YATTER, was ist aus dir geworden?

Grade eben noch überlegt und den Kopf zermartert was ich bloß mit YATTER machen soll, weil jetzt wo noch ein weiterer Autor mit dabei ist und ich dessen Beiträge auch eigentlich genügend Raum geben wollte, da kam so Eines zum Anderen bezüglich des Nachdenken und der weiteren Entwicklung des Blogprojekt.

Doch dann habe ich mal wieder das quasi Manifest von YATTER angeschaut, und schon war ich Gedanklich wieder dort angelangt weswegen YATTER einst entstand. Nicht lange überlegen, sondern schlicht weg einfach die eigenen Gedanken oder Ereignisse posten! Einfach nur machen, ohne überlegen OB oder WIE das nun aussehen könnte, weil dafür habe ich den BLOG ja, auch wenn das darauf bezogen auch nicht mehr so ganz passend ist.

Mir ist das zwar nicht scheiss egal, wie viel quasi Raum die Beiträge dem Mitautor nun zur Verfügung stehen, aber ich versuche gar nicht mehr Gedanklich in diese Richtung zu denken. Weil das führt dann in jene Sackgasse, welche die letzten Wochen das Blogprojekt hier beherrschte.

Ein sehr guter Freund als Co-Autor für YATTER!

Nun ist es soweit, einen Co-Autor gibt es nun für YATTER ab dem heutigen Tag. Allerdings nicht irgendwer unbekanntes für mich, sondern mein guter Freund dem auch SpielQuadrat.com gehört wird nun bei YATTER mitschreiben. Wie oft oder wie viele Beiträge es dann von Ihm als Co-Autor gibt, das liegt ganz bei ihm, denn ich habe in der Hinsicht keinerlei Vorgaben gemacht und halte davon auch nichts. 😀

Eine langfristige quasi Investition bezüglich des Blogprojekt ist das, weil ich zum einen ganz unbefangen einfach ausprobieren will wie das so geht mit einem Co-Autor für mich persönlich und zum anderen WAS und WIE sich dadurch das Blogprojekt verändert. Also was Besucherstatistiken sowie Kommentare und dergleichen angeht, eben alles das was damit einhergeht wenn ein weitere Autor mitschreibt. 😉

ADIRO – ADs Brain Delivered!

Pünktlich zum Anfang des Wochenende bekam ich eine E-Mail von ADIRO, in welcher ich überaus höflich gefragt wurde ob ich Interesse daran hätte die InText sowie BannerAds von ADIRO auf Yatter sowie dem BLOG einzubauen. Erst mal war ich positiv überrascht, sowie generell überrascht, das ADIRO mich doch recht persönlich angeschrieben hat bezüglich dem Einbau der Werbeformen von ADIRO auf 2 meiner Blogprojekte. 🙂

Nach einer kurzen Antwort von meiner Seite aus auf die Anfrage von ADIRO, kamen dann noch 2-3 weitere E-Mails zwischen ADIRO und mir zustande und schlussendlich bin ich nun wieder dabei das Angebot von ADIRO zu integrieren. Allerdings wird erst mal nur auf Yatter sowohl die InText wie auch die BannerAds von ADIRO eingesetzt, weil auf dem BLOG will ich bisher aus persönlichen Gründen keine InText Werbung einsetzten.

Ein paar eigene Erfahrungen mit und zu ADIRO habe ich bisher nämlich noch nicht so richtig gemacht, obwohl ich dort schon länger registriert bin als Publisher mit 2 meiner Blogprojekt. Wobei das aber auch durchaus daran liegen kann, das ich bisher schlicht weg vergessen hatte das ich bei ADIRO auch noch registriert bin. 😐

Nun werde ich die InText Werbung von ADIRO erst mal in mein Child-Theme für das P2 Theme einbauen sowie das Script dafür entsprechend einstellen. Denn die InText Werbung soll nur im Text pro Beitrag erscheinen und nicht in der Sidebar oder sonst wo sich über irgendwelche Texte oder gar Links mit drüber legen.

Die BannerAds von ADIROwerden dann per AdRotate über Widget-Areas entsprechend in mein Child-Theme für das P2 Theme eingefügt. Allerdings müssen diese neuen Widget-Areas erst noch erstellt werden für das Child-Theme, wobei ich mich dabei an der Vorgehensweise wie beim Twenty Eleven sowie dessen Child-Theme orientieren werde. 🙂

YATTER total in die falschen Bahnen gelenkt?

Wie genau das mit Yatter passieren konnte, das ich auf Yatter fast schon eben so ausführliche Beiträge schreibe wie auf dem BLOG, daran bin ich immer noch das herauszufinden.

Denn eigentlich war Yatter von mir entwickelt worden als Blogprojekt, um eben nicht jene langen Beiträge zu verfassen sondern kurze Beiträge und ohne dabei auf die Formatierung selbiger zu achten.  YATTER total in die falschen Bahnen gelenkt? weiterlesen

WordPress Themes Blogprojekt.

Ein neues und weiteres Blogprojekt wird demnächst zu den schon bestehenden Blogprojekten wie dem BLOG oder YATTER hier sowie dem pseudo-aktiven APFEL hinzukommen. Ob und wie aktiv dieses neue Blogprojekt dann betrieben wird von mir, das wird sich mit fortlaufenden Bestehen von selbigen zeigen.

Fakt ist jedoch, das dieses Blogprojekt lediglich EIN THEMA verfolgt, nämlich das von Themes und Plugins zu WordPress. Wobei das Blogprojekt am Anfang der Idee eigentlich nur beschränkt auf WordPress Themes war und erst später die WordPress Plugins als Ansatz zu der Idee hinzu kamen.

WordPress Themes alleine sind schon eine mächtige Klasse für sich und eigentlich reicht diese Kategorie völlig aus um damit ein Blogprojekt zu füllen. Allerdings gibt es hin und wieder ein WordPress Plugin welches mir persönlich eben so sehr gefällt wie ein WordPress Theme und da beide Kategorien aus WordPress entstammen habe ich die ursprüngliche Idee einfach noch um diese ZWEITE Kategorie erweitert.  WordPress Themes Blogprojekt. weiterlesen

WordPress Themes mit Quantität aussortieren und welche mit Qualität raussuchen.

WordPress Themes sind ein Thema, welches ich immer mal wieder exzessiv aus eigenem Interesse heraus verfolge. Allerdings gibt es dabei ein Problem für mich, das rein persönlicher Natur ist und mit WordPress Themes im eigentlichen Sinne nichts zutun hat.

Mein ganz persönliches Problem mit WordPress Themes ist nämlich, das es zwar eine Vielzahl von selbigen Themes gibt, aber nur ein kleiner Teil davon mir persönlich auch genügt in puncto Qualitätsansprüchen. Das heißt im Klartext, das in etwa 90% aller WordPress Themes welche im Internet zu finden sind, für mich persönlich ungenügend sind.

Denn eben jene 90% an WordPress Themes enthalten Funktionen oder Optionen sowie Zeug, welches ich weder haben will noch brauche. Angefangen beim so genannten ePanel bis hin zum Framework, sind jene 90% aller WordPress Themes voll davon und somit meiner Ansicht nach total überladen mit Möglichkeiten.

Diese 10% an WordPress Themes welche, meiner rein Deutschen auf Gründlichkeit sowie „Weniger ist Mehr“ Ansicht demnach übrig bleiben, sind ergo schwerer zu finden in der restlichen Masse.  WordPress Themes mit Quantität aussortieren und welche mit Qualität raussuchen. weiterlesen

Welche Themengebieten liest DU gerne auf YATTER?

Mich interessiert das schon länger, was DU als Leser hier auf YATTER gerne mitliest und welche Themengebiete dich so interessieren oder was du sonst noch gerne lesen würdest, sofern ich das natürlich realisieren kann.

Mein Interesse daran was DICH interessiert im Bezug auf die Themen im Blog kommt nicht von ungefähr und hat den Hintergrund, das Ich mehr über DICH als Besucher und Leser erfahren will. Allerdings will oder werde ich keine definitiver Optimierung dahingehend unternehmen das ich nun explizit deine Vorlieben in puncto Themenbeiträge versuche zu erfüllen. 😉  Welche Themengebieten liest DU gerne auf YATTER? weiterlesen

Der Google+ Klick jetzt auch für meine Blogprojekte.

Nun ist es soweit, der +1 Button vom Google Plus Projekt ist nun auch hier im Blogprojekt auf Yatter vertreten. Erst hatte ich ja probiert das ganze über das Plugin AddThis auf dem Blogprojekt zu integrieren, was mir aber nicht so ganz passte. Weil ausser den Google +1 Button will ich nichts anderes hier auf dem Blogprojekt haben, kein Twitter und erst recht kein Facebook „iLike“ Button oder dergleichen!

Also suchte ich nach einer passenden Lösung für mein Problem und fand schliesslich einen ersten Ansatz zu meiner Lösung bei Perun in einem Beitrag. Viele Links, viele Möglichkeiten und viel zum anklicken für mich. 😀
Der Google+ Klick jetzt auch für meine Blogprojekte. weiterlesen