Schlagwörter: Design Kommentarverlauf ein-/ausschalten | Tastaturkürzel

  • Stefan 19:39 am 24/01/2013 permalink | Antwort
    Tags: , Design, fixed, , Process,   

    How Google fixed its design process and started making beautiful apps 

     
    • Alex 21:33 am 24/01/2013 permalink | Antwort

      Ich mag die neuen Designs von google auch

      Da hat sich viel getan

      • Stefan 12:10 am 25/01/2013 permalink | Antwort

        Google scheint sich den „Vorgaben“ von Apple in der Hinsicht wohl anzuschliessen…

  • Stefan 20:04 am 16/07/2012 permalink | Antwort
    Tags: , , , Design, dunkler, , , Gemecker, , , , , , , ,   

    Farbe für YATTER! 

    Wenn ich etwas nicht mag, dann sind dass dieses super-schlichten Designs wo außer extrem hellen Hintergrundfarben kaum was an Farben zu sehen ist. Genau so fühlt sich YATTER mit dem reinen Twenty Eleven Theme an, wo der einzig Farbakzent das bisschen Schwarz in der Navigation ist. 😕

    Diese extremen hellen Designs finde ich nicht nur sowas von ätzend sondern selbige sind auch absolut nicht förderlich was das schreiben neuer Beiträge angeht. Von daher bin ich am überlegen, ob ich erst mal grob das Design vom BLOG für YATTER übernehme und dann nach und nach was eigenes draus mache.

    So viel an Gemecker gab es schließlich auch nicht zum dunkleren Design beim BLOG, auch wenn gleich ein paar wenige anderer Meinung waren. Auf jeden Fall will ich das gesamte Design noch mal ordentlich umkrempeln, unter anderem auch weil da nur ein neuer Co-Autor mit bei ist und dessen und meine Beiträge speziell hervorheben will.

    Irgendwer eine andere Meinung dazu? Dann ab in die Kommentare damit!

     
    • Christian 00:59 am 17/07/2012 permalink | Antwort

      Ich finde helle Webseiten eigentlich nicht schlecht. Man kann zumindest was die Kontrastfarben angeht nicht viel falsch machen. ^^

  • Stefan 03:26 am 14/04/2012 permalink | Antwort
    Tags: ausführlich, , , Design, , , , , , , Ursprungsidee, ,   

    YATTER total in die falschen Bahnen gelenkt? 

    Wie genau das mit Yatter passieren konnte, das ich auf Yatter fast schon eben so ausführliche Beiträge schreibe wie auf dem BLOG, daran bin ich immer noch das herauszufinden.

    Denn eigentlich war Yatter von mir entwickelt worden als Blogprojekt, um eben nicht jene langen Beiträge zu verfassen sondern kurze Beiträge und ohne dabei auf die Formatierung selbiger zu achten.  (mehr …)

     
  • Stefan 15:55 am 15/02/2012 permalink | Antwort
    Tags: , Admartinator, , Design, Hut, , provokant, Tapetenwechsel,   

    Tapetenwechsel bei Admartinator 

    Admartinator kam als zweiter Blog auf der Besuchsliste, wobei ich dessen Tapetenwechsel schon vor einiger Zeit mitbekommen aber selbigen wieder vergessen hatte. Weil abonniert habe ich den Admartinator schon seid Monaten oder gar Jahren nicht mehr, weil mich dessen Kram schlicht weg nicht interessiert.

    Ausserdem schreibt der Admartinator meistens eh nur über Kram von und zu Apple und selten mal über was anderes. Da ich Apple und dessen Zeug aber den Rücken gekehrt habe, interessieren mich Blogs welche fast ausschließlich über dieses Thema schreiben ergo nicht mehr.

    Was den Tapetenwechsel von Admartinator angeht, also das sah vorher für meinen Geschmack besser aus. Aber da ich beim Admartinator nicht schreibe und auch sonst nichts damit am Hut habe, ist mir das auch ziemlich egal wie es nun beim Admartinator aussieht vom Design her.

    Im übrigen war es der Admartinator der mich mal darauf hingewiesen hat, das ich „provokant schreibe“ und dementsprechend manchen „Troll“ aus seinem Versteck anlocke um andere Nutzer auf die Nerven zu gehen. 😛 😆

     
  • Stefan 15:43 am 15/02/2012 permalink | Antwort
    Tags: , APTGETUPDATE, Design, , , , , , , , , Vergrößern, Verkleinern   

    Tapetenwechsel bei APTGETUPDATE 

    APTGETUPDATE war der erste Blog aus der Verlinkung vom Beitrag bei HappyBuddha1975 welchen ich besuchte. Mein erster Eindruck nachdem aufrufen der Seite war der gleiche wie schon damals, als ich den Blog noch nicht kannte, sehr viele Themen zu und von Apple und sonst kaum was.

    Das bei APTGETUPDATE meistens scheinbar nur über Apple und Themen dazu geschrieben wird, stört mich nicht wirklich denn ich war auch mal ähnlicher Ansichten was Apple und dessen Produkte angeht. 😉

    Was mich aber stört am Tapetenwechsel von APTGETUPDATE ist das Design als solches, welches nämlich von Elmastudio stammt, deren Arbeiten ich seit einigen Vorfällen meide. Nun kann man schon sagen das ich aufgrund der Vorfälle welche ich mit Elmastudio erlebt habe, in gewisser Weise voreingenommen bin was meine Meinung zu deren Arbeiten angeht. (mehr …)

     
    • Jürgen 18:31 am 15/02/2012 permalink | Antwort

      Habe mich ein wenig durchgelesen aber so richtig schlau wurde ich nicht, bzgl. Erlmarstudio und du.

    • Stefan 20:22 am 15/02/2012 permalink | Antwort

      Also eigentlich heißt das auch Elmastudio und nicht Erlmastudio. 😛

      Zum anderen, benutze doch einfach mal die Suchfunktion hier im Blog oder schau auch mal auf dem BLOG nach ähnlichen Inhalten. Natürlich sofern du schlauer werden willst was das Thema angeht… 😉

    • Jürgen 20:39 am 15/02/2012 permalink | Antwort

      Och, diese Autokorrektur…. 🙁
      Bin jetzt schlauer.

      • Stefan 13:36 am 16/02/2012 permalink | Antwort

        Ja diese Autokorrektur beim Mac ist manchmal echt nervenraubend, manchmal.

        Und nun wo du jetzt schlauer bist, ist dein Ergebnis welches genau?

        • Jürgen 20:09 am 16/02/2012 permalink | Antwort

          Ich behalte mein Theme. In meinen Augen ist was Elmastudio anbietet nicht schlecht, passt aber nicht zu meinem Blog. 🙂

        • Stefan 22:53 am 16/02/2012 permalink | Antwort

          Passt nicht zu deinem Blog? Wie so denn das?

    • Stefan D. 17:39 am 16/02/2012 permalink | Antwort

      Hi Namensvetter, danke erstmal für den Beitrag. Ich versuche mal auf Deine 3 Hauptpunkte einzugehen, wenn ich sie denn richtig verstanden habe.

      1. Du bemängelst, dass wir ein Theme von der Stange gekauft haben. Hübsch, aber wenig individuell — dazu noch von Elmastudio, die Du aus persönlichen Gründen meidest. Ich kann Dir dazu nur sagen, dass das vorherige Theme ebenfalls von der Stange war. Genauso wenig individuell, dafür aber hässlicher 😀 Wir haben uns bewusst für ein vorgefertigtes Design entschieden, weil wir uns damit nicht ganz so viel Aufwand machen möchten. Für manche ist es gerade die Herausforderung, für uns nicht.

      2. Du bemängelst, dass man mobil nicht mehr zoomen kann. Du weißt sicherlich, dass man nur 1 Codezeile entfernen muss, damit das auch bei responsiven Geschichten wieder möglich ist. Normalerweise macht man das allerdings nicht, weil dann der Sinn eines responsiven Themes ein bisschen verloren geht. Horizontales Scrolling ist nicht erwünscht. Trotzdem schaue ich es mir nochmal an und schalte es ggf. nach Rücksprache mit Oliver und Björn frei. Wir haben die Lesbarkeit getestet und für gut befunden. Einen Witz kann ich persönlich nicht erkennen. Vorher war es (gerade mobil!!!) gelinde gesagt noch schlimmer. Ein anderer Ansatzpunkt wäre die Schrift zu vergrößern.

      3. Die Themenwahl. Naja, jeder wie er will, ich find das jetzt nicht wild, auch wenn Du uns subtil unterstellst, dass Du (marken)technisch etwas weiter denken könntest. „Früher“ war das ja anders 😉

      • Stefan 17:56 am 16/02/2012 permalink | Antwort

        Hui, habe echt nicht damit gerechnet das ich eine Antwort in form eines Kommentar bekomme.

        Na ob nun von der Stange oder nicht, das vorherige Design sah um längen besser aus als das jetzige. Alleine schon von den vielen Farben her und dem Kontrast insgesamt sah das vorherige Design bei weitem besser aus, auch wenn es in puncto Zoomen bisschen arg war. 😉

        Schrift vergrößern wäre mal ne Idee bei dem neuen Design, wobei das dann schon so groß sein sollte das man auch mobil dass ganze gut lesen kann. Responsive Layout bedeutet für mich nach wie vor, das trotz allem „ICH-KANN-AUCH-MOBIL“ die Lesbarkeit nicht leidet und ich ZOOMEN kann wenn nötig, weil ich was nicht erkennen kann.

        So so, ich unterstelle deiner Meinung nach also EUCH subtil etwas. 😆

    • Stefan D. 18:30 am 16/02/2012 permalink | Antwort

      Ok, unsere Geschmäcker unterscheiden sich grundsätzlich, ich fand das alte Theme… pottenhässlich 😀 Ist ja kein Weltuntergang. Ich würde ja nur die mobile Schrift vergrößern bzw. die Skalierungsschritte kleiner machen. ich schaue mal was sich so machen lässt. Wie groß hättest Du es denn gern? 😀

      Tust Du es etwa nicht? 😉

      • Stefan D. 18:31 am 16/02/2012 permalink | Antwort

        Nanu kein Threading? Mein Fehler, hab wohl nicht über den richtigen Link geantwortet.

        • Stefan 18:41 am 16/02/2012 permalink | Antwort

          Threading ist aus, weil gibt es nicht. 😛
          Manchmal da macht das P2 Theme was es will, zumindest glaube ich das, weil manchmal erwischt mich solch ein Fehler auch.

      • Stefan 18:36 am 16/02/2012 permalink | Antwort

        Geschmäcker sind unterschiedlich, und das ist auch gut so!
        Wo wären wir denn heute wenn jeder den gleichen Geschmack hätte? -In der Steinzeit!

        Wie groß ich das gerne hätte? Also wenn ich schon mal gefragt werde, dann bitte so groß das ich den Text entspannt auf meinem Galaxy Note im Opera oder Firefox -Browser lesen kann. Und das mir bei längerem lesen nicht die Augen weh tun, weil die Zeilenabstände und die Schriftgröße so klein ist. 😀

        Unterstellen, sowas tue ich doch nicht. Eher freundlichst Hinweise verteilen. 😆

        • Stefan D. 18:43 am 16/02/2012 permalink | Antwort

          Es kann etwas dauern, aber ich meld mich, falls und wenn sich was tut. Danke für den Hinweis auf jeden Fall. Ich bin ja noch 21, habe gute Augen und kann mich manchmal nicht in die Lage anderer versetzen (freundlichster Hinweis! 😀 Spaß am Rande).

          Zur ganzen Markenthematik: Du kannst Dir versichert sein, dass ich persönlich sehr gut abwäge, welche technischen Produkte ich nutze. Markennamen sind da drittrangig und werden bei Bedarf sogar gerne mal abgeklebt 😉 Wichtiger ist aber, dass ich meine Wahl nicht verallgemeinere. Ich die — für mich — beste Wahl getroffen, deshalb ist die Wahl anderer Leute nicht schlechter, weil diese ja unter anderen Gesichtspunkten auswählen. Das liegt auf der Hand, ist nur Fanboys und Anti-Fanboys irgendwie abhanden gekommen 😀

          • Stefan 18:49 am 16/02/2012 permalink | Antwort

            Jo, gute Sache DAS! Werde mir das dann auch anschauen, sofern sich was geändert hat und ich davon was mitbekommen habe, durch Kommentar oder ähnlich. 😀

            Alter ist egal bei mir, denn eine stark gekrümmte Netzhaut macht eine Brille notwendig. Von daher bin ich eh immer etwas ärger dabei was die Lesbarkeit angeht bei Texten und speziell auf mobilen Geräten.

            Markenthematik, sowas gibt es echt? 😆

            Fanboy, Anti-Fanboy, mir egal. Soll jeder das nutzen was er will, wenn es denn gefällt. Ich für meinen Teil war mal bei und FÜR die Produkte vom Apple und bin nun DAGEGEN! PUNKT! 😉

            Das mein Galaxy Note von Samsung das für mich bessere Smartphone ist, beziehungsweise Smartlet, brauche eh nur ich selbst zu wissen.

            • Stefan D. 18:52 am 16/02/2012 permalink

              Das war nur ein Witz, ich bin selbst stark kurzsichtig. Du konntest Dir den Hinweis auf Deine Einstellung zu Apple trotzdem nicht verkneifen und hast diesen ein ganz klein bisschen überheblich vorgetragen. Aber langsam wird das zur Erbsenzählerei hier. Danke fürs Gespräch, bis die Tage / Wochen mal 😉

    • Stefan 22:50 am 16/02/2012 permalink | Antwort

      1 Erbse, 2 Erbsen, 3 Erbsen…. 😆

  • Stefan 10:08 am 14/02/2012 permalink | Antwort
    Tags: , Design, , , , , , , , , verheddert,   

    Die Rückkehr des P2 Theme für YATTER! 

    Ja lange ist es her das Yatter dass P2 Theme als Design hatte und obgleich es dennoch einige Sachen gibt welche mich stören am P2 Theme, so ist es doch das Design, Theme, Layout für Yatter! Denn das P2 Theme war damals überhaupt erst der Grund warum ich Yatter eigentlich erschaffen hatte und von daher ist es nur Konsequent, wenn ich mich auf die Wurzeln von Yatter zurück besinne. (mehr …)

     
    • Christian 17:44 am 14/02/2012 permalink | Antwort

      Das Theme ansich ist nicht schlecht, aber der Hintergrund geht ja gar nicht. So sah es mal durch den Sucher meiner Digicam aus, als sich der Sensor verabschiedet hat.^^

      • Stefan 01:36 am 15/02/2012 permalink | Antwort

        An dem Hintergrund und dessen Bebilderung arbeite ich noch und ändere ich mal in Polka Dots. 😛

    • Christian 14:53 am 15/02/2012 permalink | Antwort

      Jo, Polka Dots sind cool.

      • Stefan 14:56 am 15/02/2012 permalink | Antwort

        Aber sowas von und deswegen gibt es nun selbige Polka Dots als Hintergrund.

    • Christian 18:22 am 15/02/2012 permalink | Antwort

      Schon besser, auch wenns bei diffusen Licht für mich nicht das Wahre ist. : -)

      • Stefan 18:26 am 15/02/2012 permalink | Antwort

        Diffuse Beleuchtung ist eh schlecht für die Augen. 😛

        Na mal ernsthaft, das ist eh nur eine Zwischenlösung mit diesen „Polka Dots“ als Hintergrund. Werde für den Hintergrund mal ein für mich schöneres Muster suchen, was auch besser zum Kontrast des Blog insgesamt passt.

    • Christian 21:41 am 15/02/2012 permalink | Antwort

      Werde mir für abends bestimmt keinen Baustrahler aufstellen. 😀
      Jupp, der Hintergrund ist etwas dominant.

      • Stefan 13:38 am 16/02/2012 permalink | Antwort

        Baustrahler, das wär’s echt noch. :mrgreen:

        Irgendeine Art von Muster oder dergleichen für den Hintergrund, was mit gleichmässigen Farben eben, habe ich als Idee im Kopf.

    • Christian 14:13 am 16/02/2012 permalink | Antwort

      Joa, einfach ausprobieren. Ist ja schließlich auch dein Blog hier. Ich werd jedenfalls nicht das Weite suchen, nur weil mir vielleicht ne Farbe nicht passt. : -)

      • Stefan 14:19 am 16/02/2012 permalink | Antwort

        Probieren geht über studieren, irgendwie so war das doch…

        Gut zu wissen, dann kann ich ja noch schön weiter experimentieren mit dem Hintergrund und mir zudem sicher sein das ich einen weiteren Kritischen Blick ausser dem Meinen dabei habe. 🙂

  • Stefan 09:56 am 03/12/2011 permalink | Antwort
    Tags: , Aufgeräumt, , , Design, , essen, , , Hintergrundmuster, Holzoptik, Kochen, Küche, Loeffel, Nachmachen, Plattform, Recherche, Rezepte, , Strukturiert, Topf, , ,   

    Topf und Loeffel.de – Das Food-Magazin: Frische Rezepte, Restaurantkritiken, Produkttests und mehr aus der Food-Welt. 

    Gefunden hatte ich die Seite von Topf-und-Loeffel.de mal bei einer Recherche nach Webseiten zum Thema Kochen und Essen. Wirklich hängen geblieben bei der Seite von Topf-und-Loeffel.de bin ich aber letztendlich wegen der Gestaltung sowie des Einsatzes von WordPress als Plattform.  (mehr …)

     
    • Natascha 17:35 am 13/04/2013 permalink | Antwort

      Oh das klingt wirklich sehr lecker!!! Muss ich unbedingt auch mal ausprobieren. Super! Danke.

  • Stefan 09:44 am 21/11/2011 permalink | Antwort
    Tags: , , Design, , , , gerne, Interviews, Kernthemen, Kritiken, Long-Tail, , Reviews, , Themengebieten, , , ,   

    Welche Themengebieten liest DU gerne auf YATTER? 

    Mich interessiert das schon länger, was DU als Leser hier auf YATTER gerne mitliest und welche Themengebiete dich so interessieren oder was du sonst noch gerne lesen würdest, sofern ich das natürlich realisieren kann.

    Mein Interesse daran was DICH interessiert im Bezug auf die Themen im Blog kommt nicht von ungefähr und hat den Hintergrund, das Ich mehr über DICH als Besucher und Leser erfahren will. Allerdings will oder werde ich keine definitiver Optimierung dahingehend unternehmen das ich nun explizit deine Vorlieben in puncto Themenbeiträge versuche zu erfüllen. 😉  (mehr …)

     
    • Christian 06:15 am 24/11/2011 permalink | Antwort

      Hab lange nachgedacht und bin nicht wirklich zu einem Ergebnis gekommen. WoW ist denke ich zu speziell, über WordPress Themes wird an tausend anderen Stellen gebloggt. Wäre aber interessant, wenn du über spezielle Themes schreiben würdest. Also keine 0815 Teile, sondern wirklich außergewöhnliche.
      Interviews sind auch durchaus interessant, sofern es dabei nicht über „Geld verdienen“ Themen geht. Filme und Videos – ka, dafür schaue ich zuwenig davon *g*. Verrisse von täglichen Sendungen wären schön. Da hättest du auch für die nächsten hundert Jahre genügend Stoff (vermutlich auch Anwälte am Arsch).^^
      Last and least wären die Blogvorstellungen. Interessante Sache, da man doch gern mal neue Blogs kennenlernen möchte.

    • Stefan 15:50 am 24/11/2011 permalink | Antwort

      Spezielle wie auch 0815 WordPress Themes, werde ich wohl behandeln so in dem Rahmen wie ich es bei der „Blogvorstellung“ bisher schon tue, also was die Struktur der Beiträge angeht. 🙂

      Tägliche Sendungen werde ich hingegen nie behandeln, weil ich kein TV mehr schaue und das schon seid einigen Jahren. Von daher müsste ich „Blind schreiben“ und darauf habe ich keine Lust mehr, weil das wäre nicht mehr mein eigener Stil.

      WoW bin ich aktuell noch am überlegen, vielleicht werde ich es so ein bisschen „einstreuen“ was Themen darum angeht. Immer mal wieder was dazu schreiben, aber eher in Unregelmässigen Abständen und nur Themen zu WoW die mich und meine Spielweise betreffen. Quasi sowas wie ein Spielertagebuch oder sowas in der Art. 😉

    • Christian 16:05 am 24/11/2011 permalink | Antwort

      WoW aus der Sicht eines Spielers. Das wäre okay.
      Kann dir ansonsten echt nicht helfen, da ich mich in dieser Hinsicht immer sehr schwer tue. Habe tausend Ideen im Kopf, aber wenn ich vor dem PC sitze bin ich unfähig auch nur ansatzweise etwas davon umzusetzen. 😐

      • Stefan 16:45 am 24/11/2011 permalink | Antwort

        Das ergeht mir manchmal ähnlich. 😐

        Habe tausend Ideen im Kopf, Aber wenn ich vor dem PC sitze bin ich unfähig auch nur ansatzweise etwas davon umzusetzen.

        Aber dagegen versuche ich mitunter was zu tun, zumindest dann wenn es zu viel im Kopf wird an Ideen. Aufschreiben und/oder Bloggen, dann ist es zum einen raus aus dem Kopf und belastet mich nicht weiter und zum anderen hat vielleicht noch jemand anders von diesem geteilten Wissen etwas. 🙂

  • Stefan 13:11 am 17/11/2011 permalink | Antwort
    Tags: A-Z, , , , , , Botanik, Design, , , , , , genügt, , , , , Medial, Nase lang, , , Quer, , Reihenfolge, Themenvielfalt, unbeständig, , vielfältig, Wiedererkennung,   

    querblog – Quer durch die Botanik 

    querblog - Quer durch die BotanikDen querblog lese ich aus mehreren Gründen zwar schon länger nicht mehr regelmässig mit, aber angeregt durch diesen Kommentar, kam mir wieder der Gedanke den querblog dennoch mal hier als Blogvorstellung vorzustellen.

    Denn verdient hat der querblog diese Blogvorstellung als lesenswerter Blog auf jeden Fall, denn die Themenwahl ist genau so bunt wie meine. 🙂  (mehr …)

     
    • Su-Mu 13:39 am 18/11/2011 permalink | Antwort

      ich mag es mittlerweile, wenn ich eine Seite/Blog leicht wieder erkenne, ständige Designwechsel finde ich auch sehr anstrengend und unnötig.

      • Stefan 20:30 am 18/11/2011 permalink | Antwort

        Uh, nach langer Abwesenheit mal wieder ein Kommentar von dir. 🙂

        Anstrengend auf jeden Fall, aber unnötig definitiv. Zu oft das Design wechseln nagt ganz arg am Wert der Wiedererkennung.

    • Su-Mu 13:18 am 19/11/2011 permalink | Antwort

      hier gelesen habe ich schon.

      • Stefan 20:54 am 19/11/2011 permalink | Antwort

        Nur nichts dabei an Beiträgen für dich hier im Blog? 😐

        Liest du manuell oder per FeedLeser?

    • Su-Mu 15:15 am 20/11/2011 permalink | Antwort

      per Feed, aber ich komme dann auch mal vorbei.

      • stefan 09:02 am 21/11/2011 permalink | Antwort

        Noch funktioniert das Kommentieren eben nicht per Feed… 😉

    • Vincent 22:53 am 04/12/2011 permalink | Antwort

      Ein ziemlich kurz angebundener Review! Find die Elmastudio Themes wesentlich besser als das Twenty Eleven, das sieht man nämlich wesentlich häufiger als die von Ellen!!!

      • Stefan 21:36 am 05/12/2011 permalink | Antwort

        Wenn Du mal in der Navigation oben unter Blogvorstellung schaust und die einzelnen Beiträge daraus vergleichst, dann wirst du feststellen das die Struktur sowie Länge pro Beitrag mehrheitlich fast gleich sind. 🙂

        Mag sein dass das Twenty Eleven häufiger zu sehen ist in deinem Umfeld, allerdings nicht in meinem.

  • Stefan 23:50 am 11/10/2011 permalink | Antwort
    Tags: , , , , Design, , , , , , iFrick.ch, Inhaltlich, , Kategorie-Wolke, Kommentartor, , Leumund.ch, , , solide, , Tag-Wolke, Tech Blog, , thesis, , , verteidigt,   

    iFrick.ch – JCFRICK’s Tech Blog 

    Beim Leumund.ch gab es einen lesenswerten Beitrag zum Thema Kindle, wo auch unteranderem ein kurzer Bildlicher Vergleich mit dem iPad zu sehen war, was mich dann auch gleich zum kommentieren anregte. So als iPad(2) Nutzer, da verteidige ich gerne was ich zu schätzen sowie lieben gelernt habe.

    In den Kommentaren fand ich dann eine neuen Kommentator welchem ich bisher noch nicht nachgegangen war in puncto Link, also folgte ich fix mal selbigen und gelangte schliesslich zu iFrick.ch dem JCFRICK’s Tech Blog. Auf den ersten Blick gefiel mir das was ich da sah ganz gut und nach kurzem stöbern entdeckte ich auch noch ein paar Beiträge welche ich als lesenswert erachtete.  (mehr …)

     
    • Jean-Claude Frick 13:12 am 15/10/2011 permalink | Antwort

      Hallo Stefan
      Besten Dank für Deine Blog Kritik. In Sachen Layout und Design gebe ich Dirt vollkommen recht. Da wäre noch mehr möglich.
      Da ich aber selber kein Designer bin, und meine Zeit auch lieber in den Inhalt stecke ist das Thesis Thema, wie schon von Dir vermutet, ziemlich Standard geblieben.

      Aber ich versuche bald mal ein paar Dinge am Design zu verbessern

      Herzlicher Gruss JC

      • Stefan 04:52 am 16/10/2011 permalink | Antwort

        Kritiken und Blogvorstellungen mit selbigen gibt es immer dann, wenn mir etwas besonders gefällt. 😉

        Was das Thesis angeht, also ich bin von dem Framework kein Freund, aber ich weiß was damit alles so möglich ist. Ich bin selbst auch kein Designer, aber davon mal abgesehen beschränken sich meine Verbesserungen und Änderungen am WordPress Theme meistens auf Inhaltliche Dinge. Ohne viel Spielerrein, halt viel mit CSS und wenig mit Grafiken. Im Grunde geht es ja um den Inhalt und erst in zweiter Linie um das Design. 😉

  • Stefan 15:29 am 01/08/2011 permalink | Antwort
    Tags: , 90ern, , Augenschmerzen, , , , Design, , Geek, , , , , , ,   

    Sebbis Blog – Im Twenty Eleven 1-Spalten Gewand. 

    Der Sebbi hat sich ein neues Theme für seinen Blog gegönnt, und dabei ganz klar auf das 1-Spalten Layout mittels dem Twenty Eleven dem neuen Theme von WordPress.org gesetzt.

    Ein Urgestein ist der Sebbi in puncto Blog und Bloggen schon, zumindest sehe ich das so. Denn seit den späten 90ern ist der Sebbi im Internet aktiv, was Du auch gut und noch mehr auf seinem Blog nachlesen kannst in ein paar kurzen Texten. (mehr …)

     
    • Sebbi 15:39 am 01/08/2011 permalink | Antwort

      Oho … Danke für die Erwähnung … bist ja eigentlich auch ein „Urgestein“, oder?

      Das Twenty Eleven Theme habe ich schon stark angepasst und einige Punkte gefallen mir auch selbst noch nicht so recht. Aber es ist eine gute Grundlage. Einspaltig habe ich es momentan eigentlich nur, weil ich keinen Inhalt für die Seitenleiste habe und die Content-Spalte sich recht seltsame verhält (habe wohl irgendwas verkonfiguriert). Naja, mal guggen was drauß wird.

      Grüße

      • Stefan 15:46 am 01/08/2011 permalink | Antwort

        Hehe, so wirklich als Urgestein sehe ich mich persönlich eher nicht. Aber ein interessanter und anregender Gedanke ist das schon. 🙂

        War so schnell der Pingback/Trackback bei dir?

        Ich hätte damals auch beinahe vom Twenty Ten auf das Twenty Eleven gewechselt, aber da ich das Yoko schon für meinen Blog hatte und das Ari für KranzKrone, wollte ich was ähnlich brauchbares haben für Yatter hier.

        Mich persönlich stört am Twenty Eleven das dort per Standard keine Siderbar vorgesehen ist und selbige erst nachträglich zum Beispiel per Child Theme nachgerüstet werden muss. Und da ich die vorhanden Shortcodes vom Yoko schon so mochte, blieb eh nur das Bugis übrig. 😉

  • Stefan 12:17 am 12/07/2011 permalink | Antwort
    Tags: , , , Design, Einspaltig, , , , , , , , Linienführung, Nico, , , , , Zimstern.in   

    A World Beyond | expression, impression and creativity 

    Im Beitrag von Frau Zimtstern.in (Ja richtig gelesen) fand ich in den Kommentaren den Link zum Blog von Nico der A World Beyond.com heißt. Das Einspaltige Design des Blogs gefiel mir auf Anhieb sehr gut, erinnerte mich dennoch dunkel an ein WordPress Themes was ich schon mal gesehen hatte.

    Meine anfängliche Vermutung, das es sich um das Twenty-Eleven Theme handelte in Einspalten Optik, bestätigte sich dann auch beim Blick in den Footer des Blog. Soweit nichts besonders, bis auf den Punkt halt das mir das Design des Blog in Verbindung mit dem Inhalt sehr gut gefällt.  (mehr …)

     
  • Stefan 12:28 am 09/07/2011 permalink | Antwort
    Tags: , , , Design, , , , , , Icon, , , Kommentiert, , Mauszeiger, Navigationspunkte, Netz-Basis, , Schriftfarbe, , , , ,   

    Netz-Basis.com – Die Basis für News im Netz 

    Den Blog von Netz-Basis fand ich grade vorhin, beim durchstöbern der Kommentare des Beitrages auf Perun zum Thema Google+ und dessen Einladungen dazu.

    Vom ersten Blick her machte Netz-Basis einen guten Eindruck auf mich, auch wenn mir das verwendete WordPress Theme sehr bekannt vorkam. Die Suche im Footer des Blog selbst, wegen des nicht vorhanden Kontrast, ergab schliesslich das dass WordPress Theme wieder ein mal von ElegantThemes stammt. 😉  (mehr …)

     
    • Daniel 08:47 am 28/07/2011 permalink | Antwort

      Hi,

      ich hab ja gerade erst bemerkt, dass du hier in Review über mein Blog geschrieben hast. Danke dafür 😉 Mittlerweile hat sich auch das Theme geändert, wobei dir das bekannt vorkommen dürfte … 🙂

      Find ich gut, was du hier machst. Weiter so. Hab dich direkt mal in meinen Feedreader gepackt.
      Grüße

      • Stefan 15:29 am 28/07/2011 permalink | Antwort

        Hallo Daniel,

        besser spät als nie bemerkt und von daher passt das schon. 🙂

        Das vorherige WordPress Theme deiner Seite fand ich wie schon im Beitrag beschrieben auch bis auf den fehlenden Kontrast soweit gut. Deine Version des Bugis Premium WordPress Theme sieht für mich nach dem Standard Theme aus, vielleicht würde etwas Individualisierung deinem Projekt gut tun. 😉

  • Stefan 20:03 am 05/07/2011 permalink | Antwort
    Tags: , , , AppForThat, , , , , Design, , , Farbwahl, , , Frauenbild, , , , , , Julia Altermann, , , Kommentator, , , , Photosynth, , unüblich, ,   

    AppForThat.de – Damen unüblich… 

    HappyBuddha1975 hatte einen Beitrag zu dieser tollen Photosynth App geschrieben, womit Er ein tolles Panorama Foto gemacht hatte welches er zudem im Beitrag präsentierte. In den Kommentaren zum Beitrag von HappyBuddha1975 fand ich eine neue Kommentatorin mit einem schicken Gravatar welche ich bis dato noch gar nicht kannte.

    Also klickte ich, mal wieder wie das so meine Art und Neugierde ist, den Namen der Kommentatorin an und landetet schlussendlich auf dem Blog von AppForThat, welchen Julia Altermann als Autorin selbst betreibt. Soweit nichts neues, weil ich klicke und folge häufig neuen mir bisher unbekannten Kommentatoren und dessen hinterlegten Links. 😉  (mehr …)

     
    • Jürgen 00:04 am 06/07/2011 permalink | Antwort

      Glückwunsch!!! Das ist ein sehr interessanter Blog!

    • Julia (AppForThat) 06:28 am 06/07/2011 permalink | Antwort

      Hallo Stefan,

      vielen lieben Dank für deine Worte und deine Empfehlung.

      Ich freue mich sehr über dein positives Feedback und das dir mein Blog gefällt. Was das Theme betrifft und die Farbwahl: ich hab mir einfach ganz frech gedacht – lila ist meine Lieblingsfarbe + es ist mein eigenes Blog = schmeiß es zusammen. Spaß muss schließlich sein, gerade beim Hobby.

      Und was das Stereotyp von Frauen ungleich Technik betrifft: Da bin ich sehr froh, aus der Reihe zu tanzen, denn das gibt mir immer (!) Gesprächstoff mit meinen sehr technisch angehauchten Kollegen 🙂

      Noch einmal vielen Dank für deine Empfehlung und ich hoffe, dir auch weiterhin tolle Artikel bieten zu können,

      Julia

      • Stefan 15:16 am 06/07/2011 permalink | Antwort

        Ich finde das gut, dass es auch mal eine Frau gibt welche Technik versiert und begeistert allen Klischees zum Trotz solch einen tollen Blog betreibt. 😀

        Das kann ich mir gut vorstellen, das dass immer Gesprächsstoff mit deinen männlichen Kollegen gibt was Technik Fachsimpeln dann angeht. Sofern du mit deinen Kollegen dich auf Augenhöhe unterhalten kannst, würde ich sagen das du angekommen bist.

        Wenn Mir was gefällt, gibt es immer zu kostenlos LinkLiebe. 😉

    • Jürgen 09:22 am 06/07/2011 permalink | Antwort

      Der Sonnenaufgang am Meer…. 😉

      Im Ernst, AppForThat ist ein Blog auf den man oft interessante Apps entdecken kann.

      • Stefan 15:12 am 06/07/2011 permalink | Antwort

        Du sprichst da aus Erfahrung, was die interessanten Apps angeht, oder? 😛

  • Stefan 19:01 am 30/05/2011 permalink | Antwort
    Tags: Anprangern, , Betreiber, , Copyright, Design, , , , frech, , , , , , , Selbstpräsentation, , unseriös, , Vorzüge,   

    Fremde Designs als Eigene ausgeben bei E-Business Kuckluck ? 

    Im vorherigen Beitrag hatte ich bereits erwähnt, das ich mich immer zu genau über den jeweiligen Blog informiere im Bezug auf das verwendete WordPress Theme. Eben so interessant finde ich manche Links im Footer, welche mich dann zum Beispiel wie bei Geldschritte.de zu einer Webseite namens E-Business Kuckluck – Internetdienstleistungen & Webdesign führen.

    Erstmal ist das nichts interessantes, was sich allerdings ab dem Punkt ändert wo ich auf der weiterführenden Seite ebenfalls dort in den Quelltext schaue und dann sehe das dass verwendete WordPress Theme von ElegantThemes stammt und nicht aus eigener Feder. (Kam mir auch teilweise von der Optik her schon bekannt vor das WordPress Theme!) (mehr …)

     
    • Gordon Kuckluck 17:05 am 31/05/2011 permalink | Antwort

      Hallo Herr Kreidel,

      stimmt, ich habe auf meinem Blog zu meinen Angeboten von E-Business Kuckluck zunächst auf ein bezahltes Premium Theme zurückgegriffen.

      „Frech“ ein anderes Theme verwenden, tue ich aber nicht. Elegant Themes bietet die „Developer Lizenz“ an, mit der man also das Copyright entfernen, ein eigenes einsetzen und die Themes sogar für Kunden installieren kann.

      Dies ist ein Bestandteil meiner Dienstleistungen.

      Diese Premium Themes zu installieren und anzupassen ist natürlich wesentlich günstiger für meine Kunden, als ein komplett eigenständiges Layout zu entwerfen, was jedoch ebenfalls möglich ist.

      Ich hoffe, ich konnte ein wenig Licht ins Dunkel bringen.

      Es geht jedenfalls alles mit rechten Dingen zu 😉

      Viele liebe Grüße
      Gordon Kuckluck

    • KranzKrone 20:50 am 31/05/2011 permalink | Antwort

      Aha, das mit der „Developer Lizenz“ erklärt es dann natürlich. 😉

      Dennoch fände ich es „ansprechender“ dann auch die Style.css entsprechend zu bearbeiten um auch dort als „Eigenständig“ zu gelten. Weil alles andere ist irgendwie nichts halbes und nichts Ganzes. 😉

      Das alles mit rechten Dingen, als von Recht&Gesetz her, zugeht daran habe ich auch nicht gezweifelt.

    • Gordon Kuckluck 07:50 am 01/06/2011 permalink | Antwort

      Stimmt, ich habe die style.css mal bearbeiteten.

      Generell ist es aber durchaus nicht mein Ziel „so zu tun“, als würde das Nova Theme auf meinem Mist gewachsen sein. Es darf ruhig jeder wissen, dass das ein Premium Theme von ElegantThemes ist. Wie gesagt, ist Teil meiner Dienstleistungen solche Themes aufzusetzen und zu individualisieren für den Kunden.

      In Zukunft werde ich jedoch – in Abhängigkeit der Entwicklung meines Business – überlegen, ob ein „richtiges“ eigenes Theme nicht doch besser ist 😉

      • KranzKrone 17:00 am 02/06/2011 permalink | Antwort

        Ein „richtiges eigenes Theme“ ist auf jeden Fall immer besser als was von der Stange. Wobei das auszeichnen eine fremden gekauften Design auch kein Problem ist, so lange keinerlei Hinweise mehr dann auf das Original zu finden sind im Quellcode.

        Sowas ist allerdings bei manchen WordPress Themes eine ganz schöne Arbeit… 😉

    • Christian 16:09 am 01/06/2011 permalink | Antwort

      Jupp, gibt die Developer Lizenz, in nder man den Link im Footer entfernen darf.
      Allerdings bin ich auch der Meinung, dass eine Firma, die mit unverwechselbaren Webdesign wirbt, ihre eigene Webpräsent nicht mit einem „Design von der Stange“ schmücken sollte.

c
compose new post
j
next post/next comment
k
previous post/previous comment
r
reply
e
edit
o
show/hide comments
t
go to top
l
go to login
h
show/hide help
Shift + Esc
cancel