Schlagwörter: manuell Kommentarverlauf ein-/ausschalten | Tastaturkürzel

  • Stefan 07:53 am 21/04/2012 permalink | Antwort
    Tags: , 3500, 4500, 5000, Detailstufe, , , ernüchternd, Level13, Level9, , , manuell, , , Phasen, , Umdrehungen   

    Der erste Eindruck zur Diablo3 Open Beta sowie… 

    Der erste Eindruck zur Diablo3 Open Beta, sowie einer Spielzeit von knapp 3Stunden und einem Mönch auf Level9 ist ernüchternd! Auch wenn gleich die Diablo3 Beta bis Level13 funktioniert, so ist es dennoch ernüchternd zu sehen wie schnell man sich durch die Horden an Gegner regelrecht hindurch mäht. 😈

    Ausser dem Mönch als Klasse hatte ich auch noch eine Magier sowie Barbaren ausprobiert, aber rein vom Spielspass gefiel mir der Mönch halt am besten. Was den Hexendoktor angeht, solch eine Klasse wollte ich nicht spielen, da selbige wie auch der Dämonenjäger nicht zu meiner Spielweise passt. Denn bei Diablo habe ich schon immer den Nahkämpfer gespielt und die nahezu perfekte Ausführung dazu liefert der Mönch. 😀 (mehr …)

     
    • Christian 15:36 am 21/04/2012 permalink | Antwort

      Bin auch etwas enttäuscht von der Länge, aber es macht durchaus Spaß. Bis zum 15. Mai ist es ja auch nicht mehr solange hin. : -)

      • Stefan 16:00 am 21/04/2012 permalink | Antwort

        Dennoch finde ich es echt eine schwache Leistung was Blizzard da zu einer Open Beta für eine Vorstellung abliefert. 3 Server vorhanden, aber nur „The Americans“ ist online und zumeist überlastet. Europa ist offline und Asia genau so, ganz schwache Leistung.

        • Christian 17:19 am 21/04/2012 permalink | Antwort

          Die hätten die Beta auch Demo nennen können. Wenn ich mir da so die Mass Effect 3 Demo anschaue … 😐

    • Stefan 09:19 am 22/04/2012 permalink | Antwort

      Blizzard eben. 😐

    • kae0zz 23:15 am 23/04/2012 permalink | Antwort

      Bin nie reingekommen… habs ziemlich oft probiert, zu allen möglichen zeiten.. samstag und sonntag hab ich mich einloggen können, aber weder spiel starten noch einem joinen.. immer timeout error.. ziemlicher fail das ganze 😀

      • Stefan 16:13 am 24/04/2012 permalink | Antwort

        So wie dir erging es wohl einigen bei der Open Beta und ehrlich gesagt finde ich diese Vorstellung von Blizzard Immer noch scheisse.

  • Stefan 20:54 am 28/02/2012 permalink | Antwort
    Tags: , , , , , , manuell, Per Søderlind, , , , Scribu, Selbsthilfe, , ,   

    Front-End Editor für WordPress gibt es als Plugin oder als Code zum manuellen selbst einbauen. 

    Durch meine wiederkehrende Suche nach einer für mich passenden Möglichkeit aus dem Frontend von WordPress heraus neue Artikel schreiben zu können, fand ich schliesslich sowohl die Lösung als Plugin wie auch als Code zum selbst einbauen.

    Vorteil der beiden Lösungen ist, das diese Funktionserweiterung bei jedem WordPress Theme funktioniert und somit das ganze ergo einfach zu bedienen ist.  (mehr …)

     
    • Seimen 15:28 am 24/05/2012 permalink | Antwort

      Hi Stefan,

      danke für deinen Artikel. Ich bastel gerade eine Vereinsseite mit dem TwentyEleven-Template und habe ein ähnliches Problem. Ich habe allerdings herausgefunden wie und wo ich den Codeschnipsel einbauen muss.

      In meinem Fall war es erforderlich, daß Autoren nur in einer speziellen Kategorie neue Artikel erstellen sollen. Startseite sowie alle anderen Kategorien sollen nicht im Frontend editierbar sein. Daher hab ich einfach ein eigenes Kategorie-Template für diese Kategorie erstellt.

      Da das TwentyEleven-Template ja schon ein globales Kategorie-Template (category.php) bereitstellt habe ich mir die ID der entsprechenden Kategorie rausgesucht und die Datei category.php schlicht verdoppelt und in category-id.php umbenannt. Wobei das „id“ für die ID-Nummer der Kategorie steht. Hat die Kategorie z.B. die ID „5“ heisst das Kategorien-Template demnach „category-5.php“. dasselbe funktioniert übrigens auch mit der „archive.php“ falls kein Kategorie-Template vorliegt…einfach kopieren…in „category-id.php“ umbenennen und hoch damit…den Rest macht WP selbst und erkennt dieses Template entsprechend als eigenes Template NUR für diese Kategorie an.

      Genug geschwafelt…

      Der erforderliche Codeschnipsel

      kommt hierbei direkt nach

      und vor

      Sieht dann fertig so aus:

      ...blablablubber

      Funktioniert toll! Ein Dummy-Artikel wird generiert mit dem Titel „Leer“, Content „Leer“ und unten steht „veröffentlicht in ….blabla“…alles editierbar !! Soweit super…dachte ich…

      Dummerweise kann ich da reinschreiben was ich will…nix davon wird gespeichert bzw. in der DB hinterlegt…lade ich die Seite neu ist alles wech? Schau ich im Backend unter „Alle Artikel“…auch nix? Also stehe ich nun vor dem Problem, daß dir womöglich als nächstes sauer aufstoßen würde….

      Vielleicht hast du ja bis dato das Problem schon gefixt und bist auch auf meines gestoßen? Wäre dir über jede Hilfestellung sehr dankbar…

      Gruß
      Seimen

      • Stefan 23:10 am 25/05/2012 permalink | Antwort

        Hallo Seimen,

        leider muss ich dich in der Hinsicht enttäuschen, denn bisher habe ich das genannte Problem nicht lösen können. 🙁

        Allerdings habe ich nach ein paar Tagen des herum experimentieren das ganze auch sein gelassen sowie das ganze Thema in die virtuelle TONNE getreten. 😈

        Dennoch finde ich es schade, das diese eigentlich gute Idee bisher nicht so in dem Maße wie ich mir das vorgestellt habe funktioniert hat. WARUM AUCH IMMER!

    • Seimen 18:34 am 25/05/2012 permalink | Antwort

      Die Code-Funktion funktioniert leider nicht richtig?

      • Stefan 23:05 am 25/05/2012 permalink | Antwort

        Leider scheint dem wohl so zu sein, das WordPress deinen ganzen eingefügten CODE gefressen hat beim kommentieren. 😯

        Hatte das schon mal, aber das passiert komischer weise nur sporadisch, zumindest mir, das WordPress den CODE quasi verschluckt beim kommentieren oder Posten. 🙄

  • Stefan 11:36 am 17/06/2011 permalink | Antwort
    Tags: , , eingebrochen, , , , , , manuell, , tut weh,   

    Stichworte zu Kategorien konvertiert, nicht ALLE aber zumindest teilweise wieder. 

    Gar nicht all zu lange ist es her, da hatte ich einen tollen Beitrag geschrieben zum Thema Tags/Stichworte hier auf dem Blogprojekt. Nun habe ich festgestellt, wohlgemerkt erst nach der Umstellung, das ich mit dieser Konvertierung von Kategorien zu Stichworten mir eigentlich keinen Gefallen getan habe sondern eher selbst ein Bein gestellt habe. Nämlich in dem Sinne, das der ein oder andere Werbepartner extrem eingebrochen ist teilweise sich bisher noch nicht wirklich wieder erholt hat.

    DAS TUT SOWAS VON WEH BEI DEN EINNAHME!

    Fehler gemacht und Fehler erkannt, also wieder zurückrudern, zumindest teilweise. Weil zum einen habe ich aktuell nicht die Lust, alle Beiträge manuell wieder in eine Kategorie einzusortieren und zum anderen ist mir das aktuell auch alles viel zu viel Arbeit. 😐

     
    • Christian 19:52 am 17/06/2011 permalink | Antwort

      Ojeh, das ist ja klassisch in die Wicken gegangen. :-/
      Ich hab auch mal überlegt, ob ich nicht die Tags in Kategorien umwandele, aber ich besann mich auf den unschlagbaren Tipp never touch a running system ….
      Ich drück die Daumen, dass alles wieder ins Lot kommt. : -)

      • KranzKrone 09:54 am 18/06/2011 permalink | Antwort

        Ja das wird wohl etwas dauern, bis sich das alles wieder gerichtet hat. Aber nun weiß ich wenigstens für die Zukunft, das ich von sowas die Finger lassen sollte. 😉

    • Christian 11:46 am 18/06/2011 permalink | Antwort

      Ich weiß noch, wie ich damals alle Nase lang mal das Design gewechselt und unliebsame Beiträge gelöscht habe. Nur 404er bei Google und keine Sau kam mehr.^^

      • KranzKrone 18:10 am 21/06/2011 permalink | Antwort

        Ja das kenne ich auch noch, wobei ich damals so „schlau“ war und immer schön 301 Verweise gesetzt habe. Gibt es genügend Lösungen für, aber hast schon recht das dass auf Dauer eher Kontraproduktiv ist. 🙁

    • Christian 18:27 am 21/06/2011 permalink | Antwort

      Joa, mir aber auch wurscht, da ich keine Einnahmen habe. Sollte das mal der Fall sein, dann werde ich das sicher besser handhaben.

  • Stefan 20:47 am 17/09/2010 permalink | Antwort
    Tags: , , , , , , , , Hand, manuell, , , ,   

    Artikel Hintergrundfarbe im P2 Theme ändern und noch ein paar weitere kleinere Korrekturen vornehmen… 

    Eigentlich hatte ich ja vor gehabt nichts mehr am P2 Theme zu ändern, also manuell am Code des P2 Theme, aber irgendwie komme ich da nicht drum herum. Denn zum einen habe ich immer noch keine wirkliche Ahnung von diesen Child Themen in WordPress und zum anderen habe ich auch keine Muse dazu mich mit dieser Thematik zu beschäftigen, bisher zumindest.

    Also werde ich es so machen wie ich es immer schon gemacht habe, manuell und von Hand im Code in dem Fall die CSS des P2 Theme die notwendigen Änderungen vornehme und gut ist.

    Wenn ich dann irgendwann mal die Thematik Child Themes richtig anwenden kann und deren Funktionalität ausreichend für meine Ansprüche ist, dann kann ich das immer noch wieder umbauen oder zurück umbauen oder so in der Art.

     
  • Stefan 04:04 am 21/08/2010 permalink | Antwort
    Tags: , , , , , , , , , manuell, Ö, Permalinks, , , , Ü, , , vergas,   

    o42 Clean Umlauts – Plugin zur korrekten Darstellung von Umlauten eingebaut. 

    Speziell WordPress hatte bisher immer zu ein Problem mit den Deutschen Umlauten wie Ä,Ö,Ü welche es in Englisch ja nun nicht gibt, da in Englisch keinerlei Umlaute existieren nach meinem Wissen. Da ich keine Lust mehr dazu hatte, immer zu manuell bei den Permalinks in WordPress die Umlaute nachzubessern oder es auch mal gerne vergas, brauche ich fix eine Lösung.

    Das Plugin o42 Clean Umlauts erfüllt diesen Zweck nun, indem es automatisch die Umlaute passend umwandelt ins Deutsche so das die Permalinks in WordPress nun auch wieder einen Sinn ergeben wenn ein Umlaut darin enthalten ist.

    In wie weit sich das auf ältere Artikel auswirkt, das weiß ich aktuell gar nicht. Wobei ich ältere Artikel eh nicht mehr anfasse zum bearbeiten. Von daher, betrifft das nun nur noch alle neuere Artikel.

     
c
compose new post
j
next post/next comment
k
previous post/previous comment
r
reply
e
edit
o
show/hide comments
t
go to top
l
go to login
h
show/hide help
Shift + Esc
cancel