Schlagwörter: Safari Kommentarverlauf ein-/ausschalten | Tastaturkürzel

  • Stefan 23:01 am 05/05/2012 permalink | Antwort
    Tags: 5 Jahre, 6 Jahre, , , , gewinnt, , , , Safari, , ,   

    Safari Browser gegen FireFox Browser und der FireFox Browser gewinnt. 

    Irgendwann als ich meinen 2ten Mac hatte, da wechselte ich vom bis dato gerne genutzten FireFox Browser hin zum Safari Browser von Apple direkt. Weil das wohl damals besser passte und weil sich das auch so schön anbot, alles quasi aus einem Guß heraus zu haben, Rechner von Apple und Browser von Apple. 😆

    Jetzt seit diesem Tag oder auch Moment bin ich wieder zum FireFox als Browser meiner Wahl zurückgekehrt. Eben weil mir der Safari als Browser schon länger nicht mehr in den Kram passt und mitlerweile mehr SCHEISSE produziert als irgendein anderer Browser den ich je konsequent benutzt habe. 😐

    Und ich staune immer noch, das der FireFox Browser sich seit meinem Verlassen damals vor 5-6 Jahren so stark zum positiven hin für mich verändert hat. Quasi hat der FireFox Browser die selbe positiven Veränderungen und Weiterentwicklungen durchgemacht wie Windows es in finaler Windows 8 ausführung getan hat, für mich. 😀

    Somit ist nun SCHLUSS mit SAFARI als Browser für mich, Ende und Vorbei und das ist GUT SO!

     
  • Stefan 11:02 am 19/04/2012 permalink | Antwort
    Tags: Auskommentiert, , , , , Opera, , , Safari, , , , Zeile 476   

    Zeile 476 in der Style.css erzeugt komische Kommentare. 

    Wieder so ein kurioser Zwischenfall der Sorte, ich sehe was das du nicht siehst in deinem Browser, oder so ähnlich. Zeile 476 in der Style.css des original P2 Theme ist scheinbar dafür verantwortlich, das innerhalb der Kommentare dieser Fehler mit der Scrollbar entsteht bei der es nichts zu scrollen gibt.

    Kurios wird dieser Fehler ab dem Punkt, wenn Zeile 476 in der Style.css des original P2 Theme entsprechend Auskommentiert wird was jedoch dann wiederum zur Folge hat das ein neuer Fehler auftritt der scheinbar nur im Safari Browser unter Mac zu sehen ist für den Betrachter.

    Wie auf dem Screenshot zu sehen ist, wird nachdem die Zeile 476 auskommentiert wurde alle Kommentare irgendwie sehr komisch dargestellt. Dieser screenshot entstammt aus diesem Beitrag zur Thematik bezüglich der Scrollbar sowie dessen Fehldarstellung.

    Diese Fehldarstellung nachdem auskommentieren der Zeile 476 in der Style.css des original P2 Theme ist allerdings kurioser Weise nur im Safari unter Mac zu sehen, zumindest soweit ich das bisher reproduzieren konnte. Weil im Opera oder FireFox unter Mac entsteht dieser Fehler kurioser Weise nämlich nicht!

    Wenn DU eine Lösung für dieses Problem weißt, dann ab damit in die Kommentare.

     
    • Christian 15:26 am 19/04/2012 permalink | Antwort

      Mit den Scrollbalken leben oder das Theme in die Tonne treten. Ich hätte mich schon längst zu Letzterem entschieden. Das so etwas keinem auffällt, oder schlimmer noch niemand stört, ist für mich nicht nachvollziehbar.

      • Stefan 03:09 am 20/04/2012 permalink | Antwort

        In der Tat hätte ich vor ein paar Jahren noch genau so gehandelt wie du es beschreibst, aber eben jenes vorschnelles Handeln entspricht mir nicht mehr. 😉

        Denn nur weil etwas nicht oder teilweise so zu 99,99% funktioniert wie selbiges sollte, ist es deswegen nicht gleich schlecht oder gar dazu bestimmt sofort verworfen zu werden um durch was gänzlich anderes ersetzt zu werden. 🙂

        Ich meine, mir war beim Einsatz des P2 Theme damals schon durchaus bewusst worauf ich mich dabei sowie damit einlasse und von daher gehören solcherlei Probleme einfach mit dazu.

    • Stephan 12:54 am 20/04/2012 permalink | Antwort

      Setz mal in der Zeile 477 für die Klasse commentcontent die Eigenschaft overflow auf hidden. Steht momentan auf scroll.

      • Stefan 13:47 am 20/04/2012 permalink | Antwort

        Besten DANK an DICH dafür, hat funktioniert. 😀

        Ob der Autor des Responsive Layout für das P2 Theme diesen Punkt wohl vergessen hat bei dessen Entwicklung? Bin auf jeden Fall erst mal froh darüber, das dieser Fehler mit der Scrollbar nun der Vergangenheit angehört. 🙂

        • Christian 15:06 am 20/04/2012 permalink | Antwort

          Hidden dachte ich auch erst, aber hätte ja sein können, dass bei längeren Kommentaren dann einfach etwas abgeschnitten wird.
          Wenigstens passt es jetzt.

          • Stefan 15:15 am 20/04/2012 permalink | Antwort

            Tja, manchmal da ist Lösung halt näher oder einfacher als man denkt. Darauf wäre ich selbst NIE gekommen, von daher bin ich schon sehr dankbar für die Hilfe von meinem quasi Namensvetter. 😀

  • Stefan 13:33 am 14/02/2012 permalink | Antwort
    Tags: 1500, 48, , cookies, Safari   

    Knapp 1500 Cookies gelöscht und schon wieder sind… 

    Knapp 1500 Cookies gelöscht und schon wieder sind 48 neue Cookies im Browser gespeichert, voll ätzend.

     
    • weissertiger2 13:50 am 14/02/2012 permalink | Antwort

      Ich habe meine Cookies und Verlauf bereits seit Monaten nicht mehr gereinigt. 🙄

      • Stefan 14:02 am 14/02/2012 permalink | Antwort

        Na wirklich oft mache ich das auch nicht, nur mir fiel das halt grade mal wieder auf und von daher lag der Beitrag dazu am nächsten. :mrgreen:

  • Stefan 18:11 am 28/07/2011 permalink | Antwort
    Tags: , alltäglich, , Auswertung, , Charakterzüge, , Expose, , , , Google Reader, , , , , , Nebensuchen, Safari, Schöpfungsprozess, , , Textfluss, Workflow   

    Die fast alltäglichen Folgen einer Suche im Internet… 

    Fast alltäglich beim surfen im Internet passiert es mir, das ich eine interessante Idee habe oder einem Link nachgehe welcher mich zum nächsten Link führt und immer so weiter.

    Was jetzt aber nicht heißen soll das ich nicht in der Lage bin fokussiert zu arbeiten, das kann ich auch, aber wenn ich solchen interessanten Links folge dann will ich das persönlich auch und eben nicht mich auf einen Link fokussieren. Denn manchmal ist das auch einfach nur schön sich von Link zu Link zu bewegen und immer zu etwas neues zu entdecken. (mehr …)

     
  • Stefan 19:05 am 03/02/2011 permalink | Antwort
    Tags: Ausfälle, , , , gebrandmarkt, , Hauptanteil, , , , meetinx, , Safari, , Trafic, Usemax, , , Werbeanbieter   

    Die Macht von Google über Webseiten – Versehentliche Malware Warnung und dessen Folgen für Webseiten. 

    Welche Macht die Suchmaschine Google über Dritte hat, speziell jene Webseiten welche durch Google den Hauptanteil an Traffic beziehen, ist Mir Gestern wieder schlagartig bewusst geworden.

    Denn dadurch das der Werbeanbieter Usemax kurzfristig bei Google als Verbreiter von Malware gebrandmarkt wurde, erhielten die Besucher welche zum Beispiel Safari als Browser benutzten eine Malware Warnung wenn diese eine Webseite mit Werbung von Usemax besuchten. (mehr …)

     
c
compose new post
j
next post/next comment
k
previous post/previous comment
r
reply
e
edit
o
show/hide comments
t
go to top
l
go to login
h
show/hide help
Shift + Esc
cancel