YATTER total in die falschen Bahnen gelenkt?

Wie genau das mit Yatter passieren konnte, das ich auf Yatter fast schon eben so ausführliche Beiträge schreibe wie auf dem BLOG, daran bin ich immer noch das herauszufinden.

Denn eigentlich war Yatter von mir entwickelt worden als Blogprojekt, um eben nicht jene langen Beiträge zu verfassen sondern kurze Beiträge und ohne dabei auf die Formatierung selbiger zu achten.  YATTER total in die falschen Bahnen gelenkt? weiterlesen

WordPress Themes Blogprojekt.

Ein neues und weiteres Blogprojekt wird demnächst zu den schon bestehenden Blogprojekten wie dem BLOG oder YATTER hier sowie dem pseudo-aktiven APFEL hinzukommen. Ob und wie aktiv dieses neue Blogprojekt dann betrieben wird von mir, das wird sich mit fortlaufenden Bestehen von selbigen zeigen.

Fakt ist jedoch, das dieses Blogprojekt lediglich EIN THEMA verfolgt, nämlich das von Themes und Plugins zu WordPress. Wobei das Blogprojekt am Anfang der Idee eigentlich nur beschränkt auf WordPress Themes war und erst später die WordPress Plugins als Ansatz zu der Idee hinzu kamen.

WordPress Themes alleine sind schon eine mächtige Klasse für sich und eigentlich reicht diese Kategorie völlig aus um damit ein Blogprojekt zu füllen. Allerdings gibt es hin und wieder ein WordPress Plugin welches mir persönlich eben so sehr gefällt wie ein WordPress Theme und da beide Kategorien aus WordPress entstammen habe ich die ursprüngliche Idee einfach noch um diese ZWEITE Kategorie erweitert.  WordPress Themes Blogprojekt. weiterlesen

Android

Ab heute gibt es eine neue Kategorie auf YATTER namens Android in der zukünftige dann alle Beiträge zum Thema einsortiert werden. Denn ich wechsele von iOS zu Android in puncto Smartphone, wodurch dann zum Großteil der Apfel Blog wegfällt, sprich ausser Beiträge zum Mac somit noch weniger Beiträge publiziert werden und ausserdem selbiger Blog eh nur noch am Rande aktualisiert wird was Inhalte angeht.

Nur eine neue Kategorie wird es somit geben und keinen neuen Blog zum Thema Android, weil es zum einen unsinnig ist für mich, da ich noch nicht weiß wie viel ich zu dem neuen Thema schreiben werde. Ein anderer Grund ist zudem, das ich alleine nur 2 Blogprojekte so grade noch bearbeiten kann, ohne dabei den Spass zu verlieren.

Von daher und weil ich mit dem BLOG auch noch ab und an das neue Thema Android behandele, passt alles so wie es bisher ist ganz gut. 😀

Dienste wie BlogShare und BlogGlue…

Inspiriert vom Beitrag Responsive Layout, der Tod vom Wallpaper kam mir die Idee, mal Ein oder Zwei Beiträge zu dieser Thematik zu verfassen. Damit ich diese Idee und die dazugehörige Inspirationsquelle nicht vergesse, habe ich mir diese eben in ein paar Zeilen hier kurz notiert.

Somit gibt es also in den nächsten Tagen Ein oder Zwei Beiträge zu diesem Thema, worin ich dann jeweils meine Gedanken dazu mitteile. 😀

8 WordPress Plugins für das Front-End Schreiben!

Im Vorherigen Artikel hatte ich bereits schon beschrieben was genau ich suche in puncto Front-End Editing und dergleichen. Nun habe ich grade unter dem selben Suchbegriff wie vorher nun eine Auflistung dieser 8 WordPress Plugins zu dem Thema gefunden.

Jedoch ist keines dieser WordPress Plugin für mich zu gebrauchen, weil zum einen es nur Plugins sind und zum anderen die Funktionsweise nicht die ist, welche ich brauche oder besser gesagt haben will! 😉

Dennoch eine gute Auflistung, welche ich mir auf jeden Fall mal ab speichere. Zum einen weil ich sowas eh wieder vergesse und zum anderen, weil ich diesen Englischen Text später dann einfach mal in einen eigenen Beitrag umwandeln könnte. :mrgreen:

Die 5 Teilnehmer des Blog-Coaching interessieren mich nicht mehr!

Ja die Aktion Blog-Coaching von Peer Wandiger ist toll und ja ich finde das gesamt Angebot auch klasse. Auch die Abstimmung ist toll gewesen und auch das 2 Blogs für das Blog-Coaching von den Lesern gewählt werden konnte und 3 Blogs von Peer selbst gewählt wurden.

Alles ganz toll gemacht von Peer mit der Aktion Blog-Coaching bis auf den Punkt, das unter den ausgewählten 5 Blogs mindestens 2 Blogs sind welche meiner Meinung nach typische Traffic Blogs sind.

Ich habe nichts gegen die teilnehmenden Blogs, nur finde ich das Ergebnis der Abstimmung für die 2 Blogs welche von den Lesern von SIN gewählt wurden alles andere als toll oder berauschend. Die 5 Teilnehmer des Blog-Coaching interessieren mich nicht mehr! weiterlesen

Katzen sind DIE Meister was Selbstbeschäftigung angeht.

Katzen mag ich total gerne, hatte ja mal selber eine, lange ist es her. Von daher ist meine Faszination in puncto Katzen wohl leichter nachvollziehbar, wobei Katzen in einem Punkt sowas von Interessant sind, nämlich wenn es darum geht sich selbst zu beschäftigen.

Katzen sind für mich nach wie vor die Meister der Selbstbeschäftigung, egal WIE oder WO eine Katze findet immer irgendwas womit sie sich selbst sehr gut und mitunter auch lange selbst unterhalten kann. Wobei bewegliche Objekte wie Bälle und Wollknäuel natürlich bevorzugt behandelt werden. 😉
[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=W4Zi9CqQMGc[/youtube]
Ein paar Blogs welche sich mit der Thematik Katzen beschäftigen haben ich auch abonniert, welche ich aber eher bisher still mitlese. Im Blog von Katzen-Total.de sah ich grade ein sehr schönes Video zum Thema Katzen und Selbstbeschäftigung, was ich mal wieder sehr faszinierend fand.

Volker Pispers – Zustimmungsfrei

Volker Pispers erklärt auf sehr amüsante Art und Weise was es heißt in einer scheinheiligen Demokratie zu leben, welche obendrein auch keine richtige reine Demokratie ist sonder eine Parlamentarische. Denn der Punkt mit dem Parlamentarischen wird immer zu beständig von den Politikern in den Öffentlichen Paraden und Reden nicht erwähnt.
[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=-D3mK2mfYpQ[/youtube]
Die eigentliche Thematik behandelt zwar das Thame rund um den Ausstieg aus der Kernkraft, aber dennoch passt das ganz gut zusammen finde ich weil die praktizierte Form von Demokratische in Deutschland in diesem Sketch sehr gut dargestellt und zudem beschrieben wird.

Hintergrund gewechselt und Bild für Header hinzugefügt.

Erst mal habe ich jetzt grade den Hintergrund gewechselt auf den Farbwert #999999 und zudem ein Bild für den Header hinzugefügt. Ein bisschen was mit Wolken, so für den Anfang. Ob ich das ähnlich wie bei blog.kranzkrone machen werde dass sich das Bild beständig bei jedem neu laden der Seite wechselt, das weiß ich noch nicht.

Auf jeden Fall wirkt das ganze nun etwas persönlicher, auch wenn gleich der wirkliche persönliche Touch erst noch mit dem Child Theme kommt. Wobei ich noch nicht mal im Ansatz angefangen habe mich mit dem Thema Child Themes für WordPress auseinanderzusetzen. 😐

Mal schauen wann ich dazu komme mir die Thematik in puncto Child Themes anzuschauen und auch gleich dann entsprechend umzusetzen für meine Blog Projekte insgesamt. Denn ich werde wohl langfristig gesehen alle Blog Projekte auf Basis des P2 Theme umstellen, mit dann angepassten Child Themes. Das macht im Endeffekt nämlich weniger Arbeit, insgesamt so langfristig gesehen.

Nicht so richtig Muse das WordPress 3.0 TwentyTen Finale Design anzupassen.

Die Muse fehlt mir mal wieder, um mich an das Anpassen des finalen TwentyTen Design zu machen. Bisher ertrage ich es noch, meine bisherige Version zu sehen und damit meine Blog’s zu schmücken.

Obwohl ertragen nicht so ganz passend ist, denn bisher gefällt mir was ich fast tägliche sehe noch. Es sind nur so ein paar Feinheiten, welche mir nicht gefallen oder nicht mehr in dem Maße wie es vorher der Fall war.

Da ich aber weiß, das wenn ich dass finale TwentyTen anpasse diese Feinheiten gleich mit angepasst werden, dann sieht das alles schon etwas anders aus. Nur im Moment fehlt mir die Muse, mich mit dem ganzen Thema zu beschäftigen.

Weil das ist nichts was ich grade mal so eben mache dann, sondern etwas wo ich dann mehrere Stunden dran sitze, zwar mit Pausen aber dennoch mehrere Stunden. Ich mag das nicht, wenn sich sowas über mehrere Tage zieht, da ich weiß das ich es auch an 1Tag schaffen kann.

Wenn Ich meinem Biorhythmus wieder folgen werde, dann werde ich auch wieder die Muse dazu habe mich dem Anpassen des finale TwentyTen Design sowie den Arbeiten daran zu widmen.