Schlagwörter: Mac Kommentarverlauf ein-/ausschalten | Tastaturkürzel

  • Stefan 11:02 am 19/04/2012 permalink | Antwort
    Tags: Auskommentiert, , , , Mac, Opera, , , , , , , Zeile 476   

    Zeile 476 in der Style.css erzeugt komische Kommentare. 

    Wieder so ein kurioser Zwischenfall der Sorte, ich sehe was das du nicht siehst in deinem Browser, oder so ähnlich. Zeile 476 in der Style.css des original P2 Theme ist scheinbar dafür verantwortlich, das innerhalb der Kommentare dieser Fehler mit der Scrollbar entsteht bei der es nichts zu scrollen gibt.

    Kurios wird dieser Fehler ab dem Punkt, wenn Zeile 476 in der Style.css des original P2 Theme entsprechend Auskommentiert wird was jedoch dann wiederum zur Folge hat das ein neuer Fehler auftritt der scheinbar nur im Safari Browser unter Mac zu sehen ist für den Betrachter.

    Wie auf dem Screenshot zu sehen ist, wird nachdem die Zeile 476 auskommentiert wurde alle Kommentare irgendwie sehr komisch dargestellt. Dieser screenshot entstammt aus diesem Beitrag zur Thematik bezüglich der Scrollbar sowie dessen Fehldarstellung.

    Diese Fehldarstellung nachdem auskommentieren der Zeile 476 in der Style.css des original P2 Theme ist allerdings kurioser Weise nur im Safari unter Mac zu sehen, zumindest soweit ich das bisher reproduzieren konnte. Weil im Opera oder FireFox unter Mac entsteht dieser Fehler kurioser Weise nämlich nicht!

    Wenn DU eine Lösung für dieses Problem weißt, dann ab damit in die Kommentare.

     
    • Christian 15:26 am 19/04/2012 permalink | Antwort

      Mit den Scrollbalken leben oder das Theme in die Tonne treten. Ich hätte mich schon längst zu Letzterem entschieden. Das so etwas keinem auffällt, oder schlimmer noch niemand stört, ist für mich nicht nachvollziehbar.

      • Stefan 03:09 am 20/04/2012 permalink | Antwort

        In der Tat hätte ich vor ein paar Jahren noch genau so gehandelt wie du es beschreibst, aber eben jenes vorschnelles Handeln entspricht mir nicht mehr. 😉

        Denn nur weil etwas nicht oder teilweise so zu 99,99% funktioniert wie selbiges sollte, ist es deswegen nicht gleich schlecht oder gar dazu bestimmt sofort verworfen zu werden um durch was gänzlich anderes ersetzt zu werden. 🙂

        Ich meine, mir war beim Einsatz des P2 Theme damals schon durchaus bewusst worauf ich mich dabei sowie damit einlasse und von daher gehören solcherlei Probleme einfach mit dazu.

    • Stephan 12:54 am 20/04/2012 permalink | Antwort

      Setz mal in der Zeile 477 für die Klasse commentcontent die Eigenschaft overflow auf hidden. Steht momentan auf scroll.

      • Stefan 13:47 am 20/04/2012 permalink | Antwort

        Besten DANK an DICH dafür, hat funktioniert. 😀

        Ob der Autor des Responsive Layout für das P2 Theme diesen Punkt wohl vergessen hat bei dessen Entwicklung? Bin auf jeden Fall erst mal froh darüber, das dieser Fehler mit der Scrollbar nun der Vergangenheit angehört. 🙂

        • Christian 15:06 am 20/04/2012 permalink | Antwort

          Hidden dachte ich auch erst, aber hätte ja sein können, dass bei längeren Kommentaren dann einfach etwas abgeschnitten wird.
          Wenigstens passt es jetzt.

          • Stefan 15:15 am 20/04/2012 permalink | Antwort

            Tja, manchmal da ist Lösung halt näher oder einfacher als man denkt. Darauf wäre ich selbst NIE gekommen, von daher bin ich schon sehr dankbar für die Hilfe von meinem quasi Namensvetter. 😀

  • Stefan 13:22 am 31/01/2012 permalink | Antwort
    Tags: , bittersüß, , , Erfahrungswerte, Fidel, , , , , Kubuntu, , Mac, macfidelity, , Sprung, Summen, , ,   

    Vom PC zum Mac und wieder zurück zum PC, welch bittersüße Ironie. 

    Welch bittersüße Ironie das doch ist, das ich erst vom PC zum Mac gehe und nun wieder zurück zum PC weil ich erst durch den Mac gelernt wie auch erkannt habe das ich den PC will und nichts anderes. 😉

    Ironisch an dem ganzen Hin und Her ist für mich der Punkt, das ich erst von einem quasi offenen System wie Windows hin zum Mac mit seinem geschlossenen System gehen muss nur um dann zu erkennen was ich an Windows hatte und das ich nur Windows will. Am Rande dessen allerdings auch ein bisschen was von Linux in form von Ubuntu oder Kubuntu und der dergleichen.  (mehr …)

     
    • missycola 22:07 am 07/02/2012 permalink | Antwort

      Oh, wie jetzt…da hattest Du mir gerade noch auf meinem Blog schwaermerisch vom macbook air und vom ipad erzaehlt und jetzt bin ich quasi kurz vom macbook Kauf und da lese ich sowas hier? Wie kommts? (Ich als Windowsgirl-Urgestein kann Dich auf jeden Fall verstehen…auch ohne dass ich Deine genauen Gruende weiss 🙂 )

      • Stefan 23:22 am 08/02/2012 permalink | Antwort

        Gründe dafür gibt es für mich einige, wobei ich „Anderen“ nach wie vor auch noch zu einem MacBook raten würde oder zu einem Tablet, nur keinem iPad mehr eben sondern eine Alternative von anderen Herstellern. Mir gefällt die Firmenpolitik von Apple nicht mehr und schon gar nicht mehr dessen Philosophie aber vor allem die Einschränkungen, welche ich durch die Software hinnehmen muss. 😐

        Urgestein in puncto Windows bin ich auch, mit Windows 3.1 Angefangen damals und bis Windows Vista durchgehalten so knapp. Dabei oder danach kam dann erst der Weg zum Mac und dergleichen. 😉

    • missycola 00:07 am 09/02/2012 permalink | Antwort

      Gibt es da einen konkreten Punkt in Bezug auf die Einschraenkungen, die Du mit Apple hinnehmen musst? Ich frage, weil ich ja quasi kurz vorm Kauf stehe.

      Und – ich bin mir sicher, seit Vista oder vielleicht sogar aufgrund Vista, haben viele den Sprung rueber zum Mac gemacht. Ich habe Vista nie kennengelernt; war noch bei XP (Pro) und dann eh beim Mac.

      Was ich sagen muss, ist, dass das powerbook, das ich seit 3 Jahren nutze (und dass knapp 9 Jahre alt ist), noch nie ne firewall oder Virussoftware gesehen hat. Es laeuft quasi seit all den Jahren ohne und dass super! Und ueberhaupt; zeig mir nen Laptop, der im taeglichen Gebrauch ist und 9 Jahre ohne irgendeine Krankheit durchhaelt! Auch so sehr ich meinen Compaq geliebt habe…das Mainboard gab nach ein paar Jahren auf.

      Ich finde, man sollte sich dieser Tage sowieso nicht auf ein einziges System stuerzen. Warum nicht das beste aus beiden Systemen nutzen? ;o)

      • Stefan 00:57 am 09/02/2012 permalink | Antwort

        Ja, es gibt dabei sogar mehr als einen konkreten Punkt. 😉

        Mich stört zum Beispiel diese Abhängigkeit innerhalb des Betriebssystem mit dem AppStore und dem iTunes Store und so weiter, das ohne diese Stores quasi nichts mehr auf den Geräten geht. Vollkommende Kontrolle von Apple, wer rein darf an Entwicklern und wer nicht. Und damit verbunden ist halt die Zensur und die „Prüde Sichtweise“ der Amerikaner, welche zuviel nackte Haut zum Beispiel gar nicht mögen oder manchen mit anderen Weltansichten oder dergleichen. Solche Sachen werden halt direkt aussen vor gehalten von Apple!

        Zudem stört mich auch diese immer weiter wachsende „Vernetzung“ der Dienste und Services untereinander im System von Apple. Angefangen bei den verschiedenen Stores bis hin zu den Apps, welche mitunter einander kommunizieren, meist ohne dabei zu fragen. Das mögen Ausnahmen sein, aber scheinbar findet Apple das gut.

        Mich stört einfach die „Abgabe der Kontrolle“ (auch über einen Teil meiner Daten) an Apple, welche nach Amerikanischen Recht agieren und sich dem EU oder DE-Recht nicht unterordnen.

        Ein MacBook empfehle ich heute durchaus noch, wenn man mich nach einem passenden Laptop fragt im Preissegment um die 1000€! Denn die Hardware und das Zusammenspiel mit der Software ist bisher das was die System von Apple auszeichnet. Die Sache mit der totalen Kontrolle, quasi, wird aber bisher nicht so bewusst wahrgenommen.

        Wer nicht von Apple haben will, der kann auch Alienware von Dell nehmen oder dergleichen. Windows-System sind Systeme zum basteln, Mac und Android schon nicht mehr so arg direkt. 😉

    • Sponski 05:24 am 12/03/2012 permalink | Antwort

      Interessanter Blog & interessanter Blog-Eintrag, den ich hier gefunde habe!

      Ich selbst bin jetzt schon seit gut 5 Jahren Mac-User und habe mir über die Jahre einiges an Geräten aus dem Hause Apple zugelegt. Den Anfang machte das weiße MacBook (noch das mit Apfeltaste), dann kam ein MacBook Pro (noch das alte, komplett silberne), dann ein MacMini und schließlich ein iMac. Zwischendurch mal ein gebrauchter PowerMac G4, einfach nur, um auch mal die PPC-Plattform kennenzulernen. Allerdings wurde einiges wieder verkauft, und so befinden sich (an OS X-Rechnern) nur noch das MacBook und der iMac in meinem Besitz – von denen ich mich wohl jetzt trennen werde, obwohl ich meine „Sammlung“, die durch iPhone und iPad noch erweitert wurde, erst Ende letzten Jahres mit dem Kauf eines AppleTVs „vervollständigt“ habe.

      Gründe dafür gibt es viele. Zum einen finde ich, dass OS X mit Lion arg nachgelassen hat. Eingestiegen bin ich mit Tiger, undich muss leider sagen, dass der Löwe bisher das instabilste und unzuverlässigste OS X geworden ist, mit dem ich bislang gearbeitet habe. Ich will mich jetzt gar nicht lange über die vielen Bugs auslassen, weil ich das an anderen Stellen schon zu Genüge getan habe – aber ich mag einfach die Richtung nicht, die Apple damit einschlägt. Man könnte das Gefühl haben, dass Apple (vor lauter iPhone und iPad) seine Ressourcen immer mehr auf diese Erfolgsgeräte ausgerichtet hat, statt auf seine damaligen Stärken zu setzen. Lieber fummelt man etliche iOS-Anwendungen lieblos in OS X, um die User, die mit iOS bei Apple gelandet sind, auch zum Kauf eines Macs zu bewegen. „Die Stamm-User“, die eigentlich nur der Macs wegen auf den Konzern geschworen haben, werden damit arg vernachlässigt. Was nicht weiter schlimm wäre, wenn die Qualität des System beibehalten worden wäre.

      Was man lobend anerkennen muss, ist die Tatsache, wie gut die Apple-Geräte in der eigenen „Infra-Struktur“ miteinander harmonieren. Das läuft in der Regel sehr reibungslos.

      Allerdings habe ich das Gefühl, dass Apple seine Kunden immer mehr zu „Multimedia-Konsumenten“ erziehen will. Anwendungen wie iWeb, die ein bisschen über den „kreativen“ Horizont des Foto-Sortierens hinausgeht, gönnt Apple keine Weiterentwicklung, stattdessen werden die Online-Stores immer weiter aufgeplustert und die Geräte immer noch ein Stückchen weiter mit diesen vernetzt, um auch ja seine digitalen Inhalte unters Volk bringen zu können.

      Ich habe iWeb tatsächlich gerne benutzt, weil es meine Anforderungen an einen WYSIWYG-Editoren fast schon perfekt erfüllt hat. Leider scheint es unter OS X wirklich so zu sein, dass zwischen simpler, auf DAUs ausgerichteter Software, und professionellen Anwendungen eine ziemlich große Lücke klafft. Semi-professionelle Software ist kaum zu haben.

      Was mich aktuell auch dazu treibt, über einen „Switchback“ nachzudenken, ist die Tatsache, wie sehr man sich mit den Apple-Geräten an den Konzern bindet. Als passionierter Schrauber habe ich es kürzlich tatsächlich mal gewagt, die Festplatte meines iMacs auszutauschen, was auch prima funktioniert hat. Der Punkt ist nur der, dass es bei Ram und HDD auch schon aufhört. Sollte mal das Board oder das Netzteil den Geist aufgeben, fangen die Probleme bei der Beschaffung von Ersatzteilen schon mal an. Da bleibt einem nichts anderes übrig, als den Support aufzusuchen, der sich Teile und Dienste mehr als gut bezahlen lässt. Mal schnell an seinem Rechner schrauben zu können, ist für mich jedenfalls so ein Punkt, der mich immer weiter von den OS X-Geräten wegtreibt.

      Dazu kommt noch, dass mir Windows 7 wesentlich besser gefällt, als die Desktop-Systeme, die Apple in letzter Zeit so auf den Markt geworfen hat.

      Ich will jetzt nicht sagen, dass Apple generell schlechte Geräte auf den Markt bringt. Aber wenn man nicht gerade ein User ist, der sich gar nicht um selbst um seine PCs kümmern kann und/oder will, dann merkt man schnell, dass man von Apple sehr stark eingeschränkt wird.

      Momentan bin ich jedenfalls dabei, mir einen neuen Rechner zusammenzustellen, und die Macs kommen wahrscheinlich zeitnah unter den Hammer.

      • Stefan 07:09 am 13/03/2012 permalink | Antwort

        Hallo Sponski,

        ich kann dir in allen Punkten welche du beschrieben hast nur zustimmen, da ich es exakt und genau so sehe wie du. 😐

        Dein Kommentar ist zudem so umfassend gut gelungen, das ich selbigen wohl noch mal als Beitrag extra verwerten werde. Auch weil mir noch einiges auf der Seele brennt zu Apple, was durch deinen Kommentar zum Beitrag wieder aufgewühlt wurde. Danke dafür und deinen Kommentar. 🙂

  • Stefan 09:57 am 27/12/2011 permalink | Antwort
    Tags: , , , , , Mac, ,   

    Android 

    Ab heute gibt es eine neue Kategorie auf YATTER namens Android in der zukünftige dann alle Beiträge zum Thema einsortiert werden. Denn ich wechsele von iOS zu Android in puncto Smartphone, wodurch dann zum Großteil der Apfel Blog wegfällt, sprich ausser Beiträge zum Mac somit noch weniger Beiträge publiziert werden und ausserdem selbiger Blog eh nur noch am Rande aktualisiert wird was Inhalte angeht.

    Nur eine neue Kategorie wird es somit geben und keinen neuen Blog zum Thema Android, weil es zum einen unsinnig ist für mich, da ich noch nicht weiß wie viel ich zu dem neuen Thema schreiben werde. Ein anderer Grund ist zudem, das ich alleine nur 2 Blogprojekte so grade noch bearbeiten kann, ohne dabei den Spass zu verlieren.

    Von daher und weil ich mit dem BLOG auch noch ab und an das neue Thema Android behandele, passt alles so wie es bisher ist ganz gut. 😀

     
    • Su-Mu 09:03 am 28/12/2011 permalink | Antwort

      oh du wirst dein iPhone nicht mehr nutzen? Wie kommt das?

      • Stefan 09:37 am 28/12/2011 permalink | Antwort

        Am besten liest du dazu diesen Beitrag, dann erfährst du Erleuchtung in dem Punkt. 😉

        Wenn du es kaufen willst oder jemanden kennst der Interesse daran hätte, dann kannst ab heute Mittag bei der entsprechenden Ebay Auktion mitbieten. Beitrag dazu wird heute auch noch erscheinen…

    • Su-Mu 07:27 am 29/12/2011 permalink | Antwort

      ich dachte ja, einmal Apple-Jünger immer ….

      • Stefan 08:31 am 29/12/2011 permalink | Antwort

        Na ein wahrer Apple-Jünger war ich eh nie, eher ein Fan aber nicht im Sinne von Fanatiker. 😉

        Ich habe mir immer zu eine kritische Sichtweise bewahrt, nur selbige eher selten publiziert weil ich darauf gehofft habe das es doch noch besser wird, vielleicht in X Monaten oder Jahren. Da dem aber nicht so ist oder gar sein wird, kehre ich Apple nun den Rücken zu und verabschiede mich von dessen Produkten für die Zukunft. 😈

        Ein gesundes Maß an Vielfalt in puncto Technik wird es somit wieder in Zukunft für mich geben und das eben Konsequent umgesetzt.

  • Stefan 19:02 am 20/07/2011 permalink | Antwort
    Tags: , , , , , , , , Experte, , Giveaway, Haken, iCollage, Kontakt, , Mac, , , , , Win-Win, WonderShare,   

    iCollage for Mac von Wondershare und der kommende Giveaway 

    Vor knapp 1-2 Wochen erhielt ich eine E-Mail von einer Mitarbeiterin von WonderShare, einer Firma welche ich bis dato gar nicht kannte. In der beschrieben E-Mail wurde Ich in ein paar Zeilen sehr komischen Deutsch gefragt, ob ich Interesse an dem Produkt namens iCollage for Mac hätte und zudem an einem Giveaway interessiert wäre.

    Bedingt durch die komische Schreibweise und das mehr als gebrochen geschrieben Deutsch war ich erst mal misstrauisch was dieses Angebot von WonderShare anging. Denn zum einen bekomme ich vom Wortlaut ähnliche E-Mails mehrmals pro Monat und zum anderen sind 99% dieser E-Mails meistens mit einem unschönen Haken verbunden.  (mehr …)

     
    • Christian 11:54 am 28/07/2011 permalink | Antwort

      Sieht für mich aus wie eine weitere Software, die man nicht wirklich braucht. Bin aber auch kein Besitzer eines hippen Apples, von daher kann ich den Nutzen nicht ganz einschätzen.

      • Stefan 10:31 am 29/07/2011 permalink | Antwort

        Brauchen oder nicht brauchen, diese Frage stellt sich eh immer zu bei neuen Applikationen ob nun für Mac oder PC. 😉

    • Jürgen 15:05 am 31/07/2011 permalink | Antwort

      Ich schicke schon mal einen Tweet darüber in die Welt. 🙂

      • Stefan 15:48 am 01/08/2011 permalink | Antwort

        Und ich mache mich die Woche über an die Software-Kritik sowie den Giveaway für das Apfel Blogprojekt. 😀

  • Stefan 14:32 am 27/05/2011 permalink | Antwort
    Tags: , , , Mac, NetNewsWire, Reeder,   

    Reeder for Mac 

    NetNewsWire ist weg und dafür Reeder für den Mac wieder drin. Jetzt verbleibt mir nur noch endlich mal eine Kritik zu Reeder und NetNewsWire zu schreiben, was ich schon vor X-Monaten mal gemacht haben wollte. 😐

    Egal, Reeder ist nun mein neuer,alter RSS Client und das ist auch gut so. Weil NetNewsWire irgendwie überhaupt nicht meinem Stil entspricht und ich auf dem iPhone ja eh immer zu die Reeder für iPhone App benutzt habe.

     
  • Stefan 13:16 am 06/05/2011 permalink | Antwort
    Tags: , , , , Mac, , , Schreibtisch, , , , , , , ,   

    P2 Child Theme – Ein Überraschendes Ergebnis der Google Suche 

    Für das Twenty Ten gibt es reichlich Child Themes, welche ich als Auflistung mal als eigenen Beitrag veröffentlichen werde. Beim P2 Theme hingegen finde ich bisher jedoch kaum was in Richtung Child Themes und von daher suche ich beständig per Google nach Neuheiten aus dem Bereich der Child Themes für das P2 Theme.

    Bei meiner Suchanfrage über Google unter den Suchbegriffen „P2 Child Theme“ kam ich dann Gestern auf (aktuell) Listenplatz 7 der Google Suche auf einen eigenen Beitrag welcher die gleichen Suchbegriffe enthielt. Soweit so gut und alles im Rahmen des Möglichen dachte Ich mir, bis ich auf das Datum des eigenen Beitrages schaute. (mehr …)

     
  • Stefan 03:01 am 24/04/2011 permalink | Antwort
    Tags: , 17, 19, Areas, , , Farbschemata, Kraftpaket, Mac, , , Suffusion, Templates, ,   

    Suffusion « Free WordPress Themes 

    WordPress › Suffusion « Free WordPress Themes.

    Cooles WordPress Theme im Mac Stil ist das Suffusion Theme wie ich finde. Von der Optik her mit dem Silber und Grautönen her eigentlich optisch sehr gut für Mac Blogs geeignet.

    Von der Ausstattung her ist das Suffusion Theme zudem ein richtiges Kraftpaket, wie es laut der Beschreibung heißt. Insgesamt 19 Widget Areas und 10 Vorgefertigte Templates  sowie 17 verschiedene Farbschemata machen das Suffusion Theme zu einem Aussagekräftigen Gesamtpaket. 😉

     
    • Astrid 07:03 am 21/11/2011 permalink | Antwort

      Hallo Stefan, ich kann dir nur zustimmen, dass das Suffusion Theme ne Menge Optionen zum Einstellen hat, vor allem, ohne dass man viele Kenntnisse in .php oder .css braucht – also auch für Newbies geeignet 😉

      • stefan 09:04 am 21/11/2011 permalink | Antwort

        Hallo Astrid,

        das Theme-Menü des Suffusion-Theme ist sehr Umfangreich, da gebe ich dir recht. Aber ob dass das Theme damit für Neulinge der Materie dadurch leichter zugänglich macht, das sei mal dahingestellt. Denn es kann dadurch auch zu mehr Unverständnis als Hilfe kommen. Wobei das natürlich immer vom jeweiligen Benutzer abhängt. 😉

  • Stefan 11:14 am 02/09/2010 permalink | Antwort
    Tags: , , , Berichte, Berichterstattungen, , , BlaBla, , , , , , , Live Ticker, , Mac, , , , Produkte, Produktserie, , , , , voll, Vorgängermodel, vorgestellt, , Werbeeinnahmen, Werbeweiterleitung   

    Neue Apple Produkte 2010 und das Internet ist wieder mal voll davon… 

    Gestern war das Special Event von Apple auf dem Steve Jobs nun eine gänzlich neue Produktserie vom iPod Shuffle, iPod nano und iPod touch vorstellte. Am nächsten Tag, also Heute war das Internet bereits wieder voll von Berichterstattungen zu den Neuvorstellungen von Apple.

    Jedoch sind die meisten Berichte nur mit dem üblichen BlaBla gefüllt, nämlich nur mit den Daten zu den neuen Geräten ausgeschmückt und bisschen Text als Einführung mit dran gepackt. Fertig!

    Das liest sich weder schön, noch hat es für mich einen Mehrwert. Denn die neuen Informationen zu den neuen iPods, bekomme ich bei Apple selbst auf deren Informationsseiten zu den einzelnen iPods viel besser aufbereitet. Mit vielen Bildern, ausführlicheren Erklärung und manch interessanter Spielerei welche mir auf einfache Weise zeigen soll worin der Unterschied zum Vorgängermodel besteht.

    Insgesamt ist die Berichterstattung der bestehenden Mac-Webseiten echt total miserabel geworden. Nur noch diese Live-Ticker sind über all zu finden und danach gibt deren Inhalte dann lose aufbereitet in irgendwelchen Zusammengeschusterten Artikeln zu lesen. DANKE, NEIN DANKE!

    Also mache Ich wieder mal meine eigene Berichterstattung, schreibe meine eigenen Ausführungen und Anmerkungen zu den neuen Apple Produkten und spicke den jeweiligen Artikel mit ausreichend Bildern aus der Pressemappe von Apple. Dazu dann noch ein paar passend platzierte Links zu Apple selbst, welche direkt auf das jeweilige Produkt verweisen und schon gibt es einen Mehrwert für den Besucher.

    Natürlich könnte ich auch jeden Link mittels Werbeweiterleitung versehen, aber weder habe ich da die Lust zu noch erachtet ich das für wirklich sinnvoll. Zudem habe ich bisher mit der Art und Weise wie ich es bisher umsetzte viel mehr quasi Erfolg was die Werbeeinnahmen angeht.

     
  • Stefan 00:47 am 24/08/2010 permalink | Antwort
    Tags: , , , , Fluid, , Mac, , , Prism, Program, , , , Zentralisiert   

    P2 mit Twitter als Traffic Quelle kombinieren… 

    Beim durchsuchen des Internet nach weiteren nützlichen P2 Child Themes, landet ich vorhin auf einem interessanten Artikel in Englisch. Innerhalb dieses Artikel geht es um die Integration von Twitter in WordPress unter Verwendung des P2.

    Unteranderem fand ich durch diesen Artikel ein paar nützliche Links zu einem Plugin und zu Prism sowie Fluid, Zwei weiteren nützlichen Programmen für den Mac. Jetzt werde ich mir erst mal diese Integration von Twitter durch den Kopf gehen lassen, ob ich das zum einen brauchen und zum anderen auch will.

    Twitter ist mir nach wie vor zu Zentralisiert, ich mag es eher dezentral!

     
  • Stefan 07:17 am 23/08/2010 permalink | Antwort
    Tags: , , , class, , , , , , , Mac, , , , , , , ul, , , xoxo   

    Mehrere Dynamische Sidebars in WordPress, eingebaut! 

    Bei Perun gibt es eigentlich immer zu hilfreiche Tutorials zu finden, was den Umgang und die Erweiterung von Funktionen für WordPress angeht. Für meine damalige Idee mit den Sidebars fand ich bei Perun dann auch ein passendes Tutorial das sinniger Weise auch mehrere-dynamische-sidebars-in-wordpress heißt.

    Nach ein bisschen herum probieren, innerhalb meiner lokalen MAMP Testumgebung auf meinem Mac, nahm meine Idee erste konkrete Formen an. Nach weiteren knapp 30 Minuten hatte ich dann meine anfängliche Idee vollkommen umgesetzt und zudem noch etwas verfeinert.

    Ergebnis aus dieser knappen Stunde Bastelei am Design für blog.kranzkrone ist nun eine Widget Area für die Index welche ich bequem verwalten kann über die interne Widget Verwaltung von WordPress. Zudem habe ich diese Widget Area noch ein bisschen farblich angepasst, mittels der style.css des Design und zudem eine eigene Class noch dafür definiert.

    (mehr …)

     
  • Stefan 02:40 am 13/08/2010 permalink | Antwort
    Tags: 02.00 Uhr, , Mac, , Stunde, , , Zeitfresser   

    Und schon ist es 02.00Uhr durch und das … 

    Und schon ist es 02.00Uhr durch und das obwohl ich nur mal eben fix was suchen wollte. So vergeht Stunde um Stunde, im Internet, am Mac, beim schreiben am Mac/iPad.

    Ja diese neue Technik ist schon manchmal ein Zeitfresser… 😉 😛

     
  • Stefan 02:11 am 13/08/2010 permalink | Antwort
    Tags: , , feines, Mac,   

    Schreiben aus dem Mac Dashboard heraus, … 

    Schreiben aus dem Mac Dashboard heraus, das ist was feines. :mrgreen:

     
  • Stefan 04:00 am 20/04/2010 permalink | Antwort
    Tags: , , ebay, , , Kleinkram, Mac, Macmini, MainMenu, , sortieren, surfen   

    20.04.2010 um 04.00 Uhr 

    Eigentlich wollte ich schon um spätestens 01.00Uhr im Bett gewesen sein, aber Erstens kam es anders und Zweitens als Ich es plante. Erst war es die wieder erwachte Freude an Ebay und dem Suchen sowie bobachten von vermeintlichen Apple iPad Angeboten.

    Wäre nicht das erste mal und wird wohl auch nicht das letzte Mal sein, bis Ende Mai hin. Dann war da noch das lokale Lag meines Macmini was mir total auf die Nerven ging, also mal fix MainMenu aktiviert und somit war dann auch schon wieder knapp 1 Stunde rum. Danach dann noch der übliche Kleinkram, der Mich festhält am Mac, rumsurfen im Internet und rumsortieren auf der Festplatte.

    Nun bin ich aber letztendlich so fertig, das ich nun doch schlussendlich ins Bett gehen werde, mein Körper zwingt mich dazu. Die Augen kann ich kaum noch offen halten und nach fast jedem Zweiten Wort muss ich korrigieren, weil durch die Müdigkeit so viele Schreibfehler entstehen und dadurch dann wiederum manche Wörter gar keinen Sinn mehr am Ende ergeben.

     
  • Stefan 11:02 am 21/02/2010 permalink | Antwort
    Tags: 03.00Uhr, , Beta Version, , , Mac, , , , Selbsterziehung, , Sonntag, , ,   

    Den Sonntag für Umbauarbeiten nutzen… 

    Der Sonntag ist dieses mal nicht so das Gelbe vom Ei, oder anders ausgedrückt schiebe ich etwas arg Langeweile was eher selten vorkommt. Denn eigentlich habe ich immer zu was zutun, wenn nicht am Mac dann in der Wohnung oder dergleichen.

    Aber irgendwie ist der Sonntag heute mal so richtig öde bisher verlaufen, vielleicht weil ich seid 03.00Uhr schon wach bin. Damit ich nicht gleich noch schlechte Laune bekomme, werde ich mich mal an die restlichen Anpassungen der Beta Version des Twenty Ten für meinen Hauptblog machen.

    Somit hätte ich dann eine Beschäftigung, die mir den Sonntag etwas angenehmer machen würde. Es gibt zwar auch diese ganz speziellen Tage und Momente in meinem Leben wo ich auch mal gerne einfach nichts mache, aber solche Momente sind selten.

     
  • Stefan 16:42 am 08/01/2010 permalink | Antwort
    Tags: arrogant, Beratung, , Fachwissen, , , kompetent, , , , Laienwissen, Mac, Premium Reseller, Reseller, , , , unfreundlich   

    GRAVIS ist SCHEISSE! 

    Bin grade am überlegen ob ich nur Einen oder mehrere Artikel zu Gravis schreiben soll, denn das Geschäft ist der totale Scheiss.

    Die Berater dort sind alle samt unfreundlich, arrogant und deren Leistungen sind sowas von schlecht. Bei Gravis gibt es kein Fachwissen wie man ich es erwarte, sondern Laienwissen von Laien für Laien.

    Von kompetenter Beratung hat man bei Gravis wohl noch nie was gehört, geschweige denn gelesen. Ich mag den Laden nicht und die Mitarbeiter dort auch nicht und am aller wenigstens mag ich bei Gravis deren Umgang mit mir als Kunde nicht.

     
    • Tose 22:15 am 04/12/2012 permalink | Antwort

      Scheisse, Scheisse, Scheisse.

      Eigentlich schreibe ich Dinge wie diese nie in irgendwelche Foren, aber irgendwie muss man ja seinen Frust ablassen.
      An alle Berliner, endlich ist die Zeit gekommen und Apple eröffnet einen eigenen Laden. Geduldet euch und vermeidet Gravis wo ihr nur könnt. Und boykottiert den neuen Laden in der Kulturbrauerei, damit man da irgendwann wieder ein gepflegtes Bierchen trinken kann und nicht einen so derartigen Sch… Service in Sachen Apple bekommen muss.
      Warum muss ich hier nicht schreiben, da es unzählige andere vor mir tapfer getan haben.

      • Stefan 10:53 am 11/12/2012 permalink | Antwort

        GRAVIS ist also nach wie vor immer noch der gleiche SCHEISS LADEN wie schon damals, als ich diesen Beitrag schrieb. 🙄

c
compose new post
j
next post/next comment
k
previous post/previous comment
r
reply
e
edit
o
show/hide comments
t
go to top
l
go to login
h
show/hide help
Shift + Esc
cancel