Schlagwörter: kurios Kommentarverlauf ein-/ausschalten | Tastaturkürzel

  • Stefan 11:02 am 19/04/2012 permalink | Antwort
    Tags: Auskommentiert, , , kurios, , Opera, , , , , , , Zeile 476   

    Zeile 476 in der Style.css erzeugt komische Kommentare. 

    Wieder so ein kurioser Zwischenfall der Sorte, ich sehe was das du nicht siehst in deinem Browser, oder so ähnlich. Zeile 476 in der Style.css des original P2 Theme ist scheinbar dafür verantwortlich, das innerhalb der Kommentare dieser Fehler mit der Scrollbar entsteht bei der es nichts zu scrollen gibt.

    Kurios wird dieser Fehler ab dem Punkt, wenn Zeile 476 in der Style.css des original P2 Theme entsprechend Auskommentiert wird was jedoch dann wiederum zur Folge hat das ein neuer Fehler auftritt der scheinbar nur im Safari Browser unter Mac zu sehen ist für den Betrachter.

    Wie auf dem Screenshot zu sehen ist, wird nachdem die Zeile 476 auskommentiert wurde alle Kommentare irgendwie sehr komisch dargestellt. Dieser screenshot entstammt aus diesem Beitrag zur Thematik bezüglich der Scrollbar sowie dessen Fehldarstellung.

    Diese Fehldarstellung nachdem auskommentieren der Zeile 476 in der Style.css des original P2 Theme ist allerdings kurioser Weise nur im Safari unter Mac zu sehen, zumindest soweit ich das bisher reproduzieren konnte. Weil im Opera oder FireFox unter Mac entsteht dieser Fehler kurioser Weise nämlich nicht!

    Wenn DU eine Lösung für dieses Problem weißt, dann ab damit in die Kommentare.

     
    • Christian 15:26 am 19/04/2012 permalink | Antwort

      Mit den Scrollbalken leben oder das Theme in die Tonne treten. Ich hätte mich schon längst zu Letzterem entschieden. Das so etwas keinem auffällt, oder schlimmer noch niemand stört, ist für mich nicht nachvollziehbar.

      • Stefan 03:09 am 20/04/2012 permalink | Antwort

        In der Tat hätte ich vor ein paar Jahren noch genau so gehandelt wie du es beschreibst, aber eben jenes vorschnelles Handeln entspricht mir nicht mehr. 😉

        Denn nur weil etwas nicht oder teilweise so zu 99,99% funktioniert wie selbiges sollte, ist es deswegen nicht gleich schlecht oder gar dazu bestimmt sofort verworfen zu werden um durch was gänzlich anderes ersetzt zu werden. 🙂

        Ich meine, mir war beim Einsatz des P2 Theme damals schon durchaus bewusst worauf ich mich dabei sowie damit einlasse und von daher gehören solcherlei Probleme einfach mit dazu.

    • Stephan 12:54 am 20/04/2012 permalink | Antwort

      Setz mal in der Zeile 477 für die Klasse commentcontent die Eigenschaft overflow auf hidden. Steht momentan auf scroll.

      • Stefan 13:47 am 20/04/2012 permalink | Antwort

        Besten DANK an DICH dafür, hat funktioniert. 😀

        Ob der Autor des Responsive Layout für das P2 Theme diesen Punkt wohl vergessen hat bei dessen Entwicklung? Bin auf jeden Fall erst mal froh darüber, das dieser Fehler mit der Scrollbar nun der Vergangenheit angehört. 🙂

        • Christian 15:06 am 20/04/2012 permalink | Antwort

          Hidden dachte ich auch erst, aber hätte ja sein können, dass bei längeren Kommentaren dann einfach etwas abgeschnitten wird.
          Wenigstens passt es jetzt.

          • Stefan 15:15 am 20/04/2012 permalink | Antwort

            Tja, manchmal da ist Lösung halt näher oder einfacher als man denkt. Darauf wäre ich selbst NIE gekommen, von daher bin ich schon sehr dankbar für die Hilfe von meinem quasi Namensvetter. 😀

  • Stefan 01:52 am 16/04/2012 permalink | Antwort
    Tags: , , kurios, , , , , , , Zuruf   

    P2 Theme Child-Theme mit Responsive Layout und Scrollbar Fehler. 

    Soweit sieht alles gut aus in meinem Child-Theme für das P2 Theme mit dem Responsive Layout, bis auf ein kurioses Problem mit einer Scrollbar innerhalb der Kommentare. Kurios an diesem Fehler ist, das selbiger scheinbar bisher nur und ausschließlich bei den Kommentaren zu sehen ist und sonst nirgendwo. (mehr …)

     
    • Christian 14:09 am 18/04/2012 permalink | Antwort

      Im Firefox sehe ich keine Scrollbalken, im Google Chrome aber schon.
      Verantwortlich scheint dieser Eintrag zu sein.

      .commentcontent {
      overflow-x:auto;
      overflow-y:auto;
      }

      Wobei es schon seltsam ist. Obigen Code zeigt mit Firebug lite im Chrome an.
      Firebug im Firefox zeigt mir aber folgenden Code an.

      .commentcontent {
      overflow: auto;
      }

      style.css Zeile 476

      Versuche mal die Klasse zu löschen und schau dann, ob die Kommentare vernünftig angezeigt werden.

      • Stefan 14:25 am 18/04/2012 permalink | Antwort

        Danke für den Hinweis, werde ich mal im laufe des Tages ausprobieren und schauen was dann passiert. Vielleicht gibt es dann endlich mal wieder was zum bestaunen für mich, eine einen schicken ERROR oder gleich ne BLANK Site! 😆

        • Christian 14:33 am 18/04/2012 permalink | Antwort

          Das dürfte nicht passieren.
          Anstelle von löschen kannst du auch auskommentieren. Wäre vermutlich sogar besser.
          Also einfach /* vor und nach den Angaben einfügen.
          Zum Beispiel: /* .commentcontent { … } */
          Hätte den Vorteil, dass du es umgehend rückgängig machen könntest, falls der Inhalt der Kommentare abgeschnitten wäre.

    • Stefan 16:05 am 18/04/2012 permalink | Antwort

      Auskommentieren mache ich eh immer beim CODE sofern ich mir nicht sicher bin was dabei passiert, also ergo IMMER! :mrgreen:

    • Stefan 16:47 am 18/04/2012 permalink | Antwort

      Zeile 476 steckt allerdings in der style.css des Parent-Theme des P2 Theme, also dem original und nicht der des verwendeten Child-Themes. Habe selbige Zeile also mal Auskommentiert und was dadurch geschehen ist, kannst du sehr unschön sehen. 😐

      Wobei das interessant mit anzusehen ist, das durch dieses Auskommentieren der Zeile 476 sowohl die Kommentare an sich wie auch deren Verschachtelung total aus den Fugen gerät. Entweder fehlt da innerhalb dieser Klasse ein signifikanter Punkt oder im Zusammenspiel mit was anderem passiert dieser unschöne Fehler der Fehldarstellung. 🙄

      • Christian 17:25 am 18/04/2012 permalink | Antwort

        Ich kann irgendwie nichts sehen. ^^
        btw. das overflow: auto sollte eigentlich lediglich bewirken, dass ein Scrollbalken angezeigt wird, wenn mich nicht alles täuscht.
        Davon mal ab, Scrollbalken innerhalb von Inhalten sollten verboten werden. Finde das ne Unart und einfach nur nervig.

  • Stefan 23:14 am 18/09/2010 permalink | Antwort
    Tags: , , , , Begrenzungen, beobachten, besinne, , , , egal, , erinnere, , , Grenze, , , Kern, Kernidee, kurios, Prägung, , Rahmenbedingungen, , Spock, , unbewusst,   

    Was Du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf Morgen – Es ist egal wie viele oder wenige Artikel Ich pro Tag hier veröffentliche. 

    Diese kuriose Vorstellung oder vielleicht ist auch irgendwie eine Art Prägung, des bisherigen Denken bezogen hier auf dieses Projekt war bisher eigentlich immer zu so das ich ein Art von Grenze zog was die Anzahl an neuen Artikeln pro Tag anging.

    Von diesem Denken abgelöst, das habe ich mich kann ich nun sagen.

    Es ist nämlich egal, wie viel oder wenig ich hier pro Tag an neuen Artikel veröffentliche. Denn das ist eben der Freiraum weswegen ich überhaupt das ganze hier angefangen habe. Zu schreiben ohne Rahmenbedingungen oder Begrenzungen.

    Nur ist des hin und wieder notwendig das ich mich selbst daran selbst erinnere, an diese Kernidee oder auch Grundidee und mich auf das wesentliche besinne was dieses Projekt hier angeht. Schreiben ohne wenn und aber, nur um das Schreiben meiner Eindrücke geht es hier, sonst nichts.

    Interessant und faszinierend zugleich selbst zu beobachten, wie ich ab und an wieder in so ein Denkmuster verfalle wo ich von diesem Kern des Projektes wieder abweiche, wohl eher aber mehr unbewusst als bewusst.

    Faszinierend, würde Spock jetzt sagen! 🙂

     
    • Lilian 20:42 am 06/10/2010 permalink | Antwort

      Find ich auch – Bloggen wie und wann man will. Nicht nur Du verfällst in Muster 🙂

    • LexX Noel 02:05 am 07/10/2010 permalink | Antwort

      Aha, heißt also das Du dass auch so ähnlich erlebst oder erlebt hast schon?

  • Stefan 12:49 am 31/08/2010 permalink | Antwort
    Tags: , , , , , Ecke, Ecken, , geschliffen, , , , kurios, Paradoxon, , , rund, Sprachgebrauch, , , , ,   

    Runde Ecken, was für ein Irrsinn. 

    Kennst Du bestimmt auch, den Begriff runde Ecke oder im Englischen Sprachgebrauch auch rounded Corner genannt. Scheinbar hat sich bisher noch keiner wirklich Gedanken dazu gemacht, das diese Bezeichnung ein Paradoxon in sich selbst birgt.

    Weil die Bezeichnung Ecke kommt von eckig. Eine Ecke ist nur eckig, nicht rund weil dann wäre es keine Ecke mehr. Irgendwie gibt es für das Phänomen einer ehemaligen Ecke die Rund gemacht oder geschliffen wurde keine korrekte Bezeichnung. Weder im Deutschen noch im Englischen. Kurios!

    Wikipedia zur Thematik Ecke:

    Ecke

    Die Ecke, auch der Eckpunkt, ist in der Geometrie ein besonders ausgezeichneter Punkt der Grenzlinie oder -fläche eines Gebietes.

    Die Ecken von zweidimensionalen Polygonen (Vielecken) sind die Punkte, an denen die begrenzenden Linien, die Seiten, aufeinandertreffen. Im Falle der dreidimensionalen Polyeder (Vielflächner) bezeichnet man die Punkte, an denen (mindestens) drei der begrenzenden Flächen aufeinandertreffen, als Ecken. Die Ecken von Polyedern sind Endpunkte der Kanten.

    Im Falle eines konvexen n-dimensionalen Polyeders ist eine Ecke dadurch charakterisiert, dass sie nicht als echte Konvexkombination zweier verschiedener Punkte des Polyeders dargestellt werden kann (Extremalpunkt).

    Begriffserklärung Ecke in der Wikipedia:

    Ecke steht für:

    Ecke, ein geometrisches Element
    Ecke, ein Element der Knotenmenge eines Graphen, siehe Knoten (Graphentheorie)

    Den Begriff runde Ecke oder runde Ecken existiert nicht für Wikipedia. Wohl aber lässt sich per Google oder Yahoo so einiges zu der Thematik finden. Wobei vielleicht grade mal 1 Prozent der Suchergebnisse wirklich geistreicher Art und Weise sind.

     
  • Stefan 14:05 am 30/08/2010 permalink | Antwort
    Tags: , , Erleuchtung, geträumt, , kurios, , Matthias Reim, , Refrain, , , später, summte, wusste,   

    Matthias Reim – Ich hab geträumt von Dir 

    Wie genau ich auf dieses Lied gekommen bin weiß ich auch nicht, nur das mir auf ein mal der Rhythmus von diesem Lied im Kopf herum ging.
    [youtube]http://www.youtube.com/watch?v=rfM7_SfyEWc[/youtube]
    Am Anfang wusste ich nicht mal so recht welches Lied das überhaupt war, die quasi Erleuchtung kam erst viel später auch eher von jetzt auf gleich in meinen Kopf. Auf ein mal hatte ich den Refrain des Lied im Kopf und summte selbigen so vor mir hin. Total kurioser Moment, aber schönes Lied! 😀

     
c
compose new post
j
next post/next comment
k
previous post/previous comment
r
reply
e
edit
o
show/hide comments
t
go to top
l
go to login
h
show/hide help
Shift + Esc
cancel