Schlagwörter: Titel Kommentarverlauf ein-/ausschalten | Tastaturkürzel

  • Stefan 14:04 am 24/05/2011 permalink | Antwort
    Tags: , Basissystem, Blogmix, , , Titel, , , ,   

    Blogmix – Twenty Ten Theme mal anders. 

    Blogmix ist so ein ein Beispiel für mich, wie aus bestehendem etwas neues werden kann. Wie einfach doch die Arbeit mit WordPress als Basissystem sein kann und auch ist. 😉

    Hätte ich nicht bis nach ganz unten zum Seitenende gescrollt, dann hätte ich gar nicht bemerkt das dass WordPress Theme was ich da sehe eigentlich ein Twenty Ten ist welches stark angepasst wurde.

    Mir gefällt diese angepasste Version des Twenty Ten von Blogmix so gut, das ich mir die Style.css des Blog mal genauer anschauen werde. Dieses Rot als Titel zusammen mit den schlichten Verläufen und sanften Linien hat irgendwie was für sich finde ich.

    Stil, JA! Schlichtheit, JA! Optik, JA! Will ich haben, JAAAAA! 😀

     
    • Christian 16:39 am 24/05/2011 permalink | Antwort

      Vielen Dank. 🙂
      Leider ist das Theme nicht ganz fertig geworden, weil meine Motivation irgendwie flöten ging.
      Es stimmt aber, dass schlichte und einfache Webseiten die schönsten sind. Hab oft versucht etwas Farbe reinzubringen, aber am Ende verwerfe ich das dann immer, weil mir zuviele Farben auf Dauer auf die Nerven gehen. Mag halt am Liebsten weiße und graue Farbtöne mit etwas rot oder blau als Kontrast.

    • KranzKrone 16:47 am 25/05/2011 permalink | Antwort

      Hallo Christian,
      das ging aber schnell, das du hier her gekommen bist. Kam der Ping/Track-Back so schnell an bei dir?

      Also das ich mir die Style.css von deiner Version des Twenty Ten mal anschauen werde, das war ernst gemeint. Weil ich finde es einfach klasse, vor allem als Vorlage für mich. Dieses rot mit blau als Kontrast hat wie gesagt nämlich was. 😉

    • Christian 18:16 am 25/05/2011 permalink | Antwort

      Joa, kam recht schnell an und da ich zZ. nicht gerade aktiv blogge, sondern eher im Hintergrund beschäftigt bin, bekomme ich das schnell mit.
      Mal sehen, werde mich eventuell mal dran machen, dass Blogmix ein neues Aussehen bekommt. Würde natürlich auf Basis der aktuellen Farben sein, aber das Theme selbst würde ich selbst bauen, da mir fertige Templates generell nicht in Frage kommen. 🙂

      • KranzKrone 23:42 am 25/05/2011 permalink | Antwort

        Aha gut zu wissen. 😀

        Habe mir im übrigen mal dein Style.css kopiert und damit lokal etwas herum gespielt. Ohne Sidebar und ohne Header Navigation, hat das bisschen was vom Tumblr Stil finde ich. 😉

    • Christian 01:37 am 26/05/2011 permalink | Antwort

      Ich versuche mich grad an einem Tumblr Theme. Ich find die Teile ziemlich übersichtlich und schlicht.

      • KranzKrone 14:15 am 26/05/2011 permalink | Antwort

        Tumblr hat auch was, zwar nicht die Schlichtheit neu erfunden aber dennoch Minimalismus pur. Schau mal bei WooThemes vorbei, die haben da einen genialen Ansatz wie man WordPress auf Tumblr quasi pimpen kann.

    • Christian 15:27 am 26/05/2011 permalink | Antwort

      Woothemes kenn ich schon. Ich finde aber, dass alles Themes da und Premiumthemes im Allgemeinen viel zu überladen sind. Vom Aussehen her sind einige ja ok.

      • KranzKrone 19:40 am 26/05/2011 permalink | Antwort

        Überladen ist dabei das Stichwort in puncto WooThemes.

        Am schlimmsten daran sind diese internen ePanels womit man zwar mit wenigen Klicks sich das Theme zusammen packen kann, aber das trägt mit dazu bei das diese WordPress Themes auch extrem langsam sind. 😐

    • Christian 23:17 am 26/05/2011 permalink | Antwort

      Genau. Hab mir mal spaßeshalber das „Bueno“ von denen installiert. 10 Tonnen Code für das bisschen Ausgabe. Nee, das ist mir echt zuviel. Denke mal, dass es bei anderen Anbietern ähnlich ist.
      Hie gibts ne nette Diskussion zu dem Thema. ^^
      http://foliovision.com/2011/03/28/paid-wordpress-themes-woo-vs-elegantthemes

      • KranzKrone 23:29 am 26/05/2011 permalink | Antwort

        Auf genau den Beitrag hatte ich auch mal einen Link gesetzt, irgendwo hier.

        Aber stimmt schon, diese ganzen Themes von WooThemes oder auch ElegantThemes.com sind voller Performance fressenden Code BLÖCKEN!

    • Christian 03:26 am 27/05/2011 permalink | Antwort

      Naja, eigentlich isses mir ja auch wurscht. Ich kaufe mir eh keine Premium Themes.
      Entweder ich nehme erstmal das schicke Yoko, oder aber ich teste mal das neue Twentyeleven ein bisschen. Würde ja am Liebsten selbst eins erstellen, aber das dauert zZ. ewig, da mir die Ideen fehlen. :-/

      • KranzKrone 13:40 am 27/05/2011 permalink | Antwort

        Hm das YOKO sowie ARI sehen schon toll aus, sind aber nicht so mein Geschmack.

        Das neue Twenty Eleven ist mir zu prall irgendwie, alleine schon dieses über fette Header Bild. Ausserdem haben WordPress Themes von Automattic die gleichen Angewohnheit wie Produkte von Apple, in Generation 2 oder 3 wird es meistens erst besser und brauchbar. 😉

    • Christian 14:35 am 27/05/2011 permalink | Antwort

      Hmm twentyeleven, sehe ich grad, ist wirklich zuviel des Guten. ^^
      Das Yoko ist für mich das beste kostenlose Theme. Einzig die Tatsache, dass es dreispaltig ist, nervt mich etwas. Um das zu ändern müsste ich ja wieder am Code rumfummeln. Dazu hab ich aber irgendwie keine Lust.
      @Apple: Mag sein, ich hab nur einen IPod. Alles andere von denen kommt mir nicht ins Haus. Viel zu überteuert diese Lifestyle Produkte.

      • KranzKrone 14:39 am 27/05/2011 permalink | Antwort

        Ich werde wohl mal gleich einen Beitrag bezüglich Twenty Ten und Twenty Eleven machen. Gibt da nämlich so einige Sachen beim Twenty Ten und Twenty Eleven welche erwähnenswert wären.

        Allerdings wäre es dafür dann sinnvoll, wenn ich vorher erst mal die Child Themes für das Twenty Ten vorstellen würde. So wegen Verlinkung und so… 😀 😛

  • Stefan 08:45 am 19/11/2010 permalink | Antwort
    Tags: ausflippt, , , , Herbsttage, , , , , , , , Retusche, , Titel, trüb, verregnet, , ,   

    Destine „Down“ music video by greg ephraim 

    Ja Ich mag den Musikalischen Klang der Band Destine wirklich, weshalb ich dieses Musikvideo gleich noch hinterher schiebe. Denn die gesamte Optische Präsentation des Musikvideo mit dem Titel namens „Down“ verbreitet richtig derbe gute Stimmung.
    [vimeo]http://vimeo.com/15667258[/vimeo]
    Wobei ich wahrscheinlich nicht so abgehe wie das Bandmitglied am Keyboard, der auch schon im vorherigen Video „In Your Arms“ regelmässig fast schon ausflippte vor Begeisterung.

    Mal davon abgesehen das in solchen Musikvideos immer zu jede Menge Optimierung und Retusche steckt, so überzeugt der Musikalische Klang von Destine nach wie vor.

    Genau die Musik brauche Ich an verregneten Herbsttagen oder generell an Tagen wo das Wetter eher trüb ist. Denn so kommt die schlecht Wetter Stimmung gar nicht erst bei mir an. 😉

     
  • Stefan 08:35 am 19/11/2010 permalink | Antwort
    Tags: bekleidet, , , , , , Gehörschaden, , , , , , , , , , Titel, , , , Waschsalon   

    Destine – In Your Arms music video by greg ephraim 

    Gute Laune Musik, das ist die Band namens Destine für Mich. Denn die Musik von Destine bringt mir persönlich sehr gute Laune, vor allem Morgens nachdem aufstehen. Der Klang und auch der Stil der Musikvideos von Destine ist einfach mal sowas von genial, wobei die teilweise etwas über die Stränge schlagen.
    [vimeo]http://vimeo.com/4556095[/vimeo]
    Das Musikvideo mit dem Titel „In Your Arms“ gefällt mir nicht nur wegen der leicht bekleideten Damen im Waschsalon am Ende, sondern weil mir der Musikalische Klang von diesem Titel regelrecht in die Ohren strömt.

    Hört sich gut an, klingt gut im Ohr und verbreitet zumindest bei mir beim anhören jede Menge gut Laune. Also ist „In Your Arms“ ein guter Titel von Destine welchen Ich unter meine persönlichen Favoriten speichere.

    Boxen oder Kopfhörer aufdrehen, natürlich nicht so laut das Du einen Gehörschaden bekommst, Vollbild einschalten und ab geht’s! 😀

     
  • Stefan 23:58 am 23/08/2010 permalink | Antwort
    Tags: , Aufzeichnungen, , Aversion, berechtigt, Beschränkt, , , , enthalten, , , , , , minimal, , , , , , Quote, Reduzierung, , , , , , , Titel   

    Die Wiederentdeckung des P2 Theme ist das beste was mir eigentlich passieren konnte… 

    Meine damaligen Aversionen gegenüber dem P2 Theme waren und sind immer noch berechtigt und dennoch nutze ich das P2 nicht nur hier sondern auch bei einem anderen Blog. Allerdings hat dieser andere Blog noch nicht mal im Ansatz den Gehalt an Artikel erreicht wie es hier der Fall ist.

    Jedoch verleitet mich das P2 beständig dazu einfach mal grade was zu tippen. Ohne das ich mich dafür extra im Backend von WordPress anmelden muss um zudem dann dort quasi erschlagen von Möglichkeiten etwas zu schreiben.

    Beschränkt auf das wirklich wichtige, das ist dass P2 und genau das bringt es irgendwie beim Schreiben auch für mich. Denn so habe ich nur 2 Grundlagen zur Auswahl, ein mal ein Status Update und ein mal ein Blog Post mit Titel zu schreiben. Die Quote Option sowie Link Option sehe ich eher weniger als wirkliche Option an, was aber wohl eher daran liegt das sich selbige sehr selten bisher genutzt habe.

    Dazu dann nur ein schlichtes Feld zur Eingabe eines Textes und unterhalb dessen eine Textzeile für die Tags, welche ich entweder Schlagwörter,Stichwörter oder gar als Ersatz für Kategorien benenne.

    (mehr …)

     
  • Stefan 11:13 am 11/11/2009 permalink | Antwort
    Tags: , Englische Sprache, Front-Bereich, Hilfe-Foren, Journalist-Design, , Titel, , WordPress Codex, WPShoppe   

    Scheiss P2-Design… 

    Ich kann das sowas von nicht ab wenn zum einen was nicht so einfach funktioniert wie es soll und zum anderen wenn es kaum beschrieben wird in den Hilfe-Foren. Da gibt es immer nur Verweise auf den Codex von WordPress der in Englisch ist. Obwohl ich Englisch mittel bis gut kann, so mag ich das trotzdem nicht.

    Also habe ich das P2-Design wieder deaktiviert und durch das aktuelle Design ersetzt was von WPShoppe stammt und noch etwas schlichter ist als das Journalist-Design vorher. Zudem hat es mich auch extrem gestört beim P2-Design das man weder Titel noch Kategorie pro Artikel vergeben konnte innerhalb des Editors im Front-Bereich.

     
  • Stefan 10:52 am 11/11/2009 permalink | Antwort
    Tags: , , , Titel, , will, Zeile   

    Wie ich das hasse 

    Wie ich das hasse, wenn was nicht so funktioniert wie ich das will.

    Gleiches gilt auch für das nicht vorhanden sein von einer Zeile für eine „Überschrift“ beim P2-Design!

     
c
compose new post
j
next post/next comment
k
previous post/previous comment
r
reply
e
edit
o
show/hide comments
t
go to top
l
go to login
h
show/hide help
Shift + Esc
cancel