Schlagwörter: Tricks Kommentarverlauf ein-/ausschalten | Tastaturkürzel

  • Stefan 21:24 am 18/11/2011 permalink | Antwort
    Tags: , , , , , Artikelserien, , , , , , Erkenntnisse, , , Geräte, herausholen, , , , , , Maximum, , , navigieren, , Schatz, Selbständig im Netz, , , , , Themenschwerpunkte, , Tricks, , ungeahnt, , , weitreichen, Werbeblock, , , ,   

    Selbständig im Netz – Tipps und Tricks für die Selbständigkeit und zum Geld verdienen im Internet. 

    Den Blog von Peer Wandiger namens Selbständig-im-Netz.de sollte man kennen wenn man das Thema Geld verdienen im und mit dem Internet für sich selbst entdeckt hat.

    Denn Peer Wandiger gibt auf seinem SIN Blog jede Menge hilfreiche Tipps und Tricks, sowie quasi haufenweise Anleitungen und Tutorials zum einfachen nachmachen(mehr …)

     
    • Björn 12:13 am 02/12/2011 permalink | Antwort

      Das ständige Fett stört das Lesen total, nach zwei Sätzen hat man hier keine Lust mehr.

      • Stefan 09:03 am 03/12/2011 permalink | Antwort

        Zwingt dich ja keiner den Text des Beitrages zu lesen. 😉

        • Niclas 21:00 am 04/12/2011 permalink | Antwort

          Leider hat er aber absolut recht, ich habe auch nach ein paar Sätzen abgebrochen…

          • Stefan 21:31 am 05/12/2011 permalink | Antwort

            Wie schon beschrieben, handhabe ich das mit dem fett markieren so wie es mir grade in den Kram passt. Und wenn Jemand den Text lesen will und auch wirklich daran interessiert ist, dann wird dieser Jemand auch bis zum Ende lesen. Ganz gleich wie der Text formatiert ist, alle anderen Aussagen sind lächerlich und scheinheilig.

            Und nun ist gut, weil der nächste der mir mit solchen abstrusen Aussagen kommt wird direkt als Spam markiert. Irgendwann ist auch mal Schluss mit dem lamentieren und Jammern. 😈

  • Stefan 17:01 am 23/06/2011 permalink | Antwort
    Tags: 24h, , , , , , , , , , Loch, , , , , , , Pysisch, Ratgeber, Regeneration, , , , , , , Tricks, Verfügung, , , ZEIT-Management   

    Habe Ich ein schlechtes Zeit-Management? 

    Habe ich wirklich ein schlechtes [highlight]Zeit-Management[/highlight] oder bin ich einfach nur nicht konsequent genug was das schreiben für meine Blogprojekte angeht?

    Diese Frage geistert mir schon länger im Hirn herum und ich finde trotzdem oder grade deswegen, weil diese Frage schon so lange in meinem Hirn herum schwirrt, keine für mich ausreichende Antwort darauf.

    [yellow_box]Durch den Beitrag bei Geldschritte, sowie den Kommentaren dazu, kam schliesslich der erste Gedanke zu diesem Beitrag hier. Anbei wollte ich auch noch ein paar Anregungen von dem Beitrag auf ProjektNULL in meinen eigenen Beitrag hier einfliessen lasse, was mir nur teilweise gelungen ist. Also werde ich einen weiteren Beitrag schreiben, der dann wiederum das Thema des Beitrages von ProjektNULL aufgreifen wird und in dem meine Anregungen dazu dann stehen. 😉 [/yellow_box] (mehr …)

     
    • Christian 18:35 am 23/06/2011 permalink | Antwort

      Ich sag dir mal was. Zeitmanagement privat ist was für Warmduscher. 😀
      Nee, wenn man halt sonst nicht klar kommt, dann kann es hilfreich sein, wenn man sich zumindest die wichtigsten Sachen mal aufschreibt und diese zuerst abarbeitet. Ansonsten hängst du gut und gern mal an Problemchen fest, die zwar enorme Zeit fressen, aber im Endeffekt nicht wichtig sind.

      Ich versuche schon seit langem mir ein wenig Zeitmanagement zu verpassen, aber ich bin chaotisch veranlagt und daher nützt es mir nichts – ich halte mich meist nicht dran. Zeit ist relativ und nir ist es gelinde gesagt auch scheiß egal, wenn ich irgendwo mal 10, 20 oder 30 Minuten zu spät komme.

      Das Leben ist zu kurz um sich permanent mit irgendwelchen Regeln herum zu schlagen oder sich permanent nach anderen zu richten. Man macht sich zwar so nicht nur Freunde, aber damit kann ich leben.

      P.S.: Habe deswegen auch früher oft Stress mit Vorgesetzten gehabt, da ich obendrein auch noch Probleme mit „Respektspersonen“ habe. Ein Vorgesetzter bekam dann schonmal das Wort Arschloch um die Ohren gehauen. ^^ Respekt muss man sich nämlich erstmal verdienen!
      Gehörte zwar jetzt nicht hierhin, aber wollte das mal anmerken.

      • Stefan 18:53 am 23/06/2011 permalink | Antwort

        …ich bin chaotisch veranlagt und daher nützt es mir nichts…

        Das kenne ich nur zu gut, geht mir ähnlich. Wobei ich das eher als Vorteil ansehe, weil durch dieses ganze vermeintliche Chaos bin ich extrem kreativ, zumindest im Kopf, also bisher meistens nur Theoretisch. 😉

        …da ich obendrein auch noch Probleme mit “Respektspersonen” habe. Ein Vorgesetzter bekam dann schonmal das Wort Arschloch um die Ohren gehauen. ^^ Respekt muss man sich nämlich erstmal verdienen!

        Erging mir ähnlich, weil ich der gleichen Ansicht bin, das Respekt sich erst mal mir gegenüber verdient werden will/sollte. Nur weil einer „Chef“ auf dem Namensschild hat, habe ich noch lange keinen Respekt vor dem.

        Einen grundsätzlichen Respekt vor jedem Menschen und Lebewesen hingegen habe ich schon, aber alles was darüber hinaus geht, das will verdient sein! :mrgreen:

    • Christian 18:59 am 23/06/2011 permalink | Antwort

      Thx für die Formatierung. ^^
      btw. jupp, ich versuche immer höflich zu sein, aber bei gewissen Zeitgenossen scheitert das meist schon im Vorfeld. Es gibt da gewisse Kriterien, bei denen ich „rot“ sehe. Das fängt bei „neumodische Hornbrillen“ tragenden Maltes aus Berlin an und endet bei „Experten“, die keine Gelegenheit auslassen, sich als solche zu präsentieren. Beides zusammen geht bei mir übrigens gar nicht. 😀

      • Stefan 20:01 am 23/06/2011 permalink | Antwort

        Bitte, Bitte, wegen der Formatierung sowas kommt ab und an mal vor. 😉

        Gewisse Zeitgenossen, davon gibt es einige und die sterben nie aus, sondern wachsen beständig nach. 😛

  • Stefan 12:44 am 10/05/2011 permalink | Antwort
    Tags: , , , , , , Chancen, Miesepeter, , , , Tricks,   

    Bewerben für das Blog-Coaching oder nicht? 

    Eine echt tolle Aktion hat der Peer Wandiger mal wieder gemacht mit dem Blog-Coaching für 5 ausgewählte Blogs. Jeweils 3 Blogs werden direkt von Peer Wandiger aus den Bewerbung ausgewählt und die anderen 2 Blogs werden von den Lesern von SIN ausgewählt. Geile Aktion, Massen an Traffic, passt! Oder? (mehr …)

     
  • Stefan 16:24 am 04/11/2010 permalink | Antwort
    Tags: Brett, , Einflüsse, , Eisblöcke, , Ereignis, Füßen, Geländer, , Irrwitzige, , Kopfwunde, Kreativer, künstlich, Kunstschnee, Luftfahrtprogramm, produziert, Profis, Rampen, Red Bull, , , Schneesport, Snowboarder, Sportlich, Sprachlichen, Stürze, Treppen, Tricks, Unfällen, Veranstaltungen, Verletzungen, , , Walachei   

    Hot Dawgz and Hand Rails – 2010 by YoBeat Magazine 

    Red Bull produziert nicht nur Energie Drinks sondern nebenher auch regelmässig spezielle Sportliche Veranstaltungen. Neben dem bekannten Red Bull Luftfahrtprogramm gibt es nun auch das nachfolgende Schneesport Ereignis zu bestaunen, wobei der Schnee aus Eis heraus künstlich erschaffen wurde.
    [vimeo]http://vimeo.com/15177309[/vimeo]
    Erst mal auf die Idee zu kommen, Haufenweise Eisblöcke in die Walachei zu schaffen um dort dann daraus Kunstschnee zu produzieren, worauf dann Snowboarder ihre Kunststücke auf Treppen und Geländern zeigen können bedarf schon einiger Kreativer Einflüsse.

    Worte in form von Sprachlichen Kommentaren gibt es so gesehen wenig bis gar keine in diesem Video zu sehen, was aber auch nicht nötig ist. Denn in diesem Video zu Red Bull geht es um die Irrwitzigen Kunststücke der anwesenden Snowboarder, welche Treppen und Geländer sowie Rampen für Ihre Tricks mit dem Brett unter Ihren Füßen benutzen.

    Einige heftige Stürze sind ebenfalls in diesem Video mit aufgezeichnet worden, was wiederum zeigt das auch Profis nicht vor Unfällen gefeit sind.

    Wirklich böse Verletzungen scheint jedoch laut dem Video keiner der Snowboarder davongetragen zu haben. Die Kopfwunde bei dem Sturz auf die Treppe bei dem einen Snowboarder sieht wohl eher schlimmer aus, als es wirklich der Fall ist. 😉

     
  • Stefan 16:22 am 12/10/2010 permalink | Antwort
    Tags: Angst, , BMX, , , Fahrer, , Probieren, , Sattel, speziellen, , , stürzen, , Tricks, unfallfrei, Unfallvideo, weh   

    Ben&Choco summer edit by john garcia 

    BMX heissen diese speziellen Sport Fahrräder, soweit mir bekannt ist. Einige cool anzuschauende Tricks und noch derbere Stunts sind damit möglich. Wobei in diesem Video auch ein paar Szenen gezeigt werden, das nicht immer alles glatt und unfallfrei abläuft. :mrgreen:
    [vimeo]http://vimeo.com/15704876[/vimeo]
    Wie oft und wie schwer es manchen der Fahrer dabei erwischt hat, das zeigt dass Video natürlich nicht, denn es ist kein Unfallvideo über Unfälle mit BMX Fahrrädern. Sondern ganz offensichtlich soll dieses Video dem Betrachter zeigen was alles an coolen Tricks und Stunts mit diesen speziellen Sport Fahrrädern so möglich ist, wenn der Fahrer keine Angst vorm stürzen vom Sattel hat.

    Aussehen tun die gezeigten Tricks wirklich verdammt gut, Respekt. Selber sowas machen würde ich hingegen nicht, das überlasse ich dann doch lieber Denjenigen welche damit Erfahrung haben. Weil es gibt auch die andere Art von diesen Videos, wo nur die ärgsten Stürze und Unfälle beim Probieren von neuen Tricks gezeigt werden.

    Das tut dann quasi schon manchmal vom hinsehen weh. 😈

     
  • Stefan 15:34 am 20/09/2010 permalink | Antwort
    Tags: , , Fahrrad, , Fahrradkünstler, , gebrochen, , , Hauptaugenmerk, hingelegt, krasse, Nebensache, , Sportfahrrad, , Tricks, ,   

    Le Taz Skatepark Session 

    Was mit Fahrrädern alles Möglich ist, das ist schon krass finde ich. Vor allem mit solchen Sportfahrrädern welche extra dafür ausgelegt sind extreme und noch krassere Kunststücke damit zu machen. Ich habe zwar keine Ahnung wie diese Sportfahrräder speziell heißen, aber ich schaue mir gerne Videos wie diese an in denen die Akteure beziehungsweise Fahrradkünstler echt krasse Tricks zeigen.
    [vimeo]http://vimeo.com/15072275[/vimeo]
    Zum Ende des Videos gibt es meiner Meinung nach die beste Szene zu sehen, wobei das gesamte Video eigentlich voll von genialen Tricks ist, welche alle samt einfach mal nur Hammer sind. Trotzdem möchte ich nicht wissen wie oft dieser Fahrradkünstler sich schon hingelegt hat und was gebrochen hatte, bevor Er so furios mit dem Sportfahrrad umgehen konnte. 😉

    Natürlich gibt es auch wieder Musik zudem Video zu hören, dieses mal bisschen RAP Musik was nicht ganz meinen Geschmack trifft und auch eigentlich nur Nebensache bei diesem Video darstellt. Die gezeigten Kunststücke sind das Hauptaugenmerk, nicht die Musik.

     
c
compose new post
j
next post/next comment
k
previous post/previous comment
r
reply
e
edit
o
show/hide comments
t
go to top
l
go to login
h
show/hide help
Shift + Esc
cancel