Self-Hosted oder nicht?

Das Thema ob „self-hosted“ oder nicht geht mir schon seid bestehen meiner Blogs durch den Kopf und lässt mich einfach nicht los. Die Frage für mich nach wie vor ist, wie teuer ist das und was für Vorteile oder Nachteile ergeben sich daraus.

Die Vorteile liegen dabei auf der Hand:

  1. Updates und Upgrades der Software werden automatisch gemacht.
  2. Immer Up-to-Date der Software.
  3. Große Community und besser Vernetzung durch zusammen gezählte Tags und Kategorien und dergleichen.
  4. KEINE Kenntnisse für Server oder FTP notwendig!

Verlockend klingt das schon, sich um nichts mehr davon selbst kümmern zu müssen. Ganz und gar sich auf das schreiben zu konzentrieren und nur noch sich täglich von der Muse küssen lassen. Hach, das wär’s. Oder nicht? 😉 Self-Hosted oder nicht? weiterlesen

Google Chrome Browser versus Apple Safari Browser – Safari bleibt Mein alter sowie neuer SIEGER Browser!

Der Versuchung konnte Ich mich nicht wirklich entziehen und so testete Ich kurzerhand mal Google Chrome als Browser aus. Erst auf meinem Apple OS X mit Snow Leopard und dann auch meiner PC Dose mit Windows 7 und ich war Anfangs sehr positiv überrascht vom Google Chrome Browser.


Die vielen feinen Unterschiede zwischen Google Chrome und Apple Safari waren schon interessant für Mich anzuschauen, gleichwohl die Cover-Flow ähnliche Erweiterung für den Google Chrome Browser mehr schlecht als recht umgesetzt war für mich. Google Chrome Browser versus Apple Safari Browser – Safari bleibt Mein alter sowie neuer SIEGER Browser! weiterlesen

Apple Special Event Live Video Stream – Der Live Video Stream zur quasi spezial Apple Keynote am 01 September 2010

Zu letzt hatte Apple 2005 einen Live Video Stream zu seinen Events angeboten und seid damals gab es so gesehen nur noch Video Mitschnitte als Video Podcast über iTunes zu laden nach dem eigentlichen Apple Event jeweils.

Nun scheint Apple das wieder erstmalig ändern zu wollen, denn laut offizieller Pressemitteilung von Apple gibt es zum heutigen Apple Special Event am 01.09.2010 wieder einen Live Video Stream. In welcher Qualität der Live Video Stream allerdings sein wird, das interessiert mich neben den Neuvorstellungen von Apple durch Steve Jobs zudem am meisten.

Die Offizielle Pressmitteilung dazu gibt zumindest Aufschluss über die nötige Software wie auch Hardware welche Voraussetzung zum korrekten Empfangen des Live Video Stream ist:

Apple to Provide Live Video Streaming of September 1 Event

What:
Live video stream of Apple’s September 1 event

When:
Wednesday, September 1, 2010, 10:00 a.m. PDT

Where:
www.apple.com

Live Video Streaming

Apple® will broadcast its September 1 event online using Apple’s industry-leading HTTP Live Streaming, which is based on open standards. Viewing requires either a Mac® running Safari® on Mac OS® X version 10.6 Snow Leopard®, an iPhone® or iPod touch® running iOS 3.0 or higher, or an iPad™. The live broadcast will begin at 10:00 a.m. PDT on September 1, 2010 at www.apple.com.

This broadcast is the property of Apple and is protected by US copyright law and international treaties. Any reproduction or distribution is strictly prohibited without prior written approval from Apple. Please contact Apple Public Relations with any questions.

Apple designs Macs, the best personal computers in the world, along with OS X, iLife, iWork, and professional software. Apple leads the digital music revolution with its iPods and iTunes online store. Apple is reinventing the mobile phone with its revolutionary iPhone and App Store, and has recently introduced its magical iPad which is defining the future of mobile media and computing devices.

Press Contacts:
Kristin Huguet
Apple
khuguet@apple.com
(408) 974-2414
NOTE TO EDITORS: For additional information visit Apple’s PR website, or call Apple’s Media Helpline at (408) 974-2042.

Apple, the Apple logo, Mac, Mac OS, Macintosh, Safari, Snow Leopard, iPhone, iPod touch and iPad are trademarks of Apple. Other company and product names may be trademarks of their respective owners.

Interessant daran finde ich, das sich Apple quasi damit brüstet den Live Video Stream zum Special Event über das HTTP Protokoll abzuwickeln, was nach Apple’s Aussagen führend sei in der Industrie. Ein bisschen Eigenlob ist ja in Ordnung, aber doch nicht so, typisch Amerika halt mal wieder.

Ebenfalls interessant ist der Punkt das der Apple Live Video Stream zum Special Event über iPhone, iPod touch und iPad mit iOS 3.0 möglich sein soll. Somit werde ich eventuell dann mal heute Abend ab 19.00 Uhr den Live Video Stream per iPad ausprobieren.

Die Gerüchte das Apple mit diesem Live Video Stream zum Heutigen Special Event den neuen Hauseigenen Streaming Dienst testen könnte, daran ist vielleicht was dran nach meiner Ansicht. Denn das wäre auf jeden Fall ganz nach Apple Geschmack, quasi kostenlos durch zig Tausenden Nutzer Weltweit das eigene Netzwerk in puncto Streaming austesten.

o42 Clean Umlauts – Plugin zur korrekten Darstellung von Umlauten eingebaut.

Speziell WordPress hatte bisher immer zu ein Problem mit den Deutschen Umlauten wie Ä,Ö,Ü welche es in Englisch ja nun nicht gibt, da in Englisch keinerlei Umlaute existieren nach meinem Wissen. Da ich keine Lust mehr dazu hatte, immer zu manuell bei den Permalinks in WordPress die Umlaute nachzubessern oder es auch mal gerne vergas, brauche ich fix eine Lösung.

Das Plugin o42 Clean Umlauts erfüllt diesen Zweck nun, indem es automatisch die Umlaute passend umwandelt ins Deutsche so das die Permalinks in WordPress nun auch wieder einen Sinn ergeben wenn ein Umlaut darin enthalten ist.

In wie weit sich das auf ältere Artikel auswirkt, das weiß ich aktuell gar nicht. Wobei ich ältere Artikel eh nicht mehr anfasse zum bearbeiten. Von daher, betrifft das nun nur noch alle neuere Artikel.

Total unbrauchbar für Mich ist die aktuelle App von WordPress für meinen iPodtouch!

Nach anfänglichen nur kleineren Problemen mit der App (Applikation) für iPhone und iPodtouch, musste ich nun feststellen das die App total unbrauchbar ist für mich. Denn wenn ich einen lokal gespeicherten Artikel, in form eines Draft (Entwurf) in der App speichere und dann nachträglich bearbeiten will, dann werden diese Änderungen einfach nicht gespeichert.

Somit ist die App in der Hinsicht für mich unbrauchbar, weil ich immer zu sehr viele Entwürfe lokal verarbeite und daraus meine Artikel entstehen, wobei ich allerdings schon so manchen Artikel auch Live schreibe.

Wird echt mal Zeit, dass das Team von WordPress was für die Entwicklung der App zuständig ist sich den Problemen mal annimmt, oder die Entwicklung an Entwickler abgibt die wenigstens wissen was Sie da entwickeln. Solche fehlerhaften App’s kann ich gar nicht leiden, da wäre ich sogar bereit für eine sauber und mir passende App entsprechend zu bezahlen.

WordPress für iPodtouch Version 2.2 funktioniert doch, mit ein paar Macken.

Letztens hatte ich ja noch davon geschrieben das die neue Version 2.2 der iPhone/iPodtouch Applikation nicht richtig funktioniert.

Nun teilweise ist dem immer noch so, aber zumindest der für mich wichtige Landscape Modus beim Tippen auf dem iPodtouch funktioniert wieder. Allerdings auch nur dann, wenn ich den iPodtouch erst dann rotiere wenn ich schon im Editiermodus bin. Andernfalls funktioniert das nämlich nicht, da es ein Problem mit dem iPodtouch OS gibt bezüglich Rotation, wie ich aus dem WordPress Support Forum erfahren habe.

Bleibt zu hoffen das dieser Fehler bald behoben wird, denn etwas hinderlich ist es schon bei der Handhabung. Zumindest habe ich wieder Freude am Tippen mit dem iPodtouch, denn diese Zeilen habe ich auf dem iPodtouch getippt. 😉

Ist WordPress reif für eine grundlegend neue Version seiner Selbst?

Irgendwie nervt mich WordPress schon wieder total, alleine schon dadurch das WordPress mit jeder folge Version immer nur noch fetter und vollgepackter an Funktion wird.

Zwar sollen in WordPress Version 3.0 so genannte Kern-Erweiterungen (Core-Plugins) dafür sorgen das WordPress entschlackt wird, jedoch habe ich so meine Zweifel an dieser Weiterentwicklung.

Ist WordPress reif für eine grundlegend neue Version seiner Selbst? weiterlesen

MarsEdit als App für iPhone und iPodtouch…

Das wäre eine geniale Sache, finde ich zumindest, wenn es MarsEdit als App für iPhone und iPodtouch geben würde.

Natürlich dann auch lokalisiert, beziehungsweise die Möglichkeit das ganze zu lokalisieren sollte vorhanden sein.

MarsEdit als App für iPhone und iPodtouch… weiterlesen

Mein erster Versuch mit MarsEdit ein Bild in meinen Blog einzufügen.

Nun werde ich anhand dieses Artikel mal ausprobieren wie gut oder schlecht sich Bilder mit Hilfe von MarsEdit einfügen lassen. Das ganze soll laut MarsEdit-Hilfe ohne Probleme mit Drag&Drop möglich sein.

Apple-Rocks.jpg

Das Bild oben habe ich über MarsEdit eingefügt, wobei ich dann feststellen musste das MarsEdit die original Bildgröße übernimmt.

Mein erster Versuch mit MarsEdit ein Bild in meinen Blog einzufügen. weiterlesen