Schlagwörter: Inhalte Kommentarverlauf ein-/ausschalten | Tastaturkürzel

  • Stefan 16:49 am 26/03/2012 permalink | Antwort
    Tags: , , Diskussionen, , Inhalte, Kommentartoren, , Löschung, Moderator, SEO-Spam, , , Zensur   

    Freiheit des Blog, die Kommentare und dessen mögliche unendlichen Diskussionen. 

    Freiheit des Blog, das bedeutet unter anderem für mich und alle meine Blogprojekte, das ich mit jedem Kommentator so viel diskutieren kann über einen Beitrag wie ich will. Keiner der mich darin beschränkt einfach mal einen Punkt bei einer Diskussion in den Kommentaren zu machen, nur ich als Moderator meiner selbst.

    Wenn ich etwas überhaupt nicht mag im Internet, dann ist das hinterhältige Zensur von Kommentaren und deren Inhalte. Denn so lange diese Kommentare kein SPAM oder SEO-Spam sind, sowie um Aufmerksamkeit suchende Kommentare eines Troll, gibt es keinen Grund selbige zu zensieren durch Moderation oder Löschung.

    Ich liebe diese freie Form der Kommunikation auf meinen Blogs, in form von Kommentaren sowie die daraus manchmal entstehenden weitläufigen Diskussionen.

     
    • Christian 19:52 am 26/03/2012 permalink | Antwort

      Wer hat denn zensiert?

      • Stefan 21:15 am 26/03/2012 permalink | Antwort

        Och, ich kenne da einige, aber darum ging und geht es bei dem Beitrag gar nicht. Ich habe diesen Beitrag aus dem Grund heraus geschrieben, weil ich diese Feststellung einfach mal wieder etwas mehr in den Vordergrund stellen will. 😉

        • Christian 04:46 am 27/03/2012 permalink | Antwort

          Achso, dachte, dass da wieder ein pöhser Zensurator zugeschlagen hätte.
          Bei privaten Blogs ist mir das eigentlich noch nie passiert. Wohl aber mal bei der verk… Welt online. Lange her … Mittlerweile weiß ich, dass die zum Blödverlag gehören und nur Dünnpfiff pixeln. Das Publikum dort ist ebenfalls unterirdisch. Lesen lohnt dort also nicht, es sei denn, man will sich auf das geistige Niveau dort herabziehen lassen. 😀

          • Stefan 12:52 am 27/03/2012 permalink | Antwort

            Solche welche Zensuratoren wie du es beschreibst, würde ich wenn dann schon direkt benennen sofern mir selbiges aktuell passieren würde.

            Da nehme ich kein Blatt vor den Mund, auch wenn gleich die Geschichte mit Elmastudio letztendlich darin wurzelt, das ich keinerlei Antworten mehr bekomme von denen.

            • Christian 16:10 am 27/03/2012 permalink

              Auch wenn man sich mit der direkten Art nicht immer Freunde macht, halte ich sie für gut. Heuchelei und Arschkriecherei ist auch nicht mein Ding. Andere sagen manchmal, dass ich ein Authoritätsproblem habe. Hab ich aber nicht. Ich habe nur Probleme mit Arschlöchern und wer eins ist, der kann mich eben mal.

    • Stefan 16:16 am 27/03/2012 permalink | Antwort

      Genialer Wortlaut, werde ich als nächstes Bloggen. Finde ich nämlich, GEIL, GEIL, GEIL! :mrgreen:

    • Christian 17:37 am 27/03/2012 permalink | Antwort

      So einfach kann es sein. ^^

  • Stefan 13:11 am 17/11/2011 permalink | Antwort
    Tags: A-Z, , , , , , Botanik, , , , , , , genügt, , Inhalte, , , Medial, Nase lang, , , Quer, , Reihenfolge, Themenvielfalt, unbeständig, , vielfältig, Wiedererkennung,   

    querblog – Quer durch die Botanik 

    querblog - Quer durch die BotanikDen querblog lese ich aus mehreren Gründen zwar schon länger nicht mehr regelmässig mit, aber angeregt durch diesen Kommentar, kam mir wieder der Gedanke den querblog dennoch mal hier als Blogvorstellung vorzustellen.

    Denn verdient hat der querblog diese Blogvorstellung als lesenswerter Blog auf jeden Fall, denn die Themenwahl ist genau so bunt wie meine. 🙂  (mehr …)

     
    • Su-Mu 13:39 am 18/11/2011 permalink | Antwort

      ich mag es mittlerweile, wenn ich eine Seite/Blog leicht wieder erkenne, ständige Designwechsel finde ich auch sehr anstrengend und unnötig.

      • Stefan 20:30 am 18/11/2011 permalink | Antwort

        Uh, nach langer Abwesenheit mal wieder ein Kommentar von dir. 🙂

        Anstrengend auf jeden Fall, aber unnötig definitiv. Zu oft das Design wechseln nagt ganz arg am Wert der Wiedererkennung.

    • Su-Mu 13:18 am 19/11/2011 permalink | Antwort

      hier gelesen habe ich schon.

      • Stefan 20:54 am 19/11/2011 permalink | Antwort

        Nur nichts dabei an Beiträgen für dich hier im Blog? 😐

        Liest du manuell oder per FeedLeser?

    • Su-Mu 15:15 am 20/11/2011 permalink | Antwort

      per Feed, aber ich komme dann auch mal vorbei.

      • stefan 09:02 am 21/11/2011 permalink | Antwort

        Noch funktioniert das Kommentieren eben nicht per Feed… 😉

    • Vincent 22:53 am 04/12/2011 permalink | Antwort

      Ein ziemlich kurz angebundener Review! Find die Elmastudio Themes wesentlich besser als das Twenty Eleven, das sieht man nämlich wesentlich häufiger als die von Ellen!!!

      • Stefan 21:36 am 05/12/2011 permalink | Antwort

        Wenn Du mal in der Navigation oben unter Blogvorstellung schaust und die einzelnen Beiträge daraus vergleichst, dann wirst du feststellen das die Struktur sowie Länge pro Beitrag mehrheitlich fast gleich sind. 🙂

        Mag sein dass das Twenty Eleven häufiger zu sehen ist in deinem Umfeld, allerdings nicht in meinem.

  • Stefan 19:01 am 30/05/2011 permalink | Antwort
    Tags: Anprangern, , Betreiber, , Copyright, , , , , frech, , Inhalte, , , , , Selbstpräsentation, , unseriös, , Vorzüge,   

    Fremde Designs als Eigene ausgeben bei E-Business Kuckluck ? 

    Im vorherigen Beitrag hatte ich bereits erwähnt, das ich mich immer zu genau über den jeweiligen Blog informiere im Bezug auf das verwendete WordPress Theme. Eben so interessant finde ich manche Links im Footer, welche mich dann zum Beispiel wie bei Geldschritte.de zu einer Webseite namens E-Business Kuckluck – Internetdienstleistungen & Webdesign führen.

    Erstmal ist das nichts interessantes, was sich allerdings ab dem Punkt ändert wo ich auf der weiterführenden Seite ebenfalls dort in den Quelltext schaue und dann sehe das dass verwendete WordPress Theme von ElegantThemes stammt und nicht aus eigener Feder. (Kam mir auch teilweise von der Optik her schon bekannt vor das WordPress Theme!) (mehr …)

     
    • Gordon Kuckluck 17:05 am 31/05/2011 permalink | Antwort

      Hallo Herr Kreidel,

      stimmt, ich habe auf meinem Blog zu meinen Angeboten von E-Business Kuckluck zunächst auf ein bezahltes Premium Theme zurückgegriffen.

      „Frech“ ein anderes Theme verwenden, tue ich aber nicht. Elegant Themes bietet die „Developer Lizenz“ an, mit der man also das Copyright entfernen, ein eigenes einsetzen und die Themes sogar für Kunden installieren kann.

      Dies ist ein Bestandteil meiner Dienstleistungen.

      Diese Premium Themes zu installieren und anzupassen ist natürlich wesentlich günstiger für meine Kunden, als ein komplett eigenständiges Layout zu entwerfen, was jedoch ebenfalls möglich ist.

      Ich hoffe, ich konnte ein wenig Licht ins Dunkel bringen.

      Es geht jedenfalls alles mit rechten Dingen zu 😉

      Viele liebe Grüße
      Gordon Kuckluck

    • KranzKrone 20:50 am 31/05/2011 permalink | Antwort

      Aha, das mit der „Developer Lizenz“ erklärt es dann natürlich. 😉

      Dennoch fände ich es „ansprechender“ dann auch die Style.css entsprechend zu bearbeiten um auch dort als „Eigenständig“ zu gelten. Weil alles andere ist irgendwie nichts halbes und nichts Ganzes. 😉

      Das alles mit rechten Dingen, als von Recht&Gesetz her, zugeht daran habe ich auch nicht gezweifelt.

    • Gordon Kuckluck 07:50 am 01/06/2011 permalink | Antwort

      Stimmt, ich habe die style.css mal bearbeiteten.

      Generell ist es aber durchaus nicht mein Ziel „so zu tun“, als würde das Nova Theme auf meinem Mist gewachsen sein. Es darf ruhig jeder wissen, dass das ein Premium Theme von ElegantThemes ist. Wie gesagt, ist Teil meiner Dienstleistungen solche Themes aufzusetzen und zu individualisieren für den Kunden.

      In Zukunft werde ich jedoch – in Abhängigkeit der Entwicklung meines Business – überlegen, ob ein „richtiges“ eigenes Theme nicht doch besser ist 😉

      • KranzKrone 17:00 am 02/06/2011 permalink | Antwort

        Ein „richtiges eigenes Theme“ ist auf jeden Fall immer besser als was von der Stange. Wobei das auszeichnen eine fremden gekauften Design auch kein Problem ist, so lange keinerlei Hinweise mehr dann auf das Original zu finden sind im Quellcode.

        Sowas ist allerdings bei manchen WordPress Themes eine ganz schöne Arbeit… 😉

    • Christian 16:09 am 01/06/2011 permalink | Antwort

      Jupp, gibt die Developer Lizenz, in nder man den Link im Footer entfernen darf.
      Allerdings bin ich auch der Meinung, dass eine Firma, die mit unverwechselbaren Webdesign wirbt, ihre eigene Webpräsent nicht mit einem „Design von der Stange“ schmücken sollte.

  • Stefan 13:12 am 21/11/2009 permalink | Antwort
    Tags: , Deutsche Internet, Deutsche Internet Kultur, Globalisierung, Inhalte, , , , , Smashing Magazine, , Wiederverwertung,   

    Wiederverwertung und Globalisierung im Bezug auf das Internet. 

    So beim durchlesen einiger Artikel im Smashing Magazine und der dort verknüpften Artikel, fiel mir mal wieder ein Gedanke ein den ich schon seid einiger Zeit mit mir herumtrage.

    So gesehen kann man all die Artikel/Inhalte/Texte welche in Englischer Sprache geschrieben sind, wunderbar als direkte Quelle für das Deutsche Internet nehmen und wiederverwerten.

    (mehr …)

     
c
compose new post
j
next post/next comment
k
previous post/previous comment
r
reply
e
edit
o
show/hide comments
t
go to top
l
go to login
h
show/hide help
Shift + Esc
cancel