beitrag dazu wie schon erwähnt, dann genauere Details. 🙂

    • Christian 16:31 am 12/04/2012 permalink | Antwort

      Zum Scheitern gehört aber auch etwas, was scheitern könnte. 😀
      Wäre natürlich schön, wenn man mit dem eigenen Blog ab und an mal was bekommen würde.
      Als Hobby Knippser zB. weiß man, dass es mit dem Kamera Body + Kit Objektiv nicht getan ist und weiteres Zubehör da ziemlich teuer werden kann. Wie man sieht, muss es halt nicht mal Geld sein.
      Da ich sowas bei mir aber als eher utopisch ansehe, setze ich mir solche Ziele erst gar nicht. Das würde bei mir auch zuviel Druck und gleichzeitig Stress erzeugen, dass da der Spaß auch ganz schnell wieder aufhören würde. Ich möchte mich halt von nichts und niemanden unter Druck setzen lassen.
      Den einzigen Vorteil, den ich in mir selbst sehe, ist meine Ehrlichkeit. Ich immer fair, solange der Gegenüber es auch ist. Spielt jemand falsch und ich merke das, dann war es das.
      ——
      Die Arbeit, die man bereit ist, in ein Projekt zu stecken ist sicher ein Argument. Bei mir ist es zB. so, dass ich eine Weile lang unglaublich motiviert sein kann, dann aber plötzlich keine Lust mehr habe und etwas anderes machen muss. Würde mir das bei einem „Projekt“ passieren, dann müsste ich, um erfolgreich zu sein, quasi weiter machen, obwohl es mir keinen Spaß macht. Das wäre Quälerei pur und die Ergebnisse wären auch nicht optimal. Sehe sowas oft bei anderen Blogs. Da wird einfach irgendwas geschrieben, nur um etwas zu schreiben. Kann nicht der Sinn der Sache sein.
      Aber wer nicht wagt usw. …^^
      Möchte mir ja gerne eine Webseite erstellen, die meine Fotografien und meine Entwicklung als Hobby Knippser als Inhalt hat. Hänge dort aber schon bei der Umsetzung fest, weils dazu kein gescheites Theme gibt und ich noch nicht weiß, wie ich so eine Aufgabe selbst lösen könte.
      Noch bin ich motiviert … 😐

      • Stefan 21:17 am 12/04/2012 permalink | Antwort

        Wie oder Was genau meinst du damit?

        Zum Scheitern gehört aber auch etwas, was scheitern könnte.

        Bitte mal erklären, weil ansonsten verstehe ich das nicht recht, worauf oder wie sich das bezieht. 😐

        Vorteil oder Nachteil, das ist in puncto Ehrlichkeit die Frage im Zusammenhang mit dem leben so wie bestehen in der heutigen Gesellschaft. So wurde mir das mal gesagt und selbiges gebe ich nun auch so wieder, weil ich es genau wie du als Vorteil sehe, wenn ich EHRLICH bin zu mir selbst aber und vor allem auch gegenüber Anderen.

        Den einzigen Vorteil, den ich in mir selbst sehe, ist meine Ehrlichkeit. Ich bin immer fair, solange der Gegenüber es auch ist. Spielt jemand falsch und ich merke das, dann war es das.

        Das mit dem „spielt jemand ein falsches Spiel“ erlebe ich sehr oft im realen Leben und 10mal so häufig im Internet. Bin da eben so Konsequent wie du es beschreibst, weil alles andere wäre nur Heuchelei.

        Mhm, diese Beschreibung bezüglich der Motivation und auch Inspiration kenne ich sehr gut. Ich habe für mich erkannt, das dass mehr ist als einfach nur sporadisch oder Episodisch auftretende Unlust. Depression, von mittel bis schwer, so nennt sich das bei mir und ich habe schon gut gelernt damit zu leben.

        Bei mir ist es zB. so, dass ich eine Weile lang unglaublich motiviert sein kann, dann aber plötzlich keine Lust mehr habe und etwas anderes machen muss. Würde mir das bei einem “Projekt” passieren, dann müsste ich, um erfolgreich zu sein, quasi weiter machen, obwohl es mir keinen Spaß macht. Das wäre Quälerei pur und die Ergebnisse wären auch nicht optimal.

        Entweder ich habe Spass an dem WAS und WIE ich das tue oder eben nicht und dann belasse ich es dabei und mache was anderes. Genau so und nur so verfahre ich bei allem was ich tue, weil alles andere ist Quälerei pur wie du es schon beschrieben hast und zudem auch sehr kontraproduktiv wie ich finde.

        Der Punkt mit der eigenen Webseite bezüglich Fotografie, also ich bin an selbigen Projekt dran und bisher ist iFoto ein Ansatz in diese Richtung. Aber im Gegensatz zu früher, kümmert mich das Design und die Optik des Projekt erst mal nur sehr grob. Eben weil es letztendlich für mich persönlich SCHEISS EGAL geworden ist wie etwas aussieht am Anfang, weil ich aus meiner Erfahrung weiß das ich erst im laufe des Projektes zum passenden Design für das Projekt finde. 😉

        • Christian 01:02 am 13/04/2012 permalink | Antwort

          Naja, wenn ich zum Beispiel einen Blog nehme, auf dem ich nur sporadisch immer mal wieder schreibe, dann kann da nichts scheitern.
          Wenn ich mir aber vornehme einen Blog zu betreiben, um damit viele Leser zu bekommen, dann aber schon, wenn ich ihn mit demselben Elan betreibe.
          Es kommt immer darauf an, was man sich vornimmt. 😀
          —–
          Design sollte mir eigentlich auch mal scheiß egal sein, ist es mir leider aber nicht. Ich kann hässliche Dinge nicht einfach ausblenden, das ist eines meiner Probleme. 😐 Allerdings sollte ich langsam mal anfangen Kompromisse zu schließen.

          • Stefan 04:01 am 13/04/2012 permalink | Antwort

            Na und ich nehme mir mit diesen Projekt erst mal nur vor, überhaupt damit anzufangen und ein paar Beiträge vorzuschreiben für den Projektstart.

            Das im Endeffekt viele Leser beim Projekt dabei sind interessiert mich nur am Rande, mehr als das sind mir Kommentare wichtiger. 😀

    • Stefan 01:28 am 16/04/2012 permalink | Antwort

      Leser für den Blog beziehungsweise Blogprojekt, bekommt man quasi auch automatisch per Google. Zumindest ist das meine Erfahrung, nach ein paar Wochen und speziell Monaten, was das angeht.

      Je nachdem wie viel SEO ich dann bewusst oder unbewusst mit in das Projekt packe wird es entweder sehr schnell oder sehr langsam neue Leser und eben auch Kommentare dazu geben. 🙄

  • Stefan 15:09 am 15/02/2012 permalink | Antwort
    Tags: Blogger, , Frühjahrsputz, , HabbyBuddha1975, Jürgen, Nachverfolgung   

    Tapetenwechsel und dessen Nachverfolgung… 

    Da hat sich der Jürgen von HappyBuddha1975 doch noch quasi dazu hinreissen lassen aufgrund meiner Bitte seine Entdeckungen im Bezug auf den Frühjahrsputz bei anderen Blogs selbige auch zu verlinken. Soweit so gut und anbei auch noch eine nette Geste obendrein, allerdings war die Nachverfolgung der verlinkten Blogs eher kein schöner Anblick für mich.

    Einige der verlinkten Blogs kannte ich bisher gar nicht mal, wohingegen einige mir sehr wohl bekannte Blogs dabei waren. Allerdings haben sich besagte Blogs meiner Ansicht nach eher verschlechtert, also rein für mich und meinen Geschmack.

    Was also liegt nun nach einer solche Entdeckungstour, bedingt durch einen anderen Blogger, näher als über eben jene Blogs zu schreiben. Richtig mal wieder vom Leder ziehen wäre dabei eine Möglichkeit, wobei ich davon wohl auch Ansatzweise gebrauch machen werde, aber im Großen und Ganzen werde ich so lieb provokant sein und schreiben wie eh und je. 😈

     
  • Stefan 14:10 am 18/09/2011 permalink | Antwort
    Tags: Biographisch, Blogger, , , Gastautorin, , , Lingo24, , sehr gut, , , , , Zusammenarbeit   

    Der erste Gastautor bei YATTER! 

    Seit dem heutigen Tag gibt es nun auch einen Gastautor bei YATTER zu begrüßen, welcher ab und an einen Beitrag zum Thema SEO für Blogger hier veröffentlichen wird. Der erste Gastbeitrag ist bereits online und wartet somit nur noch darauf das DU selbigen Beitrag liest und kommentierst. 😉  (mehr …)

     
    • Jürgen 17:23 am 18/09/2011 permalink | Antwort

      Gerade gelesen und kann deiner Meinung nur zustimmen. Top! 🙂

      • Stefan 00:03 am 19/09/2011 permalink | Antwort

        Für Dich wäre auch noch jederzeit eine Stelle frei, zum Beispiel beim Apfel. 😉

        • Jürgen 18:36 am 19/09/2011 permalink | Antwort

          Danke für das Angebot, leider fehlt mir der Stoff den ich unter das Blogvolk bringen könnte… 😉

    • Stefan 18:53 am 19/09/2011 permalink | Antwort

      Och, Inhalte für Apple-Themen gibt es doch genug… 😀

      • Jürgen 18:55 am 19/09/2011 permalink | Antwort

        Ich bin da recht eigen, es muss mich überzeugen bevor ich darüber schreibe ..

        • Stefan 18:56 am 19/09/2011 permalink | Antwort

          Was genau meinst Du damit, Was muss dich überzeugen? Das Thema?

  • Stefan 14:03 am 15/09/2011 permalink | Antwort
    Tags: Blogger, , , , Doppelmoral, , , , Österreich, Pingback, , ,   

    Kommentare, Tweets, Facebook-Posts und Pingbacks zusammenfassen, mit dem Social WordPress-Plugin. 

    Eigentlich ist die Idee welche im Beitrag von Elmastudio mit dem Social WordPress-Plugin beschrieben wird schon toll. Allerdings wird dabei, meiner Meinung nach verschwiegen, das so die Teilung der Kommentare weg vom Blog im negativen Sinne nur mehr gefördert wird. (mehr …)

     
  • Stefan 13:31 am 12/02/2011 permalink | Antwort
    Tags: , abmahnen, Abmahnung, Absicherung, allmedia GmbH, , , , , Blogger, , , Dr. Bahr, eindeutig, einwandfrei, , Festmahl, findig, , Formulierungen, , , , , , Kanzlei, Knüppel, , , Like Button, , Opt-Out, , , , , Recht, , Rechtsanwalt, Rechtsgrundlagen, Sicherungsfunktion, , spreerecht.de, , , undurchsichtig, , , Welle, zustimmen   

    Demnächst wirst DU richtig teuer ABGEMAHNT, wegen des FaceBook Like Button in deinem Blog? 

    Wenn Du den Facebook Like Button verwendest, dann könnte Ich das eigentlich als Steilvorlage nutzen und Dich dafür jetzt direkt richtig teuer abmahnen. Das mache Ich aber nicht, sondern informiere Dich stattdessen!


    Sofern Du nicht die entsprechenden Absicherung im Impressum hast, welche Jedem deiner Besucher über das Sammeln von persönlichen Daten im Bezug auf Facebook ordnungsgemäß und einwandfrei informiert. Und obendrein brauchst Du dazu auch noch natürlich zusätzlich noch eine doppelte Sicherungsfunktion für den FaceBook Like Button, wodurch selbiger erst dann angezeigt wird wenn Dein Besucher dem vorher auch eindeutig zugestimmt hat. 😐

    Solltest Du nun der Meinung sein das Ich dich hier nur verarsche, dann hör auf weiter zu lesen und behalte deinen Facebook Like Button weiter so drin in deinem Blog. Am besten bereite Dich schon mal auf eine Abmahnung von irgendeinem findigen Rechtsanwalt vor, der durch deine Unwissenheit dann leichtes Geld mit und durch Dich verdient. (mehr …)

     
    • kae0zz 13:40 am 12/02/2011 permalink | Antwort

      Lustige Sache.. zumal jeder, der den Like-Button nutzt, sowieso schon bei Twitter/Facebook angemeldet ist und ohnehin seine Daten dorthin sendet…

      • LexX Noel 13:52 am 12/02/2011 permalink | Antwort

        Lustige Sache, so lange man in einem anderen Land ausser Deutschland wohnt wo nicht solche irrsinnigen Rechtslagen vorherrschen. 😉

        Im übrigen geht es nicht mal darum, ob Du bei Facebook schon angemeldet bist sondern lediglich um den Punkt das Daten übermittelt werden noch bevor der Besucher auf den Facebook Like Button klickt.

        Eine ähnliche zum Teil Irrsinnige Thematik ist die Speicherung und Anonymisierung der IP, damals bei Google Analytics und nun bei anderen Thematiken. Der Punkt ist einfach, das solche vermeintlichen Rechtlichen Grundlagen darauf beruhen, das es eben keine Eindeutigen Urteile dazu bisher gibt! 😐

    • Capitän 21:40 am 22/02/2011 permalink | Antwort

      Bin immernoch unsicher, wie sich diese Lage wohl entwickeln wird. Der Linke-Button ist mitlerweile so weit verbreitet, dass man sich in dieser Masse fast schon sicher fühlt, trotz der Strittigen Rechtslage.

      • KranzKrone 14:24 am 23/02/2011 permalink | Antwort

        Unwissenheit schützt vor Strafe nicht, das sollte man aber dabei dennoch beachten.

        Weil was nützt es dir, wenn du eine Abmahnung erhältst wegen Verwendung des Facebook-Like Button und dann anführst das Alle Anderen den Facebook-Like Button aber auch in ihren Blogs benutzen? Gar nichts nutzt Dir das dann und ich bezweifle ganz stark das eine gleiche Welle der Empörung wie damals bei Nerdcore versus Euroweb losbrechen wird.

c
compose new post
j
next post/next comment
k
previous post/previous comment
r
reply
e
edit
o
show/hide comments
t
go to top
l
go to login
h
show/hide help
Shift + Esc
cancel