Schlagwörter: Kindlich Kommentarverlauf ein-/ausschalten | Tastaturkürzel

  • Stefan 14:29 am 16/08/2010 permalink | Antwort
    Tags: , Belustigung, , Erwartungshaltungen, , , Kindlich, , , , , Partnerin, , Verpflichtungen, Verwandt   

    Komische Erwartungshaltungen von Verwandten… 

    Scheinbar ist jemand aus der Familie beleidigt oder verärgert was mein Verhalten dieser Person gegenüber angeht. Das schliesse ich aus dem Verhalten dieser Person, einer Tante. Denn als ein anderer Verwandter sich nach meinem Geburtstag erkundigte, wurde gelogen und behaupte ich hätte eine Karte von dieser Person erhalten.

    Auch wird bisher der Kontakt zu mir vermieden, wobei ich dieses ganze Verhalten total Kindisch finde. Es zeigt mir nur ein mal wieder mehr, das Blut nicht unbedingt dicker als Wasser ist, wie es so schön Umgangssprachlich heißt.

    Ausserdem habe ich auch keine Verpflichtung mit diesen Menschen unbedingt zurecht zu kommen. Lediglich meinen Eltern bin so gesehen, meiner Meinung nach, verpflichtet bis diese Tod sind. Allen anderen Menschen gegenüber habe ich so gesehen solch Verpflichtung nicht. Wobei vielleicht eine Partnerin eine Ausnahme bilden könnte, sofern die Geistige Verbindung auf einem entsprechenden Level sind befindet.

    Mir kommt es so vor, als ob eine Erwartungshaltung besteht. Irgendwie eine Erwartung, das ich mit jedem in der Familie klar zu kommen habe, ganz gleich wie das persönliche Verhältnis zu diesem Menschen ist. Dem ist jedoch nicht so und das handhabe ich auch nicht so und genau das verärgert scheinbar manchen in der Verwandtschaft.

    Sollen die Ihre Spielchen spielen, mit ihren Kindlichen Verhalten. Mich interessiert das nur mal am Rande um etwas Belustigung dem Leben abzugewinnen.

     
  • Stefan 17:56 am 06/05/2010 permalink | Antwort
    Tags: , , Bildmaterial, , , , , Kindlich, Klienten, Professionell, , Publisher, Publizierer, , Spielerfahrungen, , Videoversion   

    Browserspiele testen und drüber schreiben… 

    Erfahrungen als Ghostwriter konnte ich schon sammeln in der Vergangenheit und auch wie es ist für Geld zu schreiben. Das Verhältnis zwischen Mir und dem Klienten ist natürlich ein anderes, wenn ich rein als Ghostwriter tätig bin, als wie wenn ich frei schreiben darf mit meinem Namen drunter.

    Dieses quasi freie schreiben, mit meinem Namen drunter, werde ich demnächst mal machen. Browserspiele oder auch bekannt als Browsergames testen, also spielen und über die Spielerfahrung berichten. Zwar wäre mir das ganze als Videoversion viel lieber, zumal es auch weniger Arbeit für mich wäre, aber erst mal klein Anfangen, so heißt es doch so schön.

    Bin gespannt wie ich mit dieser andern Art zu Schreiben, oder generell zu berichten klarkommen werde. Sofern die Entwickler oder Publisher(Publizierer) sich nicht so kindlich anstellen werden mit Bildmaterial, ist alles in Ordnung für mich. Sollte dem doch mal so sein, werde ich das dann dieses Verhalten privat ausschlachten, weil ich so etwas absolut nicht ab kann.

    Professionell Spiel entwickeln wollen, aber in puncto Präsentation und Vorschau dann kneifen und einen auf Prüde und Kindlich machen, oder gar übervorsichtig machen. Solchen Firmen würde ich am liebsten gleich per Post einen Strick zum dran aufhängen schicken.

     
c
compose new post
j
next post/next comment
k
previous post/previous comment
r
reply
e
edit
o
show/hide comments
t
go to top
l
go to login
h
show/hide help
Shift + Esc
cancel