Schlagwörter: Fehler Kommentarverlauf ein-/ausschalten | Tastaturkürzel

  • Stefan 19:18 am 13/12/2012 permalink | Antwort
    Tags: BlogIt, Fehler, , , , This, ,   

    Yatter This mit Press This von WordPress. 

    Findest du den (wohl offensichtlichen) Fehler in diesem Bildschirmfoto?

    Yatter This with WordPress

    Relativ einfach zu finden und zudem kurios, der Ordner namens „BlogIt“ im Browser mit den vielen Einträgen und quasi direkt nebenan der Link mit „Yatter This“ welcher zum „Press This“ von YATTER führt.  (mehr …)

     
    • Sebastian 13:45 am 17/12/2012 permalink | Antwort

      Ich dachte schon das Tose unter den Namen der letzten Kommentare auftaucht 😉 Scheinbar kommentiere ich zu oft bei dir 😉

      • Stefan 23:41 am 17/12/2012 permalink | Antwort

        Boah, hatte ich grade eine lange Leitung bis ich deinen Kommentar verstanden hatte. 😆

        Hatte das mit den vielen Kommentaren in der Sidebar gar nicht so arg bemerkt wie DU. 😉

  • Stefan 16:39 am 05/05/2012 permalink | Antwort
    Tags: , , Fehler, kontrollier, , , , Trickreich,   

    Manchmal da scheint das P2 Theme ein bisschen Trickreich zu sein, weil urplötzlich bei einem Statuspost eine Beitragsüberschrift wie bei einem Blogpost mit angezeigt wird auf der Index. 😯

    Wobei dieser Fehler kurioser Weise nicht beständig auftritt, sondern nur vereinzelt und zudem nicht reproduzierbar ist bisher für mich, lokal in meiner Testumgebung unter MAMP! 😐

    Also werde ich weiterhin nach der Ursache dieses kuriosen Fehlers im P2 Theme suchen. Allerdings hat dieser vermeintliche Fehler des P2 Theme auch was gutes, denn somit fällt mir das umgewöhnen vom herkömmlichen quasi kontrollierten Bloggen etwas leichter. 😀

     
  • Stefan 11:02 am 19/04/2012 permalink | Antwort
    Tags: Auskommentiert, Fehler, , , , Opera, , , , , , , Zeile 476   

    Zeile 476 in der Style.css erzeugt komische Kommentare. 

    Wieder so ein kurioser Zwischenfall der Sorte, ich sehe was das du nicht siehst in deinem Browser, oder so ähnlich. Zeile 476 in der Style.css des original P2 Theme ist scheinbar dafür verantwortlich, das innerhalb der Kommentare dieser Fehler mit der Scrollbar entsteht bei der es nichts zu scrollen gibt.

    Kurios wird dieser Fehler ab dem Punkt, wenn Zeile 476 in der Style.css des original P2 Theme entsprechend Auskommentiert wird was jedoch dann wiederum zur Folge hat das ein neuer Fehler auftritt der scheinbar nur im Safari Browser unter Mac zu sehen ist für den Betrachter.

    Wie auf dem Screenshot zu sehen ist, wird nachdem die Zeile 476 auskommentiert wurde alle Kommentare irgendwie sehr komisch dargestellt. Dieser screenshot entstammt aus diesem Beitrag zur Thematik bezüglich der Scrollbar sowie dessen Fehldarstellung.

    Diese Fehldarstellung nachdem auskommentieren der Zeile 476 in der Style.css des original P2 Theme ist allerdings kurioser Weise nur im Safari unter Mac zu sehen, zumindest soweit ich das bisher reproduzieren konnte. Weil im Opera oder FireFox unter Mac entsteht dieser Fehler kurioser Weise nämlich nicht!

    Wenn DU eine Lösung für dieses Problem weißt, dann ab damit in die Kommentare.

     
    • Christian 15:26 am 19/04/2012 permalink | Antwort

      Mit den Scrollbalken leben oder das Theme in die Tonne treten. Ich hätte mich schon längst zu Letzterem entschieden. Das so etwas keinem auffällt, oder schlimmer noch niemand stört, ist für mich nicht nachvollziehbar.

      • Stefan 03:09 am 20/04/2012 permalink | Antwort

        In der Tat hätte ich vor ein paar Jahren noch genau so gehandelt wie du es beschreibst, aber eben jenes vorschnelles Handeln entspricht mir nicht mehr. 😉

        Denn nur weil etwas nicht oder teilweise so zu 99,99% funktioniert wie selbiges sollte, ist es deswegen nicht gleich schlecht oder gar dazu bestimmt sofort verworfen zu werden um durch was gänzlich anderes ersetzt zu werden. 🙂

        Ich meine, mir war beim Einsatz des P2 Theme damals schon durchaus bewusst worauf ich mich dabei sowie damit einlasse und von daher gehören solcherlei Probleme einfach mit dazu.

    • Stephan 12:54 am 20/04/2012 permalink | Antwort

      Setz mal in der Zeile 477 für die Klasse commentcontent die Eigenschaft overflow auf hidden. Steht momentan auf scroll.

      • Stefan 13:47 am 20/04/2012 permalink | Antwort

        Besten DANK an DICH dafür, hat funktioniert. 😀

        Ob der Autor des Responsive Layout für das P2 Theme diesen Punkt wohl vergessen hat bei dessen Entwicklung? Bin auf jeden Fall erst mal froh darüber, das dieser Fehler mit der Scrollbar nun der Vergangenheit angehört. 🙂

        • Christian 15:06 am 20/04/2012 permalink | Antwort

          Hidden dachte ich auch erst, aber hätte ja sein können, dass bei längeren Kommentaren dann einfach etwas abgeschnitten wird.
          Wenigstens passt es jetzt.

          • Stefan 15:15 am 20/04/2012 permalink | Antwort

            Tja, manchmal da ist Lösung halt näher oder einfacher als man denkt. Darauf wäre ich selbst NIE gekommen, von daher bin ich schon sehr dankbar für die Hilfe von meinem quasi Namensvetter. 😀

  • Stefan 01:52 am 16/04/2012 permalink | Antwort
    Tags: Fehler, , , , , , , , , Zuruf   

    P2 Theme Child-Theme mit Responsive Layout und Scrollbar Fehler. 

    Soweit sieht alles gut aus in meinem Child-Theme für das P2 Theme mit dem Responsive Layout, bis auf ein kurioses Problem mit einer Scrollbar innerhalb der Kommentare. Kurios an diesem Fehler ist, das selbiger scheinbar bisher nur und ausschließlich bei den Kommentaren zu sehen ist und sonst nirgendwo. (mehr …)

     
    • Christian 14:09 am 18/04/2012 permalink | Antwort

      Im Firefox sehe ich keine Scrollbalken, im Google Chrome aber schon.
      Verantwortlich scheint dieser Eintrag zu sein.

      .commentcontent {
      overflow-x:auto;
      overflow-y:auto;
      }

      Wobei es schon seltsam ist. Obigen Code zeigt mit Firebug lite im Chrome an.
      Firebug im Firefox zeigt mir aber folgenden Code an.

      .commentcontent {
      overflow: auto;
      }

      style.css Zeile 476

      Versuche mal die Klasse zu löschen und schau dann, ob die Kommentare vernünftig angezeigt werden.

      • Stefan 14:25 am 18/04/2012 permalink | Antwort

        Danke für den Hinweis, werde ich mal im laufe des Tages ausprobieren und schauen was dann passiert. Vielleicht gibt es dann endlich mal wieder was zum bestaunen für mich, eine einen schicken ERROR oder gleich ne BLANK Site! 😆

        • Christian 14:33 am 18/04/2012 permalink | Antwort

          Das dürfte nicht passieren.
          Anstelle von löschen kannst du auch auskommentieren. Wäre vermutlich sogar besser.
          Also einfach /* vor und nach den Angaben einfügen.
          Zum Beispiel: /* .commentcontent { … } */
          Hätte den Vorteil, dass du es umgehend rückgängig machen könntest, falls der Inhalt der Kommentare abgeschnitten wäre.

    • Stefan 16:05 am 18/04/2012 permalink | Antwort

      Auskommentieren mache ich eh immer beim CODE sofern ich mir nicht sicher bin was dabei passiert, also ergo IMMER! :mrgreen:

    • Stefan 16:47 am 18/04/2012 permalink | Antwort

      Zeile 476 steckt allerdings in der style.css des Parent-Theme des P2 Theme, also dem original und nicht der des verwendeten Child-Themes. Habe selbige Zeile also mal Auskommentiert und was dadurch geschehen ist, kannst du sehr unschön sehen. 😐

      Wobei das interessant mit anzusehen ist, das durch dieses Auskommentieren der Zeile 476 sowohl die Kommentare an sich wie auch deren Verschachtelung total aus den Fugen gerät. Entweder fehlt da innerhalb dieser Klasse ein signifikanter Punkt oder im Zusammenspiel mit was anderem passiert dieser unschöne Fehler der Fehldarstellung. 🙄

      • Christian 17:25 am 18/04/2012 permalink | Antwort

        Ich kann irgendwie nichts sehen. ^^
        btw. das overflow: auto sollte eigentlich lediglich bewirken, dass ein Scrollbalken angezeigt wird, wenn mich nicht alles täuscht.
        Davon mal ab, Scrollbalken innerhalb von Inhalten sollten verboten werden. Finde das ne Unart und einfach nur nervig.

  • Stefan 16:57 am 19/02/2012 permalink | Antwort
    Tags: , Fehler, fuck you, , Lion, Programme, Rosetta, ,   

    Mac mini 2011 mit Snow Leopard zum laufen zu bekommen scheint ein schwieriges Problem zu sein. 

    GANZ EHRLICH mag ich Lion nicht als Betriebssystem auf meinem Mac mini aus dem Jahre 2011, weil zuviel ZEUG dabei ist was ich NICHT WILL! Anfänglich sah Lion ja schick aus als Betriebssystem, alles neu und toll und so, aber auch voller Fehler meiner Ansicht nach.

    UND am meisten stört mich das ROSETTA nicht mehr funktioniert und ich deswegen manche Programme nicht mehr starten kann. DAS IST SCHEISSE, sowas kann ich gar nicht haben, weswegen ich den schweren Weg zurück nach Snow Leopard gehen werde, was wohl in puncto Installieren nicht ganz einfach werden wird.

    APPLE, FUCK YOU UND LION!

     
  • Stefan 21:51 am 02/01/2012 permalink | Antwort
    Tags: , 24 Stunden, Aktualisierung, , Code Snippet, feed.php, Fehler, Interval, , Module, RSS Widget, Stammverzeichnis, Suchanfrag, , , Toolbox Plugin, , , wp-includes   

    WordPress – RSS Widget Interval verändern… 

    Meine ursprüngliche Suche war eine Lösung für ein Problem mit dem RSS Widget auf KranzKrone.de zu finden, nämlich das Intervall für die Aktualisierungszeit des RSS Widget so zu verändern das selbiges öfter als 24 Stunden sich aktualisiert. Weil per Standard aktualisiert sich das Hauseigene beschriebene RSS Widget von WordPress nur alle 24 Stunden, was für meine Zwecke viel zu lange ist!

    Nach der Idee folgte dann die Suche nach einer Lösung für mein Problem mit den ursprünglichen Suchparametern „wordpress rss widget Interval“ per Suchmaschiene und dabei kam dann so einiges an Ergebnissen heraus.  (mehr …)

     
  • Stefan 11:36 am 17/06/2011 permalink | Antwort
    Tags: , , eingebrochen, Fehler, , , , , , , tut weh,   

    Stichworte zu Kategorien konvertiert, nicht ALLE aber zumindest teilweise wieder. 

    Gar nicht all zu lange ist es her, da hatte ich einen tollen Beitrag geschrieben zum Thema Tags/Stichworte hier auf dem Blogprojekt. Nun habe ich festgestellt, wohlgemerkt erst nach der Umstellung, das ich mit dieser Konvertierung von Kategorien zu Stichworten mir eigentlich keinen Gefallen getan habe sondern eher selbst ein Bein gestellt habe. Nämlich in dem Sinne, das der ein oder andere Werbepartner extrem eingebrochen ist teilweise sich bisher noch nicht wirklich wieder erholt hat.

    DAS TUT SOWAS VON WEH BEI DEN EINNAHME!

    Fehler gemacht und Fehler erkannt, also wieder zurückrudern, zumindest teilweise. Weil zum einen habe ich aktuell nicht die Lust, alle Beiträge manuell wieder in eine Kategorie einzusortieren und zum anderen ist mir das aktuell auch alles viel zu viel Arbeit. 😐

     
    • Christian 19:52 am 17/06/2011 permalink | Antwort

      Ojeh, das ist ja klassisch in die Wicken gegangen. :-/
      Ich hab auch mal überlegt, ob ich nicht die Tags in Kategorien umwandele, aber ich besann mich auf den unschlagbaren Tipp never touch a running system ….
      Ich drück die Daumen, dass alles wieder ins Lot kommt. : -)

      • KranzKrone 09:54 am 18/06/2011 permalink | Antwort

        Ja das wird wohl etwas dauern, bis sich das alles wieder gerichtet hat. Aber nun weiß ich wenigstens für die Zukunft, das ich von sowas die Finger lassen sollte. 😉

    • Christian 11:46 am 18/06/2011 permalink | Antwort

      Ich weiß noch, wie ich damals alle Nase lang mal das Design gewechselt und unliebsame Beiträge gelöscht habe. Nur 404er bei Google und keine Sau kam mehr.^^

      • KranzKrone 18:10 am 21/06/2011 permalink | Antwort

        Ja das kenne ich auch noch, wobei ich damals so „schlau“ war und immer schön 301 Verweise gesetzt habe. Gibt es genügend Lösungen für, aber hast schon recht das dass auf Dauer eher Kontraproduktiv ist. 🙁

    • Christian 18:27 am 21/06/2011 permalink | Antwort

      Joa, mir aber auch wurscht, da ich keine Einnahmen habe. Sollte das mal der Fall sein, dann werde ich das sicher besser handhaben.

  • Stefan 02:39 am 23/05/2011 permalink | Antwort
    Tags: 9.95€, , , Fehler, , History, , Hosting-Paket, , , Mitgliedschaft, Rechenzentrum, , , , Wehwehchen, zufrieden   

    all-inkl.com und die mysteriösen Probleme der NICHT ERREICHBARKEIT! 

    Ein zufriedener Kunde beschwert sich selten, am besten gar nicht über kleine Wehwehchen welche mal so sporadisch immer mal wieder auftreten. Ein zufriedener Kunde nimmt solche kleineren Probleme einfach hin, als Kuriositäten am Rande, weil irgendwo her muss ja die Leistung kommen. Da passieren halt schon mal so kleinere Fehler im riesigen Rechenzentrum beim Hoster. (mehr …)

     
    • Christian 18:02 am 27/05/2011 permalink | Antwort

      Hmm, das überrascht mich jetzt. Bis dato habe ich noch nie Probleme mit dem Support gehabt. Ganz im Gegenteil. Antworten kamen meist innerhalb von 30 Minuten und auch schwierigere Unterfangen, dank meiner manchmal vorhandenen Begriffsstutzigkeit, wurde ziemlich schnell erledigt.
      Aber es ist wohl so wie überall, dass nobody perfect ist.

      • KranzKrone 20:39 am 27/05/2011 permalink | Antwort

        Ist ja auch nicht schlimm das Nobody perfect is. Nur auf Dauer und in dem Maße, das ist teilweise dann schon ätzend.

    • Daccord 03:29 am 03/07/2011 permalink | Antwort

      Kann ich nur zustimmen! Seiten sind ohne Grund und Änderungen nicht erreichbar – von einer Benachrichtung „Warum, Wieso, Wie lange noch“ ist nichts zu sehen …

      • Stefan 13:24 am 04/07/2011 permalink | Antwort

        Hallo Daccord,

        dann bin ich also doch nicht der Einzigste mit diesem mysteriösen Problem. Seid wann ist das bei dir der Fall, das dein Webhosting Paket bei all-inkl.com solche Probleme aufweist?

    • Hans 13:47 am 10/06/2012 permalink | Antwort

      kann das Thema mit dem schlechten Service nur bestätigen. Eine Kündigung mehrerer Domains wurde von All Inkl versaut und führt jetzt zu Mehrkosten von 139,00. Oh Ton des Servicemitarbeiters, dann hätte ich besser lesen sollen und ich könne ja zu einem anderen Provider wechseln. Die seien noch schlechter als All Inkl. Unglaublich. Dann werde ich jetzt mal in Ruhe suchen.

      • Stefan 23:52 am 13/06/2012 permalink | Antwort

        Das klingt in etwa genau so „übel“ wie mein Erlebnis damals.

        UBERSPACE habe ich nun als Hoster und bin 1A zufrieden, da 100% Linux und Fachleute dahinter stehen sowie über Jahre lange intensive Erfahrung haben.

  • Stefan 17:31 am 27/10/2010 permalink | Antwort
    Tags: , , , Fehler, imstande, , , , , , Nachbessern, , , Schnellübersicht, ,   

    Aus Fehlern lernen, das vergesse Ich manchmal. 

    Jeder Mensch macht Fehler, wobei erst nachdem begehen eines Fehler die Möglichkeit besteht das der Mensch imstande ist daraus zu lernen. Genau das vergesse ich jedoch ab und an immer mal wieder und so mache ich manchen unnötigen Fehler manchmal doppelt. 😕

    Der Fehler, welchen Ich meine, ist das Ich hier in diesem Projekt darauf verzichtet habe Kategorien anzuwenden pro Artikel und nur alleine auf Stichworte also Tags gesetzt habe. Obwohl Ich bei ALLEN anderen Projekten jeweils Stichworte und Kategorien nutze, wollte ich hier darauf verzichten.

    Dieser Irrsinn welchen Ich damit begangen habe Mir selbst gegenüber wurde mir jetzt so zusagen schmerzlich bewusst. Womit ich schon bim Punkt dieses Eintrages wäre. Nachbessern ist also angesagt, was dank der Schnellübersicht für die Artikel im Administrationsbereich von WordPress wohl gut von der Hand gehen sollte aber dennoch etwas dauern wird. 😐

     
  • Stefan 14:12 am 06/09/2010 permalink | Antwort
    Tags: , , dokumentieren, , , , Fehler, , konkret, , Mitteilung, Nachricht, , , schweren, Sudomain, , , , , verschandelt, , Vorgehen,   

    Bin-Layer lehnt Bewerbung ohne konkrete Begründung ab, kommt mir bekannt vor dieses Vorgehen… 

    Vor ein paar Tagen hatte ich über das neue Werbeformat namens BannerAd von Bin-Layer geschrieben. Allerdings wird das BannerAd als Werbeform für mich nicht in Frage kommen, weil Bin-Layer* ohne konkrete Begründung mich von dieser Werbeform ausschliesst.

    Anbei mal der Text der Internen Mitteilung vom Bin-Layer System:

    BEWERBUNG ABGELEHNT

    Sehr geehrter Webmaster,

    leider musste eine Bewerbung für die Domain ‚kranzkrone.de‚ abgelehnt werden.

    Hallo,\r\n\r\ndie Seite entspricht nicht den Qualitätskriterien unserer Advertiser. \r\nAus diesem Grund können wir die Bewerbung leider nicht freigeben. \r\n\r\nMit freundlichen Grüßen\r\nBinLayer.com\r\n\r\nbanner@binlayer.com

    Also erstmal ist die Formatierung des Textes total unterstes Schublade, was da passiert ist will ich gar nicht wissen. Macht auf Mich persönlich so den Eindruck, das diese Nachricht einfach mal eben so weggeschickt wurde ohne weiter drauf zu achten. Oder das System hat einen schweren internen Fehler was das verschicken von Mitteilungen angeht.

    Zudem ist die in der Mitteilung enthaltene Domain vollkommen verkehrt, weil ich definitiv nicht kranzkrone.de angegeben hatte sonder yatter.kranzrkone.de als Domain. Aber irgendwie scheint Bin-Layer* generell seid der Umstellung auf Bin-Layer V4 Subdomains komisch zu verwalten.

    Einen E-Mail an den Support schicke ich erst nach diesem Artikel hier an Bin-Layer ab, da ich das ganze Vorgehen weiterhin hier dokumentieren will. Eben weil ich das ganze Vorgehen bisher echt scheisse finde, angefangen bei der Mitteilung welche so arg verschandelt daher kommt.

    * = Reflink

     
  • Stefan 12:52 am 27/08/2010 permalink | Antwort
    Tags: , 13, 26, , Bandbreite, , , , , Datenmaterial, E-Mai, , , Fehler, , , Foren, , GigaByte, heruntergeladen, , Installer, Lag, , , , , , ,   

    World Of WarCraft Cataclysm Beta – Keine Lust auf Beta spielen… 

    Gestern bekam ich von Blizzard mal wieder eine E-Mail, dieses mal eine Einladung zu Beta für das kommende neue World Of WarCraft Add-On namens Cataclysm. Anfangs hatte ich den Installer für die Beta herunter geladen und sogar auch installiert. Aber nachdem die Installation beim ersten mal aufgrund eines komische Fehler abbrach, verging mir schon die Lust daran.

    Nach dem zweiten Versuch der Installation welcher wiederum etwas mehr als 1 Stunden dauerte verging mir dann endgültig die Lust an der Cataclysm Beta, als ich sah das noch etwas mehr als 13 GB an Datenmaterial nach der Installation heruntergeladen werden sollten.

    Dieses neue Streaming Verfahren fand ich weder toll, noch lies sich dadurch das Spiel wirklich vernünftig spielen mit grade mal 26 Prozent an geladenen Spieldaten. Dazu kam dann auch noch das es wohl nur einen einzigen Server für Europa gibt, das zumindest wurde in mehreren Foren diskutiert.

    Zwar war für mich ein einloggen in die Beta möglich, aber dieses andauernde nachladen der Daten und der beständige Lag trotz meiner Bandbreite raubte mir irgendwann das letzte bisschen Spass an der Beta zu World Of WarCraft Cataclysm. Somit habe ich die Beta wieder von der Festplatte geschmissen und warte nun wie beim letzten Add-On auf das finale und fertige Spiel.

     
  • Stefan 10:04 am 26/06/2010 permalink | Antwort
    Tags: , , , , Bugs, , , Fakt, Fehler, , , Markup, , , , ,   

    WordPress 3.0 Twenty Ten finale Version neu anpassen! 

    Da mit dem erscheinen von WordPress 3.0 sich auch das TwentyTen Design geändert hat und nun in einer finalen Version vorliegt, werde ich mich die kommenden Tage und Wochen über mal daran machen das TwentyTen Design noch mal neu anzupassen.

    Denn die Version des TwentyTen welche ich bisher verwende, lag damals nur in der 0.7 Version vor. Ob und Wie viele Fehler(Bugs) oder Verbesserungen seit dieser Version beseitigt wurden, das weiß ich gar nicht mal. Fakt ist allerdings, das ein paar offensichtliche Verbesserungen dazugekommen sind, welche es auf jeden Fall wert sind das ich dass TwentyTen Design noch mal von Grund auf neu anpasse.

    Eine Verwendung als Child-Theme für WordPress kommt nicht in Frage, da ich am eigentlichen Markup des TwentyTen auch Veränderungen vornehme, was mittels Child-Theme nur bedingt möglich wäre. Da ich nach wie vor ein Laie bin in puncto WordPress Programmierung und das wohl auch erst mal bleiben werde, verzichte ich von vornherein auf eine Anpassung als Child-Theme beim TwentyTen!

     
  • Stefan 23:50 am 03/03/2010 permalink | Antwort
    Tags: behoben, Editiermodus, Fehler, , , iPodtouch OS, Macken, , , , Support Forum, , , ,   

    WordPress für iPodtouch Version 2.2 funktioniert doch, mit ein paar Macken. 

    Letztens hatte ich ja noch davon geschrieben das die neue Version 2.2 der iPhone/iPodtouch Applikation nicht richtig funktioniert.

    Nun teilweise ist dem immer noch so, aber zumindest der für mich wichtige Landscape Modus beim Tippen auf dem iPodtouch funktioniert wieder. Allerdings auch nur dann, wenn ich den iPodtouch erst dann rotiere wenn ich schon im Editiermodus bin. Andernfalls funktioniert das nämlich nicht, da es ein Problem mit dem iPodtouch OS gibt bezüglich Rotation, wie ich aus dem WordPress Support Forum erfahren habe.

    Bleibt zu hoffen das dieser Fehler bald behoben wird, denn etwas hinderlich ist es schon bei der Handhabung. Zumindest habe ich wieder Freude am Tippen mit dem iPodtouch, denn diese Zeilen habe ich auf dem iPodtouch getippt. 😉

     
c
compose new post
j
next post/next comment
k
previous post/previous comment
r
reply
e
edit
o
show/hide comments
t
go to top
l
go to login
h
show/hide help
Shift + Esc
cancel