Schlagwörter: Fokussieren Kommentarverlauf ein-/ausschalten | Tastaturkürzel

  • Stefan 11:25 am 20/02/2012 permalink | Antwort
    Tags: , , aufschreiben, , Fokussieren, , , Gewöhnungszeit, , , popelig, , ,   

    Mal eben kurz notieren funktioniert noch nicht so ganz. 

    So ganz schaffe ich es bisher noch nicht, die vielen Gedanken welche mir durch den Kopf schwirren entsprechend aufzuschreiben. Weil wenn ich selbige Gedanken dann aufschreibe, kann ich diese dann auch entsprechen weiter verfolgen und vergesse selbige nicht quasi umgehend wieder wegen einem neuen Gedanken. 😉

    Nur bisher habe ich mich noch nicht richtig mit dem Gedanken an sich angefreundet selbige in kurzer und prägnanter Form hier zu publizieren. Das liegt aber auch daran, das ich mit der WordPress Applikation für mein Galaxy Note noch nicht so richtig warm geworden bin und das liegt nicht daran das die App was nicht könnte. Ganz im Gegenteil, den auf dem Androiden funktioniert die App um weiten besser als auf dem popeligen damaligen iOS! 😉

    Wahrscheinlich brauche ich einfach nur ein bisschen Gewöhnungszeit an das ganze sowie das P2 Theme hier und dessen Fokus auf das wesentliche. Weil das tut das P2 Theme definitiv, mich fokussieren auf den Text, weil ich rein im Frontend schreibe und sonst mich gar nicht mehr in das Backend dafür bewege.

     
  • Stefan 20:06 am 18/02/2012 permalink | Antwort
    Tags: erspart, Fokussieren, Grundsatz, konzentrieren, manchmal, , , WANN   

    Das schöne am eigenen Blog ist das ich… 

    Das schöne am eigenen Blog ist, das ich selbst bestimmten kann WANN und vor allem wie viel ich schreibe oder eben nicht. Manchmal vergesse ich jedoch diesen Grundsatz, welcher mir persönlich manchen Stress schon erspart hat.

    Zusätzlich dazu bietet mir das P2 Theme die Freiheit sich auf das wesentliche zu konzentrieren, den Text! Ja ich weiß, das ich mich wiederhole, aber ich bin immer wieder davon angetan wovor mich das P2 Theme schon so bewahrt hat.

     
  • Stefan 15:23 am 20/09/2010 permalink | Antwort
    Tags: ausschlagen, , , Fokussieren, hektisch, , , , , Rahmen, , , ,   

    The Wash Brook – Stilvolle Landschaftsaufnahmen. 

    Stilvoll Landschaften und Natur aufnehmen, das mag ich total, vor allem dann wenn das Ganze auch noch passend umgesetzt wird wie in diesem Video.
    [vimeo]http://vimeo.com/15097715[/vimeo]
    Wobei die Effekte beim Fokussieren schon etwas arg ausschlagen teilweise, was aber dennoch in meinem persönlichen Rahmen des stilvollen sich bewegt. Die Musik ist auch gut gewählt finde ich, schön ruhig und nicht zu hektisch, eben passend zu den schönen Bildern aus der Natur.

     
  • Stefan 15:30 am 10/08/2009 permalink | Antwort
    Tags: , Fokussieren, , Gramatik, , , ,   

    Rechtschreibung und Satzbau 

    Manchmal da gruselt es mich regelrecht, wenn ich mir so den Satzbau mancher Texte in meinem Blog anschaue.

    Zum Teil schreibe ich da echt umständlich muss ich gestehen, so arg zum Teil, das ich manchmal selbst kaum hinter den Sinn des Satzes komme.

    Woran dass liegt das ich manchmal so einen eigenartigen Schreibstil habe, das weiss ich nur bedingt.

    (mehr …)

     
    • antu 23:41 am 10/08/2009 permalink | Antwort

      Das kenne ich, ich schreibe in meinem Blog auch manchmal sehr seltsam aufgebaute Sätze. Meistens merke ich das aber gar nicht sofort, sondern erst wenn ich mir den Artikel irgendwann später noch einmal durchlese. Und dann bin ich meistens zu faul um mir ’ne andere Formulierung für den Satz zu überlegen bzw. das extra noch zu korrigieren. 🙂

    • KranzKrone 14:06 am 11/08/2009 permalink | Antwort

      Später korrigieren machen ich in dem Zusammenhang auch eher selten. Nur wenn es ganz arg extrem ist, das sogar ich selber mehrere Anläufe brauche um den Satz zu erfassen, dann ändere ich das um. 😉

      Ansonsten belasse ich alles wie es ist, denn die Vergangenheit ist eben Vergangenheit. 😐

      PS: Gar nicht gewusst das du den Weg hierher gefunden hast und hier sogar mitliest. 😀

    • antu 21:55 am 11/08/2009 permalink | Antwort

      Ok, wenn der Satz wirklich sehr schwer zu verstehen ist, kann ich mich auch überwinden. 🙂

      > Gar nicht gewusst das du den Weg hierher gefunden hast und hier sogar mitliest.
      Hab den Artikel in deinem anderen Blog gelesen, und einfach mal reingeschaut. Tja, jetzt bin ich hier. 😛

    • KranzKrone 15:01 am 14/08/2009 permalink | Antwort

      In meinem anderen Hauptblog, dort werde ich diesen Blog hier auf mit einbinden. Damit sich das ganze Gegenseitig auch unterstützt. 🙂

c
compose new post
j
next post/next comment
k
previous post/previous comment
r
reply
e
edit
o
show/hide comments
t
go to top
l
go to login
h
show/hide help
Shift + Esc
cancel