King Of Europe – DRIFT 2010. – Round 5. – Presov, SLOVAKIA – XPROVID Films.

Driften ist schon so eine spezielle Art des Autofahren welche ich durchaus interessant finde, vor allem aber interessant anzuschauen. Irgendwie ist das faszinierend mit anzusehen was Mensch aus manchen Dingen so machen, mit den passenden Ideen und Ansporn.
[vimeo]http://vimeo.com/14994846[/vimeo]
Jede Menge heiße Boxenluder beziehungsweise heiße Frauen in knapper Kleidung sind auch bei diesem Autosport vertreten. Das gehört scheinbar zusammen, krasse Karren und heiße Mädels in knapper Kleidung ist eine furiose Mischung.

Furios ist dabei das Stichwort, denn dieses Driften erinnert mich wieder an den Film The Fast and the Furios – Tokyo Drift wo es auch mehrere geniale Drift Szenen zu sehen gab während des gesamten Film, allerdings mit richtig teuren Autos die zudem ordentlich Kraft und der Haube hatten.

Auf jeden Fall ist dieses Video faszinierend mit anzusehen für mich und die Musik im Video tut ihr übriges dazu, das die einzelnen Szenen noch derber rüberkommen. Einfach nur Krass!

Ich sterbe, jedes Mal ein bisschen mehr…

Hilflosigkeit, gegenüber den Veränderungen in diesem Land.

Bei der Politik und den Menschen in diesem Land.

Jedes mal sterbe ich ein wenig mehr innerlich, wenn ich all diese Leid sehe in diesem doch eigentlich so schönen Land. Wenn ich sehe wie Politik offenkundig korrupt geworden ist und der einfache Bürger dagegen nicht weiß vorzugehen.

Wenn ich sehe das Kinder in Deutschland in Armut leben, den Weg somit quasi schon gelegt für ein verkommenes Leben. Wenn ich sowas sehe, dann sterbe ich jedes mal ein bisschen mehr.

Die Menschen für das zu lieben was die Menschen sind und auch nicht sind ist eine wahre Aufgabe, eine Lebensaufgabe, vielleicht sogar eine Philosophie des Lebens, meines Lebens.

In Moment wie diesen wird mir das bewusst, das mich diese Gesellschaft immer mehr Kraft fordert, Kraft die an anderer Stelle dann fehlt. Depressionen sind ein schwacher Witz gegenüber der Leere in mir selbst, welche manchmal genau so ein schwacher Witz ist gegenüber all der Weisheit welche ich habe.

Zu klug oder zu intelligent und dadurch so extrem brutal melancholisch fühle ich mich manchmal, so sehr das dass einfache sein zu einem Kraftakt wird.

Tod und Verfall sind Bestandteil des Lebens, eines jeden Menschen. Das Wissen darum, beständig in Gedanken, mal mehr mal weniger, mach etwas mit mir.

Die Möglichkeit all diese Gedanken aus meinem Kopf zu verbannen durch Medikamente, dessen bin ich mir bewusst. Doch ich weiß auch zugleich, das wenn ich das so handhaben würde, ich immer zu wissen würde das ich meine wahre Natur, mein wahres ICH damit beständig unterdrücken würde.

Schlafen, viel schlafen und viel in der Natur draussen sein bei Wind und Wetter, hilft besser als jedes Medikament. Nur damit geht die Wandlung schneller einher, meine Bindung zu den Menschen und der Gesellschaft wird dadurch weniger. Somit drängt es dann dadurch etwas mehr, eine Gefährtin oder Partnerin zu finden, durch welche ich mit den Menschen verbunden bleibe.

Physische Energie 100% – Psychische Energie 1%

Äusserlich Gesund, aber innerlich und vor allem Psychisch gesehen total am Ende, so geht es mir zur Zeit. Ich habe keine Depression, mir geht es körperlich gut und dennoch bin ich was die Psychische Energie angeht auf Reserve.

Das einzig faszinierende daran für mich ist, dass das alles nur durch eine neue Erfahrung passiert ist. EIn Besuch in einem fremden Umfeld, was eigentlich für mich sehr schön war aber unbewusst wohl sehr anstrengend für mich war.

Dieses Unbewusste eben, das habe ich nicht mitbekommen, konnte mich also nicht davor schützen und auch nicht bemerken wie sehr mir das alles zu schaffen machte an dem Tag. Der Tag an dem ich in Bethel zu Besuch war, mit der Leiterinn eines Projekt spreche woran ich bisher schon mal teilgenommen hatte.

Physische Energie 100% – Psychische Energie 1% weiterlesen