P2 Theme und SEO funktioniert automatisch, irgendwie…

Was mich ja noch so am P2 Theme begeistert ist SEO, also Optimierung für Suchmaschinen in deutsche Sprache übersetzt. Das interessante für mich am P2 Theme in diesem Bezug ist nämlich das dass quasi irgendwie von selbst funktioniert und zudem sogar noch sehr gut.

Weil ich habe weder Ahnung von SEO noch betreibe ich selbiges somit effizient selber oder dergleichen und dennoch landen regelmässig Beiträge auf relativ guten Positionen bei guten Begriffen. Manchmal da habe ich kaum einen Beitrag veröffentlich und schon ist selbiger unter den ersten 1-3 Seiten zu finden oder gar auf der ersten Seite.

Das bringt natürlich immer zu guten Traffic beziehungsweise Besucherströme auf meine Seite und das wiederum macht sich gut in der Gesamtbilanz. Mir fällt das ab und an halt immer wieder auf was sich so verändert hat seit ich das P2 Theme wieder aktiviert habe für Yatter. 😉

Freuen tut mich das auf jeden Fall, weil so geht es mit der Statistik auch immer schön weiter und die Besucherzahlen steigen. Wie viele von diesen Besuchern per Suchmaschine aber letztendlich den RSS-Feed des Blog abonnieren und somit eventuell zum Stammlesern werden, das weiß ich nicht. Aber ist mir auch egal, weil ich schreibe ja nicht weil ich MUSS sondern weil ich schreiben WILL! 😀

Grundlegende SEO-Tipps für Blogger

Wer bloggt oder eine Website betreibt, möchte natürlich Besucher haben, besonders, wenn er vorhat, sein Blog zu monetarisieren, also Geld damit zu verdienen. Am Anfang ist das nicht ganz einfach und es dauert auch etwas, aber wenn man es richtig anpackt, wird man mit der Zeit doch ganz ordentliche Besucherzahlen verzeichnen können. Die Maßnahmen, mit denen man das erreicht, bezeichnet man als SEO (Search Engine Optimizing).  Grundlegende SEO-Tipps für Blogger weiterlesen

Die 5 Teilnehmer des Blog-Coaching interessieren mich nicht mehr!

Ja die Aktion Blog-Coaching von Peer Wandiger ist toll und ja ich finde das gesamt Angebot auch klasse. Auch die Abstimmung ist toll gewesen und auch das 2 Blogs für das Blog-Coaching von den Lesern gewählt werden konnte und 3 Blogs von Peer selbst gewählt wurden.

Alles ganz toll gemacht von Peer mit der Aktion Blog-Coaching bis auf den Punkt, das unter den ausgewählten 5 Blogs mindestens 2 Blogs sind welche meiner Meinung nach typische Traffic Blogs sind.

Ich habe nichts gegen die teilnehmenden Blogs, nur finde ich das Ergebnis der Abstimmung für die 2 Blogs welche von den Lesern von SIN gewählt wurden alles andere als toll oder berauschend. Die 5 Teilnehmer des Blog-Coaching interessieren mich nicht mehr! weiterlesen

Gravatar im P2 Theme ausstellen…

Gravatare sind zwar was feines, aber in einem Blog wo Ich alleine der einzige Autor bin macht es für mich nicht sonderlich viel Sinn dauernd und bei jedem neuen Eintrag einen Gravatar zu sehen. Also werde ich diese Option mal aus dem P2 Theme ausbauen, denn was ich nicht brauche sollte auch nicht andauernd mit geladen werden bei jedem Seitenaufruf.

Ausserdem kostet das eine Menge an Performance, jedes mal die Gravatare abzufragen. Natürlich könnte ich auch einfach eine andere E-Mail in meinem Profil einstellen, aber das will ich aus verschiedenen Gründen welche ich hier nicht aufzählen will nicht machen.

wpTwitBox Plugin installiert und aktiviert!

wpTwitBox stammt von Sergej Müller und sendet automatisch jeden neuen Artikel als Tweet nach Twitter weiter. Anbei ein Auszug welcher die Funktionsweise des wpTwitBox Plugin beschreibt.

Funktionsweise
Das kostenlose WordPress Plugin wpTwitBox vereint in sich gängige Funktionen rund um Twitter, welche von Webverfasser kontinuierlich genutzt und eigenen Lesern zugänglich gemacht werden (Stichwort: Artikel twittern). Bei der Programmierung der Erweiterung wurde sehr viel Wert auf die Performance der Software gelegt: WordPress-interne Caching-Methoden gehören daher zum Lieferumfang. Umfangreich, jedoch mit viel Liebe zum Detail.

Bin gespannt was sich dadurch an Zuwächsen in puncto Traffic und Seitenzugriffe ergibt, in den nächsten Wochen und Monaten. Demnächst folgt auch noch ein klassischer Tweet This sowie Flattr Button. Wobei das mit Flattr eher experimentell ist für mich.

Somit bin ich kein aktiver sondern ein passiver Twitter Nutzer, da ich Twitter nicht selbst konsumiere und mich somit auch nicht dem belanglosen 140 Zeichen Gezwitscher weiter ausliefere!

P2 mit Twitter als Traffic Quelle kombinieren…

Beim durchsuchen des Internet nach weiteren nützlichen P2 Child Themes, landet ich vorhin auf einem interessanten Artikel in Englisch. Innerhalb dieses Artikel geht es um die Integration von Twitter in WordPress unter Verwendung des P2.

Unteranderem fand ich durch diesen Artikel ein paar nützliche Links zu einem Plugin und zu Prism sowie Fluid, Zwei weiteren nützlichen Programmen für den Mac. Jetzt werde ich mir erst mal diese Integration von Twitter durch den Kopf gehen lassen, ob ich das zum einen brauchen und zum anderen auch will.

Twitter ist mir nach wie vor zu Zentralisiert, ich mag es eher dezentral!