Facebook bald Dominanz auf dem Online Glücksspielmarkt?

Wer hätte vor ein paar Jahrzehnten gedacht, dass wir heute mit einem so allmächtigen Medium wie dem Internet konfrontiert sein würden. Eigentlich kann man schon behaupten, dass die meisten Bereiche in irgendeiner Form im Netz vertreten sind, zumindest schaffen wir es ohne Probleme, unser ganzes Leben dort zu regeln. Wir tätigen Überweisungen und checken unseren Kontostand per Online Banking, wir kaufen übers Internet ein, egal ob CDs, Bücher oder Fernseher, wir gucken Filme und hören Musik, wir spielen und wir kommunizieren per World Wide Web sogar mit Freunden, die nur um die Ecke wohnen.

Facebook bald Dominanz auf dem Online Glücksspielmarkt? weiterlesen

Ist mein Content noch mein Content? – Social Media gegen Blog!

Der Jürgen von HappyBuddha1975 hat da einen sehr interessanten sowie lesenswerten Beitrag veröffentlicht, in dem es um den quasi alten Grabenkampf zwischen den so gesehen alten Blogs und dem neuen Social-Media wie Twitter oder Facebook und Konsorten geht.

In diesem Zusammenhang überkam mich dann ein Dejavu Erlebnis, weil diese ganze Thema mit Blogs und Social-Media sowie dessen Verlauf und dem zu und wieder des ganzen Themas ich schon vor einer ganzen Weile behandelt hatte. Ergo suchte ich fix und fand dann auch die passenden Beiträge im BLOG und YATTER dazu. 😀

Euer Internet ist nur geborgt, eine Kolumne von Sascha Lobo.

Eben per RSS-Feed von momworx.de eingetroffen und von dort aus weitergeleitet worden zur eigentlichen Kolumne von Sascha Lobo. In dieser schick geschriebenen Kolumne von Sascha Lobo, dem Hühnchen mit dem geschwollenen roten Kam auf dem Kopf, geht es um eine Entwicklung welche ICH schon begriffen haben seid dem ich einen Blog mein Eigen nenne.

Sascha Lobo braucht für diese einfache Erkenntnis ein paar Jahre mehr und eben so viel mehr Worte, Zitat dazu aus dem Artikel:

Wer Facebook, Twitter oder andere soziale Netzwerke nutzt, ist im Netz nicht wirklich frei. All diese Dienste können von den Betreibern jederzeit verändert, verkauft, zensiert, geschlossen werden. Wer wirklich frei im Internet veröffentlichen will, braucht eine eigene Website.

Ob aus dieser Erkenntnis von Sascha Lobo sich allerdings eine oder die nächste bitter nötige Revolution des Verständnis um die Nutzung des Internet ableiten lässt, das bleibt abzuwarten. Ich meine, das wäre schon schön so eine Weiterentwicklung, aber wie Sascha Lobo es in seiner Kolumne schon so treffen beschrieb, Social Networks sind gut und nützlich – wenn die digitale Existenz nicht allein von ihnen abhängt. Blogs sind die Seele von Social Media.

Und ja, ich habe mich innerhalb dieses Beitrages durchaus über Sascha Lobo lustig gemacht. Denn jemand dem der Ruf anhaftet der Fachtyp schlecht hin zu sein in puncto Internet beziehungsweise Social-Media, dem sollte solch eine Entwicklung eigentlich schon vor JAHREN aufgefallen sein.