Schlagwörter: Gesellschaft Kommentarverlauf ein-/ausschalten | Tastaturkürzel

  • Stefan 14:12 am 08/06/2010 permalink | Antwort
    Tags: , Bekannter, Bekanntinn, , , Gesellschaft, Lemmingen, , , , , , überdrüssig, Unwissend, , Verwandlung, vollstopfen   

    Den Menschen weiter überdrüssig werden… 

    Langsam aber stetig, ich liebe diese Bezeichnung, geht es weiter voran mein voranschreitendes überdrüssig empfinden gegenüber der Mehrheit der Gesellschaft, allgemein den Menschen. Mit mir alleine sein, ohne dabei einsam zu sein, wird mehr und mehr.

    Beziehungen zu Menschen, über den Status Bekannter/in existieren nur noch wenige, weil die Menschen sich abwenden aus Unverständnis. Obwohl manchmal war auch ich derjenige, welcher sich abgewandt hat von den Menschen, weil die Intoleranz derer mich nur noch nervte.

    Als schlimm empfinde ich diesen Wandel oder gar Wandlung im Sinne von Verwandlung nicht mal, auch wenn gleich ich weiß das manche Ärzte das anders sehen und mich liebend gerne mit Medikamenten vollstopfen würden für dieses Denken. Jedoch können eben diese Ärzte nichts dagegen tun, weil diese Sorte von Ärzten zu meinen ganz persönlichen Opfern geworden ist.

    Ich mag es sehr, wenn ich die Fassungslosigkeit welche die Hilflosigkeit widerspiegelt, in den Augen dieser Ärzte sehe. Es ist befreiend ein Stück weit, das zu sehen, zu erkennen.

    Genau genommen entferne ich mich nicht mal von dem was es heißt Menschlich zu sein, sondern wandele eher auf die nächste Stufe dessen Verständnis darum. Das einzigste, was auf das entfernen zutreffen würde, ist das ich mich damit von all den Unwissenden Menschen entferne, von all den Illusionen und dem Geld das so sehr angebetet wird von diesen Lemmingen.

     
  • Stefan 17:41 am 01/06/2010 permalink | Antwort
    Tags: abgespart, ALG2, , Arbeitslos, Arbeitslosen, , , Erwerb, , , Gesellschaft, , , Grundsicherung, HARZ4, , leisten, , , , , sparen, Stigmatisierung, Tasche, widerlich, Widerspruch, Zivilisation   

    Apple iPad quasi vom Mund abgespart… 

    Wenn ich mal so resümiere im Bezug auf meine Anschaffung namens iPad, dann stelle ich fest, das ich selbiges mir quasi vom Mund abgespart habe. Fast jeder Euro, welchen ich durch den Einsatz von Werbung in meinen Blogs eingenommen habe ist letztendlich in Erwerb mein iPad geflossen.

    Ob das nun gut oder schlecht ist, das brauche ich gar nicht zu beurteilen, den für Mich ist mein iPad nach wie vor ein Gerät zum produktiven Einsatz für meine Blogs, sprich zum Arbeiten da! Lediglich die Tatsache, dass das Geld für das iPad nicht aus meinem Harz4/ALG2 stammt, darauf wollte ich an dieser Stelle mal hinweisen.

    Weil ich schon die Sprüche hören kann von einigen Menschen, wenn eben diese Menschen lesen das Jemand der HARZ4/ALG2 bekommt sich ein Apple iPad geleistet hat. Obwohl genau genommen ist diese Feststellung gar nicht machen bräuchte, denn ich bekomme rein rechtlich gesehen HARZ4/ALG2 rechtmässig und davon mal abgesehen demnächst eh Grundsicherung.

    Ausserdem steht es laut dem Gesetz nicht im Widerspruch mit sich selbst, das ein Mensch der HARZ4/ALG2/Grundsicherung bekommt, sich auch mal was aus quasi eigener Tasche leisten darf.

    Überhaupt ist diese ganze indirekt Stigmatisierung von Arbeitslosen durch die Gesellschaft total ätzend, wobei der Großteil der Gesellschaft natürlich abstreitet das eine Stigmatisierung von Arbeitslosen stattfinden würde.

    So etwas nennt sich dann Zivilisation oder auch Soziale Gesellschaft, widerlich! 😕 👿

     
  • Stefan 15:28 am 07/12/2009 permalink | Antwort
    Tags: Amnesie, Bewusstsein, Bilderbuch, , , , , , erwarten, , Geist, Gesellschaft, ich lebe, Kind, Kindheit, , Krankheit, , , , , , Menscheit, , , , , , , Selber, Selbst, Selbstverständnis, , Verdrängung, , , ,   

    Selbstverständnis und Amnesie… 

    Sich selber mit Ehre und Respekt behandeln, dass ist nicht selbstverständlich und das wird einem auch nicht beigebracht als Kind. Wenn man sich selber versteht, dann versteht man auch was der Sinn des Lebens ist. Wenn man das jedoch nicht versteht, wird man sich ein Leben lang quälen, mit und durch sich Selbst.

    Selbstverständnis ist etwas das man nicht beigebracht bekommt in der Menschlichen Gesellschaft. Denn in besagter Menschlicher Gesellschaft geht es nicht um das verstehen lernen, sondern darum das man möglichst wenig versteht. Die Mehrzahl aller Mensch auf der Erde sind nicht in der Lage sich mit dem tieferen Verständnis von Selbstverständnis zu befassen, weder im Ansatz noch bewusst tiefergehend.

    Alles was die Mehrheit der Menschen lernt als Kind, ist das es für jedes Wehwehchen eine Pille oder Medikament gibt. Sich mit dem Problem auseinandersetzten ist nicht gewollt, Verdrängung und Lügen sind gewollt, die Wahrheit ist nur eine Illusion und frei Formbar.

    (mehr …)

     
  • Stefan 12:27 am 28/11/2009 permalink | Antwort
    Tags: , Der Tag an dem die Erde stillstand, , , , Finger, , Geredet, Gesellschaft, Getan, Klimawandel, Kräften, , , , , retten, , , unangenehm, verkriechen, , , Wunde   

    Der Tag an dem die Erde still stand. 

    Habe mir grade auf DVD den Film „Der Tag an dem die Erde still stand“ angeschaut und dieser Film hat mich erneut wieder zum extremen Nachdenken angeregt weswegen ich diese Zeilen hier nun schreibe.

    Der Klimawandel ist da, nicht mehr nur Worte sonder eindeutige Veränderungen passieren bereits und dennoch sind die Menschen nicht bereit sich selbst oder ihre Lebensweise zu ändern.

    (mehr …)

     
    • UmeA 17:28 am 28/11/2009 permalink | Antwort

      Naja, eigentlich ists ganz einfach, hab ich ja in deinem Hauptblog schon mal geschrieben.

      Das System, dass sich die Menschheit über die Jahrhunderte aufbaut, interessiert sich nicht für den Klimawandel oder für Umwelt im Allgemeinen.

      Deshalb wird sich auch nix Gravierendes ändern bis zum Tag X…

      Es wird eben nie jemand so „mächtig“ werden in Politik und den sonstigen Strukturen, dass er die Zügel in die Hand nehmen kann und Gesetze erlässt, die die Menschen zum Umdenken zwingen. Und ohne Zwang ändert sich von selbst aus kaum ein Mensch.

      Ich glaube, dass man sich da quer stellen kann, wie man mag, trotzdem wird die Umwelt und der Klimawandel politisch etwa im Interessengebiet zwischen „Mehl verbieten, weil Amokläufer Brot gegessen haben“ und „Währungwechsel von Euro zur Erdäpfel“ angesiedelt bleiben.

      Ein richtiges Thema wird das frühestens, wenn mal einige große – richtig große – Konzerne den Bach runtergehn, weil ihre Produktionsstätten von Hurricans ins Weltall gepustet werden oder die Bentleys der Manager von Meter-dicken Hagelkörnern bearbeitet werden…

    • LexX Noel 18:56 am 28/11/2009 permalink | Antwort

      @UmeA: Welch schöne Beschreibung, wobei mir der letzte Teil rein gedanklich und in Bildlicher Vorstellung am besten gefällt. :mrgreen:

c
compose new post
j
next post/next comment
k
previous post/previous comment
r
reply
e
edit
o
show/hide comments
t
go to top
l
go to login
h
show/hide help
Shift + Esc
cancel