Schlagwörter: Erinnerung Kommentarverlauf ein-/ausschalten | Tastaturkürzel

  • Stefan 16:00 am 15/02/2012 permalink | Antwort
    Tags: , , Erinnerung, Freiheiten, , übel, verblendet, Verblendung   

    Bisschen übel nach 2 Beiträgen über Blogs welche… 

    Bisschen übel nach 2 Beiträgen über Blogs welche scheinbar nur Apple und sonst nichts kennen, ist mir jetzt. Auch weil ich damit die Erinnerung in den Kopf bekomme, das ich selbst mal so „verblendet“ war, wobei das eine akzeptierte Verblendung bei mir war und ich wusste welche „Freiheiten“ ich dank Apple aufgegeben hatte. 🙁

     
    • Christian 03:27 am 16/02/2012 permalink | Antwort

      Mit gehts grad ähnlich mit Social Scheißndreckn. Hatte einige Blogs im Reader, die nur über diesen Schwachsinn und ansonsten über Android geschrieben haben. Hängt mir bis dort hinaus …
      Ich will Blogs, die über alltägliches schreiben und vor allem, die autentisch sind – so wie deiner hier. Diese ganzen Techblogs, Geld verdienen Blogs und Apple Blogs animieren mich echt langsam zu Würgereflexen. Außerdem vermisse ich Humor. Die meisten gehen vermutlich zum Lachen in den Wald. Werde mal konsequent alle aus dem Reader schmeißen. Bleibt zwar nimmer viel übrig, aber immerhin muss ich mich dann nicht mehr über soviel gequirten Mist aufregen.

      • Stefan 13:43 am 16/02/2012 permalink | Antwort

        Oh das ehrt mich jetzt aber sehr, das du diesen meinen Blog als authentisch ansiehst. Hat sich meine Mühe bisher also gelohnt, das ich immer zu frei heraus geschrieben habe und es auch weiterhin tue. 🙂

        So eine Aussortierung habe ich auch vor kurzem gemacht, worüber ich noch was schreiben werde im einzelnen, aber bisher nicht zu gekommen bin weil keine Muse dazu. Ausserdem gibt es massig dieser Tech,Geld, Android, Apple und Co. Blogs im Netz, da kommt es nicht drauf an ob jene erwähnt werden oder nicht.

        Mir geht es ähnlich wie dir, all dieser Mist und dessen Themen interessieren mich nicht. Alltägliches und was mit Humor das interessiert, der eigentliche Grund warum das WEB-LOG als solches erfunden wurde.

    • Christian 14:11 am 16/02/2012 permalink | Antwort

      Ich hechel halt nicht jedem Trend hinterher und Social Media halte ich für einen reinen PR Scheiß. Wenn ich da immer die sogenannten „Experten“ lese oder höre, dann finde ich die zumeist bedauernswert. Die armen Schweine glauben den Mist nämlich, den sie verbreiten und alle machen mit. ^^
      Mit Humor meinte ich übrigens nicht unbedingt Witze, Cartoons oder ähnliches, sondern vielmehr, dass der Autor witzih schreibt und sich auch über sich selbst lustig machen kann. Menschen mit Stock im Arsch gibts genug und die sind reine Zeitverschwendung. Die sollen sich mit ihrer tollen Hippster Brille gefälligst trollen.

      • Stefan 14:18 am 16/02/2012 permalink | Antwort

        Social Media ist nur die Weiterentwicklung von SEO oder dergleichen, ein neuer Begriff gefüllt mit pseudo Inhalten für die Lemminge der Trends und Hypes, mehr nicht. Experten hin oder her, jeder der sich bisschen mit den Themen beschäftigt wird schnell feststellen das die meisten dieser Experten gar keine sind sondern sich nur so darstellen.

        Ach so meintest du das mit dem Humor, wobei ich durchaus schon mal an Comics und Witze gedachte habe selbige hier zu veröffentlichen. Über mich selbst lachen kann ich auch, sogar regelmässig mache ich das, nur aufschreiben tue ich sowas eher selten. Vielleicht ändert sich das jetzt aber, das ich sowas öfters aufschreibe. 😀

  • Stefan 17:14 am 11/10/2010 permalink | Antwort
    Tags: , Bettzeug, ehrt, Erinnerung, Glücklich, Guten, Klischee, , liebt, Momenten, nahezu, , perfekt, respektiert, Schlechten, , , Vereint, , , weich   

    weekends by Ryan Jay 

    Aufwache und neben sich einen Partner sehen, welche man selbst liebt und ehrt sowie respektiert. Das ist zum einen schon lange her und zum anderen eine schöne Erinnerung. Eben diese schöne Erinnerung kam beim anschauen dieses Videos in Mir wieder hoch, hach wie schön und dennoch etwas traurig.
    [vimeo]http://vimeo.com/15668889[/vimeo]
    Irgendwie hat das Video dennoch etwas Klischeehaftes an sich finde ich, dieses umher drehen im so weissen Bettzeug mit so weichem Licht rings herum. Das erfüllt irgendwie ein nahezu perfektes Klischee von Glücklich und Vereint in Guten wie in Schlechten Momenten finde ich.

    Trotzdem oder vielleicht auch sogar gerade deswegen sieht dieses Videos so schön aus finde ich. 🙂

     
  • Stefan 10:15 am 31/08/2010 permalink | Antwort
    Tags: , AI, Auszug, , beruht, , Erinnerung, , , Ibrahim Evsan, Intelligenzen, , , lebend, , , , , The European, , , Wissenskern   

    Das Internet als lebender Organismus, eine interessante Anekdote von Ibrahim Evsan. 

    Ibrahim Evsan hat einen interessante Auszug aus einem Text aus The European in seinem Blog veröffentlich in dem das Internet als lebender Organismus bezeichnet wird.

    Passend dazu kam die Erinnerung an den kürzlich gelesenen Roman Wächter – Von Stephen Baxter & Arthur C. Clarke, in mir hoch. Darin wird nämlich selbiges beschrieben, in der Form dass das Internet nicht nur Ein lebender Organismus sei sondern in dem Roman sogar ganze 3 große AI’s hervor gebracht hat. Deren Wissenskern und Intelligenz auf dem gesamten Wissen der Menschheit in form des heute bekannten Internet beruht.

     
  • Stefan 15:28 am 07/12/2009 permalink | Antwort
    Tags: Amnesie, Bewusstsein, Bilderbuch, , , , , Erinnerung, erwarten, , Geist, , ich lebe, Kind, Kindheit, , Krankheit, , , , , , Menscheit, , , , , , , Selber, Selbst, Selbstverständnis, , Verdrängung, , , ,   

    Selbstverständnis und Amnesie… 

    Sich selber mit Ehre und Respekt behandeln, dass ist nicht selbstverständlich und das wird einem auch nicht beigebracht als Kind. Wenn man sich selber versteht, dann versteht man auch was der Sinn des Lebens ist. Wenn man das jedoch nicht versteht, wird man sich ein Leben lang quälen, mit und durch sich Selbst.

    Selbstverständnis ist etwas das man nicht beigebracht bekommt in der Menschlichen Gesellschaft. Denn in besagter Menschlicher Gesellschaft geht es nicht um das verstehen lernen, sondern darum das man möglichst wenig versteht. Die Mehrzahl aller Mensch auf der Erde sind nicht in der Lage sich mit dem tieferen Verständnis von Selbstverständnis zu befassen, weder im Ansatz noch bewusst tiefergehend.

    Alles was die Mehrheit der Menschen lernt als Kind, ist das es für jedes Wehwehchen eine Pille oder Medikament gibt. Sich mit dem Problem auseinandersetzten ist nicht gewollt, Verdrängung und Lügen sind gewollt, die Wahrheit ist nur eine Illusion und frei Formbar.

    (mehr …)

     
  • Stefan 04:40 am 14/08/2009 permalink | Antwort
    Tags: 18 Jahre, 20 Jahre, Erinnerung, , , Träume, Tugend, , wirr   

    Unwissemheit 

    Unwissenheit ist eine Tugend, so heißt es zumindest.

    Für micht passt das nur bedingt, denn eine Amnesie ist meiner Meinung nach keine Tugend. Es ist schwer damit umzugehen, das einem 18-20 Jahre des eigenen Lebens fehlen, das die Erinnerungen an diese Zeit einem fehlen. Wirklich weg oder verloren sind die Erinnerungen nicht, man hat nur selber keinen Zugriff mehr da drauf. In den Träumen, da kommen Teile der Erinnerungen dann in wirren Zusammenhängen dann wieder, nur man weiss dann oft nicht mehr was davon Wirklichkeit ist und was nicht. Es kann einen Zeitweise echt fertig machen, diese Unwissenheit.

     
    • blogZicke 08:14 am 16/08/2009 permalink | Antwort

      versuche es doch mit einer Therapie, oft kommt da einiges wieder hoch, was man nicht wirklich wissen will 😉 und einem auch nicht weiter hilft.

    • KranzKrone 09:20 am 19/08/2009 permalink | Antwort

      Therapie mache ich schon, hilft bedingt.

c
compose new post
j
next post/next comment
k
previous post/previous comment
r
reply
e
edit
o
show/hide comments
t
go to top
l
go to login
h
show/hide help
Shift + Esc
cancel