Der erste Eindruck zur Diablo3 Open Beta sowie…

Der erste Eindruck zur Diablo3 Open Beta, sowie einer Spielzeit von knapp 3Stunden und einem Mönch auf Level9 ist ernüchternd! Auch wenn gleich die Diablo3 Beta bis Level13 funktioniert, so ist es dennoch ernüchternd zu sehen wie schnell man sich durch die Horden an Gegner regelrecht hindurch mäht. 😈

Ausser dem Mönch als Klasse hatte ich auch noch eine Magier sowie Barbaren ausprobiert, aber rein vom Spielspass gefiel mir der Mönch halt am besten. Was den Hexendoktor angeht, solch eine Klasse wollte ich nicht spielen, da selbige wie auch der Dämonenjäger nicht zu meiner Spielweise passt. Denn bei Diablo habe ich schon immer den Nahkämpfer gespielt und die nahezu perfekte Ausführung dazu liefert der Mönch. 😀 Der erste Eindruck zur Diablo3 Open Beta sowie… weiterlesen

Front-End Editor für WordPress gibt es als Plugin oder als Code zum manuellen selbst einbauen.

Durch meine wiederkehrende Suche nach einer für mich passenden Möglichkeit aus dem Frontend von WordPress heraus neue Artikel schreiben zu können, fand ich schliesslich sowohl die Lösung als Plugin wie auch als Code zum selbst einbauen.

Vorteil der beiden Lösungen ist, das diese Funktionserweiterung bei jedem WordPress Theme funktioniert und somit das ganze ergo einfach zu bedienen ist.  Front-End Editor für WordPress gibt es als Plugin oder als Code zum manuellen selbst einbauen. weiterlesen

Stichworte zu Kategorien konvertiert, nicht ALLE aber zumindest teilweise wieder.

Gar nicht all zu lange ist es her, da hatte ich einen tollen Beitrag geschrieben zum Thema Tags/Stichworte hier auf dem Blogprojekt. Nun habe ich festgestellt, wohlgemerkt erst nach der Umstellung, das ich mit dieser Konvertierung von Kategorien zu Stichworten mir eigentlich keinen Gefallen getan habe sondern eher selbst ein Bein gestellt habe. Nämlich in dem Sinne, das der ein oder andere Werbepartner extrem eingebrochen ist teilweise sich bisher noch nicht wirklich wieder erholt hat.

DAS TUT SOWAS VON WEH BEI DEN EINNAHME!

Fehler gemacht und Fehler erkannt, also wieder zurückrudern, zumindest teilweise. Weil zum einen habe ich aktuell nicht die Lust, alle Beiträge manuell wieder in eine Kategorie einzusortieren und zum anderen ist mir das aktuell auch alles viel zu viel Arbeit. 😐

Artikel Hintergrundfarbe im P2 Theme ändern und noch ein paar weitere kleinere Korrekturen vornehmen…

Eigentlich hatte ich ja vor gehabt nichts mehr am P2 Theme zu ändern, also manuell am Code des P2 Theme, aber irgendwie komme ich da nicht drum herum. Denn zum einen habe ich immer noch keine wirkliche Ahnung von diesen Child Themen in WordPress und zum anderen habe ich auch keine Muse dazu mich mit dieser Thematik zu beschäftigen, bisher zumindest.

Also werde ich es so machen wie ich es immer schon gemacht habe, manuell und von Hand im Code in dem Fall die CSS des P2 Theme die notwendigen Änderungen vornehme und gut ist.

Wenn ich dann irgendwann mal die Thematik Child Themes richtig anwenden kann und deren Funktionalität ausreichend für meine Ansprüche ist, dann kann ich das immer noch wieder umbauen oder zurück umbauen oder so in der Art.

o42 Clean Umlauts – Plugin zur korrekten Darstellung von Umlauten eingebaut.

Speziell WordPress hatte bisher immer zu ein Problem mit den Deutschen Umlauten wie Ä,Ö,Ü welche es in Englisch ja nun nicht gibt, da in Englisch keinerlei Umlaute existieren nach meinem Wissen. Da ich keine Lust mehr dazu hatte, immer zu manuell bei den Permalinks in WordPress die Umlaute nachzubessern oder es auch mal gerne vergas, brauche ich fix eine Lösung.

Das Plugin o42 Clean Umlauts erfüllt diesen Zweck nun, indem es automatisch die Umlaute passend umwandelt ins Deutsche so das die Permalinks in WordPress nun auch wieder einen Sinn ergeben wenn ein Umlaut darin enthalten ist.

In wie weit sich das auf ältere Artikel auswirkt, das weiß ich aktuell gar nicht. Wobei ich ältere Artikel eh nicht mehr anfasse zum bearbeiten. Von daher, betrifft das nun nur noch alle neuere Artikel.