Beitragsüberschrift nicht nötig.

Mit der Beitragsüberschrift beginnt das Problem schon wieder für mich, mit dem Vergleich zwischen einem Blog und Twitter. Denn bei Twitter existiert so gesehen nie eine Beitragsüberschrift und bei einem Blog in den meisten Fällen schon. Weil ein Blog nun mal so aufgebaut ist, das dort regulär oder als Standard eine Überschrift pro Beitrag vorhanden ist.

Nun ist die Beitragsüberschrift beim P2 Theme zwar auch möglich, eben eine Option zum auswählen, aber nur 1 von 4 Möglichkeiten pro Beitrag. Denn an Erster Stelle steht nach wie vor der „Aktueller Status“ welcher ohne separat gewählte Beitragsüberschrift auskommt. Erst danach kommt das der klassische „Blogbeitrag“ mit Überschrift zum Beitrag. Danach folgen dann noch „Anmerkungen“ sowie „Link“ welche beide ebenfalls ohne eine Beitragsüberschrift auskommen. Lediglich die „Tags/Schlagworte“ haben alle Beitragsformen gemeinsam. Beitragsüberschrift nicht nötig. weiterlesen

Mal eben kurz notieren funktioniert noch nicht so ganz.

So ganz schaffe ich es bisher noch nicht, die vielen Gedanken welche mir durch den Kopf schwirren entsprechend aufzuschreiben. Weil wenn ich selbige Gedanken dann aufschreibe, kann ich diese dann auch entsprechen weiter verfolgen und vergesse selbige nicht quasi umgehend wieder wegen einem neuen Gedanken. 😉

Nur bisher habe ich mich noch nicht richtig mit dem Gedanken an sich angefreundet selbige in kurzer und prägnanter Form hier zu publizieren. Das liegt aber auch daran, das ich mit der WordPress Applikation für mein Galaxy Note noch nicht so richtig warm geworden bin und das liegt nicht daran das die App was nicht könnte. Ganz im Gegenteil, den auf dem Androiden funktioniert die App um weiten besser als auf dem popeligen damaligen iOS! 😉

Wahrscheinlich brauche ich einfach nur ein bisschen Gewöhnungszeit an das ganze sowie das P2 Theme hier und dessen Fokus auf das wesentliche. Weil das tut das P2 Theme definitiv, mich fokussieren auf den Text, weil ich rein im Frontend schreibe und sonst mich gar nicht mehr in das Backend dafür bewege.

Ein bisschen widerstreben tut mir das fixe posten…

Ein bisschen widerstreben tut mir das fixe posten, beziehungsweise publizieren von Beiträgen mit dem P2 Theme in dessen Frontend schon noch. Weil das Ganz so Komplett ohne Formatierung in form von Ausrichtung des Textes daherkommt.

Aber es ist halt nur so ein Bisschen von Wiederstreben in mir, weil das schreiben und anschliessende publizieren in dieser Art und Weise auch eine gewisse Art von Freiheit mir bietet. Frei von allen Zwängen, einfach schreiben und ab damit! 😀

WordPress Ideas — Front-End Edition with Custom Meta-Boxes!

Endlich habe ich mal im Ansatz das passende gefunden in puncto Front end edition with custom meta boxes für WordPress. Zwar gibt es bisher nur ein Plugin namens One Quick Post in dieser Richtung, welches ein bisschem dem Posthaste Plugin gleicht, aber dennoch scheint der Ansatz endlich mal passend.

Passend in der Hinsicht, weil das ganze ein Topic im Forum von WordPress.org ist und somit auch entsprechende Aufmerksamkeit bekommt von der Community um WordPress. Im Ansatz passend aus dem Grund, weil dabei immer noch der WYSIWYG-Editor fehlt plus dem Optionen Speichern und Publizieren“ wie es im Backend von WordPress der Fall ist.

Hoffentlich wird das ganze Thema mal vorangetrieben, so das es diese Funktion irgendwann mal als Plugin oder gar Core-Option für WordPress gibt. Das wäre was, bei WordPress dann einfach per Option im Backend das Frontend-Writing aktivieren und fortan ohne einloggen ins Backend von WordPress einen Beitrag schreiben. Dazu die Annehmlichkeiten eines WYSIWYG-Editor, welch herrliche Vorstellung. 😀

P2 Theme – Premium Frontend Writing!

Blogging with the speed of Thoughts. So heißt es beim Einführungsvideo vom P2 Theme, was auf Deutsch übersetzt „Bloggen/Schreiben mit Gedankengeschwindigkeit“ heißt.

Das P2 Theme ist nach wie vor toll für mich, denn das schreiben beziehungsweise Bloggen im Frontend von WordPress macht richtig spass. Kein einloggen in den internen Admin von WordPress um dort dann einen neuen Beitrag zu verfassen. Einfach nur schreiben, ähm, Bloggen mit Gedankengeschwindigkeit. 😀 P2 Theme – Premium Frontend Writing! weiterlesen

No Draft Post!

Da ich den Browser Tab zum P2 Theme grade noch offen hatte, um den Link und Infos zu kopieren, habe ich mir das Video zum P2 Theme noch mal angeschaut. Dabei fiel mir dann, wieder mal auf, das ich eine Sache bei meinen WordPress Blogs ganz besonders oft mache und wiederhole.

Draft Posts, in Deutsch also Beitrags oder Artikel Entwürfe.

Diese Entwürfe sind ja eigentlich eine tolle Sache, so man meinen. Aber wenn man das ganze Entwurfsmodell so nutzt wie ich das bisher tat, dann wird das ganz schnell ein ganz großer Haufen an internen Entwürfen welche ich eh kaum wieder durchgehe. No Draft Post! weiterlesen