o42 Clean Umlauts – Plugin zur korrekten Darstellung von Umlauten eingebaut.

Speziell WordPress hatte bisher immer zu ein Problem mit den Deutschen Umlauten wie Ä,Ö,Ü welche es in Englisch ja nun nicht gibt, da in Englisch keinerlei Umlaute existieren nach meinem Wissen. Da ich keine Lust mehr dazu hatte, immer zu manuell bei den Permalinks in WordPress die Umlaute nachzubessern oder es auch mal gerne vergas, brauche ich fix eine Lösung.

Das Plugin o42 Clean Umlauts erfüllt diesen Zweck nun, indem es automatisch die Umlaute passend umwandelt ins Deutsche so das die Permalinks in WordPress nun auch wieder einen Sinn ergeben wenn ein Umlaut darin enthalten ist.

In wie weit sich das auf ältere Artikel auswirkt, das weiß ich aktuell gar nicht. Wobei ich ältere Artikel eh nicht mehr anfasse zum bearbeiten. Von daher, betrifft das nun nur noch alle neuere Artikel.

Umlaute gibt es doch auf dem iPodtouch / iPhone

Das Problem mit den Umlauten ist eigentlich kein Problem auf dem iPodtouch, sofern man weiß wie es geht.

Um einen Umlaut hin zu bekommen, hält man einfach ein bisschen den gewünschsten Buchstaben gedrückt hinter dem sich sonst ein Umlaut verbirgt.

Nach kurzem längerem halten, zum Beispiel beim A, öffnet sich dann über dem A eine kleine Leiste in dem der Umlaut steht sowie weitere Sonderzeichen für diesen Buchstaben.

Klasse Lösung von Apple muss ich sagen, was Umlaute angeht bei der Deutschen Sprache.