Schlagwörter: Idee Kommentarverlauf ein-/ausschalten | Tastaturkürzel

  • Stefan 17:49 am 15/09/2014 permalink | Antwort
    Tags: , Idee, , , , umfang,   

    Hm, irgendwie scheitere ich noch an der Integration von der Idee von Yatter in mein alltägliches Leben, eben so wie das Twitter schon nicht geschafft hat. Liegt aber wohl eher an mir und dem Umgang mit diesen Sachen als an selbigen.

     
  • Stefan 18:24 am 09/04/2012 permalink | Antwort
    Tags: , , , , , , , EIN, Idee, , , , , , Vorraussetzungen, Vorschreiben, WordPress Plugins, , Zweite   

    WordPress Themes Blogprojekt. 

    Ein neues und weiteres Blogprojekt wird demnächst zu den schon bestehenden Blogprojekten wie dem BLOG oder YATTER hier sowie dem pseudo-aktiven APFEL hinzukommen. Ob und wie aktiv dieses neue Blogprojekt dann betrieben wird von mir, das wird sich mit fortlaufenden Bestehen von selbigen zeigen.

    Fakt ist jedoch, das dieses Blogprojekt lediglich EIN THEMA verfolgt, nämlich das von Themes und Plugins zu WordPress. Wobei das Blogprojekt am Anfang der Idee eigentlich nur beschränkt auf WordPress Themes war und erst später die WordPress Plugins als Ansatz zu der Idee hinzu kamen.

    WordPress Themes alleine sind schon eine mächtige Klasse für sich und eigentlich reicht diese Kategorie völlig aus um damit ein Blogprojekt zu füllen. Allerdings gibt es hin und wieder ein WordPress Plugin welches mir persönlich eben so sehr gefällt wie ein WordPress Theme und da beide Kategorien aus WordPress entstammen habe ich die ursprüngliche Idee einfach noch um diese ZWEITE Kategorie erweitert.  (mehr …)

     
    • Christian 02:22 am 12/04/2012 permalink | Antwort

      Coole Sache, auch wenn ich anmerken will, dass du da ne große Sache wuppen musst, sofern du da ne Anlaufstelle werden möchtest.
      Habe mir da auch schon ne Menge vorgenommen, was Projekte angeht, aber letztendlich immer an mir gescheitert bin, weil ich nicht kontinuierlich genug für sowas wäre.
      Das Gebiet ist aber groß und die allermeisten schreiben eh immer denselben boring gähnshit, sodass man sich da schnell von der Masse abheben könnte.
      btw. mir gehen die ganzen SEEOh Klappspaten auch auf den Zeiger und bei geringstem Verdacht wird die Klospülung gezogen.

      • Stefan 03:05 am 12/04/2012 permalink | Antwort

        Ob die Thematik eine große Sache ist, das sei mal dahingestellt, weil kommt letztendlich auf die Arbeit an, die man bereit ist in das Projekt zu investieren. 😉

        Und was das Thema scheitern angeht,

        Habe mir da auch schon ne Menge vorgenommen, was Projekte angeht, aber letztendlich immer an mir gescheitert bin, weil ich nicht kontinuierlich genug für sowas wäre.

        Also mir hat mal jemand gesagt, das du erst mal richtig scheitern musst um überhaupt zu wissen was Gewinnen ist. 😉

        Davon mal abgesehen, wie schon im Beitrag geschrieben, nehme ich gerne noch einen Co-Autor für das Projekt mit auf. Zu den speziellen Ansprüchen dazu, gibt es im nächsten Beitrag dazu wie schon erwähnt, dann genauere Details. 🙂

    • Christian 16:31 am 12/04/2012 permalink | Antwort

      Zum Scheitern gehört aber auch etwas, was scheitern könnte. 😀
      Wäre natürlich schön, wenn man mit dem eigenen Blog ab und an mal was bekommen würde.
      Als Hobby Knippser zB. weiß man, dass es mit dem Kamera Body + Kit Objektiv nicht getan ist und weiteres Zubehör da ziemlich teuer werden kann. Wie man sieht, muss es halt nicht mal Geld sein.
      Da ich sowas bei mir aber als eher utopisch ansehe, setze ich mir solche Ziele erst gar nicht. Das würde bei mir auch zuviel Druck und gleichzeitig Stress erzeugen, dass da der Spaß auch ganz schnell wieder aufhören würde. Ich möchte mich halt von nichts und niemanden unter Druck setzen lassen.
      Den einzigen Vorteil, den ich in mir selbst sehe, ist meine Ehrlichkeit. Ich immer fair, solange der Gegenüber es auch ist. Spielt jemand falsch und ich merke das, dann war es das.
      ——
      Die Arbeit, die man bereit ist, in ein Projekt zu stecken ist sicher ein Argument. Bei mir ist es zB. so, dass ich eine Weile lang unglaublich motiviert sein kann, dann aber plötzlich keine Lust mehr habe und etwas anderes machen muss. Würde mir das bei einem „Projekt“ passieren, dann müsste ich, um erfolgreich zu sein, quasi weiter machen, obwohl es mir keinen Spaß macht. Das wäre Quälerei pur und die Ergebnisse wären auch nicht optimal. Sehe sowas oft bei anderen Blogs. Da wird einfach irgendwas geschrieben, nur um etwas zu schreiben. Kann nicht der Sinn der Sache sein.
      Aber wer nicht wagt usw. …^^
      Möchte mir ja gerne eine Webseite erstellen, die meine Fotografien und meine Entwicklung als Hobby Knippser als Inhalt hat. Hänge dort aber schon bei der Umsetzung fest, weils dazu kein gescheites Theme gibt und ich noch nicht weiß, wie ich so eine Aufgabe selbst lösen könte.
      Noch bin ich motiviert … 😐

      • Stefan 21:17 am 12/04/2012 permalink | Antwort

        Wie oder Was genau meinst du damit?

        Zum Scheitern gehört aber auch etwas, was scheitern könnte.

        Bitte mal erklären, weil ansonsten verstehe ich das nicht recht, worauf oder wie sich das bezieht. 😐

        Vorteil oder Nachteil, das ist in puncto Ehrlichkeit die Frage im Zusammenhang mit dem leben so wie bestehen in der heutigen Gesellschaft. So wurde mir das mal gesagt und selbiges gebe ich nun auch so wieder, weil ich es genau wie du als Vorteil sehe, wenn ich EHRLICH bin zu mir selbst aber und vor allem auch gegenüber Anderen.

        Den einzigen Vorteil, den ich in mir selbst sehe, ist meine Ehrlichkeit. Ich bin immer fair, solange der Gegenüber es auch ist. Spielt jemand falsch und ich merke das, dann war es das.

        Das mit dem „spielt jemand ein falsches Spiel“ erlebe ich sehr oft im realen Leben und 10mal so häufig im Internet. Bin da eben so Konsequent wie du es beschreibst, weil alles andere wäre nur Heuchelei.

        Mhm, diese Beschreibung bezüglich der Motivation und auch Inspiration kenne ich sehr gut. Ich habe für mich erkannt, das dass mehr ist als einfach nur sporadisch oder Episodisch auftretende Unlust. Depression, von mittel bis schwer, so nennt sich das bei mir und ich habe schon gut gelernt damit zu leben.

        Bei mir ist es zB. so, dass ich eine Weile lang unglaublich motiviert sein kann, dann aber plötzlich keine Lust mehr habe und etwas anderes machen muss. Würde mir das bei einem “Projekt” passieren, dann müsste ich, um erfolgreich zu sein, quasi weiter machen, obwohl es mir keinen Spaß macht. Das wäre Quälerei pur und die Ergebnisse wären auch nicht optimal.

        Entweder ich habe Spass an dem WAS und WIE ich das tue oder eben nicht und dann belasse ich es dabei und mache was anderes. Genau so und nur so verfahre ich bei allem was ich tue, weil alles andere ist Quälerei pur wie du es schon beschrieben hast und zudem auch sehr kontraproduktiv wie ich finde.

        Der Punkt mit der eigenen Webseite bezüglich Fotografie, also ich bin an selbigen Projekt dran und bisher ist iFoto ein Ansatz in diese Richtung. Aber im Gegensatz zu früher, kümmert mich das Design und die Optik des Projekt erst mal nur sehr grob. Eben weil es letztendlich für mich persönlich SCHEISS EGAL geworden ist wie etwas aussieht am Anfang, weil ich aus meiner Erfahrung weiß das ich erst im laufe des Projektes zum passenden Design für das Projekt finde. 😉

        • Christian 01:02 am 13/04/2012 permalink | Antwort

          Naja, wenn ich zum Beispiel einen Blog nehme, auf dem ich nur sporadisch immer mal wieder schreibe, dann kann da nichts scheitern.
          Wenn ich mir aber vornehme einen Blog zu betreiben, um damit viele Leser zu bekommen, dann aber schon, wenn ich ihn mit demselben Elan betreibe.
          Es kommt immer darauf an, was man sich vornimmt. 😀
          —–
          Design sollte mir eigentlich auch mal scheiß egal sein, ist es mir leider aber nicht. Ich kann hässliche Dinge nicht einfach ausblenden, das ist eines meiner Probleme. 😐 Allerdings sollte ich langsam mal anfangen Kompromisse zu schließen.

          • Stefan 04:01 am 13/04/2012 permalink | Antwort

            Na und ich nehme mir mit diesen Projekt erst mal nur vor, überhaupt damit anzufangen und ein paar Beiträge vorzuschreiben für den Projektstart.

            Das im Endeffekt viele Leser beim Projekt dabei sind interessiert mich nur am Rande, mehr als das sind mir Kommentare wichtiger. 😀

    • Stefan 01:28 am 16/04/2012 permalink | Antwort

      Leser für den Blog beziehungsweise Blogprojekt, bekommt man quasi auch automatisch per Google. Zumindest ist das meine Erfahrung, nach ein paar Wochen und speziell Monaten, was das angeht.

      Je nachdem wie viel SEO ich dann bewusst oder unbewusst mit in das Projekt packe wird es entweder sehr schnell oder sehr langsam neue Leser und eben auch Kommentare dazu geben. 🙄

  • Stefan 14:38 am 22/02/2012 permalink | Antwort
    Tags: , , , , , Idee, , ,   

    WAS ich WILL und NICH WILL in Zukunft beim Bloggen! 

    2012 ist für mich DAS JAHR schlecht hin, weil derbe Veränderungen anstehen bei mir im Bezug auf die Verwaltung meiner Projekte. Weil ich KEINEN BOCK mehr auf WordPress habe, da das System immer schlimmer wird von dem ganzen Kram der da reingepackt wird und dergleichen.

    Anstatt mal auszumisten kommt mit jeder neuen Version irgendein neuer SCHEISS an Funktionen dazu, welche nicht mal mehr so einfach per Klick abgeschaltet werden können sondern fix und fest im System stecken. ICH MAG DAS NICHT!

    Also brauche ich eine Alternative, die meine Minimalanforderungen erfüllt was das Publizieren im Internet auf meinem eigenen Webspace angeht. Im Endeffekt will ich was haben das FUNKTIONIER UND ZWAR EINFACH ohne das ich viel in irgendeinem ADMIN-Interface im Backend rummachen muss.

    Am liebsten wäre mir ein System, das so aussieht wie das P2-Theme vom Frontend her und wo es ausser den notwendigsten Einstellungen im Backend sonst nichts gibt. Mit notwendigste Einstellungen meine ich zum Beispiel so Sachen wie, Name des Blog und Strukturen der Links und dergleichen, so Zeug halt. Aber wirklich halt beschränkt auf das absolut notwendige, mehr nicht.

    Vor allem kein überfrachtetes Dashboard wo ich haufenweise Zeug sehe, was ich definitiv nicht wissen will oder brauche und das mich eh nur ablenkt vom Bloggen. So fix wie das P2 Theme will ich was haben, einfach schreiben und bei Bedarf was hochladen an Medien und sonst nix. GIBT ES DAS?

    Ohne eine Datenbank oder mit Datenbank ist mir dabei vollkommen egal, weil um Speicherplatz mache ich mir keine Sorgen, da habe ich eh fix 10GB vom Hoster aus zur Verfügung und von erst dann ein Problem wenn meine Projekte diese Größe durch reine Beiträge erreichen. Wobei dann wahrscheinlich irgendwas ganz arg schief läuft! 😛

    Vielleicht ne IDEE von DIR dazu?

     
  • Stefan 15:53 am 03/11/2011 permalink | Antwort
    Tags: , , , , Idee, rausschmeissen, vorstellen   

    Blogvorstellung weil aussortiert… 

    Mir kam da grade so eine Idee, das ich die Blogs welche ich demnächst rausschmeisse aus meinem FeedLeser, dann mal hier vorstellen kann unter Blogvorstellung(en) so als würdigen Abschluss quasi. 🙂

     
  • Stefan 10:54 am 21/07/2011 permalink | Antwort
    Tags: , , Arbeitsspeicher, , , , , , FeedWordPress, , Idee, , Memory Usage, , , ,   

    WordPress als Feed Aggregator? 

    Mir spuckt dieser Gedanke schon länger im Kopf herum, eigentlich seid es KranzKrone.de und dessen Hauptseite zu meinem Blognetzwerk gibt. Meine Idee ist nach wie vor die gleiche, nämlich WordPress als automatischen Feed Aggregator für das auslesen meiner Blogprojekte zu benutzen.

    Diese Idee habe ich vorhin mal kurzerhand weiter verfolgt und unter dem Suchbegriff wordpress feed aggregator ein paar Recherchen dazu im Internet angestellt. Die Ausbeute von dieser eher kurzen Recherche war anders als erwartet durchaus gut und zudem sehr aufschlussreich für mich. 🙂  (mehr …)

     
  • Stefan 13:45 am 22/06/2011 permalink | Antwort
    Tags: , BlogGlue, BlogShare, , Idee, , , ,   

    Dienste wie BlogShare und BlogGlue… 

    Inspiriert vom Beitrag Responsive Layout, der Tod vom Wallpaper kam mir die Idee, mal Ein oder Zwei Beiträge zu dieser Thematik zu verfassen. Damit ich diese Idee und die dazugehörige Inspirationsquelle nicht vergesse, habe ich mir diese eben in ein paar Zeilen hier kurz notiert.

    Somit gibt es also in den nächsten Tagen Ein oder Zwei Beiträge zu diesem Thema, worin ich dann jeweils meine Gedanken dazu mitteile. 😀

     
    • Gerhard Schröder 17:00 am 22/06/2011 permalink | Antwort

      Wobei ich den Weg von diesem Layout-Thema direkt zu solchen PlugIn-Kram noch nicht in einem Stück geschafft habe 😉

      • Stefan 17:16 am 22/06/2011 permalink | Antwort

        Hehe, Wer kann der kann. 😛

        Na war ja auch eher ein sehr komischer „Gedanklicher Übergang“ bei Mir von deinem Beitrag zu dieser Idee und weiter…

  • Stefan 04:32 am 09/06/2011 permalink | Antwort
    Tags: , Blog-Projekt, , , , Fotoserien, Idee, , , Motiv, , , Süchtigen   

    (M)ein Fotoblog für Fotos mit dem iPhone 4…? 

    Der Beitrag von Fräulein zimtsternin » Re: Für mich ist das iPhone eine Kamera brachte eine alte Idee von meinem Unterbewusstsein wieder zurück in mein Bewusstsein. Seid ich mein iPhone 4 habe, mache ich damit regelmässig Fotos und manchmal sogar ganze Fotoserien.

    Nur bisher habe ich diese Fotos sehr selten veröffentlicht, sprich „geteilt“ mit dem Rest des Internet und den ganzen Bilder Süchtigen welche immer auf der Suche nach DEM MOTIV schlecht hin sind. Irgendwie ist mir die Idee bei alle dem was ich so mache irgendwann wieder abhanden gekommen.

    Meine Idee war ein Fotoblog zu machen, ja wieder so ein EXTRA BLOG PROJEKT, wo ich dann aber nur Fotos veröffentliche welche ich mit meinem iPhone 4 gemacht habe. Sowas in der Art wie zum Beispiel iloveiphonephotos von Stephane Daury, dessen Projekt ich durch Recherchen nach den P2 Child Themes entdeckt hatte.

    Bisher war und ist es nur eine Idee, welche ich aber nun wieder weiter verfolgen werde und demnächst dann mal auch umsetzten will. Vielleicht als eine Art von Sideblog auf APFEL.KranzKrone und somit nicht als eigenständiges Projekt. Damit würde zudem auch endlich etwas mehr Leben in das schon vorhanden Blog-Projekt kommen und zudem würde ich mir ein weiteres Blog-Projekt ersparen. 😉

     
  • Stefan 18:47 am 22/04/2011 permalink | Antwort
    Tags: , , , Idee, , Lenkung, Medien,   

    Datenschutz im Blog « Allgemeines 

    Datenschutz im Blog « Allgemeines.

    Interessante Diskussion in den Kommentaren. Im Detail und  Speziell: „…wir wachen sporadisch auf…“! Gute Idee  bezüglich Lenkung der Aufmerksamkeit von den Medien und der Politik!

     
  • Stefan 16:24 am 04/11/2010 permalink | Antwort
    Tags: Brett, , Einflüsse, , Eisblöcke, , Ereignis, Füßen, Geländer, Idee, Irrwitzige, , Kopfwunde, Kreativer, künstlich, Kunstschnee, Luftfahrtprogramm, produziert, Profis, Rampen, Red Bull, , , Schneesport, Snowboarder, Sportlich, Sprachlichen, Stürze, Treppen, , Unfällen, Veranstaltungen, Verletzungen, , , Walachei   

    Hot Dawgz and Hand Rails – 2010 by YoBeat Magazine 

    Red Bull produziert nicht nur Energie Drinks sondern nebenher auch regelmässig spezielle Sportliche Veranstaltungen. Neben dem bekannten Red Bull Luftfahrtprogramm gibt es nun auch das nachfolgende Schneesport Ereignis zu bestaunen, wobei der Schnee aus Eis heraus künstlich erschaffen wurde.
    [vimeo]http://vimeo.com/15177309[/vimeo]
    Erst mal auf die Idee zu kommen, Haufenweise Eisblöcke in die Walachei zu schaffen um dort dann daraus Kunstschnee zu produzieren, worauf dann Snowboarder ihre Kunststücke auf Treppen und Geländern zeigen können bedarf schon einiger Kreativer Einflüsse.

    Worte in form von Sprachlichen Kommentaren gibt es so gesehen wenig bis gar keine in diesem Video zu sehen, was aber auch nicht nötig ist. Denn in diesem Video zu Red Bull geht es um die Irrwitzigen Kunststücke der anwesenden Snowboarder, welche Treppen und Geländer sowie Rampen für Ihre Tricks mit dem Brett unter Ihren Füßen benutzen.

    Einige heftige Stürze sind ebenfalls in diesem Video mit aufgezeichnet worden, was wiederum zeigt das auch Profis nicht vor Unfällen gefeit sind.

    Wirklich böse Verletzungen scheint jedoch laut dem Video keiner der Snowboarder davongetragen zu haben. Die Kopfwunde bei dem Sturz auf die Treppe bei dem einen Snowboarder sieht wohl eher schlimmer aus, als es wirklich der Fall ist. 😉

     
  • Stefan 03:42 am 25/08/2010 permalink | Antwort
    Tags: , Andrang, , , , , Idee, Jahresbeitrag, kostenDeutsch, , , , , Programmierern, , , WordPress Deutschland Forum, WPD   

    WordPress – NoFollow für Widgets 

    Da ich bisher so gar nichts gefunden habe an möglichen Lösung für mein NoFollow Problem bezüglich Sidebar und Widgets in WordPress, habe ich dazu grade eine Frage beim WordPress Deutschland Forum gestellt. Vielleicht bekomme ich dort eine passende Antwort, welche mir weiterhilft.

    Wobei dort auch immer ziemlicher Andrang herrscht und es nicht grade selten vorkommt das mancher neuer Eintrag lange unbeantwortet bleibt. Ist ja nach wie vor alles Kostenlos dort, der ganze Support für die Community und das ist genau der Haken an der Sache finde ich.

    Eine kostenpflichtige Variante, mit einem kleinen Jahresbeitrag wofür es dann auch guten Support von fähigen Programmierern gibt, das wäre mal was so als Idee. Natürlich sollte das erschwinglich bleiben und nicht 100,00€ pro Jahr kosten. In Englisch gibt es sowas schon, nur in Deutsch scheinbar noch nicht, oder ich habe selbiges bisher noch nicht gefunden.

     
  • Stefan 07:17 am 23/08/2010 permalink | Antwort
    Tags: , , , class, , , , Idee, , , , , , , , , , ul, , , xoxo   

    Mehrere Dynamische Sidebars in WordPress, eingebaut! 

    Bei Perun gibt es eigentlich immer zu hilfreiche Tutorials zu finden, was den Umgang und die Erweiterung von Funktionen für WordPress angeht. Für meine damalige Idee mit den Sidebars fand ich bei Perun dann auch ein passendes Tutorial das sinniger Weise auch mehrere-dynamische-sidebars-in-wordpress heißt.

    Nach ein bisschen herum probieren, innerhalb meiner lokalen MAMP Testumgebung auf meinem Mac, nahm meine Idee erste konkrete Formen an. Nach weiteren knapp 30 Minuten hatte ich dann meine anfängliche Idee vollkommen umgesetzt und zudem noch etwas verfeinert.

    Ergebnis aus dieser knappen Stunde Bastelei am Design für blog.kranzkrone ist nun eine Widget Area für die Index welche ich bequem verwalten kann über die interne Widget Verwaltung von WordPress. Zudem habe ich diese Widget Area noch ein bisschen farblich angepasst, mittels der style.css des Design und zudem eine eigene Class noch dafür definiert.

    (mehr …)

     
  • Stefan 17:57 am 14/08/2010 permalink | Antwort
    Tags: , , , , , Idee, , , , , , ,   

    Alle Blog Projekte auf Basis des P2 Theme umstellen…? 

    Mir kam da grade, beim durchstöbern des Internet mit Hilfe von Google nach weiteren P2 Blogs, die Idee das ich alle meine Blog Projekt auf das P2 Theme umstelle. Bevor ich diesen Schritt jedoch wagen werde, brauche ich noch ein paar gescheite Child-Themes für das P2.

    Denn ich will nicht einfach nur das P2 Theme über all drauf klatschen und dann ist gut. Sondern es sollen wenn dann schon Optisch angepasste Versionen des P2 werden, pro Projekt. Obwohl es eigentlich im Kern eh nur auf den Inhalt, also den Text, ankommt und wie oft und wie viel es davon gibt.

    Da ich bisher wenig davon gefunden habe und noch weniger, welche ich runterladen konnte bleibt mir nur das selber machen. Das wiederum wird etwas dauern, denn bisher habe ich NULL Ahnung von Child-Themes für WordPress.

    Je mehr ich nämlich mit dem P2 hier arbeite, um so mehr sehe ich wieder die Vorteile des P2! Hatte das P2 ja damals am Anfang von YATTER schon mal im Einsatz, von daher sind mir die Vorteile und Möglichkeiten welche mir das P2 bietet seid damals schon bewusst.

     
  • Stefan 03:31 am 13/08/2010 permalink | Antwort
    Tags: Artikelformen, , , , Creme de la Creme, Idee, , länger,   

    Mir kam grade mal wieder so eine tolle I… 

    Mir kam grade mal wieder so eine tolle Idee in den Kopf, bezüglich meiner Blogs und den verschiedenen Artikelformern auf selbigen.

    Die Creme de la Creme an Artikeln wird es wohl nur noch auf blog.kranzkrone geben. Somit wird es dort zwar dann weniger Artikel/Beiträge zu lesen geben als hier auf YATTER dafür werden die Artikel dort aber auch länger sein und ausführlicher.

     
  • Stefan 08:16 am 26/06/2010 permalink | Antwort
    Tags: , Blog Index, Blog Single, , , , Dusche, , famose, Gedankenspiel, , Halo Projekt, Idee, , Kompromiss, , , , , , , , , , ,   

    Seitenleiste nur bei Index und nicht bei Single?! 

    Unter der Dusche kam mir Gestern eine famose Idee, zum Thema Seitenleist sowie dessen Gebrauch in meinen Blogs. Wie genau ich auf diesen Gedankengang kam, das weiß ich nur noch im Ansatz.

    Ein paar Gedankenspiele hatte ich während ich duschte durchgedacht, unteranderem zur Gestaltung meines Netzwerk sowie dem neuen Halo Projekt in form eines weiteren Blogs. Hauptsächlich ging es bei dem Gedankenspiel um die Gestaltung der Index meine Netzwerk, welches unter KranzKrone.de nun läuft und dessen Inhaltliche sowie Optische Gestaltung zum Teil die Struktur einer Seitenleiste voraussetzt.

    Nun stand dem aber meine Abneigung in puncto Seitenleiste sowie dessen Verwendung gegenüber, womit ich also nun sozusagen selbst dazu gezwungen war eine Lösung für dieses Problem zu finden. Die beschriebene Idee war dann, das ich nur auf der Index Seite jeweils die Option einer Darstellung für eine Seitenleiste einbinde und pro Single, also Einzelansicht, diese Option wieder weglasse.

    Als Kompromiss sehe ich diese Idee allerdings nicht, Kompromiss wäre nach meinem Verständnis etwas gänzlich anderes in diesem Zusammenhang. Nun da ich diese Idee plus anhängendem Gedankenspiel ausgiebig geprüft habe und auch noch Eine Nacht drüber geschlafen habe, werde ich mich demnächst an dessen Umsetzung machen.

     
  • Stefan 11:01 am 09/12/2009 permalink | Antwort
    Tags: , , Geld mit Blogs, Geld verdienen, Idee, , Kommentarflaute, , mehr Geld, , , , Themenkreis, total, Verständnisebene,   

    Kommentarflaute auf dem Hauptblog? 

    So am Rande bemerke ich grade mal wieder das irgendwie total die Kommentarflaute in meinem Haupt-Blog herrscht. Hier im Yatter-Blog der noch neu und noch nicht so bekannt ist, da kann ich das verstehen.

    Aber das in meinem Haupt-Blog so eine Kommentarflaute seid ein paar Wochen herrscht, das verstehe ich irgendwie nur bedingt.

    (mehr …)

     
    • Bausachverständiger Kraemer 12:03 am 25/12/2009 permalink | Antwort

      Hallo, ich glaube Deine Themen sind schon o.K. aber seit die Diskussion über nofollow links in Kommentaren losgebrochen ist, gehen Website betreiber nicht mehr nach lohnenswerten blogs suchen.

c
compose new post
j
next post/next comment
k
previous post/previous comment
r
reply
e
edit
o
show/hide comments
t
go to top
l
go to login
h
show/hide help
Shift + Esc
cancel