Schlagwörter: Tagen Kommentarverlauf ein-/ausschalten | Tastaturkürzel

  • Stefan 10:49 am 13/05/2011 permalink | Antwort
    Tags: , , , , Schreibblockade, , Tagen, Teufelskreis, , ,   

    Schreibblockade die X-te ? 

    Seid mehreren Tagen oder vielleicht auch schon Woche will es bei mir nicht so recht was werden mit dem Schreiben. Irgendwie hakt es immer zu und was vorher schon mühselig war wird durch Pollenallergie und die Tabletten dagegen noch schlimmer.

    Ich bekomme so gar nichts mehr auf die Reihe und das ist nicht gut, weil wenn ich keine neuen Texte veröffentliche dann gibt das Textlöcher in der Statistik und das wiederum führt dann langfristig gesehen zu Ausfällen bei den Einnahmen. 😐

    Also ist das auch irgendwie eine Art von Teufelskreis. 🙁

    Aber das ich mich darüber aufrege, damit ist es schon seid Jahren vorbei. Denn wenn ich mich darüber aufregen würde, dann würde das eh nichts bringen und es dank der Aufregung am Ende nur noch schlimmer werden. Am besten also ganz ruhig das ganze betrachten und soweit schreiben wie es geht oder halt auch nicht.

    Ja manchmal, da schreibe ich schon wirres Zeug. Doch das muss auch mal sein von „Zeit zu Zeit“ denn sonst verkomme ich hier noch total in der Routine. 😉

     
  • Stefan 19:24 am 28/09/2010 permalink | Antwort
    Tags: Alters, brummt, , Durst, Entspannung, , , , , multipliziert, platzen, , , , schmerzt, Schneeflocke, Schneesturm, Tagen, tobt, , , Weisheit, ,   

    Soviel Weisheit, das mir der Kopf dröhnt… 

    An manchen Tagen so wie heute, da liegt es nicht am Wetter das mir der Schädel brummt und schmerzt sondern daran das ich soviel in meinem Kopf habe. Denn all die Weisheit, welche ich laut anderen Menschen trotz oder wegen meines Alters besitze belastet Mich manchmal so dermaßen das es sich so anfühlt als würde mir der Kopf vor lauter Denken platzen.

    So viele Gedanken, ein Schneesturm im Kopf bei dem in jeder Schneeflocke wiederum ein eigener Schneesturm tobt und immer so weiter sich multipliziert. Fast wie in einer Trance wandele ich dann nur noch umher, getrieben von dem Durst nach Wissen und Verständnis dessen was ich Gedanklich erlebe.

    Schlaf ist das einzigste, was mir bisher Ruhe im Sinne von Entspannung beschert.

     
c
compose new post
j
next post/next comment
k
previous post/previous comment
r
reply
e
edit
o
show/hide comments
t
go to top
l
go to login
h
show/hide help
Shift + Esc
cancel