Schlagwörter: Theme Kommentarverlauf ein-/ausschalten | Tastaturkürzel

  • Stefan 00:53 am 16/12/2012 permalink | Antwort
    Tags: 4 Spalten, , , , , Theme, , ,   

    Wer einen 4-spaltiger Widget-fähiger Footer im Waipoua Theme haben will, der sollte mal bei freisense.de vorbeischauen. Ein gut erklärtes Tutorial wie selbiges zu bewerkstelligen ist gibt es dort nämlich zu lesen. TOP! 😀

     
  • Stefan 15:25 am 01/08/2012 permalink | Antwort
    Tags: , , Doof, , , gelinde, , Kommentarfunktion, , PadLive.de, , Theme,   

    PadLive.de ohne Kommentarfunktion und viel zu schlicht! 

    Rein so vom Inhalt her mag ich PadLive.de schon und lese selbigen Blog auch ab und an, nur eben abonniert im FeedLeser habe ich selbigen nicht mehr. Weil ich mit Apple und dem ganzen Zeug dazu weitestgehend nichts mehr zutun habe und von daher auch dahingehend nichts mehr lese.

    Nun habe ich aber grade eben diesen interessanten Beitrag dort im Blog gelesen und wollte selbigen auch direkt mit einem Kommentar beglücken, wobei ich dann aber zu meinem Bedauern feststellen musste das Kommentieren auf dem Blog gar nicht möglich ist. Das ist voll SCHEISSE und DOOF und überhaupt ist ein Blog ohne Kommentarfunktion kein Blog mehr für mich.

    Obendrein und quasi als persönliche Krönung der ganzen Miesere hat PadLive.de nun auch noch auf dieses neue Theme von Elmastudio namens Meola umgestellt, welches gelinde gesagt mir überhaupt nicht gefällt. Nun gut, das hat nichts direkt mit PadLive zutun aber indirekt schon, weil somit ein weiterer eigentlich bisher für mich schöner Blog regelrecht verschandelt wird durch dieses übertriebene SUPER-SCHLICHT-WAS-WEISS-ICH-NICHT-MEHR!

     
    • Gerhard Schröder 16:51 am 01/08/2012 permalink | Antwort

      Hallo Stefan,

      vielen Dank für Deine Rückmeldung. Wir schrauben gerade am Quellcode und dabei.. ist die Kommentarfunktion abhanden gekommen. 🙂

      Danke für den Hinweis via Trackback!

      Zum Thema Design: Es ist noch nicht das Ende der Fahnenstange erreicht 😉

      Zum Thema Kommentar: Würde mich freuen, wenn Du den Kommentar dann hier im Blog verfasst, bis bei mir die Baustelle-Blog behoben ist. Entschuldige den Umstand. Danke für Dein Verständnis. Ich freue mich SEHR über Kommentare… Daher fragte ich ja in dem Beitrag nach Meinungen…

      Herzliche Grüße,

      Gerd

      • Stefan 17:29 am 01/08/2012 permalink | Antwort

        Bezüglich der Werbung von StilAnzeigen was deinen Blog angeht finde ich selbige genau so gut und unaufdringlich wie Textlink-Werbung welche ich benutze. Passt einfach soweit gut zusammen! 🙂

        Na ich hoffe schon noch, das da mittels Child-Theme mehr herausgeholt wird bei dem Theme. Und wer ist denn dabei WIR? 😆

    • Gerhard Schröder 11:41 am 02/08/2012 permalink | Antwort

      Aus meinen Firmenteam habe ich einen Coder gebeten, wenn Zeit ist… Also ein MALMACHEN…

  • Stefan 20:54 am 28/02/2012 permalink | Antwort
    Tags: , , , , , , , Per Søderlind, , , , Scribu, Selbsthilfe, Theme, ,   

    Front-End Editor für WordPress gibt es als Plugin oder als Code zum manuellen selbst einbauen. 

    Durch meine wiederkehrende Suche nach einer für mich passenden Möglichkeit aus dem Frontend von WordPress heraus neue Artikel schreiben zu können, fand ich schliesslich sowohl die Lösung als Plugin wie auch als Code zum selbst einbauen.

    Vorteil der beiden Lösungen ist, das diese Funktionserweiterung bei jedem WordPress Theme funktioniert und somit das ganze ergo einfach zu bedienen ist.  (mehr …)

     
    • Seimen 15:28 am 24/05/2012 permalink | Antwort

      Hi Stefan,

      danke für deinen Artikel. Ich bastel gerade eine Vereinsseite mit dem TwentyEleven-Template und habe ein ähnliches Problem. Ich habe allerdings herausgefunden wie und wo ich den Codeschnipsel einbauen muss.

      In meinem Fall war es erforderlich, daß Autoren nur in einer speziellen Kategorie neue Artikel erstellen sollen. Startseite sowie alle anderen Kategorien sollen nicht im Frontend editierbar sein. Daher hab ich einfach ein eigenes Kategorie-Template für diese Kategorie erstellt.

      Da das TwentyEleven-Template ja schon ein globales Kategorie-Template (category.php) bereitstellt habe ich mir die ID der entsprechenden Kategorie rausgesucht und die Datei category.php schlicht verdoppelt und in category-id.php umbenannt. Wobei das „id“ für die ID-Nummer der Kategorie steht. Hat die Kategorie z.B. die ID „5“ heisst das Kategorien-Template demnach „category-5.php“. dasselbe funktioniert übrigens auch mit der „archive.php“ falls kein Kategorie-Template vorliegt…einfach kopieren…in „category-id.php“ umbenennen und hoch damit…den Rest macht WP selbst und erkennt dieses Template entsprechend als eigenes Template NUR für diese Kategorie an.

      Genug geschwafelt…

      Der erforderliche Codeschnipsel

      kommt hierbei direkt nach

      und vor

      Sieht dann fertig so aus:

      ...blablablubber

      Funktioniert toll! Ein Dummy-Artikel wird generiert mit dem Titel „Leer“, Content „Leer“ und unten steht „veröffentlicht in ….blabla“…alles editierbar !! Soweit super…dachte ich…

      Dummerweise kann ich da reinschreiben was ich will…nix davon wird gespeichert bzw. in der DB hinterlegt…lade ich die Seite neu ist alles wech? Schau ich im Backend unter „Alle Artikel“…auch nix? Also stehe ich nun vor dem Problem, daß dir womöglich als nächstes sauer aufstoßen würde….

      Vielleicht hast du ja bis dato das Problem schon gefixt und bist auch auf meines gestoßen? Wäre dir über jede Hilfestellung sehr dankbar…

      Gruß
      Seimen

      • Stefan 23:10 am 25/05/2012 permalink | Antwort

        Hallo Seimen,

        leider muss ich dich in der Hinsicht enttäuschen, denn bisher habe ich das genannte Problem nicht lösen können. 🙁

        Allerdings habe ich nach ein paar Tagen des herum experimentieren das ganze auch sein gelassen sowie das ganze Thema in die virtuelle TONNE getreten. 😈

        Dennoch finde ich es schade, das diese eigentlich gute Idee bisher nicht so in dem Maße wie ich mir das vorgestellt habe funktioniert hat. WARUM AUCH IMMER!

    • Seimen 18:34 am 25/05/2012 permalink | Antwort

      Die Code-Funktion funktioniert leider nicht richtig?

      • Stefan 23:05 am 25/05/2012 permalink | Antwort

        Leider scheint dem wohl so zu sein, das WordPress deinen ganzen eingefügten CODE gefressen hat beim kommentieren. 😯

        Hatte das schon mal, aber das passiert komischer weise nur sporadisch, zumindest mir, das WordPress den CODE quasi verschluckt beim kommentieren oder Posten. 🙄

  • Stefan 10:08 am 14/02/2012 permalink | Antwort
    Tags: , , , , , , , , , Theme, verheddert,   

    Die Rückkehr des P2 Theme für YATTER! 

    Ja lange ist es her das Yatter dass P2 Theme als Design hatte und obgleich es dennoch einige Sachen gibt welche mich stören am P2 Theme, so ist es doch das Design, Theme, Layout für Yatter! Denn das P2 Theme war damals überhaupt erst der Grund warum ich Yatter eigentlich erschaffen hatte und von daher ist es nur Konsequent, wenn ich mich auf die Wurzeln von Yatter zurück besinne. (mehr …)

     
    • Christian 17:44 am 14/02/2012 permalink | Antwort

      Das Theme ansich ist nicht schlecht, aber der Hintergrund geht ja gar nicht. So sah es mal durch den Sucher meiner Digicam aus, als sich der Sensor verabschiedet hat.^^

      • Stefan 01:36 am 15/02/2012 permalink | Antwort

        An dem Hintergrund und dessen Bebilderung arbeite ich noch und ändere ich mal in Polka Dots. 😛

    • Christian 14:53 am 15/02/2012 permalink | Antwort

      Jo, Polka Dots sind cool.

      • Stefan 14:56 am 15/02/2012 permalink | Antwort

        Aber sowas von und deswegen gibt es nun selbige Polka Dots als Hintergrund.

    • Christian 18:22 am 15/02/2012 permalink | Antwort

      Schon besser, auch wenns bei diffusen Licht für mich nicht das Wahre ist. : -)

      • Stefan 18:26 am 15/02/2012 permalink | Antwort

        Diffuse Beleuchtung ist eh schlecht für die Augen. 😛

        Na mal ernsthaft, das ist eh nur eine Zwischenlösung mit diesen „Polka Dots“ als Hintergrund. Werde für den Hintergrund mal ein für mich schöneres Muster suchen, was auch besser zum Kontrast des Blog insgesamt passt.

    • Christian 21:41 am 15/02/2012 permalink | Antwort

      Werde mir für abends bestimmt keinen Baustrahler aufstellen. 😀
      Jupp, der Hintergrund ist etwas dominant.

      • Stefan 13:38 am 16/02/2012 permalink | Antwort

        Baustrahler, das wär’s echt noch. :mrgreen:

        Irgendeine Art von Muster oder dergleichen für den Hintergrund, was mit gleichmässigen Farben eben, habe ich als Idee im Kopf.

    • Christian 14:13 am 16/02/2012 permalink | Antwort

      Joa, einfach ausprobieren. Ist ja schließlich auch dein Blog hier. Ich werd jedenfalls nicht das Weite suchen, nur weil mir vielleicht ne Farbe nicht passt. : -)

      • Stefan 14:19 am 16/02/2012 permalink | Antwort

        Probieren geht über studieren, irgendwie so war das doch…

        Gut zu wissen, dann kann ich ja noch schön weiter experimentieren mit dem Hintergrund und mir zudem sicher sein das ich einen weiteren Kritischen Blick ausser dem Meinen dabei habe. 🙂

  • Stefan 11:09 am 17/06/2011 permalink | Antwort
    Tags: , Ari, , , , , , , , , Hook, komplex, , Posting, , Sidebars, , Theme, ,   

    YOKO Theme versus P2 Theme, YOKO Theme gewinnt! 

    Das YOKO Theme löst nun seid dem heutigen Tag mit sofortiger Wirkung das P2 Theme ab! Wobei die Begründung für diese doch sehr fixe Umstellung des verwendeten Themes etwas komplexer ist und deshalb nachfolgend eine kurze Zusammenfassung.

    Foto von Elmastudio

    Am besten sieht so eine Zusammenfassung bezüglich der Pro&Contra Gründe für das YOKO Theme und P2 Theme in einer Auflistung aus finde ich. Von daher also nun eine Pro&Contra Auflistung, bei der das P2 Theme den Anfang macht. 😀

    (mehr …)

     
    • Christian 19:58 am 17/06/2011 permalink | Antwort

      Sieht sehr schön aus. : -)
      btw.

      […] das ist mit ein Contra Punkt genau so wie die verschachtelte Sidebar. […]

      Das ist mir auch ein Dorn im Auge. Ich hätte lieber nur eine Sidebar. Hab mal versucht das zu ändern, aber ich vermute, dass da mehr dran hängt, als nur den entsprechenden Container einfach zu entfernen. Dazu hab ich dann doch keine Lust.
      Sieht im Übrigen danach aus, dass Elmastudio bald ein neues Theme releasen werden, wenn ich die aktuelle Umfrage richtig deute.

      • KranzKrone 09:56 am 18/06/2011 permalink | Antwort

        Neues WordPress Theme wäre cool, obwohl das schwer werden könnte das Yoko und Ari noch mal zu toppen. 😀

        Das mit der Sidebar, da werde ich mal in den Kommentaren bei Elmastudio nachfragen OB und WIE das funktioniert.

    • Christian 11:48 am 18/06/2011 permalink | Antwort

      Stimmt, zu toppen wird schwer, aber ich sehe da noch Möglichkeiten. Joa, Sidebar rausnehmen wäre nett, aber ich glaub, dass Ellen und Manuel sowas im nächsten Theme anbieten.

      • KranzKrone 18:08 am 21/06/2011 permalink | Antwort

        Die EINE Sidebar rauszunehmen sollte möglich sein, wobei ich aktuell keine Ahnung habe wie ich die untereinander bekomme.

        • Christian 18:29 am 21/06/2011 permalink | Antwort

          Untereinander?

          • KranzKrone 18:42 am 21/06/2011 permalink | Antwort

            Ja, so wie es normalerweise der Fall ist. Sidebar-1 und darunter Sidebar-2 wie beim Twenty Ten auch, so meinte ich das. Natürlich müsste dann die gewonnene Breite auf den Content übertragen werden. 😉

            • Christian 18:44 am 21/06/2011 permalink

              Brauchst doch nur eine Sidebar, Die kann man doch mit widgets zuknallen, bis der Arzt kommt. Wofür also 2 untereinander?

    • KranzKrone 18:55 am 21/06/2011 permalink | Antwort

      Hm, hast recht, hatte mal wieder zu kompliziert gedacht… 😐

      Wobei ich gerne die Siedebar-2 dann in den Footer packen würde. Allerdings weiß ich nicht ob ich mittels Child-Theme und dessen functions.php das überhaupt realisieren kann. Wobei es doch bisher so ist, das die functions.php des Child-Theme vor der des Parent-Theme geladen wird…

      Fragen über Fragen, mal wieder…oder immer noch? 😆

      • Christian 19:14 am 21/06/2011 permalink | Antwort

        Das geht sicherlich. Hab da letztens mal nach gesucht, aber nicht weiter verfolgt, da es mir zu kompliziert war. Bei Frank Bueltge war das glaub ich.

        • KranzKrone 19:54 am 21/06/2011 permalink | Antwort

          Jo, das hatte ich mir schon mal durchgelesen, was ich dann demnächst wieder tun werde… 😉

  • Stefan 09:33 am 17/06/2011 permalink | Antwort
    Tags: , , , , , , Mädchen, Muster, Originalzustand, Rosa, , , Theme,   

    iphone oder ipad? | Planet Cola 

    So richtig Ladylike oder auch im Mädchen Stil von den Farben her ist der Planet Cola Blog auf den ich grade beim durchgehen der ShowCase Liste gestoßen bin.

     

    Da Ich für Blogs von Frauen eh immer zu was übrig habe, oder anderes ausgedrückt ich Blog von Frauen sehr gerne lese, habe ich die Frage der Autorin welche sich auf das verwendete YOKO Theme bezieht auch gleich mal beantwortet. 😉

    Zwar ist das verwendete YOKO Theme hier noch fast zu 99% im Originalzustand, aber dieses feine Rosa was als Linkfarbe verwendet wird gepaart mit diesem Strandbild hat es mir dann angetan. Also gleich mal abonniert den Blog und demnächst dann noch entsprechend verarbeiten als extra Beitrag hier auf YATTER. :mrgreen:

    Frauen an die MACHT! 😈

     
  • Stefan 16:55 am 02/06/2011 permalink | Antwort
    Tags: , , , , Rask, , , Theme, Trial&Error,   

    P2 Theme Showcase – Eine Google-Suche 

    Für das P2 Theme ein paar Child Themes zu finden, ist im Gegensatz zum Twenty Ten Theme eine wahre Herausforderung. Denn für das P2 Theme fand ich bisher nur grade mal knapp eine Handvoll an Child Themes, wobei es eher nur im übertragenden Sinne Child Themes waren.

    Eher sind es eigene Modifikation des original P2 Theme, welche eher schon als eigenständiges WordPress Theme gelten wie als Child Theme für das P2 Theme. Obwohl die Ausbeute im Bereich P2 Child Theme sehr gering beziehungsweise mager war, zeigen die paar gefunden Beispiel jedoch sehr gut was möglich ist. (mehr …)

     
  • Stefan 19:01 am 30/05/2011 permalink | Antwort
    Tags: Anprangern, , Betreiber, , Copyright, , , , , frech, , , , , , , Selbstpräsentation, Theme, unseriös, , Vorzüge,   

    Fremde Designs als Eigene ausgeben bei E-Business Kuckluck ? 

    Im vorherigen Beitrag hatte ich bereits erwähnt, das ich mich immer zu genau über den jeweiligen Blog informiere im Bezug auf das verwendete WordPress Theme. Eben so interessant finde ich manche Links im Footer, welche mich dann zum Beispiel wie bei Geldschritte.de zu einer Webseite namens E-Business Kuckluck – Internetdienstleistungen & Webdesign führen.

    Erstmal ist das nichts interessantes, was sich allerdings ab dem Punkt ändert wo ich auf der weiterführenden Seite ebenfalls dort in den Quelltext schaue und dann sehe das dass verwendete WordPress Theme von ElegantThemes stammt und nicht aus eigener Feder. (Kam mir auch teilweise von der Optik her schon bekannt vor das WordPress Theme!) (mehr …)

     
    • Gordon Kuckluck 17:05 am 31/05/2011 permalink | Antwort

      Hallo Herr Kreidel,

      stimmt, ich habe auf meinem Blog zu meinen Angeboten von E-Business Kuckluck zunächst auf ein bezahltes Premium Theme zurückgegriffen.

      „Frech“ ein anderes Theme verwenden, tue ich aber nicht. Elegant Themes bietet die „Developer Lizenz“ an, mit der man also das Copyright entfernen, ein eigenes einsetzen und die Themes sogar für Kunden installieren kann.

      Dies ist ein Bestandteil meiner Dienstleistungen.

      Diese Premium Themes zu installieren und anzupassen ist natürlich wesentlich günstiger für meine Kunden, als ein komplett eigenständiges Layout zu entwerfen, was jedoch ebenfalls möglich ist.

      Ich hoffe, ich konnte ein wenig Licht ins Dunkel bringen.

      Es geht jedenfalls alles mit rechten Dingen zu 😉

      Viele liebe Grüße
      Gordon Kuckluck

    • KranzKrone 20:50 am 31/05/2011 permalink | Antwort

      Aha, das mit der „Developer Lizenz“ erklärt es dann natürlich. 😉

      Dennoch fände ich es „ansprechender“ dann auch die Style.css entsprechend zu bearbeiten um auch dort als „Eigenständig“ zu gelten. Weil alles andere ist irgendwie nichts halbes und nichts Ganzes. 😉

      Das alles mit rechten Dingen, als von Recht&Gesetz her, zugeht daran habe ich auch nicht gezweifelt.

    • Gordon Kuckluck 07:50 am 01/06/2011 permalink | Antwort

      Stimmt, ich habe die style.css mal bearbeiteten.

      Generell ist es aber durchaus nicht mein Ziel „so zu tun“, als würde das Nova Theme auf meinem Mist gewachsen sein. Es darf ruhig jeder wissen, dass das ein Premium Theme von ElegantThemes ist. Wie gesagt, ist Teil meiner Dienstleistungen solche Themes aufzusetzen und zu individualisieren für den Kunden.

      In Zukunft werde ich jedoch – in Abhängigkeit der Entwicklung meines Business – überlegen, ob ein „richtiges“ eigenes Theme nicht doch besser ist 😉

      • KranzKrone 17:00 am 02/06/2011 permalink | Antwort

        Ein „richtiges eigenes Theme“ ist auf jeden Fall immer besser als was von der Stange. Wobei das auszeichnen eine fremden gekauften Design auch kein Problem ist, so lange keinerlei Hinweise mehr dann auf das Original zu finden sind im Quellcode.

        Sowas ist allerdings bei manchen WordPress Themes eine ganz schöne Arbeit… 😉

    • Christian 16:09 am 01/06/2011 permalink | Antwort

      Jupp, gibt die Developer Lizenz, in nder man den Link im Footer entfernen darf.
      Allerdings bin ich auch der Meinung, dass eine Firma, die mit unverwechselbaren Webdesign wirbt, ihre eigene Webpräsent nicht mit einem „Design von der Stange“ schmücken sollte.

  • Stefan 18:35 am 30/05/2011 permalink | Antwort
    Tags: , , , Geldschritte, , Headway, Kuchen, , , , , Schmiede, , , Theme   

    Sowas wie GeldSchritte.de lese ich auch. 

    Ja solche Blogs wie GeldSchritte.de – Schritt für Schritt zum eigenen Webbusiness lese ich durchaus auch. Ist interessant mit anzusehen wie sich Andere neben SIN so herum schlagen und ihren Teil vom großen Kuchen im Internet passend verwerten. Am interessantesten dabei finde ich allerdings immer zu schauen, woher das jeweilige WordPress Theme stammt welches der Blog verwendet.

    Bei GeldSchritte.de schaute ich also erst mal in den Quelltext des Blog um dort dann die Adresse zur Style.css des verwendeten WordPress Theme zu finden. Als Autor des verwendeten WordPress Theme kam dann Clay Griffiths // Headway Themes heraus und da ich diesen WordPress Theme Schmiede noch nicht kannte, folgte ich dessen Link erst mal.

    Wie vermutet ist Headway ein Framework für WordPress welches es einem ermöglich sich sein WordPress Theme zusammen zu klicken, ohne dabei den Code des WordPress Theme manuell bearbeiten zu müssen. Eine wirklich schicke Lösung und für aktuell 47$ auch relativ günstig zu haben.

     
    • Christian 16:17 am 01/06/2011 permalink | Antwort

      Schick vielleicht, aber halt wieder ein Framework. :-/
      btw. der Link zum Theme funktioniert nicht.

      • KranzKrone 17:04 am 02/06/2011 permalink | Antwort

        Link gefixt, hatte ich wohl doppelt kopiert den Namen. 😆

        Ja das Headway ist ein Framework für WordPress, sieht auch schick aus, aber dennoch nichts für mich. Trotzdem wollte ich es mal erwähnt haben. 😀

    • Christian 18:04 am 02/06/2011 permalink | Antwort

      Ahh, das Dingens hab ich auch schonmal irgendwo zur Kenntnis genommen, aber da kostenpflichtig sofort wieder vergessen.^^

      • KranzKrone 18:51 am 02/06/2011 permalink | Antwort

        Die meistens Frameworks sind kostenpflichtig, aber dabei von Qualität zu sprechen und das selbige was kostet ist ein Witz.

    • Christian 19:04 am 02/06/2011 permalink | Antwort

      So siehts aus.

  • Stefan 23:44 am 30/04/2011 permalink | Antwort
    Tags: , , , , iFeature, , , , Theme   

    iFeature « Free WordPress Themes 

    Ein cooles WordPress Theme im Apple Stil ist iFeature wie ich finde, wobei der Featured Slider direkt auf der  Index schon gut rüber kommt. Lediglich die Header Navigation passt von der Farbgebung nicht so ganz finde ich.

    WordPress › iFeature « Free WordPress Themes.

     
  • Stefan 23:41 am 30/04/2011 permalink | Antwort
    Tags: , , skurril, , Theme, Verschachtelt   

    Distinction « Free WordPress Themes 

    Sieht irgendwie ein bisschen skurril aus dieses WordPress Theme so mit den ganzen Verschachtelten Darstellungen. Wobei dieser nicht ganz Linientreue Stil schon irgendwie was für sich hat.

    WordPress › Distinction « Free WordPress Themes.

     
  • Stefan 03:01 am 24/04/2011 permalink | Antwort
    Tags: , 17, 19, Areas, , , Farbschemata, Kraftpaket, , , , Suffusion, Templates, Theme,   

    Suffusion « Free WordPress Themes 

    WordPress › Suffusion « Free WordPress Themes.

    Cooles WordPress Theme im Mac Stil ist das Suffusion Theme wie ich finde. Von der Optik her mit dem Silber und Grautönen her eigentlich optisch sehr gut für Mac Blogs geeignet.

    Von der Ausstattung her ist das Suffusion Theme zudem ein richtiges Kraftpaket, wie es laut der Beschreibung heißt. Insgesamt 19 Widget Areas und 10 Vorgefertigte Templates  sowie 17 verschiedene Farbschemata machen das Suffusion Theme zu einem Aussagekräftigen Gesamtpaket. 😉

     
    • Astrid 07:03 am 21/11/2011 permalink | Antwort

      Hallo Stefan, ich kann dir nur zustimmen, dass das Suffusion Theme ne Menge Optionen zum Einstellen hat, vor allem, ohne dass man viele Kenntnisse in .php oder .css braucht – also auch für Newbies geeignet 😉

      • stefan 09:04 am 21/11/2011 permalink | Antwort

        Hallo Astrid,

        das Theme-Menü des Suffusion-Theme ist sehr Umfangreich, da gebe ich dir recht. Aber ob dass das Theme damit für Neulinge der Materie dadurch leichter zugänglich macht, das sei mal dahingestellt. Denn es kann dadurch auch zu mehr Unverständnis als Hilfe kommen. Wobei das natürlich immer vom jeweiligen Benutzer abhängt. 😉

  • Stefan 02:52 am 24/04/2011 permalink | Antwort
    Tags: , , , Retro, , , Theme,   

    Retro-fitted « Free WordPress Themes 

    WordPress › Retro-fitted « Free WordPress Themes.

    Wieder ein WordPress Theme im Tumblr Stil, was durch seine Schlichtheit und klaren Linien besticht wie ich finde. Dieser meiner Meinung nach schlichte Tumblr Stil bei den WordPress Themes hat es mir doch schon sehr angetan.

    Trotzdem würde ich WordPress nicht missen wollen, wobei das Retro-fitted Theme schon ziemlich genial von der Optik her rüberkommt. 🙂

     
  • Stefan 02:49 am 24/04/2011 permalink | Antwort
    Tags: Automattic, , Duster, , , , , Theme, Theme Test Drive, TwentyTen   

    Duster « Free WordPress Themes 

    WordPress › Duster « Free WordPress Themes.

    Ein echt geniales WordPress Theme ist Duster, wieder mal von den Entwicklern von WordPress. Der gesamte Stil des Duster Theme erinnert mich irgendwie etwas an das TwentyTen Theme von Automattic, besonders was den Header Bereich angeht.

    Das Vorschaubild macht irgendwie Lust darauf das Theme mal mittels Theme-Test-Drive Plugin auszuprobieren im Blog, im laufenden Betrieb. Vielleicht wäre das Duster Theme eine passende Abwechslung zum TwentyTen Theme. 😉

     
  • Stefan 02:43 am 24/04/2011 permalink | Antwort
    Tags: , , , , IE, , Theme,   

    cssfever « Free WordPress Themes 

    WordPress › cssfever « Free WordPress Themes.

    Hat was vom Tumblr Stil dieses WordPress Theme, wobei die Warnung des Autor bezüglich Probleme bei der Darstellung im IE 6&7 schon irgendwie ein komisches Gefühl vermittelt.

     
c
compose new post
j
next post/next comment
k
previous post/previous comment
r
reply
e
edit
o
show/hide comments
t
go to top
l
go to login
h
show/hide help
Shift + Esc
cancel