Schlagwörter: WordPress Kommentarverlauf ein-/ausschalten | Tastaturkürzel

  • Stefan 09:08 am 26/08/2014 permalink | Antwort
    Tags: , , , , , verrannt, WordPress,   

    Mercury, a responsive P2 Child Theme 

    Wieder mal zurück zu den Wurzeln, warum ich Yatter einst schuf. Hatte mich total verrannt in der Vergangenheit, mehr einen 0815-Blog aus Yatter gemacht als eine eigene Alternative zu Twitter, eben auf Basis von WordPress. Nun probiere ich mal direkt das Mercury Child Theme für das P2 Theme aus. Mal schauen wie selbiges für mich taugt, oder für wie lange. 😉
    screenshot-mercury
    Anbei habe ich noch 3 andere Child Themes für das P2 Theme installiert, welche ich gelegentlich dann mal online schalten werde, sofern ich mich am Mercury Child Theme satt gesehen habe oder dergleichen.

     
  • Stefan 14:35 am 01/04/2013 permalink | Antwort
    Tags: , Christop Boecken, Contao, Jeriko, , , stolpert, , , WordPress, XUAD   

    Eure Meinung – Uberspace.de mit XUAD und ChristopBoecken. 

    Eure Meinung – Uberspace.de mal eben wieder angeschaut und ein Paar tolle sowie informative Beiträge mit Meinungen zu Uberspace gefunden. Christop Boecken schreibt was über Kirby im Zusammenhang mit Uberspace, wobei mich Kirby dann doch irgendwie etwas angefixt hat. 😀 Jeriko ist zudem ein tolles Projekt von Ihm!

    Und bei XUAD im Zusammenhang mit Uberspace stolperte ich dann wieder mal über Contao als Teil eines Blog. Hatte mich ja mal vor einiger Zeit mit Contao als möglich Alternative zu WordPress beschäftigt, aber das dann wieder verworfen gehabt. Nun habe ich Contao wieder auf dem Schirm und werde dem am Rande mal nachgehen, also austesten und rum probieren auf meinem userspace! 😉

     
    • Christian 11:57 am 11/04/2013 permalink | Antwort

      Uberspace hört sich nett an und wenn ich nicht schon bei All Inkl wäre, dann würde ich das mal probieren.
      Hab mir das Kirby CMS mal kurz angeschaut und muss sagen, dass es interessant ist. Ich befürchte aber, dass es auf Dauer wieder zu kompliziert wird, was die Personalisierung angeht.
      Eine Kommentarfunktion wäre zB. für mich Pflicht oder zumindest die Möglichkeit, dass man genannte ohne Wissenschaftsstudium einfach integrieren kann.

  • Stefan 15:52 am 13/02/2013 permalink | Antwort
    Tags: , , Funktionserweiterung, , , , Reloaded, , , WordPress   

    WordPress › Press This Reloaded « WordPress Plugins.

    Kam mir grade wieder in den Sinn, das ich dass Bloggen per Bookmarklet namens „Press This“ noch erweitern wollte. Nun bin ich auf der Suche durch das Internet, um erst ein mal eine Auswahl an Möglichkeiten zu bekommen. Plugin für WordPress ist zwar schön und billig, aber ich will nicht für jede Funktionserweiterung ein weiteres Plugin installieren.

    Für den Anfang jedoch erst ein mal ausreichen. Suche geht weiter… 😉

     
  • Stefan 00:40 am 17/12/2012 permalink | Antwort
    Tags: , , , nachfolgend, , , , , Theme Developing, , WordPress   

    Elmastudio mit Serendipity beim Suchen nach WordPress Theme Developing 

    Elmastudio with Serendipity in fact of searching for WordPress Theme Developing - Cutted

    Elmastudio with Serendipity in fact of searching for WordPress Theme Developing – Cutted

    Elmastudio mit Serendipity beim Suchen nach WordPress Theme Developing ist mir grade mal wieder passiert, nur mit dem Unterschied das ich dass nun mal Bildlich somit festgehalten wie auch die Links nachfolgend notiert habe. 😀  (mehr …)

     
  • Stefan 00:59 am 16/12/2012 permalink | Antwort
    Tags: , , , , , Textmarker, , WordPress,   

    Shortcode für Textmarker-Effekt zu WordPress hinzufügen | freisense.de 

    Shortcode für Textmarker-Effekt zu WordPress hinzufügen im eigenen WordPress-Theme funktioniert mit dem Tutorial von freisense.de ganz einfach und sieht zudem auch noch sehr gut aus dabei. HABEN WILL! 😉

    Shortcode für Textmarker-Effekt zu WordPress hinzufügen

     
    • Stefan 22:23 am 16/12/2012 permalink | Antwort

      Gepaart mit Toolbox ist das dann auch in Zukunft sicher was die functions.php angeht, einzig die style.css müsste beim Designwechsel dann noch mal angepasst werden.

  • Stefan 19:18 am 13/12/2012 permalink | Antwort
    Tags: BlogIt, , , , , This, WordPress,   

    Yatter This mit Press This von WordPress. 

    Findest du den (wohl offensichtlichen) Fehler in diesem Bildschirmfoto?

    Yatter This with WordPress

    Relativ einfach zu finden und zudem kurios, der Ordner namens „BlogIt“ im Browser mit den vielen Einträgen und quasi direkt nebenan der Link mit „Yatter This“ welcher zum „Press This“ von YATTER führt.  (mehr …)

     
    • Sebastian 13:45 am 17/12/2012 permalink | Antwort

      Ich dachte schon das Tose unter den Namen der letzten Kommentare auftaucht 😉 Scheinbar kommentiere ich zu oft bei dir 😉

      • Stefan 23:41 am 17/12/2012 permalink | Antwort

        Boah, hatte ich grade eine lange Leitung bis ich deinen Kommentar verstanden hatte. 😆

        Hatte das mit den vielen Kommentaren in der Sidebar gar nicht so arg bemerkt wie DU. 😉

  • Stefan 21:04 am 27/11/2012 permalink | Antwort
    Tags: Befehlsangaben, , CatsWhoCode, Embed, gewünscht, , , Ladegeschwindigkeit, , Methode, , , , Wirrwarr, WordPress, WordPress Support,   

    Wirrwarr mit Shortcode bei WordPress… 

    Wollte eben beim BLOG ein Video von YouTube mit dem dafür mir bekannten Shortcode namens [ youtube = ] (ohne Leerzeichen natürlich) dazu einfügen, doch der verwenden des Shortcode erbrachte weder das gewünschte Ergebnis noch die gewünschte Breite des Video.

    Also bemühte ich mal wieder die Suchmaschine meiner Wahl nach „wordpress youtube shortcode“ und fand darauf hin erst mal nur den direkten Verweis zum WordPress Support. Dort wurde der selbe Shortcode beschrieben mit ein paar erweiterten Befehlsangaben im Shortcode, welche aber alle samt nicht das erwünschte Ergebnis erbrachten.  (mehr …)

     
  • Stefan 21:12 am 22/05/2012 permalink | Antwort
    Tags: , , , , , , Pepp, Post Class, , , , WordPress   

    Ein bisschen mit der WordPress Post Class herumspielen. 

    Ab und an da suche ich im Internet immer wieder nach „wordpress twenty eleven child theme“ um eben jene neuen Beiträge zu diesem Thema zu finden. Unter anderem fand ich bei dieser erneuten Suche ein paar sehr interessante Beiträge bei dem Blog Namens Digital Raindrops, auf dem viele gut erklärte Tutorials zu WordPress Themes zu finden sind. Auch wenn gleich der Blog in Englischer Sprache ist, so lässt sich selbst das sehr gut lesen da ein sehr einfaches Englisch im Text verwendet wird.

    Der Beitrag namens WordPress Post Class erweckte dann sogleich meine Aufmerksamkeit, weil mit den Post Class für WordPress hatte ich in der Vergangenheit schon manch interessante Erfahrung gemacht. Nach einem etwas tieferen Blick in den Text des Beitrags erkannte ich sofort dessen Potenzial für mich und künftige Anpassungen bezüglich dem Child-Theme für YATTER. 😀

    Ergo werde ich nun mal ein wenig mit den Code Beispielen auf dem Beitrag namens WordPress Post Class herum experimentieren, um das Child-Theme für Yatter noch etwas individueller zu gestalten. Speziell die Möglichkeit die einzelnen Beiträge jeweils farblich unterschiedlich darzustellen gefällt mir sehr gut und wird sehr bestimmt etwas mehr FARBE und auch den nötigen Pepp zu YATTER hinzufügen. :mrgreen:

     
  • Stefan 18:51 am 05/05/2012 permalink | Antwort
    Tags: 32 Spieler, 64 Spieler, , , , , , Let's Play, metzeln, , , , WordPress,   

    So jetzt probiere ich zum ersten mal den Shortcode von WordPress für YouTube aus, mit dem nachfolgenden Video von GameTube und dessen Let’s Play zu Battlefield3 für den PC!
    [youtube=http://www.youtube.com/watch?v=r4hHhcwbMb0]
    Ich freue mich schon total auf den Moment wo ich dann selber Battlefield3 an meinem schönen neuen PC im Eigenbau zocken kann. Endlich dann mal wieder gescheit metzeln in einem Ego-Shooter auf Servern ab 32 Spielern oder ganz krass mit 64 Spielern. 😈

    Dieses Video von GameTube ist allerdings nur eines von vielen zu Battlefield3 auf dem PC sowie der Let’s Play Serie dazu. Ich habe mir bisher alle Let’s Play Videos zu BF3 von GameTube angeschaut und hatte dabei immer zu derbe was zu lachen.

     
  • Stefan 11:17 am 16/04/2012 permalink | Antwort
    Tags: array, Changes, , , exclude, , Help, , Lines, n00b, Number, , solved, , , , the_loop, Try, WordPress, wpmods   

    P2 Theme and the TRY to exclude Posts from Index also called the_loop by using Tags. 

    Mal ein Beitrag auf English, weil es somit eventuell besser Kommunikation bezüglich der Sprache bei der Lösung des Problems gibt.

    Before you read the following lines, you should know that I am NOT the Best in speaking or writing English. But i tried my best, to show you my Problem with the P2 Theme by writing it in English Language.

    Using the P2 Theme for normal Blogging and instead for Micro-Blogging at the same time would bring some Problems for me in the way of sorting normal Posts and Micro-Blogging Posts in the right way.

    My Problem with this is, that i tried to figure out a way how to exclude Posts by using tags from the Index.php, also called the_loop in WordPress by itself.

    I searched the Web for „exclude post by tags from index“ and found many Answers to that Question, but the most of that would be CRAP! But there was one Result in the Search, that would maybe bring the answer for my problem.

    The article from wpmods seems to be helpful for me, but after i do a little bit of „trial&error“ while using the Help in the Text i felt so fucking lost. Nothing worked at all, not a dam bit of it. The only thing i got would be a P2 Theme with NO POSTS in it. (mehr …)

     
  • Stefan 16:58 am 25/03/2012 permalink | Antwort
    Tags: Artikelbilder, , , , Einstellung, , , , Post-Gallery, Post-Images, , sinnvoll, Spätzünder, , Verzicht, WordPress   

    Post-Images in WordPress und dessen sinnvoller Nutzen für mich als Spätzünder. 

    Post-Images oder auch Artikelbilder in Deutsch genannt, in WordPress waren bis dato immer ein Buch mit sieben Sigeln für mich, weil ich absolut keinen Sinn darin sah selbige auch nur im Ansatz zu nutzen für meine Blogprojekte. Das hat sich nun geändert, weil unteranderem mein Blogprojekt namens iFoto ohne diese Post-Images einfach mal nur Scheisse aussehen würde.

    Scheisse weil, diese Post-Images es ermöglichen zwar ein Bild innerhalb der Post-Gallery zu haben, aber selbiges eben lediglich als Post-Bild anzeigen zu lassen ohne dabei irgendwas an Werten einstellen zu müssen. Also kompletter Verzicht auf die manuelle Einstellung wie Höhe oder Breite.

    In etwa so wie bei Tumblr das ganze funktioniert, nur halt für WordPress mit dessen Möglichkeiten zusammen. Vielleicht habe ich das jetzt mal wieder zu umständlich beschrieben, aber die Kernaussage sollte dennoch klar rübergekommen sein. Post-Images sind genial!  (mehr …)

     
    • Christian 17:27 am 25/03/2012 permalink | Antwort

      Artikelbilder sind was fürs Auge, deshalb auch zu empfehlen. Was ich aber nicht mehr unbedingt brauche sind die Post Formate. Benutze ich eh kaum.

      • Stefan 20:23 am 25/03/2012 permalink | Antwort

        Und da das Auge bekanntlich mit isst, sind Artikelbilder richtig gut! 😀

        Was ich aber nicht mehr unbedingt brauche sind die Post Formate.

        Meiner Ansicht machen diese Post-Formate nur dann sinn, wenn das Blog-Theme dafür oder dahingehend passend optimiert ist. Andernfalls sieht das nicht nur scheisse aus, sondern bringt auch überhaupt gar nichts.

        • Christian 23:02 am 25/03/2012 permalink | Antwort

          So siehts aus. Da mich aber auch der sogenannte Tumblr (wenn ich dieses Wort schon lese) Stil nicht im Entferntesten mehr hinter dem Ofen hervor lockt, brauch ich den Mist auch nicht.
          Artikelbilder aber dagegen schon.

    • Christian 02:44 am 26/03/2012 permalink | Antwort

      Egal, ich scheißr drauf. 😀

  • Stefan 20:54 am 28/02/2012 permalink | Antwort
    Tags: , , , , , , , Per Søderlind, , , , Scribu, Selbsthilfe, , , WordPress   

    Front-End Editor für WordPress gibt es als Plugin oder als Code zum manuellen selbst einbauen. 

    Durch meine wiederkehrende Suche nach einer für mich passenden Möglichkeit aus dem Frontend von WordPress heraus neue Artikel schreiben zu können, fand ich schliesslich sowohl die Lösung als Plugin wie auch als Code zum selbst einbauen.

    Vorteil der beiden Lösungen ist, das diese Funktionserweiterung bei jedem WordPress Theme funktioniert und somit das ganze ergo einfach zu bedienen ist.  (mehr …)

     
    • Seimen 15:28 am 24/05/2012 permalink | Antwort

      Hi Stefan,

      danke für deinen Artikel. Ich bastel gerade eine Vereinsseite mit dem TwentyEleven-Template und habe ein ähnliches Problem. Ich habe allerdings herausgefunden wie und wo ich den Codeschnipsel einbauen muss.

      In meinem Fall war es erforderlich, daß Autoren nur in einer speziellen Kategorie neue Artikel erstellen sollen. Startseite sowie alle anderen Kategorien sollen nicht im Frontend editierbar sein. Daher hab ich einfach ein eigenes Kategorie-Template für diese Kategorie erstellt.

      Da das TwentyEleven-Template ja schon ein globales Kategorie-Template (category.php) bereitstellt habe ich mir die ID der entsprechenden Kategorie rausgesucht und die Datei category.php schlicht verdoppelt und in category-id.php umbenannt. Wobei das „id“ für die ID-Nummer der Kategorie steht. Hat die Kategorie z.B. die ID „5“ heisst das Kategorien-Template demnach „category-5.php“. dasselbe funktioniert übrigens auch mit der „archive.php“ falls kein Kategorie-Template vorliegt…einfach kopieren…in „category-id.php“ umbenennen und hoch damit…den Rest macht WP selbst und erkennt dieses Template entsprechend als eigenes Template NUR für diese Kategorie an.

      Genug geschwafelt…

      Der erforderliche Codeschnipsel

      kommt hierbei direkt nach

      und vor

      Sieht dann fertig so aus:

      ...blablablubber

      Funktioniert toll! Ein Dummy-Artikel wird generiert mit dem Titel „Leer“, Content „Leer“ und unten steht „veröffentlicht in ….blabla“…alles editierbar !! Soweit super…dachte ich…

      Dummerweise kann ich da reinschreiben was ich will…nix davon wird gespeichert bzw. in der DB hinterlegt…lade ich die Seite neu ist alles wech? Schau ich im Backend unter „Alle Artikel“…auch nix? Also stehe ich nun vor dem Problem, daß dir womöglich als nächstes sauer aufstoßen würde….

      Vielleicht hast du ja bis dato das Problem schon gefixt und bist auch auf meines gestoßen? Wäre dir über jede Hilfestellung sehr dankbar…

      Gruß
      Seimen

      • Stefan 23:10 am 25/05/2012 permalink | Antwort

        Hallo Seimen,

        leider muss ich dich in der Hinsicht enttäuschen, denn bisher habe ich das genannte Problem nicht lösen können. 🙁

        Allerdings habe ich nach ein paar Tagen des herum experimentieren das ganze auch sein gelassen sowie das ganze Thema in die virtuelle TONNE getreten. 😈

        Dennoch finde ich es schade, das diese eigentlich gute Idee bisher nicht so in dem Maße wie ich mir das vorgestellt habe funktioniert hat. WARUM AUCH IMMER!

    • Seimen 18:34 am 25/05/2012 permalink | Antwort

      Die Code-Funktion funktioniert leider nicht richtig?

      • Stefan 23:05 am 25/05/2012 permalink | Antwort

        Leider scheint dem wohl so zu sein, das WordPress deinen ganzen eingefügten CODE gefressen hat beim kommentieren. 😯

        Hatte das schon mal, aber das passiert komischer weise nur sporadisch, zumindest mir, das WordPress den CODE quasi verschluckt beim kommentieren oder Posten. 🙄

  • Stefan 14:38 am 22/02/2012 permalink | Antwort
    Tags: , , , , , , , , WordPress   

    WAS ich WILL und NICH WILL in Zukunft beim Bloggen! 

    2012 ist für mich DAS JAHR schlecht hin, weil derbe Veränderungen anstehen bei mir im Bezug auf die Verwaltung meiner Projekte. Weil ich KEINEN BOCK mehr auf WordPress habe, da das System immer schlimmer wird von dem ganzen Kram der da reingepackt wird und dergleichen.

    Anstatt mal auszumisten kommt mit jeder neuen Version irgendein neuer SCHEISS an Funktionen dazu, welche nicht mal mehr so einfach per Klick abgeschaltet werden können sondern fix und fest im System stecken. ICH MAG DAS NICHT!

    Also brauche ich eine Alternative, die meine Minimalanforderungen erfüllt was das Publizieren im Internet auf meinem eigenen Webspace angeht. Im Endeffekt will ich was haben das FUNKTIONIER UND ZWAR EINFACH ohne das ich viel in irgendeinem ADMIN-Interface im Backend rummachen muss.

    Am liebsten wäre mir ein System, das so aussieht wie das P2-Theme vom Frontend her und wo es ausser den notwendigsten Einstellungen im Backend sonst nichts gibt. Mit notwendigste Einstellungen meine ich zum Beispiel so Sachen wie, Name des Blog und Strukturen der Links und dergleichen, so Zeug halt. Aber wirklich halt beschränkt auf das absolut notwendige, mehr nicht.

    Vor allem kein überfrachtetes Dashboard wo ich haufenweise Zeug sehe, was ich definitiv nicht wissen will oder brauche und das mich eh nur ablenkt vom Bloggen. So fix wie das P2 Theme will ich was haben, einfach schreiben und bei Bedarf was hochladen an Medien und sonst nix. GIBT ES DAS?

    Ohne eine Datenbank oder mit Datenbank ist mir dabei vollkommen egal, weil um Speicherplatz mache ich mir keine Sorgen, da habe ich eh fix 10GB vom Hoster aus zur Verfügung und von erst dann ein Problem wenn meine Projekte diese Größe durch reine Beiträge erreichen. Wobei dann wahrscheinlich irgendwas ganz arg schief läuft! 😛

    Vielleicht ne IDEE von DIR dazu?

     
  • Stefan 11:25 am 20/02/2012 permalink | Antwort
    Tags: , , aufschreiben, , , , , Gewöhnungszeit, , , popelig, , , WordPress   

    Mal eben kurz notieren funktioniert noch nicht so ganz. 

    So ganz schaffe ich es bisher noch nicht, die vielen Gedanken welche mir durch den Kopf schwirren entsprechend aufzuschreiben. Weil wenn ich selbige Gedanken dann aufschreibe, kann ich diese dann auch entsprechen weiter verfolgen und vergesse selbige nicht quasi umgehend wieder wegen einem neuen Gedanken. 😉

    Nur bisher habe ich mich noch nicht richtig mit dem Gedanken an sich angefreundet selbige in kurzer und prägnanter Form hier zu publizieren. Das liegt aber auch daran, das ich mit der WordPress Applikation für mein Galaxy Note noch nicht so richtig warm geworden bin und das liegt nicht daran das die App was nicht könnte. Ganz im Gegenteil, den auf dem Androiden funktioniert die App um weiten besser als auf dem popeligen damaligen iOS! 😉

    Wahrscheinlich brauche ich einfach nur ein bisschen Gewöhnungszeit an das ganze sowie das P2 Theme hier und dessen Fokus auf das wesentliche. Weil das tut das P2 Theme definitiv, mich fokussieren auf den Text, weil ich rein im Frontend schreibe und sonst mich gar nicht mehr in das Backend dafür bewege.

     
  • Stefan 18:22 am 15/02/2012 permalink | Antwort
    Tags: , , Hilfegesuch, , , , , Postbox, , Quicktags, , Verzeichnis, WordPress   

    Quicktags im Frontend des P2 Theme? 

    Für den Kommentarbereich habe ich Quicktags schon im Einsatz mittels Plugin für WordPress und selbige Quicktags will ich auch im Frontend des P2 Theme haben. Nur wie stelle ich das an, dass selbige Quicktags auch für das P2 Theme in dessen Frontend nutzbar werden bei der Postbox?

    Im Plugin-Verzeichnis von WordPress.org habe ich bisher nichts passendes dazu gefunden, ausser halt die üblichen Plugins um Quicktags im Editor im Backend entsprechend zu verändern oder dergleichen. Per Suchmaschine habe ich bisher noch nicht in dem Umfang danach gesucht, weil die meisten Suchergebnisse meistens auf oben genannte Backend Sache verweisen.

    Warum ich diese Quicktags, welche du beim schreiben eines Kommentar sehen kannst, auch für die Postbox des P2 Theme haben will ist ganz einfach erklärt. Weil ich nicht für jeden gesetzten Link extra immer zu den ganzen Linkcode manuell per Hand schreiben will und weil es bei vielen Links im Text ätzend lange dauert.

    Von daher mal ein Hilfegesuch von mir zu diesem Problem an DICH! 🙂

    Wenn du eine Idee dazu hast, wie ich dieses Problem mit den Quicktags im Frontend in bei der Postbox des P2 Theme lösen kann, dann ab damit in die Kommentare. Links und kurze Tutorials nehme ich auch sehr gerne. 😀

     
c
compose new post
j
next post/next comment
k
previous post/previous comment
r
reply
e
edit
o
show/hide comments
t
go to top
l
go to login
h
show/hide help
Shift + Esc
cancel