Werbung mit AdRotate auf YATTER!

Wie schon auf dem BLOG in ausführlicherer Form beschrieben, verwaltet nun auch hier das AdRotate als Plugin für WordPress jegliche Werbung auf YATTER. Und nur für den Fall das DU nun fragen solltest ob somit das Blogprojekt nun mit Werbung überschwemmt wird, gibt es ein ganz klares NEIN! 🙂

Weder ich selbst mag eine derartige Überschwemmung mit Werbung auf Blogs, noch mögen andere Menschen das, ergo gibt es alles wie bisher auch in Maßen zu genießen. Zudem gibt es eine Rotation der einzelnen Werbeformen untereinander, womit im Endeffekt der sogenannten bekannte Werbeblindheit vorgebeugt wird.

Also keine Sorge bezüglich der Werbung im Blogprojekt, denn erstens steht der Inhalt des Blogprojekt im Vordergrund und zweitens soll das Verhältnis auch weiterhin 80% Text zu 20% Werbung bestehen bleiben.

8 WordPress Plugins für das Front-End Schreiben!

Im Vorherigen Artikel hatte ich bereits schon beschrieben was genau ich suche in puncto Front-End Editing und dergleichen. Nun habe ich grade unter dem selben Suchbegriff wie vorher nun eine Auflistung dieser 8 WordPress Plugins zu dem Thema gefunden.

Jedoch ist keines dieser WordPress Plugin für mich zu gebrauchen, weil zum einen es nur Plugins sind und zum anderen die Funktionsweise nicht die ist, welche ich brauche oder besser gesagt haben will! 😉

Dennoch eine gute Auflistung, welche ich mir auf jeden Fall mal ab speichere. Zum einen weil ich sowas eh wieder vergesse und zum anderen, weil ich diesen Englischen Text später dann einfach mal in einen eigenen Beitrag umwandeln könnte. :mrgreen:

Schriftgröße 16 ist Optimal, oder was meinst Du?

Für mich persönlich habe ich immer zu Schriftgröße 16 als Standard eingestellt, weil es die Schriftgröße ist bei der ich am besten was erkennen kann und welche sich für mich am angenehmsten lesen lässt.

Interessieren würde mich jetzt mal, was du dazu meinst, ob dir Schriftgröße 16 als Standard ebenso zusagt oder nicht. Oder welche Schriftgröße für dich am angenehmsten lesbar ist, vor allem bei viel Text.
[poll id=“2″]

Wörter automatisch mit Links hinterlegen mit dem Plugin Auto Content Links

Manche Worte oder auch manchmal mehrere Wörter im Blog verlinke ich häufig auf den selben Link, da ich damit ein bestimmtes Ziel verfolge. Das ganze immer und immer wieder manuell zu verlinken, ist nicht nur mühsam sondern kostet auch manchmal viele wertvolle Minuten welche ich wo anders besser brauchen könnte.

Von daher werkelt ab sofort hier im Blog-Projekt das Plugin Auto Content Links im Hintergrund mit und hinterlegt automatisch vorher definierte Worte im Backend mit entsprechenden definierten Links. Das spart mir die ein oder andere Minute welche ich sonst damit zugebracht habe den Text manuell mit Links zu versehen.

Bisher gibt es ein Hand voll Wörter welche somit nun automatisch mit den entsprechenden Links hinterlegt werden. Bisher konnte ich keine negative Steigerung der Auslastung der Performance im Backend von WordPress feststellen. Somit wird das Auto Content Links Plugin auch erst mal installiert bleiben und weiterhin seinen Dienst verrichten. 😉

Eine eventuelle Alternative wäre vielleicht der Code Schnipsle vom Kulturbanausen, wobei dessen Funktion sich im Original bisher nur auf die Kommentare beschränkt was allerdings auch hilfreich und verlockend wäre. Verlockend in der Hinsicht, das es dadurch möglich wäre auch in den Kommentare bestimmte Wörter automatisch durch andere zu ersetzen oder gar mit Links zu hinterlegen. :mrgreen:

Designprobleme – Das Problem ist die Entscheidung!

Das Problem ist die Entscheidung, wie auch schon Neo einst im Film Matrix bemerkte.

Die Entscheidung zwischen dem was man hat und dem was man haben könnte, auf den Punkt gebracht die Entscheidung zwischen Zwei Designs welche Unterschiedlicher nicht sein könnten aber dennoch die gleiche Basis haben. Designprobleme – Das Problem ist die Entscheidung! weiterlesen

Ausführliche Filmkritik zu TRON LEGACY auf’s Wochenende verschoben.

Ich mag das eigentlich nicht, erst etwas zu verkünden und dann auch zu schreibe aber letztendlich weil es zu mental fordernd war dann dennoch zu verschieben. Sowas kommt eben aus dem Grund heraus, weil Ich das selbst nicht mag, seltener bei Mir und in Meinen Projekten vor. Ausführliche Filmkritik zu TRON LEGACY auf’s Wochenende verschoben. weiterlesen

J ROYAL – DON’T STOP

Spiegelungen sind ja nichts neues eigentlich, doch so wie dieses Musikvideo das ganze verwendet ist schon irgendwie was neues und anderes, finde ich. Manch krass komische Spiegelung ergibt ganz neue Blicke auf die bekannte Welt, meine ich.
[vimeo]http://vimeo.com/15182009[/vimeo]
Der Text des Musikvideos sowie die Botschaft ist nicht so recht einprägsam finde ich, was vielleicht an der für mich undeutlichen Ausdrucksweise der Künstler liegt. Vielleicht habe ich aber auch nur was an den Ohren grade im Moment, weswegen ich den gesprochenen Text im Musikvideo nicht so ganz verstehe, was der Optik des Musikvideo aber keinerlei Abbruch tut.

Vom Klang her passt auf jeden fall alles, der Beat ist schön eindrücklich und auch der Rhythmus passt vom Takt her gut mit der restlichen Optik zusammen. Einfach mal anschauen!

Bin-Layer lehnt Bewerbung ohne konkrete Begründung ab, kommt mir bekannt vor dieses Vorgehen…

Vor ein paar Tagen hatte ich über das neue Werbeformat namens BannerAd von Bin-Layer geschrieben. Allerdings wird das BannerAd als Werbeform für mich nicht in Frage kommen, weil Bin-Layer* ohne konkrete Begründung mich von dieser Werbeform ausschliesst.

Anbei mal der Text der Internen Mitteilung vom Bin-Layer System:

BEWERBUNG ABGELEHNT

Sehr geehrter Webmaster,

leider musste eine Bewerbung für die Domain ‚kranzkrone.de‚ abgelehnt werden.

Hallo,\r\n\r\ndie Seite entspricht nicht den Qualitätskriterien unserer Advertiser. \r\nAus diesem Grund können wir die Bewerbung leider nicht freigeben. \r\n\r\nMit freundlichen Grüßen\r\nBinLayer.com\r\n\r\nbanner@binlayer.com

Also erstmal ist die Formatierung des Textes total unterstes Schublade, was da passiert ist will ich gar nicht wissen. Macht auf Mich persönlich so den Eindruck, das diese Nachricht einfach mal eben so weggeschickt wurde ohne weiter drauf zu achten. Oder das System hat einen schweren internen Fehler was das verschicken von Mitteilungen angeht.

Zudem ist die in der Mitteilung enthaltene Domain vollkommen verkehrt, weil ich definitiv nicht kranzkrone.de angegeben hatte sonder yatter.kranzrkone.de als Domain. Aber irgendwie scheint Bin-Layer* generell seid der Umstellung auf Bin-Layer V4 Subdomains komisch zu verwalten.

Einen E-Mail an den Support schicke ich erst nach diesem Artikel hier an Bin-Layer ab, da ich das ganze Vorgehen weiterhin hier dokumentieren will. Eben weil ich das ganze Vorgehen bisher echt scheisse finde, angefangen bei der Mitteilung welche so arg verschandelt daher kommt.

* = Reflink

Neue Apple Produkte 2010 und das Internet ist wieder mal voll davon…

Gestern war das Special Event von Apple auf dem Steve Jobs nun eine gänzlich neue Produktserie vom iPod Shuffle, iPod nano und iPod touch vorstellte. Am nächsten Tag, also Heute war das Internet bereits wieder voll von Berichterstattungen zu den Neuvorstellungen von Apple.

Jedoch sind die meisten Berichte nur mit dem üblichen BlaBla gefüllt, nämlich nur mit den Daten zu den neuen Geräten ausgeschmückt und bisschen Text als Einführung mit dran gepackt. Fertig!

Das liest sich weder schön, noch hat es für mich einen Mehrwert. Denn die neuen Informationen zu den neuen iPods, bekomme ich bei Apple selbst auf deren Informationsseiten zu den einzelnen iPods viel besser aufbereitet. Mit vielen Bildern, ausführlicheren Erklärung und manch interessanter Spielerei welche mir auf einfache Weise zeigen soll worin der Unterschied zum Vorgängermodel besteht.

Insgesamt ist die Berichterstattung der bestehenden Mac-Webseiten echt total miserabel geworden. Nur noch diese Live-Ticker sind über all zu finden und danach gibt deren Inhalte dann lose aufbereitet in irgendwelchen Zusammengeschusterten Artikeln zu lesen. DANKE, NEIN DANKE!

Also mache Ich wieder mal meine eigene Berichterstattung, schreibe meine eigenen Ausführungen und Anmerkungen zu den neuen Apple Produkten und spicke den jeweiligen Artikel mit ausreichend Bildern aus der Pressemappe von Apple. Dazu dann noch ein paar passend platzierte Links zu Apple selbst, welche direkt auf das jeweilige Produkt verweisen und schon gibt es einen Mehrwert für den Besucher.

Natürlich könnte ich auch jeden Link mittels Werbeweiterleitung versehen, aber weder habe ich da die Lust zu noch erachtet ich das für wirklich sinnvoll. Zudem habe ich bisher mit der Art und Weise wie ich es bisher umsetzte viel mehr quasi Erfolg was die Werbeeinnahmen angeht.

Das Internet als lebender Organismus, eine interessante Anekdote von Ibrahim Evsan.

Ibrahim Evsan hat einen interessante Auszug aus einem Text aus The European in seinem Blog veröffentlich in dem das Internet als lebender Organismus bezeichnet wird.

Passend dazu kam die Erinnerung an den kürzlich gelesenen Roman Wächter – Von Stephen Baxter & Arthur C. Clarke, in mir hoch. Darin wird nämlich selbiges beschrieben, in der Form dass das Internet nicht nur Ein lebender Organismus sei sondern in dem Roman sogar ganze 3 große AI’s hervor gebracht hat. Deren Wissenskern und Intelligenz auf dem gesamten Wissen der Menschheit in form des heute bekannten Internet beruht.

Eine passende Hier Werben Seite bräucht…

Eine passende Hier Werben Seite bräuchte ich auch mal endlich wieder für blog.kranzkrone und bald wohl auch für YATTER hier. Ein schönes Beispiel für solch eine Seite habe ich bei Perun gefunden, dessen Aufbau und Präsentation der Hier Werben Seite mir sehr gefällt.

Werde Mich wohl letztendlich daran orientieren und meine Version der Hier Werben Seite ähnlich gestalten. Wobei ich dann beim erstellen dieser Seite schon die Mühe mache werde die ganze Automatisch generierten Daten meines Blog (Artikelanzahl,Online seid,Kommentare, usw.) per Code Schnipsel passend in den Text mit einzubauen.

Denn wenn ich das ein mal richtig mache und dabei auf die Funktionen zurückgreife welche mir WordPress so bietet, dann erspare ich mir das andauernde editieren der Datenbestände innerhalb dieser Seite was auf Dauer nämlich echt mühsam wäre.

Wenn Content is King nach wie vor bei Te…

Wenn Content is King nach wie vor bei Text im Internet gilt, dann sollte es eigentlich doch reichen wenn viel geschrieben wird. Obwohl ich bei meiner Tätigkeit als Ghostwriter durchaus gelernt hatte, das eine gewisse Anzahl von Wörtern ein Minimum darstellt.

Minimum 300 Wörter geht nicht andauernd!

Immer zu Minimum 300 Wörter zu schreiben pro Text, das geht nicht und genau das merke ich Heute sehr intensiv. Überhaupt funktioniert das schreiben als Ghostwriter heute nicht, kein Stück, nicht ein Wort bekomme ich auf die Reihe. Im Gegensatz dazu kann ich hier in meinem privaten Blog fast schon ganze Romane zu jedem einzelnen Gedanken schreiben.

Zudem merke ich, das ich nur eines von beiden kann, entweder fremd schreiben oder in meinen Blogs, beides zusammen funktioniert nur sehr selten. Wenn ich Morgen immer noch kein Wort hinbekomme beim Schreiben für meinen Klienten, dann wird nach grade mal knapp 2 Wochen erst mal wieder Schluss sein.

Jahre lang nur für sich Selbst tätig zu sein hinterlässt Spuren, welche sich nicht innerhalb von Tagen oder Wochen beseitigen lassen. Das zu akzeptieren, damit hadere ich, mit mir Selbst ein wenig. 😐

iPodtouch WordPress Applikation Version 2.2 total nutzlos!?

Die neue Version 2.2 der WordPress für iPhone und iPodtouch ist mal so richtig scheisse, denn das Schreiben im Landscape Modus funktioniert mal so gar nicht auf meinem iPodtouch.

In der vorherigen Version sah das noch alles etwas anders aus, da konnte ich mit einer Rotation des iPodtouch fix in den Landscape Modus wechseln und quasi Breitbild mässig dann tippen.

Das ist zwar auch nicht auf lange Sicht hin so das optimale, aber immer noch um einiges besser zu ertragen bei viel Text als der normale Modus. Habe erst mal einen Anfrage zu meinem Problem im entsprechend WordPress Support Forum gestellt und bin gespannt auf die Antworten dort.

Wobei ich allerdings auf meine letzte Anfrage bezüglich einer Extra iPad Version der WordPress Applikation bisher keinerlei Antwort erhielt. Vielleicht liegt es an meinem Englisch, wobei ich mir das nicht so ganz vorstellen kann, denn bisher wurde mein Englisch immer verstanden und mein Gegenüber wusste bisher immer was ich wollte.

Bilder einfügen mit MarsEdit?

Das einfügen von Bildern mit MarsEdit muss ich nachher mal genauer ausprobieren, weil Bilder können einen Text schon gut aufwerten.

Eigentlich sollte MarsEdit das jeweilige Bild dann automatisch in die passende Bildgröße konvertieren. Werde ich dann nachher beim ausprobieren ja sehen, wie gut das funktioniert.