Schlagwörter: Kopf Kommentarverlauf ein-/ausschalten | Tastaturkürzel

  • Stefan 18:44 am 20/08/2010 permalink | Antwort
    Tags: , , dröhnt, Kopf, , , ,   

    Dröhnemann und Söhne gibt es heute nac… 

    Dröhnemann und Söhne gibt es heute nach dem Aufwachen wieder, ganz toll. Mir dröhnt vielleicht der Kopf wegen diesem doch recht heftigen Wetterwechsel. Sofern sich das Wetter nun so hält für ein paar Tage ist alles bestens.

     
  • Stefan 03:31 am 13/08/2010 permalink | Antwort
    Tags: Artikelformen, , , , Creme de la Creme, , Kopf, länger,   

    Mir kam grade mal wieder so eine tolle I… 

    Mir kam grade mal wieder so eine tolle Idee in den Kopf, bezüglich meiner Blogs und den verschiedenen Artikelformern auf selbigen.

    Die Creme de la Creme an Artikeln wird es wohl nur noch auf blog.kranzkrone geben. Somit wird es dort zwar dann weniger Artikel/Beiträge zu lesen geben als hier auf YATTER dafür werden die Artikel dort aber auch länger sein und ausführlicher.

     
  • Stefan 16:54 am 18/05/2010 permalink | Antwort
    Tags: , , , , , , geboren, , geringfügig, , , , , Kopf, , , , nützlich, , , Pro&Contra, rechtfertigen, , , Umfragen,   

    Seitenleiste im Blog, wozu eigentlich? 

    Der Gedanke um die Seitenleiste(englisch Sidebar) im Blog und dessen Bestandsrecht, so nenne ich es mal, kam mir neulich wieder ein mal in den Sinn. Eben über den Sinn der Seitenleiste für meinen Blog oder allgemein für meine Blogs mache ich mir seit her vermehrt Gedanken. Denn irgendwie kann ich der Seitenleiste keinerlei nützliche Funktion abgewinnen, die es rechtfertigen würde das selbige bestehen bleibt.

    Ausser mit Werbung vollgestopft zu werden, erfüllt die Seitenleiste in den meisten Blogs kaum eine nützliche Funktion. Nun gut ein paar Optionen wie zum Beispiel das anzeigen von Kommentaren oder Umfragen oder dergleichen, mag nützlich sein. Jedoch ist die Seitenleiste irgendwie sehr statisch für mich.

    Während der Inhalt sich fortwährend verändert, meistens pro Tag bleibt die Seitenleiste meistens statisch und verändert sich nur geringfügig und selten. Warum also soll ich mir bei meinen Blogs eine Seitenleiste antun, nur weil es die Mehrheit der Blogs so macht?

    Was die Mehrheit machte oder macht, das ist mir mittlerweile sowas von egal geworden, weil das Meiste von dem was die Mehrheit macht eh meist ohne Nachdenken geschieht. Irgendein Hype von Ausserhalb wird 1zu1 ins Deutsche kopiert, ohne Nachdenken und schon ist ein weitere Irrsinn geboren.

    Also ich werde mir diesen Gedanken noch etwas durch den Kopf gehen lassen, vielleicht eine Pro&Contra Liste dazu erstellen, vielleicht auch öffentlich in meinem Blog. Eine Entscheidung in diesem Punkt werde ich auf jeden Fall aber erreichen und sei es nur um mein eigenes Wohlbefinden in diesem Punkt zu festigen. 😉

     
  • Stefan 15:29 am 27/04/2010 permalink | Antwort
    Tags: , Ausspannen, , Chaos, , Erholung, Erschöpfung, , , , herbeiführen, , Knopfdruck, Kopf, , , , , ,   

    Mentale Erschöpfung dauert noch an… 

    Das meine vergangene Tätigkeit als Ghostwriter mich so sehr mental erschöpfen würde, auch noch im Nachhinein auf längere Sicht hin, das war mir nicht mal im Ansatz bewusst.

    Zwar wusste ich das es schon in gewisser Weise mentale Arbeit werden würde, aber das es im Endeffekt so heftig ausfallen würde, das war mir nicht klar.

    Neue Artikel für meinen Blog, das klappt nur bedingt schon wieder so wie vorher. Die Erschöpfung vom Mentalen her ist einfach noch zu groß, irgendwie noch zu viel Chaos im Kopf herrscht bei mir vor. Somit wird es wohl noch etwas dauern, bis ich wieder fast täglich meine Gedanken und Ideen im Blog in form von neuen Artikel festhalten kann.

    Erholung und Ausspannen der Psyche, das mache ich bisher. Ganz so einfach ist das allerdings nicht immer, denn einfach mal die Seele schweifen lassen und entspannen ist kein Zustand den ich einfach so auf Knopfruck herbeiführen kann. Solche Art von Entspannung habe ich erst gelernt mit voranschreiten meines Lebens und ich werde in der Hinsicht noch viel mehr lernen, auch wollen. 🙂

     
  • Stefan 04:47 am 01/12/2009 permalink | Antwort
    Tags: , , , Kopf, , markiert, , Mond, , , , Sinnvolles, , Vollmond, vorkommen,   

    Schlaflos am Dienstag, Teil 1! 

    Ob es am Mond liegt, das ich aktuell nicht schlafen kann, das weiss ich nicht mal so genau. Habe keine Ahnung ob Vollmond ist und selbst wenn dem so wäre, habe ich darüber hinaus kaum ein Verständnis dafür in weit sich das auf meinen Schlaf/Wach-Rhythmus auswirkt.

    (mehr …)

     
  • Stefan 15:56 am 11/08/2009 permalink | Antwort
    Tags: , frei halten, , , Kopf, , , stilles Örtchen   

    Auf dem stillen Örtchen… 

    Die besten Ideen kommen einem ja eigentlich immer dann, wenn man entspannt ist. Auf dem stillen Örtchen kommen mir zumindest manchmal ganz gute Ideen, welche ich dank meines iPodtouch auch gleich festhalten kann.

    Das ganze einfach kurz notiert auf dem iPodtouch und schon habe ich wieder was zu drüber bloggen für’s nächste mal. Das ist nicht nur ungemein praktisch für mich, sondern hilft mir auch meinen Kopf frei von zu vielen Gedanken zu halten.

     
  • Stefan 15:30 am 10/08/2009 permalink | Antwort
    Tags: , , , Gramatik, Kopf, , ,   

    Rechtschreibung und Satzbau 

    Manchmal da gruselt es mich regelrecht, wenn ich mir so den Satzbau mancher Texte in meinem Blog anschaue.

    Zum Teil schreibe ich da echt umständlich muss ich gestehen, so arg zum Teil, das ich manchmal selbst kaum hinter den Sinn des Satzes komme.

    Woran dass liegt das ich manchmal so einen eigenartigen Schreibstil habe, das weiss ich nur bedingt.

    (mehr …)

     
    • antu 23:41 am 10/08/2009 permalink | Antwort

      Das kenne ich, ich schreibe in meinem Blog auch manchmal sehr seltsam aufgebaute Sätze. Meistens merke ich das aber gar nicht sofort, sondern erst wenn ich mir den Artikel irgendwann später noch einmal durchlese. Und dann bin ich meistens zu faul um mir ’ne andere Formulierung für den Satz zu überlegen bzw. das extra noch zu korrigieren. 🙂

    • KranzKrone 14:06 am 11/08/2009 permalink | Antwort

      Später korrigieren machen ich in dem Zusammenhang auch eher selten. Nur wenn es ganz arg extrem ist, das sogar ich selber mehrere Anläufe brauche um den Satz zu erfassen, dann ändere ich das um. 😉

      Ansonsten belasse ich alles wie es ist, denn die Vergangenheit ist eben Vergangenheit. 😐

      PS: Gar nicht gewusst das du den Weg hierher gefunden hast und hier sogar mitliest. 😀

    • antu 21:55 am 11/08/2009 permalink | Antwort

      Ok, wenn der Satz wirklich sehr schwer zu verstehen ist, kann ich mich auch überwinden. 🙂

      > Gar nicht gewusst das du den Weg hierher gefunden hast und hier sogar mitliest.
      Hab den Artikel in deinem anderen Blog gelesen, und einfach mal reingeschaut. Tja, jetzt bin ich hier. 😛

    • KranzKrone 15:01 am 14/08/2009 permalink | Antwort

      In meinem anderen Hauptblog, dort werde ich diesen Blog hier auf mit einbinden. Damit sich das ganze Gegenseitig auch unterstützt. 🙂

  • Stefan 00:28 am 10/08/2009 permalink | Antwort
    Tags: , Kopf, ,   

    Mir Platz der Kopf (1) 

    Zu viel nachdenken, den ganzen Tag über schon. Da platzt mir fast der Kopf muss ich sagen, das gibt so richtige böse Kopfschmerzen, weil der Kopf zu voll ist.

     
  • Stefan 15:45 am 30/06/2009 permalink | Antwort
    Tags: Aufschnitt, , , Kopf, , , Nettomarkt, , ,   

    So, endlich wieder schön kühl auf und … 

    So, endlich wieder schön kühl auf und am Kopf. :mrgreen:

    Jetzt noch fix ein bisschen Aufschnitt einkaufen beim Netto und dann erst mal noch ein bisschen im dev.blog an meinem Redesign werkeln. Zum Wochenende hin will ich die erste Vorschau für meine Leserschaft machen.

     
c
compose new post
j
next post/next comment
k
previous post/previous comment
r
reply
e
edit
o
show/hide comments
t
go to top
l
go to login
h
show/hide help
Shift + Esc
cancel